Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Spannungswandler für Japan-Dreher

+A -A
Autor
Beitrag
Holger
Inventar
#1 erstellt: 21. Mai 2006, 10:20
Hallo Leute,

Ich möchte demnächst einen Dreher aus dem Land der aufgehenden Sonne hier in D betreiben.

Wer hat Erfahrung mit Spannungswandlern ?

Ist ein Gerät wie es z. B. für um die 20 / 30 Euro bei http://wcs.minibarebones.de/ (links in der Navigationsleiste, 3. von unten) gibt, ausreichend ?

Mit den Hertz sollte es keine Probleme geben, das Netzteil ist "50Hz/60Hz compatible".
Brozatus
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Mai 2006, 10:30
Hallo Holger,

zu meinem Sony lieferte mir der japanische Verkäufer einen Spannungswandler mit, den Sony konnte ich aber auf 240V umstellen, somit ist das Teil hier überflüssig...

Melde Dich, falls Du Interesse hast,
Grüße,
Christoph
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2006, 11:07
Hi Holger

Ich hab einen einfachen 230V/2x115V Trafo an meinem Stax Kopfhörer und den Siemens Umrichter für den Plattenspieler dran . Die Netzfrequenz sollte bei Japanimporten eigentlich egal sein weil die Teilweise 50Hz und 60Hz haben...

Mehr als 15VA wirst du nicht brauchen wennst keinen Siemens Freuquenzumrichter am Plattendreher hast... 80Va kann man mit umrichter rechnenen.....Ich depp hab natürlich einen Trafo mit 500VA gekauft und ärer mich über die Magnetfelder....

MfG Christoph
cumbb
Gesperrt
#4 erstellt: 21. Mai 2006, 12:54
Hai.
Willst Du 230V auf 115V transformieren? Ohne große Magnetfelder und Brumm? Mit beliebiger Leisung?
Nimm zwei Ringkerntrafos, die identische Sekundärspannungen haben, und verschalte die Sekundärwicklungen des ersten parallel und die Sekundärwicklungen des zweiten in Reihe. Verbinde nun diese. An der Primärwicklung des zweiten Trafos wird dann eine Spannung von 115V anliegen.
Denke ich verdreht?
C.


[Beitrag von cumbb am 21. Mai 2006, 12:56 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2006, 14:06
Funktioniert schon so. Tut aber ein Ringkerntrafo auch Ganz korrekt müsste man eigentlich auf 100V runter.....

Was soll das mit den 2 Trafos bringen???? tut ja ein Trafo mit 2:1 Übersetzungsverhältnis auch..... Meiner hat einen 2. Micklung damit ich ihn als Trenntrafo verwenden kann.

MfG Christoph
Holger
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2006, 15:12

Brozatus schrieb:

Melde Dich, falls Du Interesse hast,


Gerne, besten Dank. Ich schreibe dir noch eine PM.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender TA für Dreher
VausD am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  6 Beiträge
Dreher bekannt?
ThatsSoul am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  4 Beiträge
Lektüre für den Einstieg in die Welt der Dreher
ErnieBall am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  10 Beiträge
ALTER DREHER
derdude27 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  29 Beiträge
Neuer Dreher
Laddly am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  8 Beiträge
Basis f. Dreher
nonnenfeld am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  7 Beiträge
Typenschild 220V 50Hz / Motor 120v 60hz wie geht das?
Bugs-Bunny am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  11 Beiträge
Dreher dröhnt
kai_xt500 am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  25 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Thorens TD 145 MK II ?
gaudi26 am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  20 Beiträge
Dreher mit Direktantrieb
alter_Knochen am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445