Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonkopf woher? (für Tonbandgerät)

+A -A
Autor
Beitrag
JavaBunch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2004, 07:56
Hi, konnt ihr mir ne Adresse nennen, wo ich Tonköpfe für mein altes Tonbandgerät (HiFi-Hpilips 9199) her bekomme?
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 19. Jan 2004, 09:53
Hi,

am besten ersteigerst Du dir bei Ebay ein gleiches oder bauähnliches ganzes Gerät. Selbst wenn noch irgendein Händler solche Tonköpfe auf Lager hätte, wären sie wahrscheinlich teurer als eine ganze Ersatzmaschine.

Grüße,

Zweck
JavaBunch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 11:06
Was schätzt du würde so ein Gerät kosten?
Ich lehne eBay.de ab.
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 19. Jan 2004, 12:06
Ich kenne das 9199 zwar nicht, aber wenn es nicht gerade ein Spitzenmodell wie das N4450, N4520 oder N7300 ist, bleiben die Preise für Philips immer relativ niedrig. Bei älteren Oberklasse-Modellen wie dem N4510 oder Röhrengeräten sind Preise von 20 Euro oder weniger üblich.

Ebay ist ein Sammler-Paradies, man muss es nur zu nutzen wissen. Seltene, aber gefragte Stücke erreichen teilweise astronomische Preise, aber die kleineren, damals häufiger verkauften Modelle gehen oft als Schnäppchen weg, weil die Nachfrage nicht da ist. Man darf natürlich nicht zu viel erwarten, wenn ein Laie seinen Dachbodenfund leichtfertig als voll funktionsfähig deklariert, aber böse Absicht steckt fast nie dahinter. Durchschnittlich ist der Erhaltungszustand der bei Ebay verkauften Geräte besser als bei Flohmarktware, aber neuwertiges und fachmännisch generalüberholtes ist eher die Ausnahme.

Grüße,

Zweck
JavaBunch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jan 2004, 09:24
HI, ich danke euch für euren Rat, ich kucke dann doch mal in eBay nach ob ich ein Baugleiches gerät finde.
Wie kann ich überprüfugen ob ein anderes Modell baugleich ist? Ist habe nicht so viel Ahnung von Tonbandgeärten
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jan 2004, 18:16
Die Köpfe sollten nicht das Problem darstellen (wie vorher gesagt Ebay, Flohmarkt, I-Net, oder ähnlich). Wer baut dir die Köpfe ein? Kannst du sie justieren? Hast du ein DIN-Bezugsband, Messgeräte, etc?

Gruß
JavaBunch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2004, 22:02
Ne hab eigentlich weder noch, ist der Einbau so schwirig.
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jan 2004, 22:17
Also, es siht ja folgendermassen aus:

Die Köpfe bestehen ja aus mind. 2 Spuren in verschidenen Spurlagen (bei 4 oder 2 Spur.
Diese Spur muss ja bei Gerät a genauso sein wie bei Gerät B (Sonst könntest du ja deine Aufnahme nur bei dir wiedergeben!). Aus diesem Grund gibt es DIN-Bezugsbänder. (DIN 45500 ? ). Nach diesen Paramter werden deine Köpfe justiert. Abstand zum Band, horizontal oder Vertikal. Auserdem müssen deine Verstärker (Aufnahme und Widergabe) an den / die neue Köpfe eingestellt werden. Dann noch auf das verwendete Band einmessen und, und, und , und , und , und, und.
Wenn du all diese Punkte beachtest dann ist die TINBANDMASCHINE (meines erachtens) eines der (wenn nicht sogar das) Beste Aufnahmeverfahren! Und eis bedenke :
K O P I E R S C H U T Z ? ? ? ? Was ist das :-)

P.s: Wenn du lust hast, kann ich mich disen Problems (natürlich gegen kleine Obolus, fast Selbstkostenpreis) annehmen. Du müsstes dich dann allerdings um den transport und um die Ersatzteilmaschine kümmern.
JavaBunch
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mrz 2004, 17:34
Danke für deine Hilfe und sorry dass ich erst jetzt schreibe, doch ich glaube das rentiert sich bei so nem alten und noch nicht mal besonders gutem Gerät nicht.
rolie384
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mrz 2004, 18:31
Hallo JavaBunch,

schon mal an das "Läppen" (Feinschleifen) der Köpfe gedacht. Wenn sie noch nicht ganz runter sind kann das ganz gut funktionieren. Die Anleitung dazu gibts im Nezt auf einer der Revox Seiten.

Der Link zu dieser Seite steht auch auf www.tonbandwelt.de

Falls es Dich interessiert und nicht fündig wirst, kannst Du mir ja eine Mail schicken.

Viele Grüße,

Rainer
JavaBunch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mrz 2004, 19:09
@ rolie384

Was versteht man unter "Läppen"? Ich kenne mich mit Tonbandgeärten nicht so gut aus. Kannst du mir das Prinzip erklären?

Dankeschön für deine Hilfe.
rolie384
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mrz 2004, 00:03
Hallo JavaBunch,

mit dem "Läppen" ist das schleifen eines abgenutzten Tonkopfes gemeint. Wenn ein Tonkopf ungleichmäßig abgeschliffen ist, dadurch der Band Kopf Kontakt nicht mehr ausreicht um eine ordentliche Funktion zu gewährleisten, kann man zur Not sogar von Hand den gesamten Kopfspiegel wieder glatt schleifen. Solange der Kopf nicht soweit herunter ist, das der Kopfspalt dabei schon breiter geworden ist, hat man eine gute Chance.

Bei 2 Teac Maschinen habe ich das nun schon gemacht.
Bei einem alten Grundig TS 1000 Kopf hat es nicht mehr geholfen, der war schon zu abgenutzt.

Die genaue Anleitung solltest du bei einem der Revox Links auf www.tonbandwelt.de finden.

Es ist eigentlich gar nicht schwer. Wichtig ist eine Glasplatte als Untergrund und ganz ganz feines Schleifpapier.

In Italien gibt es auch eine Fa., die um die Kopfspule wieder einen neuen Kopf baut. Die Kosten sind vermutlich wesentlich höher als eine Schlachtmaschine. Link zu dieser Fa. auch auf tonbandwelt.

Falls Du die Anleitung nicht findest, kann ich sie Dir auch schicken. Schick mir dann ´ne Mail.

Viele Grüße,

Rainer (rolie384@surfeu.de)
JavaBunch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Mrz 2004, 07:55
Dankeschön für deine Hilfe, ich kuck jetzt mal auf der Homepage nach ob ich die Anleitung finde
War echt ne gute Erklärung von dir!

LG Thommy
rolie384
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mrz 2004, 10:38
Hallo JavaBunch,

damit du schneller fündig wirst, schau bei Tonbandwelt.de unter diverses und dann unter FAQ.

Öffne den Link der Tonkopf ist abgeschliffen, was nun und dann den extra Text dazu.

Viel Erfolg,

Rainer
JavaBunch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Mrz 2004, 16:35
@Rainer

Kannst du mir doch bitte die Anleitung per E-Mail schicken?

An: KnockDown@web.de

Danke im Vorraus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonkopf Dual 1019
Rookie1982 am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  9 Beiträge
DUAL 606 TONKOPF ANSCHLUSS?
sam2033 am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  3 Beiträge
Arg verschmutzter Tonkopf
darkphan am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  7 Beiträge
Tonkopf --> Wackelkontakt? brauche Hilfe.
filzkopf am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  4 Beiträge
Tonbandgerät für Einsteiger - Kaufberatung erwünscht
FireandIce1973 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  9 Beiträge
Einfaches Tonbandgerät Kaufberatung
Alex535 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  17 Beiträge
Akai GX 210 D - Tonkopf
Torsten4 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Tonkopf justieren Blaupunkt RC 1950 ???
bluepoint am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
Dual Tonkopf für Dual CS 714Q
weckdienst am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  2 Beiträge
Tonbandgerät zur Aufnahme verschiedener Schallquellen
turntablo am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ultimate

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.850