Denon AVR-2809 und Elac Jet Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
ningelprinz
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2012, 15:37
Hallo,

erstmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin der Matthias, 52 Jahre alt und wohne in Leipzig.
Ich bin ein großer Heimkino Fan, aber leider kein Profi. Meine Anlage besteht aus folgenden Komponenten. Denon AVR-2809, Standlautsprecher Elac CL 515 Jet, Center Elac C 120 Jet, Rear Elac Dipol 120 Jet und einem Subwoofer Nubert AW-1000.
Die Boxen habe vor einigen Jahren gekauft und ich hoffe, dass sie auch heute noch für eine ordentliche Surround Wiedergabe reichen. Zwar betreibe ich ein solche Anlage schon länger, bin mir aber sicher, dass es mit eurer Hilfe noch besser werden könnte. Der Center sthet unter dem LED, der Subwoofer zwischen den Standboxen und die Dipol Rears stehen räumlich bedingt neben dem Sofa, an der Wand und ich habe sie in Richtung der Frontboxen ausgerichtet.
Wer kann mir Tips zum Einstellen von Verstärker und Boxen helfen? Zwar ist das sicher nicht mit einem Satz getan, aber vielleicht kann ich doch auf die eine oder andere fachmännische Hilfe eines Profis, bzw. Freaks zählen.
Ich freue mich auf eure Tips .
Coffey77
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2012, 20:02
Cooles Boxenset, auch heute noch!:)

Was möchtest du denn genau verbessern oder in welche Richtung soll es denn gehen?
ningelprinz
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2012, 20:38
Hallo,

erstmal Danke für dein Interesse

Ich muss zugeben eigentlich null Ahnung von diesen Sachen habe. Alles was ich bisher eingestellt habe, habe ich mir aus dem Netz zusammen gelesen. Ich habe mit dem beigefügtem Micro vom Denon die Boxen eingestellt. Da geht es aber auch schon lso, wie stellt man z.B. die Standboxen ein, Large, oder Small. Da habe ich widersprüchliches gelesen. Weiter habe ich auch keine richtige Peilung, wie der Subwoofer eingestellt werden muss, auch da gehen die Meinungen auseinander.
Ich habe viel darüber gelesen, aber nur wenig verstanden, da mir wahrscheinlich schon das physikalische Grundwissen fehlt.
Mein größtes Interesse gilt dem Heimkino Ton. Ich möchte ein kinoähnliches Filmvergnügen, mit viel Bass, klaren Dialogen und realitätsnaher Effekt Kulisse. All das aber auch schon ab nachbarfreundlichen Dezibel, ich meine keinen unbedingten Krawall durch lautstellen, sondern auch Surround ab Zimmerlautstärke. Ich weiß...schwiereig, oder?
Falls du das Interesse nicht schon verloren hast kannst du ja mal Vorschläge machen und wenn nötig Fragen stellen.
Schönen Abend noch
Coffey77
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2012, 20:49

ningelprinz schrieb:
Ich weiß...schwiereig, oder?


Nein, bloss für ein Forum ist das sehr schwer, da man ja nicht vor Ort vergleichen kann.

Ich würde die vorderen Boxen bei 40 oder 60Hz trennen, den Pegel des Woofers so einstellen, dass er sich bei Musik harmonisch ins Klangbild einfügt und er erst 'auffällt', wenn man ihn abschaltet.

Da musst du halt ein wenig hin- und herprobieren, wie es dir am besten gefällt - man hat ja nix davon, sich nach einem Masterplan zu richten, der einem dann ja doch nicht gefällt
ningelprinz
Neuling
#5 erstellt: 19. Jan 2012, 21:04
siehst du, da geht es schon los:-( Bei 40 oder 60Hz trennen???? Keine Ahnung wo:-). Das stellt man wohl im AVR ein? Du siehst, ich bin absolut talentfrei auf diesem Gebiet. Am besten kommst du mal nach Leipzig und zeigst mir alles;-)
Nein, es war mir schon klar, dass ich ein schwieriger Fall bin, aber ich habe es mal auf diesem Weg versucht. Es geht aber nicht. Ich werde mal ein Kleinanzeige in Leipzig aufgeben, vielleicht meldet sich einer.

Viele Grüße und Danke
pegasusmc
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2012, 09:24
Frontboxen : Frequenzgang: 38 - 30.000 Hz
Center : Frequenzgang: 32 - 30.000 Hz
Rear : Frequenzgang: 56 - 30.000 Hz

Übernahmefrequenz wird am AVR eigestellt und wird als Crossover bezeichnet. Du kannst den Crossover für jeden einzelnen LS einstellen.

Für Front und Center würde ich 60 Hz und für die Rear erstmal 80 Hz ausprobieren.
ningelprinz
Neuling
#7 erstellt: 21. Jan 2012, 12:02
Hallo, deine Mail war im Spamordner , deshalb erst heute. Danke, ich werde es morgen mal versuchen.

Dir ein schönes WE
ningelprinz
Neuling
#8 erstellt: 21. Jan 2012, 13:42
Ich bins es nochmal. Ich habe mal aus dem Setup meines AVR einige Daten notiert, mit denen du sicher mehr anfangen kannst als ich.

Alle Boxen, einschließlich Center stehen auf Small (obwohl ich große Standboxen und einen großen Center habe)
Front + Center 40Hz
Rear + LFE 80Hz
Subwoofer Einstellung LFE- LFE+Main
Audio Setup Ext.In SW Level +15dB
Downmix Option Compression OFF

Wie sollten deiner Meinung nach die Dipol Sourround Boxen ausgerichtet werden, zum Hörer, oder doch in Richtung TV/Frontboxen. Mein Sitzplatz befindet sich an der Wand und daneben stehen die Rears in Ohrhöhe.

Zum Schluss der Subwoofer selbst. Kannst du mir auch bei den Einstellungen am Nubert AW-1000 helfen?

Danke für deine Geduld


[Beitrag von ningelprinz am 21. Jan 2012, 13:50 bearbeitet]
ningelprinz
Neuling
#9 erstellt: 21. Jan 2012, 13:48
Ach ja, der Subwoofer. Kennst du dich auch bei den Einstellungen für den Nubert AW-1000 aus?
Coffey77
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2012, 13:51
Das Problem an deinen Fragen ist nicht die Einstellung, sondern, dass nur du die Unterschiede hören kannst. Wenn du die Front und Center auf 60Hz trennst und die Position der Surroundspeaker änderst, beeinflusst das ja auch den Klang.

Und du musst halt entscheiden, was dir besser gefällt. Die Sache mit den Surroundspeakern lässt sich halt am besten erledigen, wenn man zu dritt ist und die anderen beiden so nett sind, die Lautsprecher zu positionieren:)
pegasusmc
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2012, 14:07
Front und Center würde ich erstmal auf 60 Hz stellen.

Schau mal ob die Dipole einen Schalter haben um Sie auf direkt einzustellen. Ist das beste bei deiner Sitzposition.
ningelprinz
Neuling
#12 erstellt: 21. Jan 2012, 16:42
Nein, es gibt keinen Schalter an den Dipol Boxen.
Kennst du den Nubert?
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2012, 17:06

ningelprinz schrieb:
Kennst du den Nubert?


Nein, kann da auch nur die BDA lesen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 2809 Probleme.
Bikecbr am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  5 Beiträge
Problem Denon AVR-2809
eagletim am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR 2809 Subwoofer
avr18rds am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  7 Beiträge
Denon AVR 2809 einmessen
Torpak am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  4 Beiträge
Denon 2809 AVR
Dome31072016 am 17.02.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2018  –  7 Beiträge
Denon AVR 2809 Probleme
hariboteam am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  5 Beiträge
Denon AVR-2809 Einmessprobleme
Jens_73 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  3 Beiträge
Denon AVR 2809 oder 3310
guldan am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  7 Beiträge
denon avr 2809 lautsprecher Erkennung
m.miegel am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  21 Beiträge
Denon AVR 2809/source Level
boeviki76 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.194 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedSpiolunke_
  • Gesamtzahl an Themen1.500.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.537.516

Hersteller in diesem Thread Widget schließen