Denon 3313 Dynamikkompression oder Dynamic Volume?

+A -A
Autor
Beitrag
DirkV71
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mrz 2013, 22:24
Hallo,

kann mir evtl. einer den Unterschied beim
Denon 3313 zwischen Dynamikkompression und Dynamic Volume erklären. Irgendwie scheint das von der Beschreibung in der Anleitung her das gleiche zu machen. Das eine steht unter Audio/Surround das anderen unter Audio/Audyssey.

Gruss, Dirk
fun4you
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Aug 2013, 11:28
Das Frage ich mich auch.
Scheint wohl niemand wirklich zu wissen
sl.tom
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2013, 13:48
Hallo,

DRC wirkt sich lediglich bei Dolby Digital aus: hier hat der Tonmeister beim Abmischen die Möglichkeit festzulegen, wie die einzelnen Sounds (Effekte, Sprache, Musik) anzuheben/abzuschwächen sind, falls DRC aktiviert wird, um bspw. auch nächstens Filme angucken zu können.
Dies ist integraler Bestandteil des AC3-codecs - DTS unterstützt das nicht.

Bspw. könnte in einer spezifischen Szene beim Dialog +15dB, beim Score -10dB und bei einer Explosion -25dB angegeben sein: ist DRC ausgeschaltet, werden diese Werte ignoriert, steht DRC auf der höchsten Stufe, werden die Soundschnipsel um den angebenen Wert verstärkt/gedämpft.
Bei den Stufen dazwischen wird entsprechend skaliert: in unserem Beispiel würde auf der leichten Stufe der Dialog um 5dB verstärkt, die Musik um 3,4dB und die Explosion um 8,3dB gedämpft werden.

Der Vorteil ist der, daß für die unterschiedlichen Geräusche individuelle Faktoren angegeben werden können, aber der grundlegende "Charakter" der Soundabmischung nach wie vor erhalten bleibt.

DynamicVolume kann genutzt werden, sobald Audyssey aktiviert wird und regelt permanent die Lautstärke rauf/runter - bei manche Glotzen nennt sich das automatische Lautstärkenivellierung - um bspw. die deutlich lauteren Werbeblöcke schnell herunter zu regeln.

Der Nachteil ist der, daß dies keine Auswirkung auf das Verhältnis von bspw. Dialog zu Effekten hat - dies könnte dann eventuell in Verbindung mit DynamicEQ, in Abhängigkeit der Lautstärke, für verschiedene Frequenzbereiche nachgeregelt werden - beim letzten Punkt bin ich mir allerdings nicht wirklich sicher, auch wenn es naheliegend wäre...

Aber vielleicht konnte ich doch etwas für Erhellung sorgen?

Gruß Tom

Edit: Tippfehler korrigiert


[Beitrag von sl.tom am 23. Aug 2013, 13:51 bearbeitet]
fun4you
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Aug 2013, 13:53
Danke dir

Bei diesen ganzen Einstellmöglichkeiten, wer soll sich da noch auskennen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon Audyssey dynamic volume
homer1234 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  5 Beiträge
Denon EQ-Unterstützung (Dynamic Volume.)
Solaroma am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  2 Beiträge
Dynamic Volume Verständnisfrage
mensa am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.11.2019  –  17 Beiträge
Dynamikkompression
Szchris35 am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  4 Beiträge
Nutzt Ihr Dynamic Volume?
SamLombardo am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2020  –  27 Beiträge
Denon X4100/4200 Dynamic Volume Problem?
Remixer am 31.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2020  –  33 Beiträge
AVR 3313 Gibt es einen Midnight-Modus?
WayneD am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  7 Beiträge
Denon AVR 3313 Sound Mode
M_K_F am 21.06.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  5 Beiträge
Denon 3313
wener am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  3 Beiträge
Denon 3313
Ben1399 am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedGeowurm
  • Gesamtzahl an Themen1.486.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.271.331

Hersteller in diesem Thread Widget schließen