NuPro AS-250 Probleme mit HDMI-ARC

+A -A
Autor
Beitrag
scapegoat
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2019, 21:55
Hallo zusammen,

ich bin langjähriger Leser und eine Person, welche lieber stundenlang recherchiert anstatt einen Beitrag zu verfassen. Nun habe ich jedoch ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weis.
Konkret geht es um HDMI ARC bei der Nubert nuPro AS-250 soundbar bzw. sounddeck (+ HDMI-ARC Adapter) in Kombination mit einem LG OLED65B7D .

Und das Problem ist: Es will einfach nicht funktionieren. Ich bekomme keinen Ton aus dem Sounddeck heraus, automatisches An/Aus-Schalten funktioniert ebenfalls nicht.

Der verwendete Adapter ist der hier
Ebenfalls getestet habe ich diesen Adapter hier
Anschlüsse des Sounddecks findet ihr hier

Jeweils getestet wurde Cinch, Klinke auf Cinch und Optisch (beim 2. Adapter), zudem verschiedene HDMI-Kabel. Da das Sounddeck "nur" Stereo beherrscht, hab ich die Soundausgabe im TV auf PCM gestellt (wie von Nubert vorgegeben).
Als Beispiel wurden Youtube/Twitch-Streams verwendet (über den Build-in Browser des TV) sowie Amazon Prime Streaming (ebenfalls build-in). Zudem Wiedergabe einer Videodatei über einen Raspberry PI und OSMC, das Videomaterial hat nur 2.0 Sound und der Rasperry ist ebenfalls nur auf 2.0 eingestellt.

Das Setup ist trivial. HDMI vom TV (ARC Eingang) zum Adapter, Strom vom Adapter am USB-Port vom TV, und vom Adapter auf das Sounddeck mittels oben genannter Möglichkeiten.

Fairerweise muss man sagen, dass Nubert bei der Adapterbeschreibung hinweist, dass es bei neueren TV's Probelem gibt (es wird explizit Samsung erwähnt).
Ein Anruf beim Nubert-Support ergab, dass ihnen das Problem bekannt ist und man daran arbeitet, da es in letzter Zeit bei mehreren Käufern Probleme gibt. Der Servicemitarbeiter war der Vermutung, dass es Probleme bzgl. eARC und Abwärtskompatibilität gibt, was ich jedoch nicht nachvollziehen kann.
Da 1: zb. bei Denon (andere Marke, ich weiss) aufgelistet ist, dass zumindest ihre eARC-fähige Geräte zu ARC kompatibel sind .
2: mein TV kein eARC unterstützt (das ist jedoch nur eine Vermutung, da ich nirgends Informationen dazu finden konnte, dass er es unterstützt.)
Ein Kumpel hat den selben TV und betreibt ihn an einem Onkyo TX-NR656 und hat keinerlei Probleme mit ARC.

So wie ich das sehe habe ich momentan mehrere Möglichkeiten, allerdings keine Zufriedenstellende:
a) Sounddeck mittels optischem Kabel anbinden, dann benötige ich jedoch 2 Fernbedienungen was für mich momentan ein No-go ist. Oder alternativ eine programmierbare Fernbedingung. Das würde jedoch bedeuten dass ich auf die LG-Fernbedienung verzichten muss, was ich wirklich ungern tun würde, da ich den virtuellen Mousepointer super finde und viel verwende. Zudem wird das Sounddeck nicht automatisch an- oder abgeschalten.
b) Verbindung mittels Klinke auf Cinch über den Kopfhörerausgang. Dann könnte ich den Ton mittels der LG-Fernbedienung steuern, zum an- ausschalten des Sounddecks benötige ich jedoch nach wie vor die extra Fernbedienung.
c) Heraufinden was auch immer hier nicht funktioniert
d) Retoure (was ich gerne vermeiden würde)

Es gab hier schonmal einen ähnlichen Thread zu dieser Problematik, jedoch ohne Erfolg:
Den in dem Thread erwähnten Adapter hatte ich nicht bestellt, da er vor ein paar Tagen nicht auf Lager war. Ich hab wenig Lust nun sämtliche Adapter auf Amazon durch zu probieren...


Meine Frage an der Stelle ist, hatte hier jemand schon mal so ein Problem und eine Lösung hierfür gefunden?
Und was haltet ihr von dem Argument bzgl. der Probleme zwischen eARC und ARC?
erddees
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2019, 08:48
Keine Ahnng wie das bei aktuellen TV-Modellen im Allgemeinen und bei LG im Besonderen ist, aber sonst musste man im TV-Setup die ARC-Funktionalität (ich meine, bei LG schimpft sich das "SimpLink") explizit aktivieren. Das ist nötig, damit auch ein Audiosignal das TV über eben den HDMI-ARC-Port verlässt. Originär sind alle HDMI-Ports eines TV (bis auf den mit ARC) ja Ein- und keine Ausgänge. Vielleicht liegt es daran ?
scapegoat
Neuling
#3 erstellt: 12. Mai 2019, 09:37
Da ist LG inzwischen (zumindest bei meinem Modell) schon etwas cleverer geworden. Sobald man die Audioausgabe auf HDMI-ARC schaltet wird simplink automatisch aktiviert. Auch simplink 'manuell' zu aktivieren und dann auf HDMI-ARC zu schalten macht leider keinen Unterschied.
erddees
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2019, 09:58
... und der USB-Anschluss des TV liefert auch tatsächlich die 5-V-Spannung für den Adapter? Das ist nicht selstverständlich und musst du im Zweifelsfall in der BA mal nachlesen. Ist das nicht der Fall, ist ein externes USB-Netzgerät für den Adapter notwendig.
scapegoat
Neuling
#5 erstellt: 12. Mai 2019, 20:14
Sehr guter Punkt! Das hatte ich in der Tat noch nicht bedacht. Hab den Adapter mal direkt an das Sounddeck angeschlossen (das hat 5V) und zudem 2 verschiedene Netzgeräte mit jeweils 5V versucht (Netzgeräte auf USB-Port), aber leider auch hier ohne Erfolg...
Ich hab außerdem noch einen Setup-Guide am Fernseher entdeckt um Soundbars/Set-Top-Boxen etc. 'anzumelden' (der leider nicht so offensichtlich zu finden war), aber hier wird das Sounddeck ebenfalls nicht erkannt (keine Überraschung hier).
erddees
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2019, 12:09
Mhm, seltsam. Tut mir leid, da bin ich ich jetzt mit meinen Latein auch am Ende ... funk noch mal den Nubert-Support an. Die sollten das Problem eigentlich beheben können.
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2019, 13:03
Wobei man sich schon ein bisschen fragt, warum man nicht einfach ein optisches Kabel benutzt und mit dem gakeligen HDMI-ARC kram und den Adaptern rumspielt (übrigens kann da nur der vomn Nubert funktionieren - der andere kann das nicht aus ARC extrahieren sondern nur aus HDMI-Out direkt!)


[Beitrag von n5pdimi am 13. Mai 2019, 13:04 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 13. Mai 2019, 13:06
Und nochwas: der Ausgang muss natürlich auf PCM stehen, mit DolbyDigital kann die SB nix anfangen. Könnte auch schon das Problem sein...
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2019, 20:35
- im TV am betreffenden HDMI Port die UHD Unterstützung ( Ultra HD Deep Colour ) auf AUS?

- der Splitter Extractor kann nur HDMI 1.4
merra
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Mai 2019, 21:18
Zur Info, ich habe das selbe Problem:

http://www.hifi-foru...=4803&postID=125#125

Die bisherigen Tipps haben bei mir leider auch nicht funktioniert...
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2019, 08:13
Ganz ehrlich: wenn die Tips alle nicht helfen, kauft Euch für 1,75 EUR ein optisches/Tos-Link Kabel und fertig...
flomax190
Neuling
#12 erstellt: 22. Okt 2019, 13:38
Wollte mich auch zu Wort melden, da ich ein ähnliches Problem habe.
Mein Setup ist folgendes:

TV: Samsung 75 Q950R
Soundbar: AS-250, mit Nubert HDMI ARC Adapter, per Cinch an die Box / AUX an den Adapter

Bei mir erkennt der TV die Box und sie spielt auch Ton ab (Einstellung auf externe Soundausgabe HDMI sowie PCM). Leider lässt sich die Lautstärke jedoch nicht über die Samsung FB regulieren. Der TV zeigt zwar eine Änderung der Lautstärke an ("+ / - HDMI Gerät"), aber die Lautstärke bleibt gleich. Das kommt mir sehr seltsam vor. Über die Nubert FB lässt sich die Lautstärke regulieren.

Habe heute mit dem Nubert Support gesprochen. Dieser war leider auch ratlos und meinte ggf. liegt es an der neuen (potentiellen) eARC Funktionalität des TVs (Samsung macht keine Angabe, ob das bereits verbaut ist). Einziger Tipp laut Nubert: verschiedene HDMI ARC Adapter bestellen und ausprobieren, ob einer funktioniert. Habe mir einen herausgesucht (edola HDMI Audio Konverter Adapter) der möglicherweise funktionieren könnte, aber leider ist er erst Mitte November lieferbar.

Hat jemand eine Idee, was hier falsch laufen könnte? Der Sound kommt, die Box ist erkannt, der TV regelt die Lautstärke, aber sie bleibt gleich.

Überlege gerade, ob ich mich an zwei FB gewöhnen soll oder eine Alternative suche. Hat jemand einen Tipp für etwas (preislich) vergleichbares mit HDMI ARC an der Box?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NuPro AS-250
Tabun am 10.03.2018  –  Letzte Antwort am 11.04.2018  –  22 Beiträge
Nubert NuPro AS-250
Dusty22 am 30.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  5 Beiträge
nupro AS-250 (Fragen)
corcoran am 08.04.2017  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  6 Beiträge
Nubert nuPro AS-450
MZ26 am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.05.2017  –  5 Beiträge
NuPro AS-250 Auto ON/OFF Problem
ipq am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  6 Beiträge
nuPro AS-250 besser als 2 nuPro Lautsprecher?
Yano am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  5 Beiträge
Canton DM50 / 75 vs NuPro AS-250
Erdmännchen16 am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  5 Beiträge
Nubert nuPro AS-250 leise Stimmen
Mr.Pokeylope am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  4 Beiträge
Fidelio B5 vs. CineMate 15 vs. NuPro AS-250 // Cinebase
DanRey am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  9 Beiträge
NuPro AS-250 optimal anschließen // auto on/off
logo1980 am 22.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedfarger007
  • Gesamtzahl an Themen1.453.809
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.728

Hersteller in diesem Thread Widget schließen