Schweres Problem zwischen Denon AVR 1910 und ATI Radeon 5770

+A -A
Autor
Beitrag
Kingfisher_OK
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jan 2010, 22:00
Hallo liebe HiFi-Forums Gemeinde,

Nun, wie soll ich starten. Komm ich einfach direkt zur Sache:

Ich habe seit kurzem eine ATI 5770 und einen Denon Avr 1910 im Haus. Ich habe den Catalyst Treiber erfolgreich installiert und schaffe es auch über "Wiedergabegeräte" den "ATI HDMI Output" auszuwählen und einzurichten. Ich habe die Lautsprecherkonfiguration auch auf 7.1 eingestellt. Schon beim Einstellen kamen mir ein paar Fragen auf: Warum schaltet der Receiver immer irgendwie zwischen HDMI und nochmal HDMI um? Sobald das Signal zum Lautsprechertest reinkommt blinkt der Denon erstmal kurz auf, bis er dann die letzten Testtöne noch auf dem enstprechenden Lautsprecher abspielt.

Wenn ich allerdings zum Beispiel Dolby Digital, dts, etc. Filme schaue ergibt sich folgendes:

Der Mediaplayer startet und der Denon schaltet voll automatisch auf "Dolby Digital, dts, etc. um und gibt das Signal für ein paar Sekunden wieder, bis er apprupt einfach keinen Ton mehr ausspuckt. Ich dachte zumindest zuerst es würde kein Signal mehr von der Grafikkarte kommen, doch wenn ich am Receiver wie folgt die Surroundmodi umschalte: Dolby Digital --> Stereo --> Dolby Digital ist das Signal wieder deutlich hörbar da. Manchmal dauert es bis zum Signalverlust länger, manchmal kommt er schon ziemlich früh, ich würde sagen zufallsprinzip...

Jetzt meine Frage, was mache ich falsch, bzw. ist es eher ein Problem des Verstärkers, der Grafikkarte oder des Kabels?!

Für alle Fragen, was ich schon ausprobiert habe, liste ich hier auf:

  • Ich habe die Windows Standard HDMI Treiber, Die ATI HDMI Treiber und die Realtek ATI HDMI Treiber ausprobiert
  • Ich habe mehrer Eingänge am Verstärker benutzt
  • Ich habe den Prozessor des Verstärker resettet.


LG und vielen Dank im Vorraus!
Totti1001
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jan 2010, 06:29
Moin,

du hattest ja HIER geschrieben, dass du das gleiche Problem mit der ATI hast wie ich.
So ganz ist es bei dir ja nicht das gleiche. Meine 5750 hat den Ton ja ständig ausgegeben nur mit dauernden Aussetzer, egal ob ich am Receiver umgeschaltet hab oder nicht.
Ich hab alles probiert, Kabel,Treiber andere Mediaprogramme.
Bei mir ohne Erfolg, hab die Karte zurückgegeben und wieder meine 3850 eingebaut, die den Ton problemlos über HDMI ausgibt.

Allerdings hab ich mit meinen 2. Rechner auch so Problemchen mit dem HDMI Ton. Solange ich den Ton über den Receiver ausgebe ist alles OK aber wenn ich mal den Ton nur über die TV Lautsprecher ausgeben möchte, stürzt mir das Wiedergabeprogramm unter Windows sofort ab, egal welches .

Auch die Systemtöne von Windows höre ich nur teilweise weil der Receiver (Onkyo 607) immer hin und her schaltet sobald Systemtöne ausgegeben werden.

Totti
nordinvent
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2010, 11:11

Kingfisher_OK schrieb:
Hallo liebe HiFi-Forums Gemeinde,

Nun, wie soll ich starten. Komm ich einfach direkt zur Sache:

Ich habe seit kurzem eine ATI 5770 und einen Denon Avr 1910 im Haus. Ich habe den Catalyst Treiber erfolgreich installiert und schaffe es auch über "Wiedergabegeräte" den "ATI HDMI Output" auszuwählen und einzurichten. Ich habe die Lautsprecherkonfiguration auch auf 7.1 eingestellt. Schon beim Einstellen kamen mir ein paar Fragen auf: Warum schaltet der Receiver immer irgendwie zwischen HDMI und nochmal HDMI um? Sobald das Signal zum Lautsprechertest reinkommt blinkt der Denon erstmal kurz auf, bis er dann die letzten Testtöne noch auf dem enstprechenden Lautsprecher abspielt.

Wenn ich allerdings zum Beispiel Dolby Digital, dts, etc. Filme schaue ergibt sich folgendes:

Der Mediaplayer startet und der Denon schaltet voll automatisch auf "Dolby Digital, dts, etc. um und gibt das Signal für ein paar Sekunden wieder, bis er apprupt einfach keinen Ton mehr ausspuckt. Ich dachte zumindest zuerst es würde kein Signal mehr von der Grafikkarte kommen, doch wenn ich am Receiver wie folgt die Surroundmodi umschalte: Dolby Digital --> Stereo --> Dolby Digital ist das Signal wieder deutlich hörbar da. Manchmal dauert es bis zum Signalverlust länger, manchmal kommt er schon ziemlich früh, ich würde sagen zufallsprinzip...

Jetzt meine Frage, was mache ich falsch, bzw. ist es eher ein Problem des Verstärkers, der Grafikkarte oder des Kabels?!

Für alle Fragen, was ich schon ausprobiert habe, liste ich hier auf:

  • Ich habe die Windows Standard HDMI Treiber, Die ATI HDMI Treiber und die Realtek ATI HDMI Treiber ausprobiert
  • Ich habe mehrer Eingänge am Verstärker benutzt
  • Ich habe den Prozessor des Verstärker resettet.


LG und vielen Dank im Vorraus!


Hallo,

welches Windows? Vista?

Win7 funktioniert perfekt. Directx Treiber auf den neuesten Stand bringen.

Gruß Micha
Kingfisher_OK
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jan 2010, 11:49
Danke euch beiden,

also ich habe Windows 7 64 bit. Inzwischen nach 3 Stunden Codec, Treiber etc. de- und wieder neuinstallieren funktioniert alles wieder (oder eher zum ersten mal). Windows Media Player schleift alles schön durch, kann .mkv, .avi, .vob auch gut wiedergeben. Einziges Manko ist noch, dass ich keinen Player habe der .m2ts Dateien so wiedergeben kann, dass Dolby True HD oder dts HD Master Audio am Receiver ankommt. Power Dvd habe ich schon probiert, allerdings kommt da gar kein Ton raus, weder als PCM Stream, noch als Dolby Digital etc.

LG
Totti1001
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2010, 12:01
Na geht doch Bei mir hat es mit der 5750 leider nicht geklappt.

Wegen dem m2ts Sound, hast du es mal mit FFDshow oder AC3Filter probiert. Zumindest bei der neusten FFDShow gibst auch die Option TrueHD auszugeben.
Kingfisher_OK
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2010, 12:13
Hey,

also ich habe mal den aktuellsten ffdshow decoder runtergeladen und wie folgt eingerichtet:



Allerdings kommt trotzdem nichts an. Wenn ich diese m2ts mit dem Windows Media Player öffne dann kommt gar kein Ton aus, bzw. der Media Player gibt kein Ton aus.

LG
burli0
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Jan 2010, 12:16
vielleicht hilft diese wie ich finde hervorragende beschreibung http://ac3filter.net/guides/ac3filter_spdif
Kingfisher_OK
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jan 2010, 12:25
Danke, allerdings ist das ja eine reine Anleitung, den Ton mit "Tricks" über den optischen/coaxial Ausgang zu geben. Das Problem mit der schmalen Bandbreite fällt bei mir ja aber weg. Ich brauche nur noch einen Player der diese m2ts Dateien wiedergeben kann und den Ton einfach weitergibt.

LG
burli0
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jan 2010, 12:59
hm. als letzte möglichkeit umwandeln. mit SUPER. ton auf direct stream. eventuell untertitel auf EIN.

SUPER kann aber auch sofort abspielen. probier mal!


[Beitrag von burli0 am 30. Jan 2010, 13:01 bearbeitet]
Kingfisher_OK
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jan 2010, 13:13

als letzte möglichkeit umwandeln


Also bevor ich umwandeln würde (was mir auch nur ein dekodiertes Signal bringen würde) spiele ich es lieber einfach mit dem VLC Player ab.


SUPER kann aber auch sofort abspielen. probier mal!


Genau das probier ich jetzt. Berichte dann...


LG

EDIT.:

Spielt auch nur in Stereo ab.

Geht es überhaupt einfach DTS-HD über meine Grafikkarte zu "streamen" ?


[Beitrag von Kingfisher_OK am 30. Jan 2010, 13:19 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Jan 2010, 13:23

Totti1001 schrieb:
Auch die Systemtöne von Windows höre ich nur teilweise weil der Receiver (Onkyo 607) immer hin und her schaltet sobald Systemtöne ausgegeben werden.

Totti

auch diese sache is hier http://ac3filter.net/guides/ac3filter_spdif beschrieben und begründet....
burli0
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Jan 2010, 13:32

Kingfisher_OK schrieb:
....Geht es überhaupt einfach DTS-HD über meine Grafikkarte zu "streamen" ?

deiner grafikkarte is wohl wurscht, was sie da dazumischt. denke ich.
genauso denke ich, dass es in dem genannten dokument mehr darum geht, wie windows digitalen ton verarbeitet. über film - player - filter.
ich DENKE, dass das problem und die lösung auf softwareseite liegt. wobei die technischen grundlagen im dokument ausführlich beschrieben sind.
denke ich. wissen tu ichs nicht....
Totti1001
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jan 2010, 14:38
Ich weiss nicht welches Codec Pack du installiert hast oder ob du einzelne Codecs eingebunden hast.
Viele raten ja davon ab solche Packs zu installieren aber ich hab mit dem Shark007 Pack ganz gute Erfahrungen.
Lies mal das Changelog zur neusten Version, das dürfte dich interessieren.

Greift der Mediaplayer überhaupt auf FFDShow zu? Du müsstest dann ein blaues Icon in der Trayleiste haben, wenn der Sound überhaupt durch "FFDShow Audio" geht.

Deine 5770 kann auch HD ausgeben, ist bei allen ab der 5xxx Serie möglich. Deswegen hatte ich mir auch eine geholt.


[Beitrag von Totti1001 am 30. Jan 2010, 14:40 bearbeitet]
Kingfisher_OK
Stammgast
#14 erstellt: 30. Jan 2010, 14:50
hmm okay trotzdem danke für deine Bemühungen

Wäre natürlich schön das blaue "HD-Lämpchen" am Verstärker zu sehen, aber wenn es halt nicht geht kann man nichts machen. Werde ich wohl über den VLC gucken.

LG

PS.:

Wenn jemand trotzdem noch eine gute Idee hat, gerne posten!

EDIT.:

Greift der Mediaplayer überhaupt auf FFDShow zu? Du müsstest dann ein blaues Icon in der Trayleiste haben, wenn der Sound überhaupt durch "FFDShow Audio" geht.


ja, blaues Symbol leuchtet wenn ich mkv videos anschaue, aber nicht wenn ich mit dem mediaplayer m2ts anschaue.

LG


[Beitrag von Kingfisher_OK am 30. Jan 2010, 14:56 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Jan 2010, 19:30
ich will dich ja net nerven.
aber du schriebst ja "Wenn jemand trotzdem noch eine gute Idee hat, gerne posten!" ;-)

ich würd versuchsweise ffdshow deinstallieren, den AC3 installieren, den player nehmen, der den ac3 nimmt, das macht der windows mediaplayer (bei mir), der vlc NICHT, und dann den ac3 konfigurieren...

ICH habs so gemacht. und finde den ac3 übersichtlicher, verständlicher als den ffdshow...

ps: auch wenn das bei dir mit hdmi problem nicht zur lösung führen sollte, so führt es bei spdif ausgabe in anderen fällen viell. zur lösung.
Kingfisher_OK
Stammgast
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 21:46
ja, da der ac3 filter aber nur probleme bei mir macht, nehme ich lieber den ffdshow. Aber dennoch danke

@Totti1001

Ich habe nochmal alle Codecs deinstalliert und dieses Shark Packet installiert... was mir dabei aufgefallen ist, ist, dass diese nervenden Lücken und Aussetzer nur entstehen wenn ich dieses "VOB Sub" installiert habe. Dieses komische Teil für die Untertitel macht alles "kaputt"

LG
juergenonly
Neuling
#17 erstellt: 20. Feb 2010, 23:07
Habe eine ATI Radeon 5670 und einen Samsung LCD TV. Damit gibt es beim Ton auch Aussetzer. Schließe ich den Ton über meine Soundblaster Xi-Fi Supreme an (seperate Audio Verbindung) funkioniert es. Welche Software ich zur Tonwidergabe verwende (VLC, Windows Mediaplayer) scheint dabei egal zu sein.
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Feb 2010, 11:59
Hallo Zusammen,

ich habe exakt die beschriebenen Ton-Aussetzer. Mal nach 10 Sekunden - mal nach 5 Minuten. Ein Umschalten zwischen Stereo und Multi am Receiver hilft (für eine gewisse Zeit).

Ich habe eine ATI HD 5770 (Sapphire) und bespiele mit ihr den DENON AVR-1610 Receiver.

Dazu Windows 7 64bit, die neuesten ATI-Treiber und ein 2m Oehlbach HDMI-Kabel. Dazu PowerDVD 9 Ultra bzw. den Windows Media Player.

Was kann ich tun?
Wie hat Kingfisher_OK das Problem gelöst?

Viele Grüße

Sebastian
Kingfisher_OK
Stammgast
#19 erstellt: 21. Feb 2010, 12:42
Noch bin ich unterwegs werde es dir gerne erklären wenn ich wieder zuhause bin.

LG
Kingfisher_OK
Stammgast
#20 erstellt: 21. Feb 2010, 14:05
So Leute,

Für alle die Tonaussetzer in unterschiedlichen Intervallen etc. haben... hier die Lösung:

Ihr ladet euch alle den neusten ATI Treiber runter http://www.computerb...alyst_komplettpaket/.

Wenn ihr diesen Installiert habt, löscht ihr alle evtl. vorhandenen Codec Packs, die ihr manuell installiert habt (ac3 filter/ffdshow, einfach alle löschen).

Als dritten Schritt (und das ist der wichtigste) ladet ihr euch die ATT (ATI Tray Tools)hier runter. (die neuste Beta Version ist zur Zeit 1.6.9.1472. Wenn ihr dieses jetzt auch installiert habt, den PC neugestartet habt klickt ihr unten rechts mit der rechten Maustaste auf dieses Symbol:



und wählt Hardware --> Übertaktungseinstellungen...

Dort vernehmt ihr die Einstellung wie folgt:



wichtig Hierbei, Spannung auf 1,125, GPU-Takt auf 851 und Speichertakt auf 1200 stellen.

Jetzt nur noch auf "Anwenden" klicken und das ganze mithilfe des Disketten Symbols unter dem Namen "Standard" speichern. Nach dem speichern den Haken bei "Gewähltes Profil beim Start laden" setzen.

Letztendlich habt ihr keine Tonaussetzer mehr.

LG


[Beitrag von Kingfisher_OK am 21. Feb 2010, 14:08 bearbeitet]
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Feb 2010, 15:31
Vielen, vielen Dank! Es hat wunderbar geklappt!

Allerdings habe ich die Taktzahl nicht verändert - nur die Spannung wie von Dir beschrieben.
Warum hast Du auch die Taktzahl geändert bzw. fixiert? Dadurch wird ja unnötig Strom verbraucht und Wärme und
Lüfterlärm produziert, weil sie im Leerlauf nicht mehr runtertaktet, oder?

Nochmals vielen Dank!
Kingfisher_OK
Stammgast
#22 erstellt: 21. Feb 2010, 15:42
Freut mich dass es auch bei dir geklappt hat


Warum hast Du auch die Taktzahl geändert bzw. fixiert?


Bei den originalen ATI Treibern wird die Taktrate automatisch je nach Bedürfnis geändert. Das ständige wechseln "mag" der Verstärker nicht und streikt.

Aufgrund des Stromverbrauchs und des Verschleißes habe ich jetzt noch mehrere Profile angelegt (eines mit GPU 390 und Speichertakt auf 600, ein normales mit 850/1200 und ein übertaktetes mit 900/1400) erstellt. Jetzt noch rechte Maustaste unten rechts --> "Tastaturkürzel" oder sowas, und habe hier für

Untertaktet --> [STRG] + [U]
Normal --> [STRG] + [N]
Übertaktet --> [STRG] + [Ü]

eingestellt...

wenn ich Filme schauen möchte reicht die untertaktete Version mehr als aus, zum normalen Spielen reicht natürlich auch das Normale Profil und nur bei sehr hardwarelastigen Spielen stelle ich es auf Übertaktet. Funktioniert alles wunderbar und hatte bis jetzt noch keinen einzigen Tonaussetzer.

LG


[Beitrag von Kingfisher_OK am 21. Feb 2010, 15:48 bearbeitet]
indy'
Neuling
#23 erstellt: 21. Feb 2010, 22:35
Hier noch eine andere Lösung die den Takt der Grafikkarte ohne größere Eingriffe künstlich hochhält:

1) Furmark downloaden

2) In etwa so einstellen und beim Filmschauen im Hintergrund laufen lassen:
http://img28.imageshack.us/img28/3630/furmark.jpg

Vorteil hier ist, dass man nicht an der Grafikkarte "herumbasteln" muss und der Stromsparmodus ansonsten weiterhin funktioniert.
Für diese Lösung ist es außerdem sinnvoll V-Sync im Treiber zu aktivieren, da die Grafikkarte sonst mit voller Leistung läuft.


[Beitrag von indy' am 21. Feb 2010, 22:36 bearbeitet]
Kingfisher_OK
Stammgast
#24 erstellt: 21. Feb 2010, 22:50
Allerdings darf man sich dann auf laute Lüfter freuen

LG
indy'
Neuling
#25 erstellt: 21. Feb 2010, 23:01
Als stolzer Besitzer eine Wasserkühlung weiß ich von solchen Ärgernissen nichts

Aber: Wenn (wie gesagt) V-Sync aktiviert ist, nimmt man die kleinstmögliche Auflösung, bei der die Grafikkarte nicht mehr heruntertaktet.
An dem Punkt sollte dann die Verlustleistung nicht allzu hoch sein.
Am besten einfach mal ausprobieren wie viel Gas der Lüfter gibt - ansonsten gibt es ja noch die andere Lösung

Wäre natürlich das Beste wenn ATI das Problem per Treiber-Update beheben würde, aber ich könnte mir leider auch vorstellen, dass das Problem in der Hardware liegt.


[Beitrag von indy' am 21. Feb 2010, 23:05 bearbeitet]
indy'
Neuling
#26 erstellt: 24. Feb 2010, 23:48
Gibt vermutlich noch eine Lösung: die Karte per Catalyst Control Center Profil auf den Idle-Takt festlegen.
Da muss ich aber erst mal sehen ob die Videowiedergabe zuverlässig funktioniert.


Das nächste Problem wäre bei mir, dass bei PCM-Sourround die hinteren Boxen deutlich lauter sind als die vorderen.
Egal ob das nun der Windows-Testklang oder Spiele sind.

Bei durchgeschliffenem AC3/DTS tritt das Problem wohl nicht auf (kann ich aber nur schwer sagen).

Habt ihr das Problem ebenfalls?
Kingfisher_OK
Stammgast
#27 erstellt: 25. Feb 2010, 00:19
Ja, Problem besteht bei mir auch... Im Menü gibt es einen Punkt unter Parameter da kann man die Backs auf -10db stellen.

LG
indy'
Neuling
#28 erstellt: 25. Feb 2010, 16:09
Wobei die Balance dann wiederum bei der DD/DTS Wiedergabe nicht mehr stimmt.
Schon sehr ärgerlich was ATI dem Kunden da für Stolpersteine in den Weg gelegt hat
indy'
Neuling
#29 erstellt: 08. Mrz 2010, 10:05
Habt ihr eigentlich auch ein deutlich hörbares Rauschen, sobald am Receiver ein PCM/DD/DTS-Signal anliegt?

Ich hab leider nur die Grafikkarte als HDMI-Gerät, von daher kann ich nur wenig experimentieren woran das liegen mag.
Aber da die Grafikkarte gerade die DD/DTS-Signale 1:1 ausgeben sollte, kann das ja eigentlich nur am Receiver liegen?
Kingfisher_OK
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mrz 2010, 12:07
Also wenn du sehr niederohmige ls anschließt (2-4ohm) kann es sehr wohl passieren dass er heftig anfängt zu Rauschen. Hier hilft vorallem das audyssey einrichtungsmikrofon 1-2cm unter die höhe der hochtöner stellen. Also die Punkte wie immer wählen, und die Höhe 1-2 cm unter den hochtönern. Audyssey reduziert dann die hohen Töne und somit auch viel vom Rauschen.

LG
indy'
Neuling
#31 erstellt: 13. Mrz 2010, 14:38
Also niederohmige Boxen habe ich nicht...
Aber wenn ich unter einer Lautstärke von 40 bleibe kann ich ganz gut über das Rauschen "hinweg hören".
Ist eben nur Murks bei besonders leisen Quellen, die mehr Lautstärke brauchen - dann höre ich das Rauschen aus den stillen Passagen heraus.

Rauscht es denn letztendlich bei dir auch?
juergenonly
Neuling
#32 erstellt: 13. Mrz 2010, 22:56
Es gibt noch eine einfache und stromsparendere Variante das Problem mit den Tonaussetzern zu lösen. Also bei mir laufen leider die ATI Tray Tools beta nicht (Blue Screen bei der Installation). Habe nun einfach das CCC geöffnet und die Option "3D" gewählt. Der kleine Vergleichvideo der läuft um die aktuellen 3D Einstellungen anzuzeigen belasted meinen C2D 7200 gerade mal mit ca. 4% und das ganze reicht dann trotzdem dafür aus, daß das System mit stabilem Videotakt auf meiner Radeon 5670 läuft und somit ohne Tonaussetzer. Furmark lastet meinen Prozessor zumindest zu 55% aus (100*100 Auflösung).

Wäre trotzdem nett wenn ATI eine Option im CCC vorsähe bei der man den Takt fixieren kann.
Kingfisher_OK
Stammgast
#33 erstellt: 24. Mrz 2010, 14:25
[quote="indy'"

Rauscht es denn letztendlich bei dir auch?[/quote]

Nein bei mir rauscht es nur noch bei sehr hohen Lautsstärken bei Pro Logic II (so ca -8dB bis -16dB) da fängt es an heftig zu rauschen. Ansonsten höre ich sowieso nur Stereo (habe mir einen neuen Subwoofer gekauft da ist das "zu wenig Bass" Problem nicht mehr da, da meine alten Canton Standboxen zu viel Leistung brauchen um ordentliche Bässe darzustellen) und da rauscht es erst bei maximal einstellung. Allerdings fängt es über Klinke --> Cinch Kabel recht schnell an zu rauschen, weiß nicht genau wieso.

LG
indy'
Neuling
#34 erstellt: 25. Mrz 2010, 15:09
Text von mir zum Thema "Rauschen" aus dem Computerbase-Forum:

Hallo!

Ich habe schon im Hifi-Forum geschrieben, dass ich das selbe Problem mit einem 1610 und einer 5850 habe.
Gibt es bei dir evtl. was neues zu dem Thema?

Einerseits macht es Sinn, dass es am Receiver liegt, da dieses Grundrauschen auch bei DD/DTS-Ausgabe auftritt.
Andererseits scheint das Problem nur bei (ATI-)Grafikkarten aufzutreten und selbst dazu findet man im Internet kaum Infos.

Bin ehrlich gesagt etwas ratlos... so richtig drängend ist das Problem zum Glück nicht, da ich das Rauschen nur bei leisen Stellen raushöre aber es so zu lassen ist auch beknackt.

Ergänzung vom 21.03.2010 00:18 Uhr: Gleich mal eine Erkenntnis: Wenn ich Audyssey DnyEQ und DynVOL (oder Audyssey vollständig) ausschalte verringert sich das Rauchen beträchtlich - liegt somit wohl doch am Receiver?

Ergänzung vom 21.03.2010 00:23 Uhr: Und das Problem der zu lauten hinteren Lautsprecher erledigt sich mit dieser Einstellung ebenso?!
Wird ja immer besser.... oder schlechter, wenn man die Funktion nutzen will.


Außerdem empfehle ich mal den 10.3 Treiber auszuprobieren, hier habe ich (auch ohne Taktfixierung) erstmal keine Probleme mehr mit Tonaussetzern gehabt.
indy'
Neuling
#35 erstellt: 25. Mrz 2010, 19:31

indy' schrieb:
Außerdem empfehle ich mal den 10.3 Treiber auszuprobieren, hier habe ich (auch ohne Taktfixierung) erstmal keine Probleme mehr mit Tonaussetzern gehabt.

Und diese Aussage ziehe ich hiermit auch schon wieder zurück
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Apr 2010, 19:09
Hallo Ihr,

ich bins wieder (Denon 1610 und Ati 5770/Windows 7 64bit). Mit KingFishers grandiosem "Konstante-Spannung-Tipp" hatte ich alle Sorgen los. Dachte ich....

Das neue DirectX (Februar 2010) macht schwere Probleme:

Ursprünglich (also vor der Installation des neuen DirectX) bekam der TV durch den Denon das HDMI-Bild - die anderen beiden (TFT&VGA) sind im Catalyst deaktiviert.

Nach der Directx-Installation bleiben alle drei Bildschirme schwarz, wenn der Denon an ist.
Wenn ich den Denon ausschalte, bekommt zumindest der TFT ein Bild.

Weiss jemand Rat?

Viele Grüße


[Beitrag von pudelmuetze am 20. Apr 2010, 20:06 bearbeitet]
Kingfisher_OK
Stammgast
#37 erstellt: 20. Apr 2010, 21:17
ja, du schließt alle Bildschirme an, drückst:
[WINDOWS Taste (die mit der Flagge ^^)] + [P] und lässt beide wieder los. Jetzt drückst du die Pfeiltaste einmal nach rechts und drückst [ENTER]. Jetzt sollten alle Bildschirme ein Signal haben.

LG
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Apr 2010, 21:21
Ein weiteres Mal: Vielen, vielen Dank!

Es hat geklappt!

Viele Grüße

pudelmuetze


[Beitrag von pudelmuetze am 21. Apr 2010, 21:22 bearbeitet]
Kingfisher_OK
Stammgast
#39 erstellt: 21. Apr 2010, 21:30
Jop sehr gerne

Wenn sich doch nur mein Problem so leicht lösen lassen würde ^^

LG
kingofbee
Stammgast
#40 erstellt: 27. Mai 2010, 17:05
Hat ATI/AMD hier in der zwischenzeit eine Lösung gefunden?

Gruß
kingofbee
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 27. Mai 2010, 17:43
ja, mit dem aktuellen catalyst-treiber laeufts auch ohne ati-tool. einfach die standardeinstellung lassen.

gruss
pudelmuetze
kingofbee
Stammgast
#42 erstellt: 27. Mai 2010, 18:14

pudelmuetze schrieb:
ja, mit dem aktuellen catalyst-treiber laeufts auch ohne ati-tool. einfach die standardeinstellung lassen.

gruss
pudelmuetze


Denn nagelneuen 10.5 oder genügt der 10.4 (den habe ich nämlich vor einer Woche draufgemacht...)

Gruß
kingofbee
kingofbee
Stammgast
#43 erstellt: 01. Jun 2010, 13:58
Habe ATI 10.4 und 10.5 mit meiner ATI HD5750 ausprobiert ohne ATI Tray Tools leider immer noch Tonunterbrechungen...

Gruß
kingofbee
Kingfisher_OK
Stammgast
#44 erstellt: 04. Jun 2010, 19:33
kann dennoch kein true hd über die grafikkarte streamen...

Hilfe!
kingofbee
Stammgast
#45 erstellt: 08. Jun 2010, 20:34

Kingfisher_OK schrieb:
kann dennoch kein true hd über die grafikkarte streamen...

Hilfe!


Hier kann Dir geholfen werden... <klick mich>

Gruss
kingofbee
pudelmuetze
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 28. Jun 2010, 13:10
Hallo zusammen - mal wieder ich in diesem Thread

Mit dem neuesten ATI-Treiber spielt PowerDVD aus meiner ATI 5770 durch den DENON AVR-1610 auf den Sony TV alles wunderbar ab - Bild und Ton (5.1). Ohne Ati Tool. Prima.

Aber jetzt habe ich ein anderes Problem: Manche Spiele werden auf dem TV (HDMI) nicht dargestellt - der bleibt nach Spielstart schwarz (obwohl der Gamesound kommt - das Spiel läuft also).

Wenn ich den PC-TFT, der am DVI hängt, "dazu-clone", sehe ich das Spiel einwandfrei dort laufen.

Aktuelles Beispiel: GTA IV und BLUR laufen am TV. Split/Second und die Demo von Sniper Ghost Warrior sind dagegen nur auf dem TFT zu sehen.
(Alle Spiele sind original und nicht modifiziert.)

Der ATI-Tool-Trick mit höherer Spannung und fixer Taktung hat nicht geholfen.

Hat jemand eine Idee für dieses absurde Problem?

Viele Grüße

euer Sebastian
kingofbee
Stammgast
#47 erstellt: 02. Jul 2010, 09:18
Hatte gestern das ATICCC 10.6 installiert und etwas getestet, das Tonaussetzerproblem ist nun bei mir endlich gelöst und ich benötige die ATI-Tray-Tool Lösung nicht mehr... ich habe aber festgestellt, dass der GPU-Takt wenn er mal von 157MHZ hochgestzt wurde nur bis auf 400MHZ wieder runter geht... na ja was solls kostet halt etwas mehr Strom und heizt etwas mehr...

Gruss
kingofbee
Iceman026
Stammgast
#48 erstellt: 02. Jul 2010, 12:49

kingofbee schrieb:
Hatte gestern das ATICCC 10.6 installiert und etwas getestet, das Tonaussetzerproblem ist nun bei mir endlich gelöst und ich benötige die ATI-Tray-Tool Lösung nicht mehr... ich habe aber festgestellt, dass der GPU-Takt wenn er mal von 157MHZ hochgestzt wurde nur bis auf 400MHZ wieder runter geht... na ja was solls kostet halt etwas mehr Strom und heizt etwas mehr...

Gruss
kingofbee


Ist deine Karte von dir übertaktet? Wenn ja, liegt hierin der Grund für den höheren 2D-Takt... ist seit dem 10.5 so. AMD will damit Crossfire-OC-Systeme stabiler bekommen. Warum das allerdings auch bei Single-GPU-Lösungen so ist, bleibt wohl deren Geheimnis.

Um wieder auf den alten 2D-Takt zu kommen: OC sein lassen (viell. taktest du ja mit MSI Afterburner - dieses Tool und das Overdrive enabled im CCC bringen dann den höheren 2D-Takt).

Oder aber du flashst bei dir die 3D-OC-Taktraten ins Graka-Bios ... anschließend taktet die Karte auch wieder ordnungsgemäß ganz runter, wenn du Tools zum OC'en dann weglässt.

PS: War bei meiner 5870@ OC auch so.


[Beitrag von Iceman026 am 02. Jul 2010, 12:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Denon AVR-1910
Plasma59 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR-1910
gaudiquattro am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  2 Beiträge
Soundprobleme mit Denon AVR 1910
saken am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR 1910 Anschlussprobleme
dutchman79 am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR-1910
saki am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  5 Beiträge
Denon avr 1610 , 1910
r0bser am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  20 Beiträge
Denon AVR 1910 -Neuling
Galli68 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  2 Beiträge
Denon AVR 1910
lui23 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR 1910
Endrestad am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  4 Beiträge
Denon AVR-1610 kein Sound mit Grafikkarte
mglinka99 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedJohn47
  • Gesamtzahl an Themen1.430.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.210.693

Hersteller in diesem Thread Widget schließen