Denon 3311 vs. 3312 -> Klang?

+A -A
Autor
Beitrag
Crix1990
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2011, 02:51
Ich überleg mir gerad den 3312 zu kaufen, find aber von den Anschlüssen her den 3311 ansprechender (ein HDMI weniger, aber dafür optisch Out).

Gibt es zwischen den beiden Klangtechnisch nen Unterschied?
Gibt es außer der Front noch Unterschiede?

Der ganze Medienkrams interessiert mich nicht. Ich hab weder ein Aplle Gerät, noch werde ich mir jemals eins holen. Außerdem kann ich alles, was ich will über meinen HTPC zuspielen.

Es geht eigendlich nur um die Klangquali.
Peripathos
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2011, 03:48
Du kannst davon ausgehen, dass die beiden AVRs sich klangtechnisch nicht viel geben bzw. nehmen:


Stereoplay 8/2011 schrieb:

Mit dem AVR 3312 offeriert Denon ein Modell, das bis auf mechanische Einsparungen Ähnliches bietet, wie der Vorgänger und 300 Euro weniger kostet. Fein auflösender, sehr anspringender Klang.

...

Mit dem weniger fetten, als konturierten Bass, den anspringenden Höhen und der äusserst fleissigen Feinzeichnung ähnelte er ganz und gar dem teuren Denon-Ahnen AVR 3311


Sie haben auch beide exakt dieselben Klangpunkte in allen drei Disziplinen (Stereo/DVD/HD) erhalten (41/47/51)

Der 3311 sieht mit der Alufront, inklusive Frontklappe zudem deutlich wertiger aus und bietet neben dem von dir erwähnten opt. Ausgang darüber hinaus noch die wichtigen, weil i.d.R. oft genutzten "MultEQ" sowie "Dyn. EQ/Vol." Tasten auf der FB, im Gegensatz zum Nachfolger, wo man, um dort Änderungen vornehmen zu können, jedesmal erst nervig- umständlich durch das OSD navigieren "darf"! (da sind die Tasten des 11ers deutlich komfortabler/benutzerfreundlicher, denn darüber kann man alles direkt und somit sehr viel schneller, mit wenigen Tastendrücken, unabhängig vom Menü ein- bzw. umstellen!)

Es gibt noch mehr, wie z.B. die zweite FB des 11ers, die der 12er auch nicht mehr bietet oder ein anderer Interlacer-Chip der zur Bildaufbereitung verwendet wird (wobei ich dir nicht sagen kann, ob sie qualitativ unterschiedliche Ergebnisse liefern. <- zumindest ist die Upconversion des 11ers meiner Einschätzung nach exzellent, speziell durch die beiden Funktionen "Enhancer" = Konturenschärfung und DNR = Entrauschung, die sich auf sehr hohen Niveau befinden! (halbwegs gute DVDs werden damit fast auf BD-Qualität geliftet, zumal auch alles ohne Artefakte, Farbverfälschungen oder Geruckel sauber dargestellt wird. Also eine in meinen Augen sehr überzeugende und wertvolle Bildverarbeitungs-Sektion!)

Und die Sache mit dem Preis stimmt ja auch nicht mehr, denn den 3311 bekommst du z.Z. bei redcoon für sensationell günstige 799 € (ich habe damals noch ~ 950 € gezahlt, was aber zu der Zeit auch schon günstig war!) Da würde ich echt zuschlagen, solange das Angebot besteht (meist hält sowas nicht lange!)

Ein Nachteil ist halt die (noch) englisch-sprachige Menüführung des 11ers, wobei ich glaube dass die des 12ers auch nicht in allen Bereichen komplett deutsch ist (es gibt Screenshots des 2312ers bei AreaDVD, wo man sieht, dass die normale Menüstruktur genauso (englisch) aussieht, wie die des 3311 (nur der "Wizzard" an der Oberfläche scheint wirklich deutsch-sprachig einstellbar zu sein!)

2+1 Jahre "Owners-Club" Garantie bekommst du übrigens natürlich auf beide Geräte (für das zusätzlich Jahr, muss der AVR nur bei Denon registriert werden!)

Das Apple Airplay Upgrade erhällst du für den 3311 dennoch kostenlos (z.Z. jedenfalls noch), falls sowas doch mal (irgendwann) genutzt werden soll...


[Beitrag von Peripathos am 04. Dez 2011, 03:57 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2011, 11:00

Crix1990 schrieb:

Es geht eigendlich nur um die Klangquali.


Wenn du mit aktiviertem Audyssey hörst, spielt es kaum eine Rolle, aber im Pure Direct Vergleich spielt der 3312 deutlich besser.
Peripathos
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2011, 13:49
@Eminenz:

Hattest du denn die Gelegenheit, beide Geräte im direkten Vergleich, im selben Raum, an demselben Lautsprechersystem, über dieselbe Zuspiel-Quelle und mit demselben Material im "Pure Direct"-Modus probezuhören, um das einschätzen zu können oder wie begründest du deine Behauptung?
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2011, 14:43
Genau so war es.

zwei iPods mit selber Bestückung, selbes Lautsprecherpaar über Umschalter und Pegelmesser zum Lautstärkeabgleich.

Zu viert haben wir dann diverse AVR gehört, unter anderem eben 3311 vs 3312 vs 4311.
Peripathos
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2011, 15:33
@Eminenz:

Ok, dann glaube ich es dir, obwohl ich zu gerne wüsste, welche Änderungen an der Schaltungs-Topologie bzw. welche Klangkomponenten dafür verantwortlich sind, denn wenn man sich die technische Tabelle auf der Denon-HP so anschaut, dann könnte man aufgrund der von 8 auf 7 reduzierten, unabhängigen Spannungsversorgungen und einiger weiterer "Abspeckaktionen" (auch beim Innenleben) beim 3312 eher zu ganz anderen Vermutungen gelangen!

Ob und wie z.B. die Stereoplay-Redaktion die AVRs im Stereobetrieb überhaupt testet (Pure Direct oder im herkömmlichen Stereo-Modus und mit welchen sonstigen Einstellungen) geht aus dem viel zu kurzen Text (in den letzten 25 Jahren, seit ich die Zeitschrift zuletzt las, hat sich viel zum Negativen verändert) leider nicht hervor, denn darüber schreiben die rein garnichts, obwohl sie von der Einmesselektronik nicht viel zu halten scheinen, wie man einer Anmerkung entnehmen kann, da sie das Micro wohl im Karton gelassen haben!

Welchen Eindruck hattest du im Vergleich zu den kleineren Brüdern vom 4311?
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2011, 16:19

Peripathos schrieb:

Welchen Eindruck hattest du im Vergleich zu den kleineren Brüdern vom 4311?

Im Vergleich zum 3311 spielt der größere Bruder wesentlich druckvoller. Pure Direct mit dem 3311 klingt vergleichsweise dünn. Der 3312 spielt etwas heller als die 11er und noch einen Tick druckvoller als der 4311, wobei ich fand, dass es schon fast zuviel war. Zumind passt das, was aus dem 3312 rauskommt irgendwie nicht zum Erscheinungsbild und dem Fliegengewicht.

Der 4311 ist für mich derzeit in dieser Betriebsart das beste Gerät (im Bereich unter 2k €), wobei ich den Onkyo 5009 noch nicht im Vergleich gehört habe.
Digital08
Stammgast
#8 erstellt: 04. Dez 2011, 17:33
Ich habe den AVR-3311 seit ca. einem halben Jahr
Am Denon habe ich Lautsprecher von Canton angeschlossen.
Der 3311er hat aus meiner sicht eine sehr gute Klangwidergabe.

Generell finde ich den 3311er ein gelungenes Paket. Für das
Heimkino im Wohnraum reicht er, nach meiner Meinung, völlig.
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2011, 11:46
Hallo

Ich habe seit Freitag den 3312 und bin echt begeister, ausser vom Frontdesign.

Ja die leidige Front, habe aber lange überlegt und muss sagen, ich bereue meine Entscheidung nicht. Sieht optisch gar nicht so schnlimm aus wie auf den Fotos.

Er läuft an AP Tempo VI mit 2 Subs und macht einen heiden Spass. Die Funktionen sind top. Der Klang im Vergleich zum Cyrus 3 fällt in Stereo nicht ab. Dennoch tönt er insgesammt doch besser, mit der Einmessung im Bass straffer. Für mich war es das beste Packet zu einem unschlagbaren Preis. Für 730 Euro kann man gar nicht meckern.

Freundliche Grüsse

Aschmann Peter
Peripathos
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2011, 14:16
@Eminenz:

Danke für deine Klangeindrücke, sehr interessant zu lesen! (nun wird auch verständlich, was genau du mit der Kritik am Klangbild des 3311 meintest!)

Deine Einschätzung, dass der 3311 im "Pure Direct"-Modus im Bassbereich zu dünn/kraflos klingt kann ich trotz fehlender Vergleichsmöglichkeiten grundsätzlich teilen (ebenso via Audyssey Einmessung übrigens, auch da klingt er zu dünn) wobei aber zu berücksichtigen ist, dass ich z.Z. noch keinen Subwoofer im System habe, denn ein Solcher könnte wohl schnell alles ändern, da man ihn ja nachträglich am Denon vorbei jederzeit so einstellen kann, dass der Bassbereich den richtigen Pegel hat und da man bei Denon einen Sub genialerweise selbst im Pure Direct Modus einbinden kann, ebenso wie ein weiteres Stereo-LS-Paar, sollte es auch da möglich sein, die angesprochene Bassschwäche zu kompensieren!

Aus diesem Grund nutze ich auch den "Manual" Modus und habe dabei den Bass über den 9-Band-EQ, sowie die Klangregelung sehr kräftig angehoben, sowie den mir zu vorlauten/aufdringlichen Präsenzbereich etwas abgesenkt, so dass ich nun ein Klangbild habe, das sehr viel angenehmer, weil einfach deutlich wärmer, knackiger und runder ausfällt, als das was die Denon-Ingenieure von Werk aus kalibriert haben. (die Metas XT 701 von Heco liefern nun sogar echten Körperschall, was man den schlanken Standsäulen garnicht zutrauen würde!)

Ohne die Werkzeuge, die der "Manual"-Modus bietet, wäre ich mit der Klangqualität allerdings auch nicht glücklich geworden, wie ich zugeben muss... (ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!)

@Selbstistdermann:

Für 730 € könnte man zugegebenermassen sogar die Kunststoff-Front des 3312 und die fehlenden Tasten auf der FB in Kauf nehmen. Sehr guter Preis! (erstaunlich auch, da gerade die Preise der Denon-AVRs über so lange Zeit immer wie in Beton gemeisselt, sprich extrem stabil und unnachgiebig waren, aber das scheint sich nun zu ändern, wobei ich nicht sicher bin, ob man das auf lange Sicht positiv oder negativ hinsichtlich der Entwicklung bei Denon interpretieren sollte. Für uns Kunden isses natürlich ERSTMAL sehr erfreulich!)

Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass mit dem Gerät!
Crix1990
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2011, 18:44
@Selbstistdermann:
Wo hast du den denn für den Preis her?


Da ich mich jetzt LS mäßig für die Nubert NuLine 102 entschieden hab, würd ich natürlich gern das ATM einschleifen.

Da das nicht ohne Garantieverlust geht, wollte ich jetzt eine Stereo-Ensdtufe auf Röhrenbasis dazwischenschalten.
(Siehe Hier im Forum)
Ist der Denon dann nicht überzogen? Oder ist es mit Sicht auf die anderen LS (kommen später auch kleine NuLine dran) sinnvoll den 3312 zu nehmen?
Es gibt ja leider keinen kleineren Denon mit Pre-Out.

Sind 21cm höhe im Rack zu eng für den 3312?
Er hat ja 16,7cm höhe.

Hab meinen 1604 seit Jahren problemlos in nem 20cm Rack.

Hilft da evtl. auch die externe Endstufe (die im Denon bleiben dadurch doch kühler, weil ungenutzt, oder?)?

PS:
Beide Rack sind in Alle Richtungen onffen (das neue für den 3312 dürfte sogar noch luftiger sein) und die AVRs werden ich Mietwohnungslautstärke betrieben.


[Beitrag von Crix1990 am 05. Dez 2011, 19:56 bearbeitet]
Selbstistdermann
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Dez 2011, 11:00
Hallo

Der Preis ist von einem Schweizer Händler. Bin Schweizer. Habe 899 SFr. bezahlt, neu bei eHawk.ch.

Mache allgemein die Erfahrung, das die Schweizer Preise im Vergleich zum umliegenden deutschen Sprachraum günstiger sind.

Von Bassschwäche habe ich nichts gemerkt.

Trotz akustischer Optimierung meines Raums, hat das Einmessen viel gebracht, habe aber etwa 5 mal mit verschiedenen Positionen und Anzahlen eingemessen, bis das Ergebniss passte, da kam es auf cm Höhe des Messmikrofons an, ob die Messung korrekt war, oder es mir die Frequenzen verbog.

Nun bin ich noch mehr begeistert.

Meine Tempos und die 2 Subs verschmelzen viel besser als zuvor, der Anschlag fast ansatzlos.

Gruss
Crix1990
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2011, 11:41
Lokaler Händler?
Ich find im I-Net nur Preise ab ca. 1100 Franken.
Rainer_B.
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2011, 11:44
Denon hat gerade Weihnachtsspecials. Der 3312 kostet momentan 898,- EUR, der 2312 liegt bei 699,- EUR und der 1912 bei 399,- EUR. Die Player wurden auch günstiger. Der 1611 kostet jetzt 299,- EUR und der 2012 liegt bei 599,- EUR.

Rainer
Crix1990
Stammgast
#15 erstellt: 06. Dez 2011, 11:56
Jupp, deshalb bin ich ja am überlegen mir den zu holen.

Ist das nur ein Weihnachtsspecials, oder der neue Dauerpreis?
Rainer_B.
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2011, 12:00
Das ist zur Zeit eine ziemlich kurzfristige Aktion von Denon. Das hat uns ziemlich überrascht. Wie lange es so bleibt ist noch nicht klar.

Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
denon 3311 und 3312
chilloutman am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  3 Beiträge
1912 vs. 2312 vs. 3312
Dotpitch am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  14 Beiträge
AVR 3808 vs. 3311
Bruno.B am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  16 Beiträge
Denon AVR-4310 vs. AVR-3311
coolcriz am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  4 Beiträge
Denon 3311
Dennis_88_ am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  5 Beiträge
AVR 3312
ice2man am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  452 Beiträge
LS für Denon 3312
GermaNuck am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  34 Beiträge
Denon AVR-3311 mit 3D?
berti56 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  6 Beiträge
Denon AVR 2106 -> 3312
honkori am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  3 Beiträge
DENON 3312 Lautstärke anpassen
psychoboy am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTivo2000
  • Gesamtzahl an Themen1.500.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.523.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen