AVR 1312 mit 5.1 (Vento 890 / Vento AS 850 SC / Vento 856 Center / CD 220)

+A -A
Autor
Beitrag
peter6
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2012, 04:31
Hi! Ich habe folgendes Setup:

Front 2x Canton Vento 890
Center: 1x Canton Vento 856 Center
Rear: 2x Canton CD 220
Sub: 1x Canton Vento AS 850 SC

Ich benutze das 5.1 für 80% Film.

Ich brauche kein aufwendiges Einmesssystem und
von den Anschlüssen her reicht der Denon AVR 1312.

Ist der AVR 1312 (110Watt/6 Ohm) für mein Heimkino
ausreichend? Gibt es andere Empfehlungen von Denon?


[Beitrag von peter6 am 18. Jan 2012, 04:33 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2012, 07:26
Der ist arg schlapp.

Deine 890 sind mit: Nenn-/Musikbelastbarkeit 180 / 340 Watt
angegeben.

Der Wert eines AVR bezieht sich in der Leistungsangabe immer nur af einen laufenden Kanal ( Endstufe)

Je mehr Endstufen aktiviert sind um so weniger Leistung ist vorhanden. Gerade beim Film wenn Action auf allen 5 Kanälen anliegt kommen da vielleicht noch 60 Watt pro Endstufe an.

Wenn Du dabei den AVR noch richtig aufreist kommt es zum Clipping und deine Frontboxen sind im Eimer.

Die Boxen kosten aktuell 4000 €, die willst Du mit einem
AVR für 179 € betreiben. ?

Siehe zu das Du wenn es Denon sein soll einen gebrauchten aus der Bucht ersteigerst. 3000er oder 4000er Serie.
Oder für die Frontboxen 2 seperate Endstufen, dann brauchst Du einen AVR mit Pre-Out Ausgangen. Das kann der 1312 aber auch nicht.


[Beitrag von pegasusmc am 18. Jan 2012, 07:35 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2012, 11:16

pegasusmc schrieb:
Die Boxen kosten aktuell 4000 €, die willst Du mit einem AVR für 179 € betreiben.


Das wäre in der Tat bedenklich...

Von Denon würde ich da zum 3312 greifen, das passt dann schon eher. Zusätzlich lassen die Vorverstärkerausgänge Raum für etwaige zukünftige Upgrades
peter6
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jan 2012, 11:45
Aktuell habe ich den "Onkyo TX SR806".
Da ich auch gerne mal TV schaue auf dem 5.1 und dann auch den
digital TON haben will, dauert es z.B. beim Wechsel von
Dolby 2.1 auf PCM (Stereo) gefüllt 2 Sekunden, bis der
Onkyo sich mal auf das aktuell anliegen Format "eingependelt"
hat, genauer gesagt beim zappen dauert es einfach sehr lange,
bis der TON durch den "Onkyo TX SR806" an die Lautsprecher
gegeben wird.

Da ich den AVR-1312 neulich mal getestet habe, auch an den Ventos,
war ich von der schnellen Formaterkennung begeistert,
Der Ton war ruck zuck da!

Mir kam der Receiver auch ein bisschen Knapp vor, aber er hat
die Ventos im 2.1 Betrieb eigentlich ausreichend
unter Druck gesetzt,
war sehr erstaunlich was Denon da im unteren Bereich so
baut. Da ich beim "Onkyo TX SR806" nie über 0 db gekommen
bin dachte ich mir, dass er wohl ein bisschen überdimensioniert sein muss und ich ihn durch den AVR-1312
ersetzen könnte.

Also eher keine gute Idee?


[Beitrag von peter6 am 18. Jan 2012, 12:04 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2012, 12:15
Sagen wir mal so: ernsthaft empfehlen wird dir diese Kombination hier niemand;)
G-Loomis
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2012, 20:20
Ich habe derzeit noch einen 2310 an meinem Vento Set laufen. Der ist meiner meinung nach für den Sourroundbetrieb in einer Wohnung ausreichen. Ich habe damit auch schon ordentlich Gas gegeben und bin bisher nicht annähend an die Grenzen gekommen. Den könnte ich dir, wenn du nicht zwangsweise 3D haben möchtest empfehlen. Für Stereo ist der auch ok. Nicht der Überflieger aber gut. Der dürfte preislich mitlerweile doch auch in einer interessanten Liga spielen oder?
peter6
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jan 2012, 23:53

G-Loomis schrieb:
Ich habe derzeit noch einen 2310 an meinem Vento Set laufen.


Planst du ein Upgrade?
G-Loomis
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2012, 00:01


Ja wenn ich einen finde solls ein 3311 ins siber werden.
peter6
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2012, 00:04

G-Loomis schrieb:
:D

Ja wenn ich einen finde solls ein 3311 ins siber werden.


Ich würde gerne wissen, was dir am 2310 nicht reicht,
damit ich ein Gefühl dafür bekomme!
G-Loomis
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2012, 00:22
3D fehlt mir. Eventuell könnte man das auch umgehen und den Beamer direkt an den 2012 (welcher noch kommt) anschließen und nur den Ton über den AVR laufen lassen.
Bin da grad ein wenig am umplanen.
Derzeit fehlt mir Bild und Tontechnisch nix am 2310. Großer vorteil für die, die es mögen sind die analogen Mehrkanaleingänge, welche beim 11er gestrichen wurde.
peter6
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jan 2012, 02:16
Also was empfehlt ihr mir für mein Setup?

Anforderung:
5.1, kein Netzwerk, kein Pre-OUT, kein 3D,
Einmessung ist kein muss, gute Preis/Leistung,
muss kein Denon sein, schnelle Umschaltung PCM zu Dolby
und umgedreht, Ausreichnede Leistung für die großen Ventos
(aber immer mit Sub Unterstützung), Raum 26 qm²

Budget: bis 400€

Edit:

Ich habe den
"Onkyo TX-NR609"
und
"Denon AVR 1912"

in die engere Wahl genommen, wie ist eure Meinung?


[Beitrag von peter6 am 19. Jan 2012, 06:08 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2012, 08:17
Um das Budget würde ich keinen neuen zu so einem LS-Set kaufen, sorry

Denon 3803, 3805 oder was ähnliches - nachdem du dan ganzen modernen Schnickschnack eh nicht brauchst:)
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2012, 10:52

peter6 schrieb:
Also was empfehlt ihr mir für mein Setup?

Anforderung:
5.1, kein Netzwerk, kein Pre-OUT, kein 3D,
Einmessung ist kein muss, gute Preis/Leistung,
muss kein Denon sein, schnelle Umschaltung PCM zu Dolby
und umgedreht, Ausreichnede Leistung für die großen Ventos
(aber immer mit Sub Unterstützung), Raum 26 qm²

Budget: bis 400€

Edit:

Ich habe den
"Onkyo TX-NR609"
und
"Denon AVR 1912"

in die engere Wahl genommen, wie ist eure Meinung?

1912 fällt aus, zuwenig Leistung.
Gebraucht, Denon 2808 hat aber nur 2 HDMI Eingänge. Wenn es mehr sein sollten dann den 2809 und aufwärts.
Für jeden anderen Hersteller gilt das gleiche, Leistung um die 150 Watt an 6 Ohm entsprechende Anzahl von HDMI Eingängen und Decoder für DD HD und DTS HD.
Als Neugerät: Onkyo 609,Pioneer Vxs 921.
peter6
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jan 2012, 14:18

pegasusmc schrieb:
Als Neugerät: Onkyo 609,Pioneer Vxs 921.


Der Onkyo NR609 hat 125 Watt / 6 Ohm, meinst du den ?
Coffey77
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2012, 14:45
Die Leistungsunterschiede zwischen AVR-1912, VSX-921 und TX-NR 609 sind zu vernachlässigen

Auch ein 2312 hat nicht deutlich mehr Leistung als der 1912. Interessant wird es erst mit dem 3312, der darüberhinaus auch noch die Vorverstärkerausgänge mitbringt.

Ich verstehe hier nicht ganz, wieso bei so einem teuren, hochwertigen Boxenset ein 500€-AVR ausgewählt werden soll...
peter6
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jan 2012, 14:54

Coffey77 schrieb:
Ich verstehe hier nicht ganz, wieso bei so einem teuren, hochwertigen Boxenset ein 500€-AVR ausgewählt werden soll... :?


Hmmm, weil ich nicht weis ob sich ein teurer Receiver wirklich lohnt oder ob ich da Features kaufe,
die ich gar nicht brauch.

Boxen klingen gut, wie viel % der AVR dazu geben kann,
weis ich nicht, weist du mehr?

Ein gebrauchter Denon ist bestimmt interessant!
Die aktuellen Sound Formate soll er unterstützen, aus welchem
Jahr sollte man hier kaufen um Format technisch aktuell zu sein.
Coffey77
Inventar
#17 erstellt: 19. Jan 2012, 15:04
Du kannst mit einem potenten Verstärker bestimmt mehr aus deinen Boxen rausholen, und die Upgrade-Option per Extra-Endstufe würde ich auch nicht verachten.

Wenn du dir nicht sicher bist, müsstest du jeweils einen Vertreter der 500- und 1000-Euro-Klasse bei dir zuhause gegeneinander antreten lassen.

Dagegen verspreche ich mir zB von den aktuellsten Surroundformaten nicht so wahnsinnig viel...
peter6
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Jan 2012, 15:07
Danke.

Hab mich mal im Archiv bei Denon umgesehen:
DENON AVR-3808 A

Wäre der etwas für mein Setup?
Nasty_Boy
Inventar
#19 erstellt: 19. Jan 2012, 15:07
Naja, man kann auch an der falschen Sparen

Tolle LS und dann einen pimmeligen AVR dazu kaufen wollen.
Die LS bräuchten schon einen guten potenten AVR, gerne auch gebraucht.
Nasty_Boy
Inventar
#20 erstellt: 19. Jan 2012, 15:08

peter6 schrieb:
Danke.

Hab mich mal im Archiv bei Denon umgesehen:
DENON AVR-3808 A

Wäre der etwas für mein Setup?


Ja, das hört sich schon besser an
Coffey77
Inventar
#21 erstellt: 19. Jan 2012, 15:10
Darf aber nicht sehr viel kosten, angesichts eines Online-Preises von 829 Euro für den 3312;)
peter6
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Jan 2012, 15:14
Bis viele wäre der Preis noch gut?
400€?
Coffey77
Inventar
#23 erstellt: 19. Jan 2012, 15:44
Das wäre auf jeden Fall OK
peter6
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jan 2012, 15:49
Nah, da werde ich mal bei ebay schauen,
wenn jemand sein 3808er Denon los werden will, kann er
sich ja bei mir melden ;).

Danke für die super Unterstützung.


[Beitrag von peter6 am 19. Jan 2012, 15:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-X41000W & Canton Vento 896
tobi_001 am 17.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  8 Beiträge
Denon 4300 oder 5200 an Canton Vento 809 oder 890
luckyleon70 am 25.01.2018  –  Letzte Antwort am 25.01.2018  –  8 Beiträge
Denon AVR 3806 zu schwach für Canton Vento 809?
kernra am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  93 Beiträge
Denon 3313 zu schwach für Canton Vento LS?
Mr-Blueee am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  22 Beiträge
Bi-Amp bei 8.2 mit Denon AVR 3313 ?
OliverL87 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  4 Beiträge
Denon 1912 zu schwach für Veto-Set?
knaller76 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  17 Beiträge
Denon AVR 3310 und Amp PMA-1500ae einschleifen
Holgerson am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR-4520 Audyssey korrigieren
groovesurfer am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2020  –  18 Beiträge
Problem mit Sourround - 1312
Kreidlermuslf am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  4 Beiträge
Denon 1312
UnrealTHEone am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.699 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrkaggie
  • Gesamtzahl an Themen1.499.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.668

Hersteller in diesem Thread Widget schließen