Denon AVC-A11SR

+A -A
Autor
Beitrag
iDexter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Okt 2007, 15:57
Hallo

Habe vor mir doch lieber einen reinen Sorround Verstärker zu holen als einen Reciever bzw, würde ich jetzt meinen yamaha RX-V659 verkaufen und mir dafür einen Denon AVC-A11SR kaufen . Was meint ihr dazu. Ich denke doch das man da einen großen unterschied merken würde, weil ich Radio und sowas an nem Reciever nicht brauche und der RX-V659 doch ein bischen zu wenig leistung bringt. Der Denon spielt da auch in ner ganz anderen liga und vom Klang wird er wohl um weiten besser sein !

Kann einer nicht ein paar Bericht dazu sagen wie dieser 7.1 Verstärker ist ? Außer natürlich von Area-DVD ich wollte mal von euch die Berichte hören.

Vielen Dank im Voraus
iDexter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Okt 2007, 21:22
Kann mir keiner nen Bericht über diesen Sorround Verstärker nennen ? Ob es sich lohnen würde ihn zu holen
eddie78
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Okt 2007, 18:10
hab ihn nur kurz mal gehört, ist ein bombengerät. vor allem in stereo top.
BolleY2K
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2007, 18:24
Hast Du denn überhaupt LS an denen das lohnt?
Ueli
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2007, 20:18
Hallo Dexter

Der Denon AVC 11SR ist doch total veraltet, weil er keinen HDMI-Anschluß besitzt und die neuen Tonformate nicht unterstützt.

Klanglich bin ich mit ihm die letzten 5 Jahre zufrieden gewesen, wohl deshalb, weil ich ihn "nur" als Vorverstärker genutzt habe.

Jetzt muß er weg, und mein Händler will ihn mir gratis als Elektroschrott entsorgen.

Für das Gerät würde ich an Deiner Stelle keinen Euro anlegen.

Ueli
BolleY2K
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2007, 22:56
@Ueli: Der Post ist doch nicht Dein Ernst oder? Wenn doch, ich kaufe ihn Dir für 50 Euro ab, besser als verschrotten!
MarkusNRW
Gesperrt
#7 erstellt: 25. Okt 2007, 23:00
biete 60


[Beitrag von MarkusNRW am 25. Okt 2007, 23:01 bearbeitet]
BolleY2K
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2007, 23:11
61

Mal im Ernst - im Endstufenbau hat sich nicht soviel getan in den letzten 20 Jahren, da wird der AVC-A11SR immernoch sehr gut sein. Bei den DSPs und Vorstufen hat sich schon einiges geändert und auch verbessert / vergünstigt.

Aber wenn man günstig so einen alten Boliden kaufen kann, ist das sicherlich kein schlechter Kauf. Man kann ihn später ja sonst immernoch als reinen Verstärker nutzen und eine Vorstufe / einen modernen Receiver davorhängen.
eddie78
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Okt 2007, 07:28
Kannst Dir ja mal anschauen, zu welchen Preisen die "olle Kiste" bei Ebay noch weggeht. Von der "konventionellen" Elektronik ist das DIng nach wie vor top. Hinsichtlich Formate/DSP etc. gibt es natürlich mittlerweile mehr... musst halt mal schauen, ob das für Dich relevant ist. Und man bruacht auch immer Boxen, die die Qualitäten einen Amp widerspiegeln können...

Naja, HDMI und die neuen Tonformate ist so ne Sache... wer's braucht...
Ueli
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2007, 14:15
Hallo Bolly

Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass mir mein Händler keinen Euro für den Denon gibt. Und wer auf die neunen DVD-Formate spekuliert, kann mit dem Teil ja auch nichts anfangen, ungeachtet seiner sonstigen Qualitäten.

Persönlich bedaure ich es sehr, dass ich mich wegen BluRay und Co von dem Teil verabschieden muß.

Ueli
BolleY2K
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2007, 15:30
Da macht Dein Händler aber ein Riesengeschäft...

Nur wegen den neuen Tonformaten? Die kann man auch im Player dekodieren und per 7.1 Eingang in den AVC-A11SR einspielen.

Oder den Denon als Endstufe an zB. einen Onkyo 705 hängen...

Weggeben würde ich so einen Boliden nicht so schnell.
Fir3storm
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2007, 16:12
Wenn man hier liest, was Leute teilweise so anstellen nur um an die neuen Tonformate zu kommen...
Da kann man nur sagen, die Marketing Strategien der führenden Unternehmen gehen voll und ganz auf.
Ich find's traurig, wie leicht sich unsere Gesellschaft heutzutage von den Medien beeinflussen lässt.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2007, 17:43
Biete 62 euro.

Oder doch neue Formate,das ist doch lächerlich,die Aussage mit den neuen Tomformaten.

Das ist nur die Gier nach neuen,was sowieso noch lange nicht ausgereift ist.

Ich hole ihn dir gleich ab,auch wenn du 1000km weg wohnst,wie war nochmal die Adresse.

Einen schönen Gruss noch.
Ueli
Inventar
#14 erstellt: 28. Okt 2007, 21:36
Hallo Bolly

Die bisherigen Player geben die neuen Tonformate nicht analog aus, außerdem benötige ich den die acht externen Eingänge am Denon für den SACD/DVD-Audio Player

Leider besitzt der Denon kein Pre-In, sodaß ich als separate Endstufe nicht verwenden kann.

Ueli
Wu
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2007, 00:55

Ueli schrieb:

Die bisherigen Player geben die neuen Tonformate nicht analog aus


Dieses Gerücht hält sich hartnäckig und wird wohl auch von Receiver/Verstärker-Verkäufern geschürt. Stimmt aber trotzdem nicht.
bothfelder
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2007, 09:17
Hi!

Recht hat er doch.
Wie willst DU SACD ohne Denon-Link o. HDMI 1.3 digital übertragen?

Das der Denon nur Schrott sein soll, weil kein HDMI ..., nun ja...

Andre
Schili
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Okt 2007, 09:33
Nun - mein Denon DVD 2900 hat auch keinen HDMI Anschluss. Und liefert per Scart ein besseres Bild als mein zusätzlich angeschschlossener DVD-Rekorder MIT HDMI-Verbindung...

Und fünf anständige Lausprecher machen wohl mehr Sound und Wohlklang, als sieben(oder mehr)minderwertige Speaker.

Auf der Hatz nach der (oftmals unnützen) Bild- und Tonvielfalt bleibt das wirklich Gute manchmal auf der Strecke...

Wer den Denon für ein Butterbrot weggibt, wird sich später irgendwann bitterlich ärgern. Die Tonformate kommen und gehen - Qualität und Klang werden auch noch in vielen Jahren Trumpfkarten sein...den analytisch denkenden Gebrauchtkäufer wird´s diebisch freuen...



[Beitrag von Schili am 30. Okt 2007, 19:19 bearbeitet]
Wu
Inventar
#18 erstellt: 29. Okt 2007, 14:00

bothfelder schrieb:
Hi!

Recht hat er doch.
Wie willst DU SACD ohne Denon-Link o. HDMI 1.3 digital übertragen?

Das der Denon nur Schrott sein soll, weil kein HDMI ..., nun ja... :.images/smilies/insane.gif

Andre
:prost


Er meinte die HD-Tonformate und sagte, kein Player würde diese analog ausgeben. Das stimmt einfach so pauschal nicht, Gegenbeispiele sind der Panasonic DMP-BD10 und Toshiba HD XE1. Dass er dann einen Engpass an Mehrkanaleingängen hat, verstehe ich. Aber dafür gibt es Umschalter....

Und ich biete 100 Euro für den 11er


[Beitrag von Wu am 29. Okt 2007, 14:05 bearbeitet]
Ueli
Inventar
#19 erstellt: 29. Okt 2007, 20:39
Hallo Wu

Die Informationen zur Analogübertragung der neuen Tonformate habe ich von Denon auf der Heimkinomesse in Hannover bekommen. Ausserdem decken sie sich mit den Angaben in der aktuellen Stereoplay.

Die Sache mit dem Analogumschalter scheitert wohl daran, dass man aktuell ja drei Geräte betreiben muß
1) SACD/DVD-Audio Player
2) Bluray Player
3) HD-DVD Player

Natürlich wäre es mir am liebsten, wenn ich den AVC11SR weiterhin betreiben könnte, zumal ich Zweifel habe, ob der mir vom Händler angebotene 4308 klanglich mithalten kann.

Dass der AVC 11SR nichts mehr Wert sei, weil längst überholt, sagte mir ein Denon-Mitarbeiter auf der letzten Heimkinomesse in Hannover.

Für mich ist das sehr ärgerlich, aber leider der momentane Trend. Alle paar Jahre zwingen neue Anschluß-Standards den Kunden zum Geräteneukauf.


Ueli
Fir3storm
Inventar
#20 erstellt: 29. Okt 2007, 20:50
Eine (meiner Meinung nach sinnvolle) Möglichkeit ist immer noch, einfach nen kleinen aktuellen AVR mit Pre-Outs für alle Kanäle anzuschaffen und weiterhin die Endstufen des alten zu benutzen.
Wu
Inventar
#21 erstellt: 29. Okt 2007, 21:51

Ueli schrieb:
Hallo Wu

Die Informationen zur Analogübertragung der neuen Tonformate habe ich von Denon auf der Heimkinomesse in Hannover bekommen. Ausserdem decken sie sich mit den Angaben in der aktuellen Stereoplay.

Die Sache mit dem Analogumschalter scheitert wohl daran, dass man aktuell ja drei Geräte betreiben muß
1) SACD/DVD-Audio Player
2) Bluray Player
3) HD-DVD Player

Natürlich wäre es mir am liebsten, wenn ich den AVC11SR weiterhin betreiben könnte, zumal ich Zweifel habe, ob der mir vom Händler angebotene 4308 klanglich mithalten kann.

Dass der AVC 11SR nichts mehr Wert sei, weil längst überholt, sagte mir ein Denon-Mitarbeiter auf der letzten Heimkinomesse in Hannover.

Für mich ist das sehr ärgerlich, aber leider der momentane Trend. Alle paar Jahre zwingen neue Anschluß-Standards den Kunden zum Geräteneukauf.


Ueli


Egal, wer Dir das erzählt hat, es bleibt so pauschal falsch. Die Zeitschriften haben zum "HD-Bitstream-Hype" aufgerufen und erwähnen nach Möglichkeit gar nicht mehr, dass es auch anders geht (PCM Multichannel oder analog) - wir sollen ja alle neue Receiver kaufen. Die Player mit Mehrkanalausgang geben dort die Tonformate aus, die sie decodieren können. Nur der alte Samsung 1000 schwächelt auf ganzer Linie und den kleinen Toshibas fehlt der Mehrkanalausgang. Worauf man bisher meistens verzichten muss, ist DTS HD Master Audio, neue Player werden aber auch hierfür Decoder haben - und es ist mehr als fraglich, ob wirklich so ein Riesenunterschied zwischen DTS Core und Master Audio besteht, wie er jetzt bejubelt wird. Man sollte sich von den Hypes nicht irre machen lassen - und in älteren Ausgaben der Zeitschriften wurde das alles auch noch korrekt beschrieben!

Es gibt solide, mechanische 3-fach-Stereo-Umschalter, davon 3 Stück und man kann 3 Geräte anschließen, habe ich lange so praktiziert. Alternativ kann man einen 3-fach-Audio-Video-Umschalter nehmen (3xCinch mal 3), dann braucht man nur 2, die sind aber schwerer zu bekommen. Für mehr Geld gibt es von Doducus? einen elektronischen Umschalter.

Wenn man kreativ mit der Situation umgeht und nicht jedem Tonformat hinterherrennt, kann man so manchem scheinbaren Zwang für eine Zeit aus dem Weg gehen.

Ich biete 110€ für den A11.


[Beitrag von Wu am 29. Okt 2007, 21:54 bearbeitet]
eddie78
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 29. Okt 2007, 22:38
So, dann toppe ich mal alles und biete 222,22.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#23 erstellt: 29. Okt 2007, 23:14
Das ist meiner ,ich biete 222,33euro,und jetzt finger weg.

Trotzdem würde ich ihn nicht abgeben,WU hat schon recht so würde ich ihn dann auch nutzen.

Einen schönen gruss noch.
Wu
Inventar
#24 erstellt: 30. Okt 2007, 00:35
Na, nach diesen Tips muss ich ihn ja wohl bekommen
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#25 erstellt: 30. Okt 2007, 19:04
Denkste.

Einen schönen gruss noch.
americo
Inventar
#26 erstellt: 30. Okt 2007, 19:17
ich hatte den avc-a11sr auch mal 2 jahre und bin danach auf den avr 3805 umgestiegen.
bereut habe ich diesen umstieg nicht zwingend, klanglich kann ich beim 3805 keine deutlich hörbaren qualitätseinbußen feststellen.
wobei ich sagen muss, dass ich im stereobetrieb ohnehin einen reinen vollverstärker habe.
heute würde ich mir weder den einen, noch den anderen kaufen. (ok für 300 euro nehme ich den 11er gerne, wenn er schwarz ist:-)) ).
man muss halt extrem aufpassen, dass man dem allgemeinen hdmi/hd hype nicht verfällt.
sobald irgendeine schuhschachtel das logo hdmi/hd trägt wird sie für den großteil der konsumenten, v.a. in diesem forum offenbar erst interessant.
das mit den neuen masters etc. formaten ist ohnehin im nächsten jahr relativ uninteressant, weil zu wenig software dafür vorhanden ist. im zusammenspiel mit normalen dvd-playern ist hdmi auch weniger wertvoll.
und dts-hd oder das entsprechende "abgespeckte" dolby format bringen gem. tests ja gegenüber den echten hd-formaten klnglich nicht allzuviel.
Ueli
Inventar
#27 erstellt: 30. Okt 2007, 22:43
@ Wu
Danke für die Tipps!!

@ Americo
Für welchen AV-Verstärker hast Du Dich denn entschieden?

Ueli
JokerofDarkness
Inventar
#28 erstellt: 30. Okt 2007, 22:47
Behalte bloß den Boliden und lass Dich nicht verrückt machen! Warte bis Denon seine BR Player raushaut, denn die werden mit Sicherheit analoge Ausgänge haben und auch SACD fähig sein
Wu
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2007, 00:30

Ueli schrieb:
@ Wu
Danke für die Tipps!!

Ueli


Gerne. Und, kriege ich ihn jetzt ?
Wu
Inventar
#30 erstellt: 31. Okt 2007, 00:44

JokerofDarkness schrieb:
Behalte bloß den Boliden und lass Dich nicht verrückt machen! Warte bis Denon seine BR Player raushaut, denn die werden mit Sicherheit analoge Ausgänge haben und auch SACD fähig sein ;)


Naja, der erste angekündigte Player DVD-2500BTC ist ein reines Laufwerk hat weder das eine (analoge Ausgänge) noch das andere (SACD). Das größere Modell DVD-3800BDCI soll dann auch analoge Ausgänge haben, aber auch keine SACD-Unterstützung. Der Preis für den "Kleinen" liegt gerüchteweise um 2000$, der andere kostet dann noch ein bisschen mehr. Aber der Start ist ja erstmal auf das nächste Jahr verschoben, eigentlich eine gute Gelegenheit für Denon, über Preise und Ausstattung noch mal nachzudenken....


[Beitrag von Wu am 31. Okt 2007, 00:44 bearbeitet]
Grim_Haggard
Stammgast
#31 erstellt: 02. Sep 2009, 10:09
Schönen guten Tag

Ich habe noch den "alten" Denon AVC-A11SR und leider scheint der wohl nach 7 Jahren Betrieb einen Defekt zu haben.

Der linke Front-Kanal kommt und geht (bei Betriebstemperatur , wenn er kalt ist , bleibt der Kanal stumm) , wie es ihm gefällt.Egal , ob Stereo , DD oder DTS.Die Eingangswahl spielt auch keine Rolle.

Wenn ich gegen das Gerät etwas doller klopfe , kommt der Kanal wieder.Eine Zeit lang, kam aus der Box auch nur ein leiser , krächzender Ton.

Ich tippe auf eine kaputte Lötstelle.Ich hatte ihn schonmal auf , aber an die Platine habe ich mich nicht getraut.

Hat jemand vielleicht ähnliches erlebt und hat ein Tipp auf Lager ? Ansonsten bleibt mir ja nichts anderes über und muß ihn zur Reparatur abgeben....
speedbrothers
Stammgast
#32 erstellt: 02. Sep 2009, 12:18
Also ich habe einen Denon Avc a1Sr und der unterschied zu meinem damaligen 1908 ist so gewaltig das ich ihn immer wieder kaufen würde. Was will man mit Hdmi bzw ´den neuen tonformaten. Nichts.
Suche:

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedodijoplap
  • Gesamtzahl an Themen1.500.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.933

Hersteller in diesem Thread Widget schließen