Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ein paar Fragen zum JVC L-A100 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
netdive
Neuling
#1 erstellt: 23. Okt 2008, 10:02
Hallöchen alle zusammen,

ich habe vor ein paar Jahren von meinem Großvater einen JVC A-L100 Plattenspieler abgestaubt. Leider habe ich bisher kein Handbuch oder ähnliches zu dem Gerät auftreiben können.
Mich würde interessieren, was für technische Daten das gerät hat, wie man bei ihm vernünftig Auflage- und Antiskatingkraft einstellt, was für ein Tonabnehmer und welcher Nadeltyp da verbaut sein könnte.

Was die Auflagekraft angeht scheint mir das Gegengewicht etwas unausgefeilt zu sein. Es wird durch Drehung verschoben, nur die Skale (eine extra Plaste-Scheibe, welche vor dem Gewicht befestigt ist) ist nicht am Gewicht fixiert sondern frei drehend, was die Einstellung recht interessant, und in meinen Augen extrem ungenau, macht.
Bei der Anti-Skating-Kraft sind zwei Skalen drauf, deren Bedeutung ich auch zu gern wissen würde.

Zu guter letzt würde mich ja mal interessieren, in welchem Zeitraum das Gerät so hergestellt wurde und wo man es in sachen Qualität einordnen kann.

Über viele Infos zu dem guten Stück würde ich mich sehr freuen
Vielen dank schon mal im Vorraus.

Arne
jotpewe
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2008, 12:10
Moin Arne,

wie hier schon mehrfach ausführlich beschrieben, ist das so aus gutem Grund gemacht. Als erstes stellst Du Deinen Tonarm durch Drehen am Gewicht so ein, dass er genau waagerecht steht. (Lift dabei möglichst unten lassen). Danach stellst Du das Rad mit der Skala so auf die dort sicherlich vorhandene Strich-Markierung ein, dass die '0' auf der Markierung steht. Nun stellst Du durch Drehen des Gewichtes (wobei sich die Skala mitdreht) die Auflagekraft ein, die Dein System benötigt, z.B. '1,5'.

Beim Antiskating sind wahrscheinlich die zwei Skalen für die beiden am meisten vertretenen Nadelformen 'rund' und 'elliptisch' ausgelegt. Wahrscheinlich ist eine Skala mit einem Kreis und eine mit einer Ellipse markiert. Je nachdem, ob Deine Nadel nun rund oder elliptisch ist, stellst Du dann ersteinmal den gleichen Wert wie beim Gewicht ein, also z.B. '1,5'.

Zum dritten Punkt kann ich Dir nichts sagen...
netdive
Neuling
#3 erstellt: 23. Okt 2008, 12:15
Schnell, einfach und präzise so mag ich das
Hab vielen Dank für die Infos.
und ja, das eine könnte einen Kreis, dass andere eine Ellipse darstellen. Müsste man nur noch wissen, was man für eine Nadel hat
jvc_graz
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2008, 05:34
wenn du ernsthaft in die technologie der analogen schallwiedergabe einsteigen willst solltest du dich mal auf den entsprechneden seiten einlesen bzw. dich über bekannte/freunde informieren

mit dem jvc a-l100 wirst du nicht lange freude haben, denn dieses gerät ist mehr oder weniger ein billigbomber. wenn du an jvc interesse hast, schau dir vor allem die zeit 1978-1982 an. den ql-y3f bekommst du um ca. 100€, das seltenste (und auch beste model) Ql-10 um ca. 1000-1200€. dazu dann noch einen ordentlichen mc tonabnehmer (ab 200€) mit entsprechenden verstärker. ich garantiere dir mp3 wirst du ab diesem zeitpunkt verachten ...;)

zum einlesen zu jvc plattenspieler:
http://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadid=4715
http://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadid=4782
http://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadid=5424
http://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadid=4942

schau dir auch die entsprechenden bedienungsanleitungen näher an- hier steht eigentlich alles zum thema auflagedruck/antiskating

gruss, klaus
netdive
Neuling
#5 erstellt: 24. Okt 2008, 05:51
Danke für die links, werd ich mal ie tage genauer lesen.

naja, mag sein, dass es ein billig gerät ist. aber du weißt doch, einem geschenkten gaul schaut man nicht ins maul und bisher tut er seinen dienst ganz gut...

und sollte mal wieder geld verfügbar sein, so dass man einen umstieg auf ein anderen PS in erwägung ziehen kann, bin ich nicht speziell auf JVC eingeschossen
mir gehts ja hier auch eher um details zu dem, was ich schon habe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ein paar Fragen zum Plattenspieler.
ProblemX am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  7 Beiträge
Plattenspieler JVC l-f66
drummelbueb am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  3 Beiträge
Plattenspieler JVC L-A31 Tonarm einstellen
Monty82* am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  3 Beiträge
Fragen zum JVC QL-A7
Moondancer am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  11 Beiträge
Allgemeine Fragen zum Plattenspieler
Dr.Akula am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  3 Beiträge
Fragen zum Plattenspieler
readon am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  6 Beiträge
JVC L-A120
wormux am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  23 Beiträge
Mein erster Plattenspieler und ein paar fragen
maghan am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  6 Beiträge
JVC L-A120/L-A120B, Tonabnehmer fehlt
MacExpert1996 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  8 Beiträge
Ein Paar Fragen zum Project Debut III
V8Driver am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • E+P

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.279