NuPro AS-250

+A -A
Autor
Beitrag
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Mrz 2018, 18:22
Hallo liebe Community,

ich bin seit einiger Zeit im Besitz einer Nupro AS-250 und zufrieden damit. Doch seitdem der Nachwuchs da ist, habe ich ein kleines Problem mit der Nupro, denn beim abendlichen Film und TV Programm (eher Film) muss ich ständig mit der Fernbedienung in der Hand die Lautstärke hoch und runter regeln, da sie wie versprochen alles 1:1 wiedergibt. Das macht aber gerade bei Filmen sehr viel, da die Stimmen oftmals sehr leise und die Soundeffekte sehr laut sind. Selbst mit den vorhanden Einstellmöglichkeiten der Hoch- und Mitteltöner, sowie der Tieftöner und der Hochpass und Grenzfrequenz, erreiche ich kein zufriedenstellendes Ergebnis.
Ich habe auch schon probiert die Sound einstellungen am Fernseher zu ändern, dieser hat nämlich viele Möglichkeiten, wie Nachtmodus und Stimmenverstärkun, jedoch wenn ich einen Film über Amazon starte (Ich schaue fast nur über Amazon) dann ändert, das garnichts am Sound. Lediglich im normalen Fernsehbetrieb hilft das weiter. Und ich habe mir ja nicht eine Nupro geholt, damit ich letztendlich über die Fernsehboxen höre....
Macht es einen unterschied wie ich die Nupro mit dem TV verbinde?! Im Moment habe ich sie über ein optisches Kabel verbunden.Fernseher AnschlüsseFernseher Anschlüsse2Nupro Anschlüsse
Habt ihr eine Idee wie ich dieses Problem in den Griff bekomme?

Liebe Grüße

Tabun
corcoran
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2018, 19:57
Jo, das Problem habe ich auch. Da gibt es aber keine Lösung für. Die Kinofilme sind leider allgemein so abgemischt. Selbst mit meinem AVR vorher hatte ich diese Probs nicht zufriedenstellend regeln können. Ich ärgere mich auch immer und muss dann zur FB greifen...
erddees
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2018, 17:29
Die vorhandenen Klangeinstellungen am TV wirken sich ausschließlich auf die TV-Lautsprecher aus.
Weder an den analogen noch an den digitalen Audioausgängen des TV macht sich diese Klangveränderung bemerkbar. Die Audiosignale werden dort linear ausgegben und einem extrern angeschlossenen Gerät wird eine ggf. Klangveränderung überlassen. So auch bei der Nubert AS250.

Bei der Übergabe eines 5.1-Mehrkanalsignals vom TV an die AS250 kann es zu den beschriebenene Lautstärkeunterschieden kommen, da die AS250 "nur" Stereo wiedergibt. Deshalb sollte die Audio-Ausgabe am TV auf PCM eingestellt sein und nicht auf 5.1 oder DolbyDigital oder ähnliche Bezeichnungen.
Dann bekommt die AS250 ein auf Stereo heruntergemischtes Audiosignal zugespielt und eine "gleichmäßige" Lautstärke sollte möglich sein.

Ausprobieren, viel Erfolg !
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Apr 2018, 09:42
Danke für deine Hilfe, ich habe die Einstellung gefunden! Jedoch hat es mir bei meinem Problem kaum geholfen. Hat noch irgendjemand eine andere Idee ?

Liebe Grüße
elchupacabre
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2018, 09:52
Genau dafür wurden AVR erfunden, diese haben all diese Funktion integriert, am besten einen gebrauchten holen, mit Pre Outs für die Front, deine Nupro anschließen und geregelten Sound von allen Quellen genießen.

Dynamic Volume bzw. Dyn. EQ bieten fast alle gängigen AVR.
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 03. Apr 2018, 10:56
Ich hab sogar noch einen alten AVR von Pioneer im Keller stehen! Ist aber bestimmt schon 10 Jahre alt das Teil.
sohndesmars
Stammgast
#7 erstellt: 04. Apr 2018, 10:19
Hi Tabun, dein AVR würde nicht helfen, da die Klangmanipulationen des AVR auf die Lautsprecherausgänge wirken und nicht auf die Kleinsignalausgänge bzw. Digitalausgänge. AVR und Soundbar/Sounddeck vertragen sich nur in besonderen Fällen.
Einzige Möglichkeit ist das konsequente Einstellen der Quellen auf Stereoton. Ist das nicht möglich, bleibt nur das Hören per Kopfhörer
Die Nubert AS-250 ist zum Musikhören sehr gut, aber sobald Dolby Digital Ton von der Quelle kommt, gibts Stimmenverständlichkeitsprobleme.
Da gibt es dann andere Hersteller, die besser mit Surroundton umgehen können und auch die Sprache extra herausheben sollen. Z.B. Teufel Trios.
Das Gute zuletzt: die AS-250 ist gefragt und lässt sich gut gebraucht verkaufen
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Apr 2018, 10:29
Hmm was kann man den gebraucht dafür verlangen ? OVP habe ich nicht mehr, 2-3 Jahre alt
Dann könnte ich mir 2 Boxen von dem Geld holen und meinen AVR ausgraben...
sohndesmars
Stammgast
#9 erstellt: 04. Apr 2018, 10:46
Da hilf immer wieder gerne eBay: da gehen die AS-250 gerne schon mal für 450,-Euro weg. Oder bei Nubert selbst einstellen, sollte auch irgendwie gehen. Oder im Tausch für Nubert Nuline 24 ect.?
Lacelte
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2018, 17:38

Das macht aber gerade bei Filmen sehr viel, da die Stimmen oftmals sehr leise und die Soundeffekte sehr laut sind.

Andererseits ist die Dynamik in Filmen gewollt, die ich nicht missen möchte.
Ich kenne das Problem mit einem Kind, spät abends. Dynamic Volume habe ich dennoch nie benutzt, da es für mich immer den Spaß an einem Film raubte, damit klingt alles einheitlich und nach Brei Dynamik ist etwas tolles und habe es sehr lieben gelernt. Dann müssen Mama und Papa abends eben leiser hören, oder es auf andere Tages oder Wochenzeiten verschieben. Und klar ist es auch, wenn ich den Ton so leise drehe, das Laute Passagen nicht zu laut sind, also "leise" sind, das ich dann nichts mehr vom Rest höre und auch Probleme mit der Sprachverständlichkeit habe. Da kann aber der Lautsprecher nichts für, mMn.

Ich weiß nicht wie alt eure Kleine/er ist, es wird aber eine Zeit kommen, wo sie bedeutend ruhiger und fester schlafen.
Seit ihr euch sicher, das sie/er viel "hören" kann? - Sie/er wird doch in einem anderen Zimmer schlafen, also wo ihr Filme guckt, oder?


[Beitrag von Lacelte am 04. Apr 2018, 17:43 bearbeitet]
SenjorHolzOhr
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2018, 08:57
@Lacelte Mittlerweile, wo ich wirklich extrem viele Soundbars durch habe, muss ich dir zustimmen.
Aktuell habe ich die Cinemate 15 gebraucht bei eBay gekauft.
Wenn mir diese auch nicht zusagt, kommt als nächstes die AS250 ins Haus.
Denn Dynamik macht echt verdammt viel Freude .
Bei der Cinemate 15 soll ja angeblich ein guter Kompromiss gefunden worden sein, aber naja, aber das auch wirklich so ist, muss sich zeigen.


[Beitrag von SenjorHolzOhr am 05. Apr 2018, 09:00 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#12 erstellt: 05. Apr 2018, 10:04
Ich bin schon längst bei der AS250 gelandet. Bei Filmen kann sie es richtig krachen lassen. Mit richtiger Einstellung hat sie eine gute Sprachverständlichkeit. Gerade aus diesem Grund waren alle anderen bei mir gescheitert. Nicht zuletzt ist die AS250 besonders für Musik geeignet. Man schlägt 2 Fliegen mit einer Klatsche..... . Am liebsten hätte ich trotz hohen Preis die 450, aber diese passt nicht in mein Rack.
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Apr 2018, 10:06
Es kann doch nicht so schwer sein eine Option zum switchen mit einzubauen/programmieren, sodass man zwischen dynamischen Kinomodus und Nachtmodus switchen kann. Das kann doch mein Fernseher auch!
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 05. Apr 2018, 10:10
@Lacelte der Kleine ist 18 Monate alt und es trennt uns nur eine Tür. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie sehr sein schlaf dadurch gestört wird. Es ist schon vorgekommen, dass er mal aufgewacht ist, aber ob das jetzt von der Soundbar kam oder ein furz quer lag weiß ich natürlich nicht. Das Problem ist einfahc auch, dass ich ständig mit der Fernbedienung in der Hand da sitze und immer runter oder rauf regle wenn meine Frau mir das Signal dazu gibt
Lacelte
Stammgast
#15 erstellt: 05. Apr 2018, 17:17

Tabun (Beitrag #14) schrieb:
@Lacelte der Kleine ist 18 Monate alt und es trennt uns nur eine Tür. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie sehr sein schlaf dadurch gestört wird. Es ist schon vorgekommen, dass er mal aufgewacht ist, aber ob das jetzt von der Soundbar kam oder ein furz quer lag weiß ich natürlich nicht. Das Problem ist einfahc auch, dass ich ständig mit der Fernbedienung in der Hand da sitze und immer runter oder rauf regle wenn meine Frau mir das Signal dazu gibt :D


Mittlerweile bin ich in dem Vorteil, das meine Kleine, mir mit ihren 6 Jahren sagen kann, ob es zu laut ist und sie dadurch nicht schlafen kann.
Das passierte 2, 3 in der Vergangenheit und habe so "ihre" Wohlfüllhautstärke herausgefunden.
Das mit deiner Frau musst du klären, damit habe ich, zum Glück kein Problem - Sie liebt es selbst laut..

Aber ich kenne das mit der Fernbedienung in der Hand halten sehr gut und kann dich verstehen.
Es hilft aber, sie einfach mal weg zu legen, weit genug, um ohne aufstehen zu müssen, nicht an ihr heran zu kommen.
Habt ihr den schon mal ausprobiert, wie viel man bei ihm hören kann? - Sie kann sich ja mal in seinem Zimmer begeben und du drehst einfach mal "auf" - Dann tauscht ihr beide, damit ihr beide einen Eindruck von der Lautstärke bekommt. Danach könnt ihr es besser beurteilen.
Warte mal bis er 3 oder 4 wird, dann wird vieles einfacher werden... aber nicht alles


Es kann doch nicht so schwer sein eine Option zum switchen mit einzubauen/programmieren, sodass man zwischen dynamischen Kinomodus und Nachtmodus switchen kann. Das kann doch mein Fernseher auch!

Bei meinem AVR muss ich auch zuvor erst ins Menü dafür gehen
schraddeler
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2018, 13:29

Tabun (Beitrag #13) schrieb:
Es kann doch nicht so schwer sein eine Option zum switchen mit einzubauen/programmieren,

Es ist aber ein Aufwand, den der Hersteller bezahlt bekommen möchte. Natürlich kann er für ein Gerät mit tollen Features mehr Geld verlangen und so auch verdienen. Aber ein Feature einzubauen ohne das es einen Bedarf dafür gibt ist nicht sinnvoll.
Von daher ist das Forum nicht die richtige Stelle um das Problem zu lösen.
Ich kann die nur empfehlen eine freundliche Mail Richtung Hersteller abzusetzen, nur so kann das wenn überhaupt gelöst werden. Aber einfach so switchen ist dann wieder kompliziert, denn es gibt dafür ja keine Taste auf der FB.
Das Gerät hat ja einen DSP an Board, sollte von daher möglich sein.

gruß schraddeler
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Apr 2018, 11:17
@Schraddeler
Ich habe auf dein anraten mal eine Mail geschrieben und warte nun auf eine Antwort. Ich bin gespannt, wie mir Nubert in dem Fall weiterhelfen kann.
Tut mir leid ich bin leider nicht so versiert, wie vllt manch anderer hier im Forum, was bedeutet DSP?

Gruß Tabun
schraddeler
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2018, 13:20
DSP ist die Abkürzung für Digitaler Signal Prozessor.
Der wird in der AS-250 laut Beschreibung bisher wohl nur als Frequenzweiche und vermutlich auch Equalizer genutzt, kann aber prinzipiell auch viel mehr, ist halt eine Frage der Software.

gruß schraddeler
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Apr 2018, 13:38
Okay ich habe nun eine Antwort erhalten welche zwar alles erklärt, mir in meinem Problem leider nicht weiterhilft. Ich teile sie hier vielleicht hilft oder interessiert es den einen oder anderen.

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht!

das benannte Verhalten ist soweit vollkommen normal und richtig, da ein Stereoboard wie das AS-250 oder auch das größere AS-450 schlicht die zugespielten Signale unverändert ausgibt.

Abhilfe kann nur mit einem Surroundsystem oder „Pseudosurround“-Board geschaffen werden welches nicht nur über einen der Quelle entsprechenden Decoder (Achtung, es gibt VIELE Formate: DolbyDigital, DolbyDigital plus, DolbyTrueHD, dts, dts-HD,…) verfügt sondern auch über eine für alle Formate nutzbaren „Late Night Mode“ und/oder „Dynamic Range Control“ der dann die Dynamik kastriert.

Es muss bereits im Decoder angepasst werden.

Es ist daher wohl sinnvoll über eine klassische Surroundanlage nachzudenken, die Ihnen den vollen Eingriff in die Signalverteilung erlaubt.

(bei Komplettsystemen geht’s im Regelfall eher um : Hauptsache kompakt, besser als TV Ton und reduziert in der Handhabung) ordentliche AV-Receiver die über alle aktuellen Format-Decoder verfügen sind ab EUR 380-450 zu finden. zzgl. passiver Lautsprecher.

Wir werden aus mehreren Gründen keine Decoder integrieren – es sind für jedes Format separate Lizenzgebühren fällig, es müsste HDMI (mit seinen ständig wechselnden Standards) integriert werden (Lizenzen),…wodurch ein an sich ja toll klingender Aktivlautsprecher einer „Mode-Bedingter“ „Nutzungsdauer“ unterliegt. (Neues Format-> neue Soundbar…)

Ich hoffe den Hintergrund etwas erläutert zu haben wir stehen gerne unter 0800 6823 780 für Rückfragen zur Verfügung!


[Beitrag von Tabun am 11. Apr 2018, 11:14 bearbeitet]
SenjorHolzOhr
Stammgast
#20 erstellt: 10. Apr 2018, 14:37
Ehrliche und korrekte Antwort.
Tabun
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Apr 2018, 11:18
Ja! Fand es gut, dass sie so schnell und ausführlich und für Laien (mich z.B.) verständlich erklärt haben. Bin jetzt wieder ein Stück schlauer. Natürlich hätte ich gerne noch etwas anderes gehört, aber was nich is, is nich!
Fuchs#14
Inventar
#22 erstellt: 11. Apr 2018, 11:20
Absolut nachvollziehbar und ehrlich erklärt, so muss Support aussehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuPro AS-250 leise Stimmen
Mr.Pokeylope am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  4 Beiträge
nupro AS-250 (Fragen)
corcoran am 08.04.2017  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  6 Beiträge
Nubert NuPro AS-250
Dusty22 am 30.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  5 Beiträge
Nubert nuPro AS-450
MZ26 am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  5 Beiträge
Canton DM50 / 75 vs NuPro AS-250
Erdmännchen16 am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  5 Beiträge
NuPro AS-250 Auto ON/OFF Problem
ipq am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  6 Beiträge
nuPro AS-250 besser als 2 nuPro Lautsprecher?
Yano am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  5 Beiträge
NuPro AS250 in TV Bank
don_jon7592 am 16.07.2018  –  Letzte Antwort am 16.07.2018  –  2 Beiträge
Fidelio B5 vs. CineMate 15 vs. NuPro AS-250 // Cinebase
DanRey am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  9 Beiträge
NuPro AS-250 optimal anschließen // auto on/off
logo1980 am 22.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFloMxx
  • Gesamtzahl an Themen1.412.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen