Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Riemen für Tonarmlift Thorens TD 126

+A -A
Autor
Beitrag
ThanksJim
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jun 2009, 17:37
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe das übliche Problem mit meinem TD 126, dass der Riemen des Tonarmlifts getauscht werden muss.
Ich habe Rolf Kelch und den Thorens-Vertrieb angemailt, die reagieren aber leider beide nicht, deswegen stelle ich meine Frage nun mal hier in die Runde: Kennt jemand eine Bezugsquelle für diesen Riemen? Oder hat vielleicht jemand noch einen in der Schublade, den er hergeben würde?

Danke fürs Lesen und viele Grüße an alle

Maik
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 24. Jun 2009, 08:20
Hallo!

Wende dich doch mal an Joel, das ist ein ehemaliger Thorens-Mitarbeiter der hir unter dem Namen "Violette" registriert ist.

Joel hat auch Tuning-Kits für die verschiedenen "Thorense" die sehr empfehlenswert sind.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 24. Jun 2009, 08:20 bearbeitet]
Holger
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2009, 12:08
Bei der Fa. Kelch war es schon immer besser, das Telefon zu benutzen... ich würde dort mal anrufen.
ThanksJim
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jun 2009, 18:12
Hallo ihr beiden,

erstmal vielen Dank für eure Antworten und ein (sehr) dickes Sorry, dass ich erst jetzt reagiere!!
Ich habe leider keine Mailbenachrichtigung über eure Beiträge bekommen, deswegen hatte ich gar nicht bemerkt, dass es Antworten gab.

Mein Problem ist gelöst, und weil das ja bestimmt auch für andere interessant ist, verrate ich auch direkt, wie:
Der liebe Joel hat mir den Tipp gegeben, es mit einem Riemenset von Conrad zu probieren, und da bin ich auch tasächlich unter der Artikelnummer 349097 fündig geworden.
Es handelt sich um eine Packung mit fünfmal jeweils zwei Riemen verschieder Größen, das Ganze im passenden quadratischen Querschnitts-Schliff.
Ich hab den Einbau zwar noch nicht durchgeführt, weil ich noch auf das gute Öl von Joel warten und das dann zusammen machen will, die Riemen sehen aber ziemlich richtig aus und ich gehe davon aus, dass einer davon passen wird.

Wenn ich fertig bin, dann gebe ich auf jeden Fall nochmal Bescheid, ob es auch wirklich geklappt hat.

Viele Grüße in die Runde und nochmal Sorry für meine Pennerei!

Maik
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 29. Jun 2009, 18:16
Hallo!

Das ist ja bestens, Joel ist mir immer einen Tipp wert, du solltest seine Hartmetall-Lagerspiegelplatte bei passender Gelegenheit ebenfalls nutzen wenn es sie für dein Modell gibt.

MFG Günther
ThanksJim
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2009, 18:36
Hallo Günther!

Hast du Erfahrung mit dem Lagerspiegel? Joel hat mir nämlich einen angeboten, ich wusste aber nicht, dass es keine Serienplatte ist, und weil mein Lager noch in gutem Zustand ist, habe ich mich nicht konkreter dafür interessiert.
Bringt ein solcher Lagerspiegel von Joel eine Verbesserung?
Lässt sich das Rumpeln damit reduzieren? Der Gleichlauf verbessern?
Oder ist er nur ein Ersatz für einen defekten alten Spiegel?

Lass doch mal hören, denn wenn sich der TD 126 damit noch verbessern lässt, dann würde mich das schon sehr interessieren!

Viele Grüße

Maik
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 29. Jun 2009, 19:15
Hallo!

Ich habe mit Joels Material (Öle, Lagerpolitur, Lagerspiegel, neuer Antriebsriemen ) einen alten TD-145 MKII restauriert. Natürlich jeweils eines nach dem anderen um die Wirksamkeit der einmzelnen Maßnahmen auch abschätzen zu können. Deswegen kann ich dir definitiv sagen daß -zumindestens bei dem TD-145 MKII der neue Lagerspiegel nochmals zu einer Verbesserung der Rumpelwerte geführt hat, der alte TD-145 hat nun meßbar -sogar gerinfügig bessere- Werte als in den technischen Original-Spezifikationen angegeben. Auch mein Tellerlager war zwar eingelaufen aber noch im gutem Zustand.

Ganz allgemein möchte ich sagen daß der Tuning-Kit von Joel die beste Investition in Sachen Thorens war die ich je getätigt habe, (von besseren Abtastsystemen einmal abgesehen, aber die sind ja nicht Thorens-Spezifisch) da hat sich wirklich jeder Cent gelohnt. Und nein, ich bin mit Joel weder Verwand noch Verschwägert und auch in keinster Form an seinem Umsatz beteiligt.

MFG Günther
ThanksJim
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2009, 19:35
Hallo Günther,

danke für deine Antwort! Da werde ich das mit dem Lagerspiegel doch nochmal überdenken ...

Und klar, keine Frage, Joel ist für jeden Thorens-Freund ein großer Glücksfall, das ist klar! Ich teile deine Begeisterung uneingeschränkt und habe dich keine Sekunde lang der Klüngelei verdächtigt

Allein schon Joels praktische Tipps und seine ausführlichen Antworten auf Reparaturprobleme sind ja im Prinzip unbezahlbar, da freut man sich ja fast, ihm mal ein paar Euro überweisen zu 'dürfen', weil man tatsächlich mal was bei ihm bestellt, anstatt immer nur seine Postings zu lesen und von seinem Wissen zu profitieren ...

Viele Grüße und noch einen schönen Abend!

Maik
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 29. Jun 2009, 20:07
Hallo!

Ich wollte es gäbe für jede alte Plattenspielermarke jemanden wie Joel. Als Sammler -vorwiegend von direkt getriebenen Technics der 70ger- steht man teilweise bei Ersatzteilen ganz schön im Regen und muß öfter improvisieren als einem lieb ist.

Viel Spaß noch mit deinem schönen alten TD-126.

MFG Günther
ThanksJim
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jun 2009, 21:19
Hallo Günther,

so, so, da sammelst du also 70er-Jahre Direkttriebler von Technics, das ist ja interessant ...

Meine Schwester will mir nämlich nächstes WE ihren alten Technics zur Reparatur vorbeibringen, da weiß ich ja jetzt, wen ich sofort frage, falls es dabei zu unerwarteten Problemen kommt ...

Gruß, Maik
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 30. Jun 2009, 09:20
Hallo!

Je nach Baujahr uznd Serie kann eine Restaurierung da zum Klacks oder zum Albtraum werden. Bei den älteren Serien (SL-1100 bis SL-1500 MK nix) bestehen recht gute Chancen auf eine Volkommene Restaurierung selbst bei beschädigter Elektronik. Kritisch sind hier alleine die MKII Modelle. Bei den kleineren Serien ist oft zumindestens eine Teilrestaurierung möglich. Allerdings sind die Technics DD´s ohnehin kaum umzubringen. Zumeist genügt eine Neujustage der Geschwindigkeiseinstellung und ein wenig Öl um die Dinger weitere zehn bis zwanzig Jahre am Funktionieren zu halten. Damals haben die Japaner für die Ewigkeit gebaut.

MFG Günther
ThanksJim
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jun 2009, 14:54
Hallo,

hier bin ich wieder, ich habe den neuen Riemen jetzt eingebaut und wollte nur nochmal allen Interessierten mitteilen, dass der kleinste der Riemen aus dem Conrad-Set Nr. 349097 tatsächlich perfekt passt. Zwei davon sind im Set enthalten, also sind die fünf Euro für das Set gut angelegtes Geld, zumal man ja gleich noch acht Riemen dazubekommt, die man ja bestimmt nochmal irgendwann für irgendwas braucht und sich dann freut, wenn man sie schon hat .

Bei mir lag es übrigens nicht am Riemen selbst (der war auch nach 30 Jahren immer noch geschmeidig und brauchbar), sondern daran, dass die beiden entsprechenden Antriebsteller mal gründlich mit Alkohol gereinigt werden mussten. Ich habe natürlich trotzdem dann den neuen Riemen verwendet, es wäre aber mit dem alten auch wieder gegangen.
Es lohnt sich also durchaus, es erstmal mit Putzen zu probieren, bevor man sich einen Riemen besorgt

Das Fett für den Tonarmlift, dass ich von Joel bekommen habe, funktioniert absolut prima! Der Arm senkt sich nach der Behandlung nun sehr viel sanfter ab als vorher, das macht richtig Spaß!


@ Günther:

Danke für deine Antwort! Ich bin mal gespannt, was mein Schwesterchen mir da mitbringen wird. Ich glaube nicht, dass ein ernsthafter Defekt vorliegt, aber falls ich nochmal Rat brauche, melde ich mich dann direkt bei dir!

Viele Grüße

Maik
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 30. Jun 2009, 15:18
Hallo!

Geht klar, am besten schickst du mir dann eine PN. Gerade bei ernsthaften Reparaturen sind die Maßnahmen zuweilen recht spezifisch und wohl kaum von allzu großem
Interesse für Mitleser.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmlift Dynavector DV 505 am Thorens TD 126
secondhandhörer am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  5 Beiträge
Trafo Thorens TD 126
p_w am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Netzschalter Thorens TD 126
Tömmi am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  3 Beiträge
Thorens TD 126 MkII
modjo am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  3 Beiträge
Thorens TD 145 - Riemen
Woller am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
kastorRex am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 MK IIII
schmul am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  8 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Empfehlung Tonabnehmersystem für Thorens TD 126 MK3
TeeGee am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  19 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 126 MK III
boxmaster am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.814