Yamaha Bar 400 / Yamaha Bar 40 + SUB 100

+A -A
Autor
Beitrag
jazznova
Inventar
#1 erstellt: 08. Nov 2018, 11:10
Hallo zusammen,

hat einer schon Erfahrungen sammeln können mit den o.g. Soundbars?
Was man so im Netz findet, scheinen das recht interessante Kandidaten zu sein.

Hier mal paar Infos:

https://de.yamaha.co...t_bar_400/index.html

Video/Test:

https://www.youtube.com/watch?v=Qit83Xvkhbk&vl=de


[Beitrag von jazznova am 08. Nov 2018, 11:11 bearbeitet]
GermanJohnQ
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Nov 2018, 11:58
ich weiss nicht denke das man mit der ysp 2700 evtlk besser bedient ist
erddees
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2018, 12:21

GermanJohnQ (Beitrag #2) schrieb:
ich weiss nicht denke das man mit der ysp 2700 evtlk besser bedient ist

Kann sein und müsste man im direkten Vergelich ausprobieren. Stichwort Klangvergleich.

Der Knalleffekt an der Bar 40 / 400 ist aber die Tatsache, dass man da über die WLAN-Funktion Musiccast zusätzliche Rear-Lautsprecher koppeln kann. Wer auf so etwas Wert legt, ist dann mit einer 400 besser bedient als mit der 2700.

Die Alternative zu Bar 400 mit WLAN-Anbindung der hinteren LS wären dann Produkte von Denon Heos sowie Samsung, Sony, Bose, Sonos.
jazznova
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2018, 14:05
Ich denke auch, wenn man Surround möchte, ist man mit dem Upgrade mit Musicast 20 besser bedient wie mit der 2700er.

Was nicht schlecht ist, bei der Bar 40 kann man auch ein x beliebigen Subwoofer anschließen, wobei der Sub100 bestimmt auch einen guten Dienst verrichtet, zudem sieht er auch gut aus.
zulu-man
Stammgast
#5 erstellt: 09. Nov 2018, 00:03

erddees (Beitrag #3) schrieb:


Der Knalleffekt an der Bar 40 / 400 ist aber die Tatsache, dass man da über die WLAN-Funktion Musiccast zusätzliche Rear-Lautsprecher koppeln kann. Wer auf so etwas Wert legt, ist dann mit einer 400 besser bedient als mit der 2700.
.

Es sind ja gerade keine Rearlautsprecher (20, 50), sondern richtige Netzwerklautsprecher, was den Preis kräftig in die Höhe treibt.
carptom
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Nov 2018, 15:21
Hallo,

ich habe die zuvor schon genannten Geräte, also die MusicCast Bar40 mit Subwoofer (Yamaha YST-FSW050) ,sowie einer Cast50 und einer Cast20 seit ein paar Wochen am Laufen und bin sehr zufrieden.

Ich hatte mich zuvor für ein Soundeck von Canton (DM60) entschieden, dieses aber recht zeitnah wieder zurückgegeben, aufgrund mir nicht ausreichender
Performance und weil ich doch schnell gemerkt habe, dass es besser ist HDMI-Anschlüsse an der Soundbar zu haben.

Die Einbindung des Cast50 als Surroundspeaker funktioniert sehr gut.
Den Cast20 habe ich momentan noch als zusätzlichen Speaker für die Küche.

Wenn man also ohne großes Kabelverlegen eine ordentliche Klangqualität erzielen möchte, sind die Musiccast-Geräte eine absolute Empfehlung, Firmwareupdates kommen auch regelmäßig, guter Support von Yamaha!

Gruß
Howie_MVP
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Nov 2018, 13:58

carptom (Beitrag #6) schrieb:
Hallo,

ich habe die zuvor schon genannten Geräte, also die MusicCast Bar40 mit Subwoofer (Yamaha YST-FSW050) ,sowie einer Cast50 und einer Cast20 seit ein paar Wochen am Laufen und bin sehr zufrieden.

Gruß :)


Ich habe mich jetzt auch für die Bar 40 mit 2 x MusicCast 20 entschieden und bin noch auf der Suche nach dem passenden Sub. Habe mich zuerst für den hier empfohlenen Mivoc interessiert und finde nun aufgrund der Größe den Yamaha YST-FSW050 spannend (meine Frau würde es freuen, kann aber auch mit einer Alternative leben).

Bist Du happy mit dem Yamaha-Sub?
An alle anderen Experten, was würdet Ihr empfehlen?

Beste Grüße
Howie
carptom
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Nov 2018, 14:25
@ Howie,

die Entscheidung, den Yamaha YST-FSW050 zu nehmen, ist bei mir nachträglich gefallen, da ich einen etwas kräftigeren Bass als den, der Soundbar wollte. Ein Kaufkriterium war auch die recht kompakte Bauweise, ich habe ihn nicht direkt auf dem Boden stehen, sondern im Board.

Der Sub macht einen sehr guten Eindruck in allen Belangen bisher und ich bin top zufrieden damit.
Er hat für meine Bedürfnisse mehr als genug Reserven und bummert was das zeug hält
Da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne und die Böden eher schlecht schallisoliert sind, kommt größerer Sub nicht in Frage.

Die guten Bewertungen zu dem Gerät (Amazon), der laut Yamaha nicht mehr gebaut wird, haben mich dann zum Kauf überzeugt.

Anbei noch ein Bild wie ich ihn plaziert habe, schickes kleines Kraftpaket

Yamaha YST-FSW050

Gruß - Thomas
jazznova
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2018, 21:35
Ich habe meine Bar 40 inkl. Sub 100 auch bestellt und werde die diese Woche bekommen. Ich bin mal gespannt wie sie ich schlägt.
Für mich bestimmt ein Rückschritt, da dafür ein Elac Sub 2070 und Elac Center weicht.

Jedoch schaue ich wenn eh nur TV von daher ist das alles OK. Für Stereo halten meine Standboxen her.

Mal sehen
Kastalom
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Nov 2018, 12:16
Moin,

bin auch an der Bar 40 inkl. Sub 100 interessiert. Habe mal die Bar 400 mit dem kleinen Sub im Markt gehört. Muss zugeben, das war so lala
Aber laut HEIMKINORAUM Test auf YouTube klingt das mit dem größeren Sub (Sub 100) wohl besser.

Dazu sollen sich dann zwei Musiccast 20 gesellen die ich dann vorwiegend als Stereo zum Musik hören nutzen will. Evtl. als 2.1 mit dem Sub, oder aber bei Bedarf für Filme nach hinten stelle. Es soll ja mit der Musiccast App möglich sein die Abstände einzugeben/messen um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Klingt alles vielversprechend, zukunftsreif, und das alles Kabellos Schick aussehen tut es dann auch noch.

Warte noch auf gute Angebote in den nächsten Wochen und schlage zu.
Falls bis dahin jemand bereits Erfahrungen teilen möchte mit so einem System; höre bzw. lese ich gerne
carptom
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Nov 2018, 14:16
genau, die Abstände kannst du für deine Komponenten in der App einstellen sowie den Pegel, klappt alles prima bisher

Das Einzige was anscheinend nicht geht, ist die Bar40 und die cast50 oder cast20 als Raumscene abzuspeichern wenn diese im Surroundverbund sind, man muss diese erst wieder in der App entkoppeln und bei Bedarf wieder neu koppeln, vielleicht wird hier ja nochmal nachgebessert von Yamaha.

Gruß - Thomas
jazznova
Inventar
#12 erstellt: 14. Nov 2018, 14:26
Das geht auch bei Sonos nicht, wäre aber echt interessant wenn das ginge.
Kastalom
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Nov 2018, 14:58
@ Thomas,

hast du neben dem Canton (DM60) noch andere Bars oder Komponenten testen können um einen Vergleich mit dem Yamaha-Setup zu ziehen?

Im Markt war ich auch überrascht wie sehr sich der Klang verändert sobald man nicht mehr genau mittig vor der Bar sitzt. Geht man etwas mehr nach rechts oder links, bzw. steht man auf, wirkt der Klang dann gleich dumpf, blechern, unsauber usw.
Fällt dir das in deinem Raum auf? Oder ist das auf die größere Fläche im Markt zurückzuführen?
carptom
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Nov 2018, 15:14
@Kastalom,

ich kann leider nur den Vergleich mit der Canton DM60 ziehen und nach meinem persönlichen Eindruck und Geschmack erscheint mir der Klang der Bar40 um einiges besser. Das ist sicher Geschmacksache und ich würde nie behaupten, dass das Canton Teil schlecht wäre.

Es kann durchaus sein, dass in einem großen Markt der Klang etwas verfälscht wird.
Durch Änderung der Modi (Movie, Music, Stereo usw.) hat man auch noch eine Möglichkeit den Klang anzupassen.

Ein etwas blecherner Klang ist mir ein paar Mal aufgefallen, wenn man "Clearvoice" zuschaltet, das lasse ich meist zum Filme schauen aus und verwende "3D-Surround" und den "Movie"-Modus.

Ich denke jeder empfindet das Klangbild auch etwas anders, ich habe auch vorher noch keine "vollwertige" Anlage im Gebrauch gehabt, bin von daher vielleicht etwas schneller zufriedenzustellen :-)

Ich werde bei der Konfiguration bleiben jetzt, für meine Räumlichkeiten passt das soweit.
Man findet auch kein Produkt wo sich alle einig sind, dass es 100% perfekt für jeden Geschmack wäre, kannst nur probieren denke ich.

Gruß - Thomas
Kastalom
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Nov 2018, 15:33
Ok, danke

Klar, werde probieren und notfalls geht es eben zurück wenn es mich nicht zufrieden stellt.
Hatte bisher eine vollwertige 5.1 Anlage und werde wohl eher kritisch hinhören. Weiß auch schon dass es sich nie so anhören wird wie ein 5.1 Set mit Standlautsprechern usw.
Bin trotzdem gespannt
carptom
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Nov 2018, 15:38
berichte mal bitte wenn du es am Laufen hast

Gruß
Kastalom
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Nov 2018, 16:23
Ok!
Wird aber noch ein wenig dauern bis ich es habe...
Außer am BF kommen unschlagbare Angebote. Sonst halt erst Weihnachten rum...
jazznova
Inventar
#18 erstellt: 16. Nov 2018, 20:25
Meine Bar 40 und SUB 100 sind heute gekommen....irgendwie bin ich gespalten was meine Meinung ist.

Im Stereo Sound = Musik bin ich echt positiv überrascht, im TV Betrieb bin ich echt verunsichert, irgendwie überzeugt mich der Kombi nicht wirklich.
Liegt vielleicht auch daran, dass man nicht klar Bässe und Höhen einstellen kann. Wobei hochtonlastig ist die Bar nicht.
Klar, ich komme von einem ausgewachsenen 5.1 System aber irgendwie habe ich mehr erwartet.
Die Funktion 3D Surround ist z.B, Grottenschlecht....ich weiß net ob ich damit warm werde.

Das waren so die ersten eindrück von heute, mal sehen.

Alternativen? Ich benötige nur vorne was mit Subwoofer mehr nicht. Vielleicht doch ne Samsung MS 750 mit Subwoofer.
Kastalom
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Nov 2018, 20:49
Das war auch meine Befürchtung nach dem Erlebnis im MM aber mit der Bar 400 und dem kleinen Sub...
3d Surround ist unbrauchbar. Der normale Surround Modus hatte sich besser angehört.
Bin auch überrascht dass du Musik eher gut findest. Ich hatte mir da eher die MusicCast 20(2 Stück) plus Sub 100 als gute Alternative vorgestellt. Die Bar + Sub sollte schon eher für Filme dienen. Aber hier bist du ja eher enttäuscht...
Welches 5.1 System hattest du denn vorher?

Soll es in der App nicht eine Art Equalizer geben mit dem man den Sound einstellen kann?
Hast mal damit gespielt?
jazznova
Inventar
#20 erstellt: 16. Nov 2018, 20:57
Hatte vorher Elac 2070 Sub mit Elac 241.3 Center - das ist kein Vergleich und unfair.

Das App habe ich installiert, da kann man die Abstände einstellen und den Subwooferpegel sowie die verschiedenen Klangmodis.
Also es ist nicht so schlecht aber auch nicht wirklich der Knaller - bin so hin und her gerissen.

Überlege ob ich nicht den Sub zurück gebe und einen XTZ 8.17 nehme.


[Beitrag von jazznova am 16. Nov 2018, 20:58 bearbeitet]
Kastalom
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Nov 2018, 21:01
Danke für deine Erfahrungen und Einschätzung.
Hast du ein größeres WZ?

Bin nach wie vor am Set interessiert und gespannt wie ich es empfinde

Macht der Sub also keinen guten Eindruck? Dachte die Bar ist hier das schwächste Glied


[Beitrag von Kastalom am 16. Nov 2018, 21:07 bearbeitet]
jazznova
Inventar
#22 erstellt: 16. Nov 2018, 21:26
Wohnzimmer ist 37qm aber TV ist eher in einer Nische in der Ecke.

Ich glaube mit dem XTZ hat man mehr Spaß wie der Folierte Sub 100.
Kastalom
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Nov 2018, 21:33
Ok, interessant.
Wenn du noch weitere Tests machst in den nächsten Tagen, bin ich gespannt ob du bei deiner Meinung bleibst.
openyoureyes
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Nov 2018, 09:57
Ich konnte die Musiccast 400 gestern im Mediamarkt in meiner Nähe Probehören. Das Ergebnis war ziemlich enttäuschend.

Klanglich war die daneben aufgebaute Bose Soundbar 700 deutlich angenehmer. Der Klang der Musiccast war nur bei eingeschaltetem 3D Surround halbwegs erträglich. Ohne hatte man den Eindruck vor einem günstigem Bluetooth Lautsprecher zu stehen. Sicherlich sind die Voraussetzungen im Markt im Regal alles andere als ideal, aber ich hätte mir da einfach mehr erwartet. Auch haptisch macht die Musiccast nicht wirklich einen guten Eindruck. Die Bose 700 daneben und speziell die Samsung MS 650 waren da wesentlich höherwertiger. Die Samsung konnte ich leider nicht probehören weil der Verkäufer sie nicht zum Laufen bekam.

Der momentan geforderte Preis von 599 Euro für die Musiccast 400 passt aus meiner Sicht weder zum Klang noch zur Verarbeitungsqualität.

Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich von der ebenfalls probegehörten Sony XF9000 ähnlich enttäuscht war. Gerade haptisch bieten Sony und Yamaha hier eine Enttäuschung, während Samsung positiv überrascht.


[Beitrag von openyoureyes am 17. Nov 2018, 11:28 bearbeitet]
jazznova
Inventar
#25 erstellt: 18. Nov 2018, 00:02
Hab mir heute im MediaMarkt eigentlich vorgenommen die Samsung MS750 anzuhören, die war aber nicht aufgebaut. Jedoch die 850 / 950, gehört habe ich die jedoch nicht weil mich gleich der Bose Fritze abgeholt hatte und die 700er mir gezeigt hat.
Kurz Smalltalk und er meinte ich solle einfach mal die 300er mitnehmen - die kann genauso wie die 700er hat halt keine Alexa.

Da mit optisch die Samsung eh nicht zusagte. habe ich die Bose ST 300 einfach mal ohne SUB unter den Arm geklemmt zum testen mit Optio "Cashback" in 14 Tage.
Daheim angeschlossen und muss sagen gegen die Yamaha liegen da echt Welten, die Bose macht das echt gut und nein - Bose ist bei mir im Hifi Bereich "Black Listed".
Ich bin echt am überlegen ob ich nicht noch das Bass Modul dazu order, wobei ohne Modul es sich schon richtig gut anhört, das konnte man von der Yamaha 40 nicht sagen, das ist und bleib eine Blechdose.
Kastalom
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Nov 2018, 09:19
Interessant! Dann dürftes du mit dem Sub dazu noch deutlich zufriedener sein
Denn ohne Sub klingen eigentlich alle Sounbars kacke...
Bei Bose nicht?

Halte uns auf dem Laufenden.


[Beitrag von Kastalom am 18. Nov 2018, 09:30 bearbeitet]
jazznova
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2018, 12:00
Kacke wurde ich nicht sagen, die macht schon ein netten Bass aber natürlich fehlt der richtig Bums.
Ich hab den Sub nachbestellt, mal sehen wie es sich schlägt.
Howie_MVP
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 18. Nov 2018, 12:34

jazznova (Beitrag #27) schrieb:
Kacke wurde ich nicht sagen, die macht schon ein netten Bass aber natürlich fehlt der richtig Bums.
Ich hab den Sub nachbestellt, mal sehen wie es sich schlägt.


Dann wird es aber leider auch teuer, weshalb ich die Bar 40 genommen habe. Mit dem MIVOC Sub und der Bar gibt es m.E. keine wesentlichen Unterschiede mehr. Zusammen mit der aktuellen Yamaha Cashback-Aktion bekomme ich dann zum ähnlichen Preis noch 2xWX020 dazu und habe dann ein super Paket. Bei Bose zahlt man wie bei Sonos eben den Namen mit.
JonnyGi
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 19. Nov 2018, 00:01
Hallo,
ich bin auf die Bar 40 mit dem Sub 100 gestoßen und finde das Paket sehr interessant. Bevor ich mir aber die gefühlte 5te Soundbar bestelle um dann unzufrieden zurück sende eine Frage an die Besitzer.

Im Internet kann man leider nur schwer erkennen, welche Format jetzt effektiv von der Bar unterstützt werden (oder ich bin zu blöd diese zu erkennen).
Wird Dolby Digital und DTS-HD unterstützt?

Alternativ ist mir die Sony HT-ZF9 aufgefallen. Hier wäre zu dem Preis das 5.1 System bereits vollständig.
Wobei genau genommen ist die Yamaha Bar 40 mit dem Sub nur ein 2.1 System oder?

Grüße
GermanJohnQ
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 19. Nov 2018, 00:33
Schau hier, seite 5

https://de.yamaha.co...S-408_om_G_De_B0.pdf

Ps: Besitze ja die Sony und bin sehr zufrieden, allerdings solltest du dir "wenn es zum Kauf der Sony kommt" noch die Rear-Speaker gönnen damit du mehr Raumklang erreichst.


[Beitrag von GermanJohnQ am 19. Nov 2018, 00:37 bearbeitet]
carptom
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Nov 2018, 13:23
Hallo,

es wäre halt eine feine Sache, wenn man an der Bar 40 noch ein paar Einstellungen bezüglich dem Klangbild vornehmen könnte.

Beim Cast 20 und 50 kann ich Höhen/Mitten/Tiefen anpassen, bei der Bar40 nur den Basspegel, hier sollte nochmal mit Firmware nachgebessert werden finde ich.

Ich habe gestern Musik im Stereo-Modus gehört mit angeschlossenem YST-FSW050 - Sub und ich finde den Klang eigentlich ganz gut und nicht blechern, komme allerdings langsam ins Grübeln, weil sich hier die Meinungen so spalten mittlerweile.

Gibt es wirklich Soundbars die es weitaus besser machen als die von Yamaha?
Der Klangkörper ist bei anderen auch nicht größer, wo soll der Mehrwert herkommen?

Selbst das von mir vorher getestete Sounddeck von Canton (DM60) war meines Erachtens nicht besser vom Klang, deshalb ging es auch zurück.

Es bleibt spannend was die Meinungen zur Bar40 angeht.
Ist eigentlich noch jemand voll zufrieden damit?

Gruß -Thomas
Kastalom
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Nov 2018, 13:41
@Carptom,

Hast du eigentlich mal versucht Musik über die Cast 20 (am Besten als Stereo mit 2 Stück) + dem Sub zu hören?
Oder mit der Cast 50 + Sub.
Wie sehr anders klingt das im Vergleich zur Bar 40+Sub?
Besser? Schlechter? Räumlich oder nicht?

Wäre interessant über welche Kombi es sich besser anhört.
Ich dachte mir nämlich die Bar 40+Sub für Filme und 2x Cast 20+Sub für Musik zu nutzen.

Falls du das mal testen könntest, wäre ich über die Erfahrung gespannt.
Bilder mit nämlich ein, ohne es gehört zu haben, dass das eine gute Idee ist
carptom
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Nov 2018, 14:11
@ Kastalom,

normalerweise höre ich netradio über die cast50 und verlinke mit einer cast20 in der Küche (habe davon nur eine bisher).
Die kleinen Dinger machen mit dem aktivierten BassBooster schon ordentlich Druck finde ich und es klingt sehr gut abgestimmt, muss den BassBosster der Cast50 manchmal sogar abschalten, weil es zu druckvoll wird

Mit dem extra Sub kann ich die 20 oder 50 doch gar nicht koppeln oder wie meinst du das?
Der YST-FSW050 ist kabelgebunden und passt doch nur an die Bar40, oder ist das nicht so?

Bar40+Sub ist für mich eigentlich auch primär zum Filmschauen gedacht, manchmal verknüpfe ich aber auch alle drei Geräte zum netradio hören, weil man es eben per Knopfdruck bei diesem doch sehr genialen System kann und mit der Appsteuerung sehr komfortabel funktioniert :-)

Unabhängig davon soll die Kombination zweier Cast20 zu einem Stereopaar wohl ganz gut sein (siehe Video Heimkinoraum Youtube).

Gruß - Thomas
Kastalom
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Nov 2018, 15:48
Ist der YST-FSW050 nicht MusicCast fähig sodass du ihn mitlaufen lassen kannst mit den Cast 20 oder 50.
Ich habe es so verstanden dass alle MusicCast Geräte miteinander verbunden werden können...
Bzw. für. Musik lässt man dann die Bar 40 weg
Wenn man da so eine Art Preset speichern könnte pro Input (Radio, Film...) in der App.

Kann es aber nur testen wenn ich so ein Set mal habe

Gerade die Kombination zweier Cast20 zu einem Stereopaar + Sub dachte ich wäre für Musik optimal. Wie bei Sonos eben auch
carptom
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Nov 2018, 15:55
Der YST-FSW050 ist nicht Musiccast-fähig, ist nur ein kleiner kabelgebundener SUB von Yamaha, der aber für meine Ansprüche völlig ausreichend ist, wohl auch in Hinsicht bzw. in Rücksichtnahme auf eine zufrieden gestimmte Nachbarschaft in unserem Haus

Ich denke wenn ich bei diesem System bleibe, wird sich wohl noch ein zweiter cast20 hinzugesellen, Preise werden ja mal fallen denke ich.
Der Cast50 ist ordentlich gesunken die letzten Tage, rund 20%.

Gruß - Thomas
carptom
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Nov 2018, 14:41
hallo wieder mal in die Runde,

nun war mal wieder Wochenende und da ist man ja geneigt, den ein oder anderen Film zu schauen
Also versuche ich, wie schon öfter davor, meine Bar40 mit dem Cast50 als Surround zu verheiraten, bekomme aber immer wieder diese Fehlermeldung, zu der im Netz allerdings nichts Konkretes zu finden ist:

connection_problem_Cast50

Das hatte ich wie gesagt so vorher nie angezeigt bekommen.
Daraufhin alles zurückgesetzt, app runter, wieder drauf, alles neu verbunden und das gleiche wieder.

Als ich es dann am späten Abend nochmal versuchte, ging es plötzlich wieder, was mich natürlich erfreute, weil dieser modus schließlich ein entscheidender Kaufgrund für die Cast50 war.

Ich habe die Vermutung, dass es am doch stark ausgelasteten 2,4GHz Netz liegen könnte (13 Geräte schon allein bei mir im Netzwerk), was meint ihr? Spiele nun mit dem Gedanken, mir eine neue Fritzbox mit Dualband zu holen, um all diese Geräte auf 5 GHz laufen lassen zu können.

Habt ihr ähnliche Verbindungsprobleme mit euren Musiccast-Systemen, speziell auf 2,4Ghz?

Danke und Gruß
Howie_MVP
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 26. Nov 2018, 16:18

carptom (Beitrag #36) schrieb:
hallo wieder mal in die Runde,

nun war mal wieder Wochenende und da ist man ja geneigt, den ein oder anderen Film zu schauen
Also versuche ich, wie schon öfter davor, meine Bar40 mit dem Cast50 als Surround zu verheiraten, bekomme aber immer wieder diese Fehlermeldung, zu der im Netz allerdings nichts Konkretes zu finden ist:

connection_problem_Cast50

Das hatte ich wie gesagt so vorher nie angezeigt bekommen.
Daraufhin alles zurückgesetzt, app runter, wieder drauf, alles neu verbunden und das gleiche wieder.

Als ich es dann am späten Abend nochmal versuchte, ging es plötzlich wieder, was mich natürlich erfreute, weil dieser modus schließlich ein entscheidender Kaufgrund für die Cast50 war.

Ich habe die Vermutung, dass es am doch stark ausgelasteten 2,4GHz Netz liegen könnte (13 Geräte schon allein bei mir im Netzwerk), was meint ihr? Spiele nun mit dem Gedanken, mir eine neue Fritzbox mit Dualband zu holen, um all diese Geräte auf 5 GHz laufen lassen zu können.

Habt ihr ähnliche Verbindungsprobleme mit euren Musiccast-Systemen, speziell auf 2,4Ghz?

Danke und Gruß ;)


Interessant, hatte Samstag das gleiche Problem und dann einfach nur alle zusammen normal gelinkt, das ging. Habe dann gestern die 2xwx020 from Strom getrennt und beim nächsten Versuch ging es wieder. Meine laufen auch auf 2,4 GHZ. Mein Router kann bereits 5 GHZ, wie stelle ich denn fix um?
carptom
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 26. Nov 2018, 16:36
ich hab mal bei der Fritzbox gelesen, dass die sich die Geräte mit 5GHz selbst sucht und damit verbindet, weiß nicht ob das stimmt.

Sonst hat man sicher in den Netzwerkeinstellungen die Möglichkeit das zu ändern.

Gruß
carptom
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 30. Nov 2018, 15:54
hallo,

gestern hat meine Bar40 wieder ein Firmwareupdate gezogen, das 3. glaube ich mittlerweile.

Weiß jemand was diesmal verbessert bzw. geändert wurde?
Habe nichts gefunden dazu, wäre ja mal interessant. Ich meine, die sind ja recht rege anscheinend bei Yamaha und darauf bedacht das ein oder andere am Musiccast-System zu verbessern, sonst gäbe es all die Updates wohl nicht

Gruß - Thomas
carptom
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Nov 2018, 16:00
ok, hab was gefunden, betrifft wohl Stabilitätsverbesserung.

2.91

hat sich somit erledigt
Gruß
Premutos888
Stammgast
#41 erstellt: 01. Feb 2019, 02:09
Hmm Frage kann ich die Bar 400 auch mit jedem MusicCast Sub betreiben oder geht das nur bei der 40er.
ryan.hessen
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Feb 2019, 12:16
@Premutos888: gehr nur mit der Bar 40, die Bar 400 läuft ausschließlich mit dem mitgelieferten Sub. In der App habe ich auch für die 400er keine Einstellungsmöglichkeit gefunden, mit der man einen Subwoofer hinzufügen oder ändern könnte
Premutos888
Stammgast
#43 erstellt: 01. Feb 2019, 12:58
Das habe ich mir leider fast gedacht. Hätte den Sub nämlich gerne gegen einen Sub 100 getauscht und den originalen mit 2 MusicCast 20 für die Küche. Fürchte nämlich der originale ist mir zu schwach. Aber danke fürs nachschauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha bar 40
Pinzgauer am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  13 Beiträge
Yamaha musiccast bar 400 + Musiccast 20 Surround
Roger150 am 06.03.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2019  –  4 Beiträge
JBL Bar 5.1 Update?
Scoty am 10.11.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2019  –  10 Beiträge
Yamaha YSP 5600 / Teufel Cinebar Pro / Denon Heos Bar
DerKai26 am 11.03.2019  –  Letzte Antwort am 12.03.2019  –  6 Beiträge
Knacken Heos Bar
Nightx am 26.05.2017  –  Letzte Antwort am 26.05.2017  –  3 Beiträge
Heos Bar Wandbefestigung
Xisvai am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 13.05.2018  –  6 Beiträge
Heos Bar Anschluß Problem
Sterni25 am 26.06.2018  –  Letzte Antwort am 27.06.2018  –  4 Beiträge
Trennfrequenz Surrounds HEOS Bar?
Martello13_ am 17.07.2018  –  Letzte Antwort am 20.07.2018  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Heos Bar und Heos Sub
mAgGu am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.06.2019  –  651 Beiträge
Bluetooth-Adapter für meine Yamaha Sound Bar YSP-900
Muenstar am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTorjubel
  • Gesamtzahl an Themen1.442.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.217

Hersteller in diesem Thread Widget schließen