Gekaufte iTunes Titel auf aktuellem Surround Receiver abspielen

+A -A
Autor
Beitrag
signloewe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2014, 20:10
Mein zukünftiger Surround Receiver spielt folgende Audioformate – ich nehme an vom Stick oder von einer USB-Festplatte:

MP3, WMA, AAC, ALAC bis zu 24 Bit/96 kHz sowie WAV, AIFF und FLAC bis zu 24 Bit/192 kHz

Meine iTunes-Sammlung liegt im .m4p Format vor, was der Receiver wohl nur über einen Mediaplayer abspielt.

1) Stimmt das?
2) Kann ich die .m4p Titel verlustfrei konvertieren und wie?
3) Kann ich bei iTunes die Titel gleich im "richtigen" Format laden (hab ich allerdings noch nicht entdeckt)?
Joe_M.
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2014, 10:48
zu 1: Wird wohl stimmen, da m4p DRM-behaftet ist.
zu 2: Ich weiß nicht, welches Format hinter m4p steht. So wie ich Apple einschätze ist das bereits ein verlustbehaftetes Format. Das könntest Du dann im besten Fall ohne weiteren Verlust konvertieren. Ob das legal ist, steht dabei auf einem anderen Blatt...
signloewe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2014, 17:31
Jetzt weiß ich, dass DRM "Digital Rights Management" heißt. Alle meine iTunes Titel (Klassik, Jazz, kein tralala) haben das Format. Und ich kann es (ohne Tricke, also legal) in iTunes umwandeln in AAC, AIFF, Apple Lossless, WAVE und – ja auch MP3, was aber nicht in Frage kommt. Ob das mit allen möglich ist, weiß ich noch nicht. Die Dateien werden durch das Konvertieren z.T. größer, aber ich lauf damit auch nicht auf der Straße rum. Ob auch Verluste entstehen, muss ich dann mit dem neuen Receiver testen. Weiß jemand mehr?
Joe_M.
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2014, 17:46
Hm, auch wenn ich immer noch nicht mehr weiß... Apple Lossless ist ALAC, das scheint mir der gemeinsame Nenner zu sein, bei dem auch eine verlustfreie Komprimierung angewendet wird. Das wäre das Format, das ich bevorzugen würde. Wenn die Dateien nach dem Wandeln von m4p nach ALAC größer sind, dürfte das ein Indiz dafür sein, dass die Dateien vorher in einem verlustbehafteten Format vorgelegen haben. Da würde ich dann eventuell MP3 nehmen.
signloewe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Okt 2014, 19:23
Also das mir diesem DRM kann ich wieder vergessen. Stammt noch aus Zeiten der Raubkopien. Selbst Wiki weiß: "2009 wurde das Angebot an DRM-freien Titeln auf 80 Prozent des Katalogs erweitert. Mittlerweile ist der gesamte Katalog umgestellt worden". Jetzt wart ich auf den Receiver und probiers. Gehen tut das bestimmt, und legal ist es auch. Vielen Dank!
snsnsn
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2014, 17:09
Geht bestimmt!

Aber was ich mich frrage... Wenn du sowieso iTunes benutzt.. Kann dein neuer AVR kein Airplay? Streame doch die Musik ganz bequem auf deinen AVR... Das ist doch die angenehmste Art Musik zu hören.. Kabelgebunden ist was für Puristen.. Vor Verlust brauchst du auch keine Angst zu haben.. Digital kennt 1 oder 0.. bzw. sprechender ausgedrückt schwarz oder weiß.. Grau gibt es nicht... Entweder das Signal kommt an oder nicht..
MacPhantom
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2014, 22:07
Hinter M4P kann einerseits M4A stecken (also AAC = lossy, im Store m.W. mit 320 kb/s codiert), seit iTunes Plus kann es aber auch Apple Lossless sein.
Zur Überprüfung sollte es reichen, in iTunes ein Lied auszuwählen und die Informationen aufzurufen (Infos dann unter "File"). Man kann sich natürlich auch direkt den Dateityp als Spalte anzeigen lassen.

AirPlay wäre eine gute Wahl (ist lossless und die AP Express bzw. TV unterstützen auch Digitalausgabe über Toslink).
signloewe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2014, 11:48
So – Musik ist klar: Gekaufte iTunes-Titel (.m4p) und gerippte CDs (.wave) kommen auf den Stick, später auf eine SSD. Die über USB in den AVR. Läuft.

Wie ist das mit gekauften iTunes-Filmen? Ich hab kein iPad, kein Apple TV. Meine eigenen Filme (.wmv, .mov) kommen von Multimedia-Player (LaCinema). Welches Format haben die iTunes-Filme? Könnten die ohne Konvertierung vom Player abgespielt werden? Alles LAN, Streaming ist zur Zeit nicht vorgesehen.
snsnsn
Stammgast
#9 erstellt: 10. Dez 2014, 12:08
müsstest du ausprobieren...
Die haben auf jeden Fall einen Kopierschutz...
Wollte mal einen Film einem Freund, der ebenfalls iTunes nutzt zum Testen geben (ging um Tonformate).... Er bekam die Nachricht, dass er sich mit meinem Account einloggen soll, um den Film anschauen zu können...
Wie das bei Nicht-Apple-Geräten ist, weiß ich nicht.. Vielleicht gibt es da welche, die den Kopierschutz übergehen...

Generell würde ich keine Filme mehr bei iTunes kaufen (hatten diesen auch nur gekauft, weil man ihn gerade nicht leihen konnte, und wir ihn unbedingt sofort sehen mussten)...
signloewe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Dez 2014, 13:04
Ich verwalte die Titel nicht mit iTunes, sondern peile sie über das Menü des AVR an. Wie gesagt, ich hab weder iPad noch ATV, nur den iMac. Es geht um Konzertfilme (Joe Cocker gibts z.B.), Ballerfilme würd ich nicht kaufen, auch nicht leihen. Ich würde die also auf den Player legen, über das Menü des AVR ansteuern und auf dem TV kucken. So wie die Musik vom Stick. Streaming ist (zur Zeit) nicht vorgesehen.
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2014, 13:22
spielt dein Mediaplayer die Filme jetzt ab? Wenn ja dann macht er es auch über den AVR

Der AVR selber kann keine Videofiles abspielen.
signloewe
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Dez 2014, 16:22
Hallo Fuchs.

Der Player ist ein LaCiema Classic HD. Er kann folgende Videoformate:
AVI, MP4, MKV, WMV, DivX, DAT, MOV, MPEG, VOB, ASF, TS, TP, TRP, M2TS, DVR-MS, DVD-Video (ISO, Video_TS)

Und folgende Videocodecs:
MPEG-1, MPEG-2 / HD, MPEG-4, DIVX, DIVX HD, XVID, H.264 HD, WMV9 HD, VC-1

Ob der nun iTunes-Filme kann, wüsst ich eben gerne, bevor ich welche kaufe. Meine eigenen Filme schreibe ich in H264 HD.
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2014, 16:25
ob der iTunes Filme abspielt kann ich dir nicht sagen, ich nutze weder iTunes noch einen Mediaplayer.

Es ging nur darum das der AVR daran nichts ändert, er leitet die Bildsignale ja nur an den TV weiter wenn er welche bekommt.
djofly
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2014, 16:28
iTunes Filme haben immer DRM und können nur im iTunes, über i-Geräte oder AppleTV abgespielt werden.

Dein Lacie kann die nicht abspielen.
#Stone#
Neuling
#15 erstellt: 29. Mrz 2015, 21:14
Hallo,
vllt schaut hier noch wer rein.
Bei den neueren m4p files ist kein Schutz beinhaltet.
Ich habe die Dateiendungen einfach von m4p in aac geändert
und kann sie jetzt ohne Probleme mit 1by1 abspielen (320VBR).
(1by1 gibt's auch für Android.)
AAC sollte auch auf mp3Player oder Receiver funktionieren!!!
Mit ALAC hab ich es noch nicht probiert.
(ob lossy oder nicht, kann man am Verhältnis Dateigrösse zu Dauer gut abschätzen.
aac Grösse ähnlich mp3, alac ~ wie flac)
Hoffendlich hllft das auch bei Anderen.
NUR umbennenen!!!
Kein Ei-Tunes!!!
Kein exe plugin!!! (winamp)
Keine Konvertierung notwendig!!!

LG Stone


[Beitrag von #Stone# am 30. Mrz 2015, 10:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
iTunes Match???!
*lacsap* am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  5 Beiträge
Fragen zu iTunes Match
jannitv am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  14 Beiträge
itunes mediathek
N-I-N am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  20 Beiträge
Probleme mit iTunes
BoediOWL am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  7 Beiträge
iTunes vom MacBook Pro auf Synology NAS auslagern, geht das?
Don_Tomaso am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  4 Beiträge
iTunes-Problem: Wiedergabe der kompletten Musiksammlung
sveze am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  10 Beiträge
iTunes Mediathek auslagern
BU5H1D0 am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  12 Beiträge
Itunes Cover Ansicht
Nubinator am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  5 Beiträge
Alternative zu iTunes
prontosystems am 18.04.2020  –  Letzte Antwort am 18.04.2020  –  3 Beiträge
iTunes fügt nicht alle Lieder hinzu
Braniac am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.522 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedschallundton
  • Gesamtzahl an Themen1.553.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.585.505

Hersteller in diesem Thread Widget schließen