National Panasonic 270C II an Dual 1228

+A -A
Autor
Beitrag
Wotan_der_Erste
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jun 2007, 13:38
Moin,

Habe mir in E-Bucht einen Plattenspieler Dual 1228 geschossen, an welchem selbigen als TA System mit der Bezeichnung0 "National Panasonic 270C II" installiert ist.

Ist dies denn ein halbwegs brauchbares System und weiss jemand zufällig wie ich die sog. Auflagekraft am Plattenspieler Rädchen (reicht von 1-5) einstelle?

Was mir (allerdings mit wenig Erfahrung in Sachen Plattenspielern) noch etwas komisch erscheint ist folgendes: die Nadel bzw. das Metalldingens, auf welchem der Diamant sitzt, scheint mir ungewöhnlich beweglich, d.h.: wenn ich das TA-System auf die Schallplatte absetze, setzt diese auf, dann gibt diese nach und das TA-System scheint sich mit dem Gewicht daraufzulegen. Ist das ganz normal oder ist da eventuell was kaputt? Will ja nicht meine schönen LPs ruiniern..

Lieben Dank und Schönes Wochenende Euch allen!
Euer Onkel Ludwisch


[Beitrag von Wotan_der_Erste am 09. Jun 2007, 13:45 bearbeitet]
pet2
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2007, 13:53
Hallo,

wenn Du schon fragst wie man das Auflagegewicht einstellt, vermute ich einfach mal, daß Du jetzt mal so gar nichts eingestellt hast, daß dann die Nadel einsinkt ist wohl eher normal.
Hier:
http://wega.we.funpic.de/1228/
findest Du die Bedienungsanleitung.
Tu Dir selbst und Deinem 1228 den Gefallen und lies sie aufmerksam durch .

das National/Panasonic/Technics EPC-270C-II ist ein recht gutes System.
Leider gibt es in Deutschland fast nur noch Nachbaunadeln zu kaufen.
Ich habe es auf einem Dual 1229 mit dieser Nachbaunadel:
http://www.williamth..._83&products_id=1567
montiert.
Mir gefällt der Klang ausnehmend gut, habe aber keinen Vergleich zu einer Originalnadel.

Gruß

pet
WenigWatt
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jun 2007, 13:58
Hallo
die Anleitung zum 1228 fidest Du hier
Deiner Beschreibung nach ist das Auflagegewicht viel zu hoch eingestellt,oder die Nadel hinüber.Beim Epc 270 handelt es sich um ein einfacheres Standardsystem,das aber nicht optimal zum Tonarm passt. Ein Ortofon Omb10 oder besser Omb20 wäre wohl vorzuziehen. Würde aber zunächst mit Hilfe der Bedienungsanleitung den Tonarm einstellen.Wenn dann das System immer noch durchsackt ist die Nadel defekt.Zum Preis der Ersatznadel(originale sind rar) gibts auch schon ein Omb10.
Gruß Micha
P.s.war wohl zu langsam


[Beitrag von WenigWatt am 09. Jun 2007, 14:00 bearbeitet]
pet2
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2007, 14:11
@WenigWatt:

nicht nur das .
Das EPC-270 CII System ist einige Klasse über dem OMB 10 zu sehen.
Montiert war ursprünglich auf Technics Plattenspielern der Oberklasse (Sl-1900 etc.).
Es gab von Technics ganz klar bessere Systeme, aber bereits dieses kann man locker in die heutige 100 € Klasse stecken.
Tatsächlich ist die effektive Tonarmmasse beim 1228 etws niedriger als beim 1229.
Mittelschwer ist der Tonarm aber dennoch, das EPC-270 passt sogar ganz hervorragend .

ich kann es aber heute Abend mal ausprobieren, habe ja alles da, sogar ein OMB 10 .


Gruß

pet
WenigWatt
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jun 2007, 14:20
Hallo,
@pet2 habe selber einen Sl 1500 mit EPC 270II und halte dessen Arm Für schwerer als den von meinem Dual 1219,in dem sowohl ein Grado Prestige silver als auch ein Shure V15III bessere Ergebnisse bringen als das EPC,das mir im SL 1500 durchaus gefällt.Das OMB 10 kann man mit der DN 168 Nadel noch ordentlich liften.
Gruß Micha
P.s.noch ein link damit wärs immer noch günstiger als ein OM 20 super


[Beitrag von WenigWatt am 09. Jun 2007, 14:27 bearbeitet]
pet2
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2007, 14:39
Hallo,

also mal abgesehen davon, daß ein OMB 10 an einem Headshell eines Dual 1228 verboten aussieht, halte ich ein solches System für nicht besser.
In den Prospekten vom 1219 und 1229 befindet sich eine Resonanztabelle.
http://wega.we.funpic.de/1219p/
Danach ist man auch mit einer geringeren Comliance als sie die Ortofon OMs aufweisen noch im grünen Bereich.
Damals war es in Mode eine möglichst geringe Auflagekraft anzugeben.
Das ließ sich am besten durch eine höhrere Comliance erreichen.
Die in der Cartridge Database für die Technics Systeme angegbene Compliance von 10 darf man nicht überbewerten.
Zum einen gibt und gab es verschiedene Meßmethoden, zum anderen sind sehr viele japanische Systeme so angegeben.
Ich habe auf einem 1219 z.Zt. ein ADC 550XE montiert (Co=30),
auf einem anderen 1219 z.Zt. ein Philips 401 (Co=20) und auf einem 1229 das Technics EPC-270E (Co=10).
Funktionieren tut das alles .
Mein OMB 10 und OMB 20 verwende ich auf einem Thorens mit einer effektiven Tonarmmasse von 7,5 Gramm, da passen sie dann wirklich gut .

Gruß

pet

edit:
Hier:
http://www.williamth...179&products_id=1870
gibt es ein ganzes OMB 20 deutlich günstiger


[Beitrag von pet2 am 09. Jun 2007, 14:42 bearbeitet]
WenigWatt
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jun 2007, 15:24
Hallo,
ein OMB in diesem Tonarm sieht in der Tat gewöhnungsbedürftig aus.Fürs OMB spricht,daß es noch Originalnadeln gibt. Zu dem Preis aus Deinem Link kann man die Überlegung mit dem OMB10 streichen. Ich habe geschrieben,daß das EPC 270 nicht optimal passt,nicht daß es überhaupt nicht funktioniert. Eine neue Nadel wäre auf jeden Fall empfehlenswert. Meine Empfehlung resultiert aus meinen Höreindrücken und ist somit subjektiv
Gruß Micha
Wotan_der_Erste
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jun 2007, 10:34
Hallo:

lieben Dank für die netten Rückmeldungen!

meine Frage bzgl. der Auflagekraft zielte allerdings ganz konkret daraufhin, auf welchen Wert diese bei besagtem Panasonic gesetzt werden sollte?

Die BA habe ich freilich gelesen und das Rädchen drehen kann ich auch schon

Habe übrigens auch das grüne Dingens unter dem System installiert, also womöglich der Nadelnachbau von Williamthakker?

Habe die Auflagekraft momentan nur auf 1 gestellt.
Das Einsinken bzw. Nachgeben des Nadelträgermetallstiftes (oder nennt man wie?) mit hieraus resultierendem Sichdarüberlegen des TA-Systems macht mir dennoch nach wie vor etwas Sorgen, obschon die Testplatte sauber abgespielt wird (wofür der arme James Last alles herhalten muß..)

Liebe Grüße,
Euer Onkel Ludwisch
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 10. Jun 2007, 11:00
Hallo!

Das EPC 270C II sollte mit einer Auflagekraft von 1,8-2 Gramm gefahren werden da es für diesen Bereich konzipiert ist, bei einer geringeren Auflagekraft besteht die Gefahr einer Beschädigung der Schallplatten. Das Nadelträgerröhrchen darf bei dieser Auflagekraft ca. 0,5 mm nachgeben. der Kuststoff des Nadelträgers sollte sich also noch gute 1,5 mm über der Schallplattenoberfläche befinden. Wenn das bei dir nicht so ist ist wahrscheinlich der Dämpfergummi deiner Abtastnadel im Eimer und die Nadel sollte ausgetauscht werden. Oder aber die Auflagekraft ist nicht korrekt eingestellt, b.z.w. der Tonarm wurde vor der Einstellung der Auflagekraft nicht richtig ausbalanciert. Am einfachsten prüft man das selbstverständlich mit einer flachen Feinwaage. Wenn du keine hast würde ich dir raten die gesamte Prozedur des Ausbalancierens und der anschließenden Einstellung der Auflagekraft. (Erfolgt wie von pet2 schon angeführt bei Dual nicht über das Kontergewicht sondern separat über eine Feder und wird mit dem seitlichen Rad eingestellt)

MFG Günther
pet2
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2007, 12:57
Hallo,

ich tipe wie Hörbert, eigentlich auch auf einen defekten Nadelträger.
Es kann bei Dual Plattenspielern aber auch passieren, daß das Auflagekraftrad durch einen mißglückten Eingriff in die Tonarmlagerung nicht mehr richtig justiert ist und falsche Werte anzeigt.
Habe ich nur einmal erlebt, als ich für 50 Cent einen Dual 491 vom Flohmarkt gerettet habe.
Da hatte sich jemand an den Lagern zu schaffen gemacht.
Üblich ist dann aber eigentlich, daß eine geringere Auflagekraft, als angezeigt, erzeugt wird.
Wenn irgendwie möglich würde ich das mal mit einer Tonarmwaage überprüfen .

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1228 - Stroboskopscheibe
Ak1987 am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  3 Beiträge
System für DUAL 1228
output am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  24 Beiträge
Einsteiger Tipps Dual 1228
Sfu am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  20 Beiträge
National Panasonic SH 3090L Gut Schlecht?
Hermunda am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  8 Beiträge
National Panasonic EPC-450C-II 4 Kanal
TheEagle am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  16 Beiträge
Dual 1228 vs. ITT 8015
Floristiger am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  5 Beiträge
Dual
Dualbieter am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2017  –  6 Beiträge
Dual 1228
Cha am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  5 Beiträge
Dual 1228
Coffmon am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  10 Beiträge
Alternativen zum EPC (National Panasonic) 270 C-II
TmmMllr am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBiggi0001
  • Gesamtzahl an Themen1.389.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.455

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen