Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&O 9500 Tangential Dreher macht Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
mentox76
Inventar
#1 erstellt: 23. Apr 2016, 16:56
Hallo in die Runde,

ein guter Freund von mir hat den B&O 9500 Tangential Dreher von seiner jahrenlangen Einmottung befreit und hat leider ein Problem entdeckt.
Dieser soll wieder an sein BEO Soundsystem betrieben werden.

Der Mechanismus funktioniert nicht richtig, der Arm wird über eine Schnur angetrieben die an einer Feder mittels PIN/Harken eingehängt wird.
Das scheint defekt zu sein.

B&O

B&O

B&O

B&O

B&O

B&O

Kennt sich jemand von euch damit aus, hat eventuell nen Tip und kann vielleicht sogar im Müncher Raum helfen? Sieht so aus das da ein neues Plastikteil her muss?


[Beitrag von mentox76 am 23. Apr 2016, 17:13 bearbeitet]
tomtiger
Moderator
#2 erstellt: 26. Apr 2016, 03:08
Hi,

hier ein Bild, wo man den Nippel sieht, der abgebrochen ist. In den Nippel gehört die Öse des Fadens eingehängt. Da man das vermutlich nicht kleben kann, wird Dein Kumpel sich eine Lösung basteln müssen:

http://i1218.photobu...verhaul/P1010090.jpg

LG Tom
mentox76
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2016, 06:45
Hi Tom,

vielen Dank das Foto ist gut.
Ja dann bleibt ihm wohl nix anderes übrig.

Sollte man hier auf Gewicht achten oder ist es egal wenn man da jetzt eine Schraube aus Metall einsetzt?

Danke und Gruss
Torsten
tomtiger
Moderator
#4 erstellt: 27. Apr 2016, 04:40
Hi,


mentox76 (Beitrag #3) schrieb:
Sollte man hier auf Gewicht achten oder ist es egal wenn man da jetzt eine Schraube aus Metall einsetzt?


da es nur der Schlitten ist, wird Masse wohl nicht relevant sein. Die Belastung dürfte auch nicht groß sein, eine bessere Büroklammer dürfte es auch tun. Wenn ich mich recht erinnere, hat das Loch auch keine Bedeutung (also das ist wohl nicht für irgendwelche Sensoren oder so wichtig).

Aufpassen muss man, ob der Boden plan sein muss (also die Unterseite der Kunststoffplatte) ich meine aber nicht, dass es nötig ist.

Zur Not gäbe es aber noch Kunststoffschrauben.

Insgesamt gesehen ist es für die typischen Probleme des Modells (Kondensatoren, Spulen, etc.) eine Kleinigkeit.

LG Tom
mentox76
Inventar
#5 erstellt: 27. Apr 2016, 22:14
Vielen Dank wir werden uns das mal genauer anschauen und ausprobieren...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Tangential-Dreher
skyywalker am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  40 Beiträge
Versand Technics Tangential-Dreher
unterberg am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  4 Beiträge
Meinungen zu Beogram (en) von B&O
fku am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  2 Beiträge
B&O
Nuovo am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  28 Beiträge
Plaste Tangential-Technics geschossen.
Detektordeibel am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  24 Beiträge
B&O Tonarm Systemanschlussbelegung
sehrinteressiert am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  13 Beiträge
B & O Beogram 7000
chrisradio am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  4 Beiträge
Spannungswandler für Japan-Dreher
Holger am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  6 Beiträge
Reparatur von RFT-Tangential-Plattenspielern
werner75 am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  3 Beiträge
B&O Nadel für Beogram4002
Gonno am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.773