Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Arg verschmutzter Tonkopf

+A -A
Autor
Beitrag
darkphan
Inventar
#1 erstellt: 14. Jun 2009, 14:45
Jahrelang hab ich es gut wie gar nicht mehr benutzt, dann ein paar alte Kassetten digitalisiert, den Tonkopf wie früher immer schön mit Alkohol sauber gemacht. Doch das wohl einmal vergessen - und prompt hat sich der braune Schmodder auf meinem ONKYO TA 2550 festgesetzt. Kriege ihn mit Isopropanol nicht weg.

Hat jemand ein Geheimrezept für solche schwierigen Fälle?

THANX!
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jun 2009, 15:58
Guten Abend .
Das muss dann aber schon "besonderer" Dreck sein ...
Andererseits löst Alkohol wohl fettigen "Dreck" besonders gut - andere Stoffe dagegen schwerer oder auch garnicht.
Versuch mal ganz normalen Spiritus, der löst auch Verschmutzungen welche der reine Alkohol (Isopropanol, Methanol) nicht los bekommt .
Ansonsten wäre für den "ersten Durchgang" (= quasi Vorwäsche) eine Mischung aus 70 % Isopropanol mit 30 % destilliertem Wasser als "Einweichlösung" auszuprobieren - danach dann mit reinem Isopropanol nachreinigen (wegen der zurückbleibenden Wasserreste der ersten Mischung = Oxidationsgefahr) .

MfG

Andreas
darkphan
Inventar
#3 erstellt: 16. Jun 2009, 13:24
Danke für die Tipps!

Da ich das Gerät immer gepflegt hab, kann der Dreck nur von den 20 bis 30 Jahre alten Chrom- oder Ferrokassetten kommen.

Werde mir mal Spritus besorgen...

Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2009, 18:59
Hallo,

nun, man kann auch vorsichtig mit einem Streichhölz (natürlich nicht die Schwefelseite) am Kopf reiben.
Hatte ich auch schon mal, dass ein Dreck-Batzen direkt am Kopfspalt einfach nicht weggehen wollte mit Spiritus.

Gruß
Bernhard
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jun 2009, 19:40

Bertl100 schrieb:
Hallo,

nun, man kann auch vorsichtig mit einem Streichhölz (natürlich nicht die Schwefelseite) am Kopf reiben.
Hatte ich auch schon mal, dass ein Dreck-Batzen direkt am Kopfspalt einfach nicht weggehen wollte mit Spiritus.

Gruß
Bernhard


Guten Abend .
Stimmt - Das ist auch eine Vorgehensweise für "Superdreck" .

MfG

Andreas
darkphan
Inventar
#6 erstellt: 16. Jun 2009, 21:56
Mit Wattestäbchen hat's bisher nicht geklappt, weiches Holz also...

Thx nochmal!


[Beitrag von darkphan am 16. Jun 2009, 21:57 bearbeitet]
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jun 2009, 04:06

darkphan schrieb:
Mit Wattestäbchen hat's bisher nicht geklappt, weiches Holz also...

Thx nochmal!


... hat Bernahard doch geschrieben .

MfG

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonkopf --> Wackelkontakt? brauche Hilfe.
filzkopf am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  4 Beiträge
Tonkopf justieren Blaupunkt RC 1950 ???
bluepoint am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  5 Beiträge
Klinke statt Tonkopf - geht das?
hannisteck am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  17 Beiträge
MC Tonkopf mit Balance Problemen
Duke64 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  3 Beiträge
Akai GX 210 D - Tonkopf
Torsten4 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Aus einem Tonkopf ein Line-in machen
Burning.Spike am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  4 Beiträge
Messung von Ultraschallschwingungen mit einem Tonkopf
JFK81 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  6 Beiträge
Montage Tonkopf Thorens TD160
hansstuck am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  2 Beiträge
td 124, magnetischer Sub-Plattenteller, Tonkopf
musicus_ch am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  5 Beiträge
Tonkopf-Verschleiß bei Tape Decks
Flottertje am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.036