Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Denon AVR-2808 = Stereo sehr bescheiden :-((

+A -A
Autor
Beitrag
ede_one
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2008, 10:46
Hallo,

habe mir jetzt meinen ersten Denon 2808 & 2 * Elac Lautsprecher FS 207 Anniversary Edition geleistet. Dazu noch einen DVD Player Denon 1940.

Nach dem Aufbau habe ich einen Schlag bekommen. Der Klang meiner 200 Euro teuren Aldi IPOD Anlage ist weitaus besser als meine neue "Traumanlage"

Nach dem Studium des Handbuches - welches wirklich bescheiden ist - habe ich überhaupt keinen Plan mehr. Das automatische Einmessen klappte gut, danach ist der Stereo Klang genauso bescheiden. Die Bedienung ist wirklich nicht einfach. ...... Mist, hätte ich doch bloß einen Rotel Stereo Verstärker genommen ..

Nach einigen Stunden "Forum lesen", stoße ich immer wieder auf Audyssey Probleme. Diese Einstellung habe ich auch.... Kommt der schlechte Klang daher?

Ich möchte doch nur guten Stereo CD Klang haben ...... :-((

Könnt Ihr mir bitte sagen, wie ich hier den Klang - einer fast 3.000 Euro teuren Anlage - vernünftig einstelle?

Vielen Dank.

Gruß

Olaf
sakly
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2008, 10:59
Hmm, eine Frage: warum kaufst Du einen Surround-Verstärker, wenn Du Stereo haben willst? Das macht doch keinen Sinn, oder? Du kaufst doch auch kein Motorad, wenn Du Auto fahren willst.

Hast Du den Denon online gekauft und ist es weniger als zwei Wocher her? Wenn ja, schick ihn zurück und kauf einen Stereoverstärker.
ede_one
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2008, 11:08
Hallo,

ich wollte zuerst - auch au Kostengründen - mit einer Stereo Lösung anfangen.

Eine System Erweiterung auf 5.1 ist in Planung.

Aber ein so teurer Verstärker sollte doch wohl Stereo können, und es kann
doch nicht sein, daß der Klang so besch.... ist?

CU

Olaf
sakly
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2008, 11:53
Der Denon sollte natürlich Stereo (auch gut) können. Wenn er es nicht kann, ist der user vor dem Gerät unter Umständen erstmal nicht auszuklamern, ohne das böse zu meinen. Du erkennst ja selbst, dass es da viele (sinnlose) Einstellungen gibt. Da ich Denon-Geräte nicht kenne, kann ich Dir da aber nicht weiterhelfen. Ich stelle erstmal alle automatischen Messfunktionen und den ganzen Schrott ab und lasse das Teil im Direkt-Modus laufen. Dann bekommt man eine Idee, was das gerät kann und was nicht.

Wenn 5.1 geplant ist, solltest Du das gerät natürlich weiter nutzen.
funnystuff
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2008, 13:01
Denke auch das du Audyssey u.ä. erstmal vergessen und möglichst unbearbeiteten Sound laufen lassen solltest.

Ich hab den 2106 und selbst der gibt ein ordentliches Stereo-Klangbild her, der 2808 sollte dass eigentlich noch übertreffen können.
miracle1966
Stammgast
#6 erstellt: 17. Feb 2008, 00:40
Hallo,

ohne Dir zu nahe treten zu wollen: die automatische Einmessung ist nicht das Allheilmittel.

Bitte prüfe die Einstellungen des Denon nochmals manuell bezüglich ermittelter Entfernungen und insbesondere vorhandener Subwoofer. Vielleicht steht diese Einstellung auf: vorhanden und das Signal wird nicht an Deine Lautsprecher geleitet ...

Versuche es mal mit RoomEQ auf aus und dann puredirect. Bei meinem Denon habe ich kein Problem mit Stereosound.

Allerdings hängt Deine Erwartung auch stark vom zuvor gehörten (=gewohnten) Sound ab. Da Du nun gleich alles getauscht hast (Lautsprecher und AV-Receiver) ergibt sich ein völlig neues Klangbild. Gib Deinen neuen Komponenten erst einmal eins/zwei Wochen Einspielzeit (=Gewöhnungszeit für Dich) und entscheide dann.

Gruß aus Osnabrück!
happy001
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2008, 01:28
Beim 2808 hatte ich auch mal einen Hörtest in Stereo der mich überhaupt nicht überzeugt hat. Von daher kann ich deine Enttäuschung verstehen unterstelle aber mal das selber nicht groß getestet hast oder klingt jetzt bei dir zu Hause nur alles jetzt anders?
V-Maxx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Feb 2008, 00:24
WOW! Denon AV-Reciever kann man schon kaufen.

Allerdings: Ohne Subwoofer kommt der Klang bei AV Geräten nicht soo toll rüber, ganz egal ob da nun Elac-Boxen dranhängen oder nicht.
Des weiteren würde ich mal checken, ob die Bass-Ausgabe auch auf die vorderen LS erfolgt, bei meinem Yamaha 757 ist dies Standardmäßig nicht der Fall. Der leitet in der Werkskonfigiration alles zum Sub, wenn da keiner vorhanden ist..... Bei dem Haufen an Möglichkeiten, hat man sich schnell verrannt.

Die "pure Direct" Schaltung des Yamaha ist auf jeden Fall gut - und auch der Denon bietet m.E. so etwas an.

Ich habe die Möglichkeit, den Bass aufzuteilen, der Denon sollte das auch können.

Soweit mit bekannt ist, verfügt der Denon über Bi-Amping - was der Yamaha nicht kann - daß sollte doch nun wirklich alles aus den Elacs herauskitzeln.

Die Elac Boxen sind m.E. über jeden Zweifel erhaben! - sie müssen sich auch erst einspielen, also Geduld bitte

Das Einmeßsystem arbeitet imho auch nur vernünftig mit min. 5.1.

RTFM und versuche das ganze "per Hand" auszusteuern, dann wird daß!

Wirst Du gar nicht glücklich, schieße noch einen alten Stereo Amp für 120 Öcken und dann kannst Du zweigleisig fahren.
dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2008, 07:31

V-Maxx schrieb:

Allerdings: Ohne Subwoofer kommt der Klang bei AV Geräten nicht soo toll rüber, ganz egal ob da nun Elac-Boxen dranhängen oder nicht.


Das kann man nicht verallgemeinern.

Mit dem richtigen AV-Receiver und den richtigen Boxen bekommt man auch ohne Sub einen vernünftigen Stereo-Klang mit ordentlichen Bässen hin.

Lediglich für die LFE bei Filmen ist ein Sub zu empfehlen.


[Beitrag von dharkkum am 18. Feb 2008, 07:31 bearbeitet]
Smilypitt
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2008, 07:58
Hallo,

ich sehe auch, das man es nicht verallgemeinern sollte.
Der AVR ist nicht schlecht, was mich allerdings wundert ist das die ELAC's nicht so klingen wie sie sollten. Ich hatte das Problem auch mit meinen Heco's. Gut nachdem ich nun LS selbst gebaut habe, ist es erstens ein Unterschied wie Tag und Nacht und macht im Stereobetrieb / Pure direct ein ordentliches Klangbild. Oft kommt es auch auf den Höhrraum selber an. Ich habe Laminat drin und das gibt Schwierigkeiten bei mir. Der Sub kommt zwar zum Einsatz, ist aber in allen anderen Räumen viel ausgeprägter zu hören als im eigentlichen Wohnzimmer, da wo er seine Arbeit verrichtet. Er steht allerdings auf dem Boden. Die jetzigen TML's die ich habe ist der Bass auf ca. 60 cm Höhe. Bei den Heco's waren sie nur 20-30 über dem Boden und das macht bei mir zumindestens einen enormen Unterschied.
Deshalb wundert es mich, da die Elac's ja auch ihre Chassis weiter oben haben.
Aber vielleicht ist es auch eine Frage Deines Raumes, die Anordnung usw. Vielleicht kannst Du da mal was verschiedenes ausprobieren?

Gruß
Peter
bothfelder
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2008, 08:02
Hi!

Was genau klingt da denn anders?
In Surround gut klingen und Stereo nicht, geht nicht.
Man hat sich ja nur ein Gerät gekauft!

Andre
V-Maxx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Feb 2008, 09:23
uuups, da bin ich ja wo reingetreten..

Ich meinte das m e i n e Boxen mit dem PM65 - natürlich nur die Front-LS - einen anderen Ton von sich geben, als mit dem neueren 757.
Bei dem Marrantz gibt es nicht viel einzustellen, bei dem 757 schon, verkehrte Einstellungen schleichen sich da schnell ein und machen sich dann bei der Tonausgabe bemerkbar.
Ein Stereoamp ist und bleibt ein Stereoamp.

Ich habe nichts verallgemeinert, nur hatte ich ähnliches bemerkt, bei meinem Einstieg in die Surround-Welt.

Die Anlage von dem Fredersteller ist höherwertiger als meine, ich vermute immer noch ein Konfigurationsproblem. Ein automatisches Einmeßsystem für 5.1, 6.1 oder 7.1 ist bei Stereobetrieb der Sache nicht dienlich.

..und bevor hier noch mehr reininterpretiert wird, bin ich raus aus dem Fred
bothfelder
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2008, 09:34
Hi!

Um Stereo zu vergleichen muß ich beim AVR nichts einmessen, einfach anschliessen und im Direct-Modus vergleichen.

Wenn man erstmal seine Sammlung durchgehört hat, relativeren sich diese ersten Unterschiede meistens (nicht in 5 min und nicht an einem Tag!).
Es sei denn, man hat sich diesmal einen ganz anderen Klangcharakter sich ins Haus geholt.
Das hat aber nichts mit guten/schlechtem Stereo zu tun.

Andre
fd150
Stammgast
#14 erstellt: 18. Feb 2008, 09:43
Ist wohl ein allgemeines Phänomen, daß Leute wärmer/baßstärker gesoundete alte Stereoverstärker gewohnt sind und mit einem eher nüchtern/neutral abgestimmten modernen AVR der Mittelklasse nicht "zurechtkommen".

Für Stereo würd ich einfach pure direct nehmen, wo das ganze Audissey-Gelumpe keine Rolle spielt, Boxen sorgfältig aufstellen (evtl bissel mehr oder weniger anwinkeln, Platz zur Wand variieren). Wenn die Aufstellung paßt und auch pure direct keine zufriedenstellenden Resultate liefert, ist es entweder wirklich die alte Hörgewohnheit wie im Absatz 1 beschrieben oder die Kombi Boxen/Verstärker ist wirklich unglücklich, was ich mir aber hier nicht so recht vorstellen kann. Ich betreibe einen Denon 2807 in Stereo immer pure direct mit Canton Ergo 72 (Fronts meines 5.1-Systems) und kann nicht klagen. Manchmal denk ich, daß bei meiner elektronischen Musik mit teils abgrundtiefen Frequenzen der Sub mitläuft, aber mitnichten. Bei pure direct greift das Baßmanagement nicht, hab ich getestet.
Haiopai
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2008, 10:23

ede_one schrieb:
Hallo,

habe mir jetzt meinen ersten Denon 2808 & 2 * Elac Lautsprecher FS 207 Anniversary Edition geleistet. Dazu noch einen DVD Player Denon 1940.

Nach dem Aufbau habe ich einen Schlag bekommen. Der Klang meiner 200 Euro teuren Aldi IPOD Anlage ist weitaus besser als meine neue "Traumanlage"

Nach dem Studium des Handbuches - welches wirklich bescheiden ist - habe ich überhaupt keinen Plan mehr. Das automatische Einmessen klappte gut, danach ist der Stereo Klang genauso bescheiden. Die Bedienung ist wirklich nicht einfach. ...... Mist, hätte ich doch bloß einen Rotel Stereo Verstärker genommen ..


Moin ,sag mal besitzt du eigentlich überhaupt einen passenden Center und Rears ,geschweige denn einen Subwoofer ?
So wie du es formulierst hört sich das für mich an ,als ob du da mit Audyssey versuchst ein 5.1 System mit Stereo Lautsprechern ein zu messen ,das sowas nicht klappt verwundert mich nicht ,kann auch nicht gehen


ede_one schrieb:


Nach einigen Stunden "Forum lesen", stoße ich immer wieder auf Audyssey Probleme. Diese Einstellung habe ich auch.... Kommt der schlechte Klang daher?

Ich möchte doch nur guten Stereo CD Klang haben ...... :-((

Könnt Ihr mir bitte sagen, wie ich hier den Klang - einer fast 3.000 Euro teuren Anlage - vernünftig einstelle?

Vielen Dank.

Gruß

Olaf


So ich hab ,mich mal im Downloadbereich der Firma Denon ein wenig ins Owners Manual eingelesen .

Ich gehe mal davon aus ,das du den Receiver an deinen Fernseher angeschlossen hast und dir das Bildschirmmenü dort angezeigt wird .

Was du einstellen musst wird dir auf Seite 28/29 der Bedienungsanleitung erklärt .

Vorgehen wie folgt .

Den Menübildschirm 2.Manual Set Up aufrufen

Auf diesem findest du als Punkt 3.Audio Set Up
dort anklicken ,es erscheint das nächste Untermenü.

In diesem findest du Punkt 2 2ch Direct/Stereo .

Wiederum anklicken ,es erscheinen 2 Optionen .
Basic und Custom ,du wählst die Option Custom .

Hier wirst du als erstes gefragt ,ob die Lautsprecher small oder large sind ,du wählst large .

Als nächstes wirst du gefragt Subwoofer yes/no ,wenn du nur die Elac hast logischer Weise no .

Normal sollte der Receiver jetzt die nächsten beiden normalen Schritte überspringen ,da sie sich nur auf die Signalart und Übergangsfrequenz eines etwaigen Woofers beziehen ,da du aber no angeklickt hast ,sind sie sinnlos .

Logischer Weise springt der Denon nun zur Distanzbestimmung ,da misst du einfach den Abstand der Elac zu deiner Hörposition per Zollstock ab und gibst ihn so genau es der Denon erlaubt einzeln für rechts und links ein .

Das sollte es dann gewesen sein ,wie gesagt als Hilfe die Seiten 28/29 der BDA vor der Nase haben dabei .

Klar auch ,das der Receiver in der Betriebsart Stereo laufen muss .

Um alle weiteren Menüs und Setups erstmal zu umgehen ,tu dir den Gefallen und schließe den DVD Player mit ganz normalen Cinch Leitungen analog am CD Eingang des Receivers an .

Bei allen anderen Anschlussarten sind sonst nämlich noch wieder verschiedene Set Ups für die Zuweisung der Digital Eingänge am Receiver und der Ausgänge im DVD Player Set Up nötig .

Hoffe das hilft dir erstmal weiter .

Gruß Haiopai
ede_one
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2008, 20:57
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Upps, die alle zu beantworten wird schwer:

....... Inzwischen habe ich mich 23 * durch das Handbuch durchgewühlt.

....... habe schon einige Fehler gerade gezogen. Der Klang ist schon
recht gut

Da geht aber bestimmt noch einiges. Es ist halt mein erster Denon Verstärker, und es gibt dort VERDAMMT viele Einstellmöglichkeiten ....

..... und die Boxen müssen sich auch erst noch einspielen .....

ABER: Eine System Erweiterung auf 5.1 ist asap in Planung :-))))))

Dann gibt es einen richtigen Center, Effektspeaker und evt. einen SUB

Tendiere im Moment zu diesen Kisten:

Center: ELAN BS 133
Effekt: ELAN CINEMA 2 SAT
Sub: Noch keinen Plan, evt B&W 300 oder mal schauen ...

@Haiopai

Vielen Dank für Deine Hilfe.

Diesen Fehler habe ich nach 2 Nächten am Sonntag morgen um 02:30 Uhr auch gefunden :-(

Hast Du vielleicht noch einen Tipp wie ich meinen DVD / CD Player & Verstärker dazu bringe einen SACD Ton rauszubringen?

CD (TOS) & DVD (HDMI) kein Thema

Schönen Abend noch.

Gruß

Olaf
V-Maxx
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Feb 2008, 21:35

ede_one schrieb:
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Upps, die alle zu beantworten wird schwer:

....... Inzwischen habe ich mich 23 * durch das Handbuch durchgewühlt.

....... habe schon einige Fehler gerade gezogen. Der Klang ist schon
recht gut

Da geht aber bestimmt noch einiges. Es ist halt mein erster Denon Verstärker, und es gibt dort VERDAMMT viele Einstellmöglichkeiten ....

..... und die Boxen müssen sich auch erst noch einspielen .....

ABER: Eine System Erweiterung auf 5.1 ist asap in Planung :-))))))

Dann gibt es einen richtigen Center, Effektspeaker und evt. einen SUB

Tendiere im Moment zu diesen Kisten:

Center: ELAN BS 133
Effekt: ELAN CINEMA 2 SAT
Sub: Noch keinen Plan, evt B&W 300 oder mal schauen ...

@Haiopai

Vielen Dank für Deine Hilfe.

Diesen Fehler habe ich nach 2 Nächten am Sonntag morgen um 02:30 Uhr auch gefunden :-(

Hast Du vielleicht noch einen Tipp wie ich meinen DVD / CD Player & Verstärker dazu bringe einen SACD Ton rauszubringen?

CD (TOS) & DVD (HDMI) kein Thema

Schönen Abend noch.

Gruß

Olaf


ich sagte doch das gewisse Einstellungen die Würze bringen und echte StereoAmps klingen wärmer, Analog einfach - und nicht Digital. ;)was nicht heißen soll..besser - schlechter

SACD-Ton geht m.E. nicht, wenn der Player falsch decodiert und ...Kann Dein Spieler überhaupt SACD?

Wenn Ja:
Versuche mal den Tonausgang des Spielers auf "RAW" zu stellen und den Player-DTS Decoder auf aus.

Beim Denon den DVD/CD LineIn auf "Auto" und es sollte gehen.

Ist die SACD-CD in 5.1 geht es in Stereo natürlich nicht.

Ist die SACD in Stereo hast Du über eine 5.1 Verbindung keinen Ton.

Ich schlage vor ein COAX-Kabel zu verwenden, welches beide Tonnormen ain guter Qualität übertragen kann.

Vieleicht ist SACD-Ton - bei dem Denon - an einen speziellen Line-In gebunden, bei Yamaha ist es der Line 1 und das über COAX oder Optisch, wobei der COAX immer den Vorzug erhält.

Dennoch, viel Freude mit der tollen Anlage
bothfelder
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2008, 21:55
Hi!

SACD geht in dem Fall nur analog. Also mit 3 Stereokabel bei 5.1.
In dem Fall wandelt der Player.

Via coax o. opt. laufen nur DTS/DD.

Andre
dharkkum
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2008, 23:47

V-Maxx schrieb:
und echte StereoAmps klingen wärmer


Schon wieder so eine Verallgemeinerung ohne Hand und Fuss.

"Echte" Stereo-Amps können genauso unterschiedlich klingen wie AV-Receiver.
ede_one
Stammgast
#20 erstellt: 21. Feb 2008, 23:50
Hallo,

so, habe mich schlau gemacht. Die Elacs haben einen perfekten Klang, aber beim Bass hapert es ein wenig.

Da mußte ruck zuck ein Subwoofer her .... :-))

Leider bekomme ich aus diesem Teil im Betrieb keine Töne raus. Der Testton über das Denon Menü funktioniert. Angemeldet ist der Sub im Denon auch.
Frequenzen sind eingestellt

....... komisch ......

Mist irgendwo muss bestimmt wieder ein Haken gesetzt werden ...

Was komisch ist. Im Display auf der rechten Seite werden die LS: LL, LR & Sub angezeigt. Auf der linken Seite nur die LL, LR ....

Habt Ihr evt. Vorschläge wie ich den Sub ans Rennen bringe ?????

THX

Olaf
sakly
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2008, 06:04
Wenn die LS als Large eingestellt sind, wird der Sub nur für den LFE-Kanal genutzt, also DD oder DTS. Stell im Menü auf "Both" oder so um, dann eght's auch in Stereo. Oder eben die Fronts als Small einstellen. Dann wird der Sub unterhalb der eingestellten Frequenz immer bedient.
Smilypitt
Inventar
#22 erstellt: 22. Feb 2008, 06:12
Bei mir geht Stereo auch mit LS auf large eingestellt. Der Sub läuft da auch mit, das wundert mich schon etwas, das es bei Ihm nicht geht.
sakly
Inventar
#23 erstellt: 22. Feb 2008, 07:23
Ja, aber nur, wenn Du dem AVR sagst, dass er beides ansteuern soll. Hab ich doch oben geschrieben. Das heißt im Menü meist "Both" oder "Main + Sub" oder so.
Smilypitt
Inventar
#24 erstellt: 22. Feb 2008, 07:54
Soweit ich weiß musst Du den Sub mit einbinden, falls Du vorher mal eine automatische Einmessung ohne Sub gemacht hast, nimmt er den Sub nicht. Also manuelle Konfiguration ist bei mir gemacht worden, nachdem ich den Sub dran hatte, eben weil auch erst später gekauft.

Dann kann man im Menü und advanced playback die LS nochmal konfigurieren 2 Ch Direckt/stereo. Da schau mal ob der Sub auch auf yes steht. In dem Menü findet man dann auch die LFE und die Einstellung zur Frequenzübernahme.
sakly
Inventar
#25 erstellt: 22. Feb 2008, 08:01
Sub = yes muss ja, denn den Testton gibt er ja aus.
Naja, er sollte mal in's Menü gucken, da sind wir uns einig
Smilypitt
Inventar
#26 erstellt: 22. Feb 2008, 09:01
Das ist ja das Problem sakly, der gibt sicher den Testton aus, aber für 2 kanal bzw. Stereo kann man ihn nochmal konfigurieren ob yes oder no.
Vollkommen richtig, muss er sich mal die entsprechenden Seiten anschauen.
Ich habs auch erst nach Kauf des Subs gemerkt, das ich ihn bei Stereo aktivieren muss, was eben in dem advanced playback Menü steckt.

sakly
Inventar
#27 erstellt: 22. Feb 2008, 09:09
Ach, bei den neueren Geräten muss man das Setup jetzt schon für jeden Modus einzeln speichern? Was für'n Blödsinn...
Smilypitt
Inventar
#28 erstellt: 22. Feb 2008, 09:27
Alles was Du machst, an Regelungen in jedem Modi, wird auch nur für den jeweiligen Modus gespeichert. Allerdings merkt er sich das dann wenigstens fürs nächste einschalten

Gut habe allerdings nur den 2307, nicht den 2808, vielleicht ist es da doch schon wieder etwas anders.
sakly
Inventar
#29 erstellt: 22. Feb 2008, 10:08
Ja, das wäre ja noch schöner, wenn man das immer wieder einstellen müsste.
Aber dass man ein grundsätzliches LS-Setup für jeden Modus einzeln einstellen muss, halte ich für fragwürdig. Besser fände ich ein Konzept, in dem man mehrere Grundsetups abspeichern und abrufen kann. In den unterschiedlichen Modi kann man dann Feineinstellungen machen, die nur für die Modi übernomen werden. Das wäre IMHO sinnvoller. Aber das ist eben reine Bedienphilosophie des Herstellers.
Smilypitt
Inventar
#30 erstellt: 22. Feb 2008, 10:14
Es ist ja im Prinzip so, wenn ich Stereo höre habe ich mir alles einmal optimal eingestellt, wie Pegel, Klang etc., Höre ich dts in etwa auch und beim DVD schauen in 5.1 ebenfalls. Man muss ja eh von Film zu Film oder DVD zu DVD noch etwas nachregeln, aber die Grundeinstellungen sind dann schon drin. Ja mehrere abspeichern wäre auch noch ne gute Idee!
sakly
Inventar
#31 erstellt: 22. Feb 2008, 10:27
Aber es geht doch um das Grundsetup. Das bleibt in jedem Modus gleich. Ich baue ja keine LS ab, wenn ich Stereo höre oder schließ sie wieder an, wenn ich DTS hören will.
An sich ist das aber egal, wo ich es einstelle. Wenn ich in Stereo keinen Sub haben will, kann ich entweder den Pegel abschalten oder im Setup sagen, dass ich keinen habe. Ich fände es eher sinnvoll den Pegel runterzudrehen, weil das idR Funktionen sind, die man über Hotkeys direkt aufrufen kann. Man kann dann schnell hin und her schalten. Naja, is wurscht
Smilypitt
Inventar
#32 erstellt: 22. Feb 2008, 10:33
Stimmt, na ich hab das Auto Setup nur einmal gemacht, hat mir nicht so gefallen und hab dann das manuelle Setup für mich gewählt. Ist irgendwie besser geworden und das brauche ich ja auch nicht mehr zu machen. Ne das passt jetzt schon
sakly
Inventar
#33 erstellt: 22. Feb 2008, 10:45
Klar, wenn man das einmal gemacht hat, ist das ja ok. Nur wenn man es macht, dann freut man sich über scnell erreichbare Setups, um mal schnell einen Hörvergleich machen zu können. Muss man da in tiefe Menüs einsteigen, ist das immer doof...
Smilypitt
Inventar
#34 erstellt: 22. Feb 2008, 10:56
Jepp, na was heute in den Dingern steckt, da sollte man ja auch mal die Bedienungsanleitung zur Hand nehmen, Sind doch nur gute 70 Seiten Grade wenn man nicht weiter kommt, auch wenn vieles chinesisch geschrieben ist.
ede_one
Stammgast
#35 erstellt: 23. Feb 2008, 15:07
... der Sub lüüpppt .... :-)

Die Einbindung hat jetzt nach Euren Hinweisen / Anleitungen funktioniert.

THX

Das Handbuch ist wirklich der letzte Mist. Als Laie kann man mit den 80 Seiten kaum umgehen!

Von den Menüs / Features im Denon spreche ich gar nicht mehr ... !

Ich werde mir demnächst doch mal einen Techniker für eine perfekte 1-2h Einstellung / Einweisung gönnen.

GRuß

Olaf
sakly
Inventar
#36 erstellt: 23. Feb 2008, 15:29
Na super

Aber gibt's nicht jemanden aus'm Forum, der auf ne Tasse Kaffee vorbei kommen kann und Dir das erklärt?
Smilypitt
Inventar
#37 erstellt: 23. Feb 2008, 15:35
Gratulation!!

Ja ich denke auch, das die Idee von sakly die bessere ist! Überdenke sie mal.

ede_one
Stammgast
#38 erstellt: 23. Feb 2008, 19:53
..... hey, das ist eine verdammt gute Idee ... .....

Dann werde ich mal in die Runde fragen wer zufällig aus der Nähe von
Rheine (NRW) 48431 kommt.



Wer hätte denn Zeit & Lust gegen Kostenerstattung & Kaffee & Kuchen mir
meine Anlage & kleine Einweisung einzustellen?

Wäre schön wenn das klappen würde.

Gruß

Olaf
Smilypitt
Inventar
#39 erstellt: 23. Feb 2008, 21:10
Leider nur aus der Nähe von Potsdam, in Beelitz, ab Montag auf der CeBIT, also keine Chance bei mir, obwohl der Kaffee ja schon lockt.

Also Leute, ede braucht Hilfe, macht Euch mal lockerdie in der Nähe wohnen.

Gruß
Peter
Wu
Inventar
#40 erstellt: 23. Feb 2008, 22:26

ede_one schrieb:
Hallo,

so, habe mich schlau gemacht. Die Elacs haben einen perfekten Klang, aber beim Bass hapert es ein wenig.

Da mußte ruck zuck ein Subwoofer her .... :-))


Die FS207A (baugleich mit den 207.2) sind sehr basskräftig, brauchen aber etwas Einspielzeit (wirklich, ich habe die 207.2 an einem Denon AVR3806). Wenn der Bass dauerhaft dünn wirkt, ist entweder immer noch falsch eingestellt oder Du hast ein Problem mit dem Raum - da könntest Du versuchen, die Boxen ein wenig zu verrücken. Die Bassreflexstopfen hast Du hoffentlich nicht eingebaut?

Ein Subwoofer, der die FS207A nach unten ergänzt, sollte auf jeden Fall unter 30Hz noch Druck bringen - da brauchst Du dann schon ein richtiges Kaliber. Ich würde aber damit wirklich noch etwas warten...
Smilypitt
Inventar
#41 erstellt: 23. Feb 2008, 22:37
@ Wu
haben wir doch schon in unserem Gesülz vorher alles erwähnt.

Gut ich habe aber gelernt das es jetzt einen Unterschied
zwischen den FS207A (baugleich mit den 207.2)geben muß.

Gruß
Peter
Wu
Inventar
#42 erstellt: 23. Feb 2008, 22:47

Smilypitt schrieb:
@ Wu
haben wir doch schon in unserem Gesülz vorher alles erwähnt.

Gut ich habe aber gelernt das es jetzt einen Unterschied
zwischen den FS207A (baugleich mit den 207.2)geben muß.

Gruß
Peter


Wo hat jemand in dem Thread eigene Erfahrungen mit der Kombination ELAC FS207A (.2) mit einem Denon-Receiver erwähnt? Kann ich nicht finden. Die 207A ist nur eine "optisch aufgemotzte" Version der 207.2. Die technischen Daten sind identisch.
Smilypitt
Inventar
#43 erstellt: 23. Feb 2008, 23:05
Garnicht @ Wu

aber es ging um viele andere Dinge, wie Du sicherlich gelesen hast, das meinte ich mit dem Gesülz vorher.

Wie soll man dem helfen, der nun die Kombi Denon + 207.2 hat und seinen Sub nicht in Gang bekommen hat?
Er hat ihn nun in Gang bekommen.

Ich zitiere mal:

... der Sub lüüpppt .... :-)

Die Einbindung hat jetzt nach Euren Hinweisen / Anleitungen funktioniert.

THX

Alles andere ob die Kombi passt oder nicht, lasse ich Deiner Fragestellung an den Threadersteller natürlich offen

Nur als Tip, ich habe alles herkömmliche an meinem Denon weg gelassen was LS Betrifft und nun meine selbstgebauten dran. Da kann ich nur sagen, ich habe einen suboptimalen Raum, absolut Klasse diese selbst gebauten, da würde sich in dem Fall die Frage der Aufstellung für mich im Raum auflösen. Den Sub nehme ich nur zum Kino schauen dazu ;-)


[Beitrag von Smilypitt am 23. Feb 2008, 23:08 bearbeitet]
robyrobster
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 24. Feb 2008, 01:59
hi...
ich habe auch erstmal 2 wochen gebraucht bis ich meine einstellubgen gefunden habe...
hab mir ja auch alles auf einmal gekauft und als ich das ganze aufgebaut und angeschlossen habe war ich vom sound total enttäuscht...aber nach ein paar einstellungen weiter und der kleinen warmlaufphase der ls muss ich sagen wow...bin mehr als begeistert... und bin zwar auf dem gebiet jetzt kein profi, aber bin mit dem denon 2808 sehr zufrieden auch wen ich die bda ziemlich frustrierend am anfang fand..
übrigens ich komme zwar aus köln, aber meine eltern wohnen in rheine die ich regelmessig besuche

gruss robster
sakly
Inventar
#45 erstellt: 24. Feb 2008, 10:41
Hmm, von mir aus sind das knappe 108km...etwas weit.

Hast Du denn jetzt noch grundsätzliche Probleme beim Einstellen? Also glaubst Du, dass man da noch viel mehr rausholen könnte, Du das aber nicht hinbekommst?
DjFlo
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Feb 2008, 13:56
Hilfe,
wir stehen eigentlich kurz davor uns den Denon 2308 und den Denon DVD 1940 zu holen.
Und wir lieben Stereo.
Wir kennen uns auch gut aus.
Also ich meine Richtig gut!
Ist der Denon 2308 und der DVD Player da jetzt kein gutes Team im Stereobereich oder kann man da mit den Richtigen einstellungen schon was fettes rausholen?

Bitte um meinungen,
denn es eilt!
Flo
Smilypitt
Inventar
#47 erstellt: 24. Feb 2008, 14:01
Kann nur für den Denon 2307 + DVD 1930 sprechen. perfetto!!!

Aber hier werden ja einige Eure Kombination haben, die eine Aussage treffen können.
ede_one
Stammgast
#48 erstellt: 24. Feb 2008, 14:16
Hallo,

habe den Denon 2808 und den Denon DVD 1940. Vom Klang inzwischen wirklich sehr gut :-))

Die Einrichtung & Handbuch ist aber für Laien (me) SEHR bescheiden.

Gruß
smatty007
Stammgast
#49 erstellt: 11. Apr 2008, 10:58

ede_one schrieb:
Hallo,

habe den Denon 2808 und den Denon DVD 1940. Vom Klang inzwischen wirklich sehr gut :-))

Die Einrichtung & Handbuch ist aber für Laien (me) SEHR bescheiden.

Gruß


Bist Du immer noch mit dem Set zufrieden? Ich möchte mir auch den 2808 mit dem DVD 1940 kaufen.

Wie bist Du denn mit der DVD Filmqualität zufrieden?
ede_one
Stammgast
#50 erstellt: 11. Apr 2008, 14:24
Hallo,

bin seit Mitte Feb mit der Anlage am kämpfen. Werde am Mittwoch noch einen
letzten Versuch mit einer hochwertigen Rotel Endstufe & Fachhändler versuchen.

Ist der Stereo Klang dann nicht wesentlich besser kannst Du günstig meinen
Denon AVR und Denon DVD Player kaufen.

Interesse ?

Dann gibt´s bei mir eine reine Stereo Lösung

DVD Filmqualität ist der Hammer. Wirklich verdammt super.

Gruß
smatty007
Stammgast
#51 erstellt: 14. Apr 2008, 09:59
Danke erst einmal für die Info.

Ich drucke Dir die Daumen, das die Rotel Lösung Deinen Vorstellungen entspricht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
denon avr 2808
zepe am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  176 Beiträge
Denon AVR 2808
wahlstedt09 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR 2808 - Probleme mit Stereo
music_man001 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  4 Beiträge
Denon 2808
oguz82 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  44 Beiträge
Denon AVR-2807 oder 2808
Montesodi am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  2 Beiträge
Probleme mit Denon Avr-2808
mogli4181 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  12 Beiträge
Denon 2808
zenstarr am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  4 Beiträge
Denon AVR 1610 Einstelleung kling bescheiden
myjunk777 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR-2808 ein paar Fragen
XorLophaX am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  41 Beiträge
Keinerlei Ton aus Denon AVR 2808
Eminenz am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  41 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieduwe-krueger
  • Gesamtzahl an Themen1.430.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.351

Hersteller in diesem Thread Widget schließen