Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatznadeln aus Japan ?

+A -A
Autor
Beitrag
killnoizer
Inventar
#1 erstellt: 29. Sep 2008, 15:16
Hat jemand schonmal diese Webseite besucht oder dort Nadeln bestellt ?

http://www.export-japan.com/marketing/stylus/index.php?cPath=2


Ich benötige für verschiedene ALTE Tonabnehmer neue Nadeln .


Gerrit
joba
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2008, 15:48
jepp. ich habe dort eine VN35HE für mein V15III bestellt. Hat eine gefühle Woche gedauert und ist eine prima nadel. nette kommunikation und sehr vertrauswürdig (jedenfalls fand ich das).

viele grüße

joba
chromlazi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Sep 2008, 17:13
Hallo
Ich werde das Gefühl nicht los, daß speziell für das Shure V15
die gleichen Nadeleinschübe es auch beim C-----d gibt
nur zu einen Bruchteil des Preises.
"special Tracking" ist halt ein weitlaüfiger Begriff.
Ich habe mal nur so aus Neugier die von C......d gekauft, bin ganz zufrieden...
Einen Versuch ist es aufjedenfall wert.

gruss
Mimi001
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Sep 2008, 07:10
Hallo,
habe morgens immer eine lange Leitung.
Kommt zwischen das c und das d folgende Buchstaben: onra ?

Gruss
hifi-zwerg
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2008, 07:39
Hallo,


Ich werde das Gefühl nicht los, daß speziell für das Shure V15
die gleichen Nadeleinschübe es auch beim C-----d gibt


Worauf baust du dein Gefühl. Nachbaunadeln für das V15III gibt es jede Menge (meist zwischen 15 und 30€). Die Qualität soll stark schwankend sein (sogar bei gleichem Hersteller). Die Jico Nadeln, insbesonders die mit dem SAS Schliff haben einen recht guten Ruf und sollen zu den wenigen (oder gar die einzigen) gehören die Qulitativ in den Bereich der Originalnadel kommen.

Ob sich das viele Geld für eine Nachbaunadel lohnt oder od der Umtieg auf ein aktuelles System vielleicht vorteilhafter ist ist ein anderes Theme.

Zur Frage, ich habe noch nicht bei Jico bestellt, aber zu dem Thema wude scho viel geschrieben (SuFu mit Stichwort Jico oder SAS).

Gruß
Zwerg

Edit: Link ergänzt


[Beitrag von hifi-zwerg am 30. Sep 2008, 07:41 bearbeitet]
kuni1
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2008, 11:47
Hi zusammen,

habe dort auch schon bestellt, ist absolut problemlos abgelaufen. Ware war nach ca. 1 Woche bei mir, alles wie geordert.

Bei den Jico Nadeln mußt Du auf die Type aufpassen.
D.h. die normalen Nadeln gerade dort zu kaufen macht vielleicht nicht unbedingt Sinn. Wenn es um die speziellen SAS Typen geht aber u.U. schon.

Normale Nadeln kosten bei Jico m.E.n. nur unwesentlich mehr, als andere Nachbauten in D -> lohnt sich also nicht.

Die SAS Nadeln sind aber durch den günstigen Versand und den niedriegen Dollarkurs durchaus eine Bestellung aus Japan wert, vorausgesetzt mal legt wert auf eine hochwertigere SAS Nadel.

Ich hatte dort eine SAS Nadel für mein Shure V15III und eine normale Nadel für mein Shure M75 bestellt. Letzteres weil dadurch die Versandkosten auch nicht mehr wurden.

Beide Nadeln sind tadellos und die SAS Type spielt im V15III schon detailreicher als meine vorhergehende Nachbaunadel (von der ich aber nicht weis, von wem die war).

Über V15III Nadeln und die Ähnlichkeit der SAS Nadel zur Originalen findest Du zig Beiträge. Das muß jeder selbst entscheiden, ob er den Mehrbetrag hinblättern will.
chromlazi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Sep 2008, 15:15
Wie gesagt, ich kann mich auch irren.
Aber hier die Jico Nadel:
http://www.lpgear.co...6&Category_Code=JICO

und hier die von mir aus bei Konrad oder bei x-beliebigen Nadelversender, hier als Beispielvon Williamthaker:
http://www.williamth...-69-114_p1945_x2.htm
In meinen Augen absolut identisch.

Man ist sowieso immer etwas skeptisch was Preisgestaltung im Hifi-Bereich angeht, ich wäre für die Jico-Nadel nicht bereit diese Summe zu Zahlen, man hat genug gleichwertige, wenn nicht sogar bessere Alternativen in punkto Tonabnehmer.
Aber das ist ein anderes Thema, und Musik klingt bei jeden anders, auch die Tagesstimmung ist von Beduetung, an manche Tagen klingt eine Anlage grausam, am andern Tag ist es sogar High-End.

gruss
kuni1
Stammgast
#8 erstellt: 30. Sep 2008, 17:01
Hi Chromlazi,


chromlazi schrieb:
Wie gesagt, ich kann mich auch irren.
Aber hier die Jico Nadel:
http://www.lpgear.co...6&Category_Code=JICO

Das mag täuschen.
Ich habe meine VN35HE mit SAS Nadel bei Jico direkt bestellt.
Das war diese hier:
http://www.export-japan.com/marketing/stylus/product_info.php?cPath=18&products_id=1047

Wenn Du dort das Bild vergrößerst, dann kommt auch die gleiche Abbildung. Wenn Du die SAS Nadel dann aber im Original in den Händen hällst, dann wirst Du feststellen, daß der Nadelträger viiieeeeeeel dünner ist. Das Bild zeigt also nicht 100% die Nadel die Du bekommst - zumindest nicht auf der Jico Seite. Was die anderen verschicken kann ich nicht sagen.

Das Thema wurde übrigens hier
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-449.html
auch schon mal diskutiert, auch die Sache mit dem dünnen Nadelträger.
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 30. Sep 2008, 17:11
Hallo!

@chromlazi

Ich denke nicht das die SAS-Nadel mit der Conrad oder Takker Nachbaunadel identisch ist. Es gibt allerdings noch eine recht interessante Alternative: http://www.schallpla...uild_Shibata2660.htm Hier wird der ursprüngliche Nadelträger der Nachbaunadel gekappt und ein feineres, dünneres Röhrchen mit dem Shibata-Stein eingeschoben. Klassisches Retipping eben wenn der ursprüngliche Nadelträger noch vorhanden ist.

Ansonsten, klar gibt es jede Menge gleichwertiger b.z.w. überlegener Abtastsysteme, -nur eben nicht zu dem kleinen Geld das die SAS-Nadel oder auch das Shibata-Retipping kostet. Zumindestens nicht wenn es z.B. um ein Shure V15/MK xx oder auch um ein Technics EPC-205C II geht.

MFG Günther
chromlazi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Sep 2008, 18:41
okay, so gesehen habt ihr beide recht.
Es muss nicht hinter jeden Verkäufer ein Scharlatan sein...
und die Shure´s sind schon super Systeme, allerdings auch mit schwächen. Ein M97xe oder ein Denon dl160 spielen zumindest in der gleichen Liga mit, und kosten nicht wirklich die Welt.
Wenn jemand sich die suche nach Ersatznadeln erparen will, hat
eigentlich gleichwertige alternativen.

Ich suche übrigens ein V 15-IV, falls jemand eins übrig hat....ein original vn45mr habe ich noch original verpackt hier rumliegen.

gruss Lazi
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 30. Sep 2008, 19:16
Hallo!

@chromlazi

Na ja, DL-160 und Shure M-97xe sind schon recht gute Systeme, aber ein V15/III z.B. spielt mit einer Original NOS HE- oder gar MR- Nadel da schon in einer ganz anderen Liga.

Eine Alternative zum V15/III in dieser Ausstattung wäre z.B. ein 2M-bronze, das 2M-black hat mein V15/III mit NOS HE-Nadeleinschub klar auf den zweiten Platz verwiesen, allerdings kostet es auch entsprechend.

Ahnlich steht es mit dem Technics EPC-205 mit einer neuwertigen Originalnadel mit Technics Quad-Schliff hat es schon einiges gebraucht um das System zu toppen.

Natürlich ist die Suche nach NOS-Einschüben zum Teil eine recht ärgerliche und frustrierende Angelegenheit. Zudem versucht man immer wieder, -zumal bei Ebay-, den Liebhabern alter Systeme mit dem letzten Müll das Fell über die Ohren zu ziehen. Einer der Gründe warum ich mir ein neues, hochwertiges MM neben meinen MCs zugelegt habe ist eben dieser Umstand. Allerdings habe ich mein V-15/III nach kurzer Pause in einem Technics SL-110A mit Ittok LV II dann doch wieder reaktiviert, - der typische Shure Sound hat mir wohl einfach gefehlt -, wahrscheinlich werde ich mir wenn die HE-Originalnadel endgültig am Ende ist mal die retippte Shibata besorgen. (Oder doch eine SAS?)

MFG Günther
directdrive
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2008, 19:42

chromlazi schrieb:

Ich suche übrigens ein V 15-IV, falls jemand eins übrig hat....ein original vn45mr habe ich noch original verpackt hier rumliegen.


Argh, klingt nicht, als ob wir zusammenkommen, ich habe ein V-15 IV ohne Nadel und suche eine VN-45MR Nadel....

Grüße

Brent
Bunbury
Stammgast
#13 erstellt: 01. Okt 2008, 00:23
Hallo Hörbert, wo findest du denn getippte EPS-205 mit Shibataschliff, ich finde auf der Seite nur die jeweils baugleichen sphärischen oder elliptischen Nachbaunadeln für 205/207 und die Suchfunktion klappt nicht so wirklich?


[Beitrag von Bunbury am 01. Okt 2008, 00:24 bearbeitet]
joba
Stammgast
#14 erstellt: 01. Okt 2008, 09:05
hey noch einmal,

ich habe zwar noch nie eine VN35 Nachbaunadel in der Hand gehabt, aber wenn die diversen abb von nachbaunadeln nur halbwegs der realität entsprechen, dann gibt es eine riesen unterschied zwischen den JICO SAS (die habe ich) und den nachbauten. äußerst filigraner boron nadelträger und ein schliff der schon in richtung MR geht.
das hört man auch. ich habe kein system das so fein auflöst und so abtastsicher in jeder situation ist, wie das V15III/JICO SAS. allerdings manchmal etwas schlank im bass. da kommt es dann drauf an, was für jeden persönlich mehr zählt.
das 97eX ist aus meiner sicht aber eigentlich überhaupt keine alternative. klingt mir zu verhangen und "warm". längst nicht so fein auflösend.

also für runde 85€ inkl versand etc ist die JICO nadel nach meiner meinung ein echtes schnäppchen.

viele grüße

joba
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 01. Okt 2008, 15:04
Hallo!

@Bunbury
Schau doch mal bei dem Menüpunkt "Nadel Anfertigen" dort findest du Preise und Vorgehensweise.

Das ist auch nicht billiger als ein Original, aber danach läufst du dir die Hacken ab.

Bevor ich ein EPC-205C wegwerfen würde...

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 01. Okt 2008, 15:09 bearbeitet]
Bunbury
Stammgast
#16 erstellt: 02. Okt 2008, 08:25
Kein 205, aber ich hab noch ein EPC-207ED zuhause, das ich gerne mit neuer Nadel und zweitem Headshell als zweites System reanimieren würde. 80 oder 160€ machen schon was aus, meinst du das lohnt sich für mein System, oder macht das rst beim 205 Sinn. Oh, und falls du damit Erfahrung hast, wenn TAs einer Serie heute praktisch baugleich sind, unterscheiden sie sich ja häufig nur im Nadelschliff, wie verhält sich das denn bei 205C und 207ED?
Hörbert
Moderator
#17 erstellt: 02. Okt 2008, 13:51
Hallo!

Also ich habe beide Systeme hier, die Nadel des 205 passt auch im 207. Daß verschiedene Systeme sich nur diurch den Nadelschliff unterscheiden, (b.z.w. auch durch unterschiedliche Bauformen/Materialien des Nadelträgers) gibts wohl seit es überhaupt Systeme gibt. Die Unterschiede zwischen 207 und 205 sind neben den hochwertigeren Nadelschliffen und den unterschiedlichen Nadelträgerröhrchen des 205 noch folgende: Das 207 hat eine etwas geringere Ausgangsspannung und eine etwas schlechtere Kanaltrennung als das 205. Der Frequenzgang des 207 ist nicht ganz so linealglatt wie der des 205, (bei gleicher Nadel versteht sich,) dire Verarbeitung beim 205 ist etws wertiger und besser. Aber das sind wirklich Kleinigkeiten die man auf keinen Fall überbewerten soll. Ich selbst würde mir nicht zutrauen im Blindtest die beiden Systeme -bei gleicher Nadel-, auch nur ansatzweise auseinanderhalten zu können. Eine Abtastnadel mit Shibata-Schliff sollte der Original Technicsnadel mit dem Technics Quad-Schliff recht nahekommen. Leider gibt es kaum noch NOS-Ware zu halbwegs bezahlbaren Preisen für das 205/207. Ich selbst habe zwar zwei 205 und ein 207 aber nur noch eine NOS-Nadel. Nachbauten sind zumeist recht einfach gestrikt und bringen weder die Qualität noch den typischen Sound der Technics-Systeme so recht rüber, ich hatte mittlerweile so einige. Eine gute Nadel lohnt sich für das System allemal. Ich würde es Qualitativ jederzeit mit einem Shure V-15/III auf eine Stufe stellen, allerdings mit einer völlig anderen Klanglichen Ausrichtung. Von der Auflösung her gesehen ist das Technics mit Original Quad-Nadel dem Shure mit Original HE-Nadel sogar überlegen, allerdings leistet es sich im Vergleich einige keinere tonale Schwächen. Das Technics fühlt sich im übrigen in Tonarmen ab 16-22 Gramm am wohlsten und liefert hier auch m.E. sein bestes Klangbild.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 02. Okt 2008, 13:52 bearbeitet]
Bärlina
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Okt 2008, 14:01
@ Brent:

Kann Dir ooch nich' helfen, denn die Berliner Händler werden ooch imma weniger und die Szene dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit ausverkauft sein.

,
Bärlina
Bunbury
Stammgast
#19 erstellt: 02. Okt 2008, 16:43
Danke für die ausführliche Antwort, Hörbert.
Werde mir wohl beizeiten eine Shibata Nachbaunadel zulegen, wenn ich wieder im Lande bin und mein Geldbeutel sich etwas von den britischen Preisen erholt hat.
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 02. Okt 2008, 16:53
Hallo!

Ich denke mal du wirst es nicht bereuen, allerdings verträgt sich das System wie schon gepostet eher mit etwas swereren Tonarmen. In den heutzutage üblichen 10-12 Gramm Tonarmen klingt es etwas Harsch.

MFG Günther
Bunbury
Stammgast
#21 erstellt: 02. Okt 2008, 17:52
Bei mir wird es dann wieder im Technics Sl-Q2 zum Einsatz kommen, da ist gut aufgehoben.
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 02. Okt 2008, 18:33
Hallo!

OK. das passt, bei mir läuft es in einem Technics SL-1300 MK nix, als Ersatz käme (bei Gelmangel) vorläufig das hier in Frage: http://www.williamth...173-182_p2470_x2.htm

Das Nagaoka MM 321 BE ist in etwa baugleich mit dem Technics EPC 270 C, dem Philips GP 412II und dem Blaupunkt EM240.

Für diesen Preis ein sehr gutes MM

MFG Günther
Bunbury
Stammgast
#23 erstellt: 02. Okt 2008, 18:49
Momentan hab ich als Ersatz ein Ortofon 2M red, die nächsten Nadeln, wären demnach die blaue und das 207, für dieses würde ich mir ein zweites Headshell kaufen, um beide Systeme spielen zu können. Ich nehme an, bei Headshells kann man selbst mit günstigen Nachbauten nicht viel falsch machen. Aber wie gesagt, das muss alles noch etwas Zeit haben, ich befinde mich in den nächsten Monaten ohnehin noch im Land des Regens, Whiskys und Golf, fernab meiner Stereoanlage und ich muss mich mit Kopfhörern am Laptop begnügen.
Hörbert
Moderator
#24 erstellt: 02. Okt 2008, 19:26
Hallo!

Für die 2M-Serie sind die Tonarme der alten Technics eigentlich nur bedingt geeignet, eigentlich sind sie etwas zu schwer. Die Resonanzfrequenz der System/Tonarmkombination mit dem -red oder -blue dürfte bei etwa 6-7 Hz liegen. Bei entsprechendem Tonträgermaterial kann es da zu erheblichen Subsonischen Effekten kommen.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatznadeln Super Sound
tomtiger am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Spannungswandler für Japan-Dreher
Holger am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  6 Beiträge
Welche Ersatznadeln für shure m 75 Type d und shure m 44g
Sevennotes am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  20 Beiträge
Ersatznadeln Linn K9
stuehrenberg am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  2 Beiträge
ELAC 79x Ersatznadeln kompatibel?
raindancer am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  5 Beiträge
Frage zu Ersatznadeln
AnotherBrick788 am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  9 Beiträge
Ersatznadeln von "Allegro"
CarstenO am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.07.2016  –  3 Beiträge
Shure V15 Type IV Ersatznadeln
Poetry2me am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  6 Beiträge
RFT to Japan
Kornsaenger am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  13 Beiträge
Ersatznadeln der Fa. "JICO" & "Super Analogue Stylus"
k.hartwich am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bull Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.638
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.964