Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Soundhänger bei Denon AVR-X2100W

+A -A
Autor
Beitrag
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Sep 2014, 23:30
Hallöchen,

ich habe Gestern meine neue DD-Anlage in Form des X2100W und dem Lautsprecherset Avanto 5.0 HTS von Audio Pro in Betrieb genommen.

Ich bin klanglich sowie mit den Möglichkeiten des Receivers sehr zufrieden. Allerdings ist mir heute etwas -für mich- wirklich gravierend negatives aufgefallen.
Beim Abspielen von 3D Dateien via DLNA vom NAS über den LG BP730 BD-Player habe ich alle 3-4 Sekunden Tonaussetzer. Der Receiver verliert dabei -über dessen Display zu sehen- die Digitale Audioverbindung nur um sie nach einer halben Sekunde wieder aufzunehmen. Das Tonformat welches den SBS Dateien anhängig ist scheint dabei völlig irrelevant (ob Stereo, DTS etc... es tritt immer gleichermaßen auf).
Gesendet wird vom BD Player der blanke Bitream (wobei auch ein test-halber umschalten auf erzwungene DTS-Codierung keine Änderung brachte).

Sobald der 3D Modus -wahlweise auch mitten in der Wiedergabe- beendet wird sind die Tonaussetzer unmittelbar verschwunden.
Ebenso -und das verstehe wer will- wenn ich einfach das zum Wiedergabegerät (einem Beamer) verlaufende HDMI Kabel vom Ausgang des Denon abziehe. Auch dann ist der Ton (welcher ja nach wie vor läuft, wenn ich nun auch kein Bild mehr sehe) unmittelbar wieder ohne Aussetzer zu hören.

Ich schaue in der Konstellation aus BD/Mediaplayer, NAS und Beamer bereits länger 3D Filme hatte das Problem allerdings bei der bis Gestern via Toslink an den alten Yamaha Receiver ausgegebenen Klangkulisse nie.

Nachtrag :
Ich habe es eben auch mal mit einer 3D-BD probiert. Diese Art der Wiedergabe ist ebenfalls betroffen .... Sound-Aussetzer alle paar Sekunden.

Kann es evtl. am HDMI Kabel vom Player zum Receiver liegen? Ich habe zwar heute 4-5 Kabel getestet die ich hier liegen hatte, allerdings sind die fast alle etwas älteren Datums und zusätzlich keine Qualitätsprodukte.


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 17:12 bearbeitet]
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Sep 2014, 10:47
Es gibt neue Erkenntnisse.:

Offenbar liegt es doch nicht per´se am Denon. Ich habe gestern nochmal an Stelle des LG-BP730 die PS4 bei gleicher Verkabelung ins Beamersetting gehängt und hier hat der Denon keinerlei Probleme 3D-BD nebst DTS-HD ohne Tonaussetzer abzuspielen (getestet wurden die gleichen 3D-BDs).

Gibt es also möglicherweise so etwas wie eine "Unverträglichkeit" zwischen dem LG Player und dem Denon Receiver? ODer werden vom LG-Player vielleicht einfach schwächere Signalpegel ausgesand mit denen der Denon Probleme haben könnte (ich habe wie gesagt auch nicht das beste HDMI Kabel zwischen Player und Receiver hängen)?


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 10:50 bearbeitet]
ChrisL75
Inventar
#3 erstellt: 12. Sep 2014, 11:14
Zuallererst immer das Kabel prüfen/ausschliessen!
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Sep 2014, 11:23

ChrisL75 (Beitrag #3) schrieb:
Zuallererst immer das Kabel prüfen/ausschliessen!


Das war auch mein Gedanke und ich habe daraus folgend Gestern noch ein 3 fach geschirmtes HDMI 2.0 Kabel bestellt.

Dies war allerdings bevor ich die PS4 unter gleicher Verkabelung eingeklinkt habe und damit alles einwandfrei lief. Ich bin dadurch doch etwas irritiert. Gibt es wirklich so hohe Qualitätsunterschiede im Ausgangssignal der Player das der eine durchaus auch mit einem schlechteren Kabel zurecht kommt während ein anderer damit bockt?


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 11:25 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#5 erstellt: 12. Sep 2014, 12:54
Hat der Player das letzte Update bekommen ?
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Sep 2014, 14:21

pegasusmc (Beitrag #5) schrieb:
Hat der Player das letzte Update bekommen ?


Ja, die ganze Kette (BD-Player, AV-Receiver und Beamer) ist auf dem neusten Firmwarestand.

Mittlerweile kam vorhin auch das neue, 3-fach geschirmte, 1,5Meter lange HDMI 2.0 Kabel Player<->Receiver (das Kabel von Receiver zu Beamer hat die gleichen Spezifikationen) . Ich habe es sodenn eben gleich erfolglos getestet -> nach wie vor bei 3D alle 3-4 Sekunden Soundabbrüche durch Denon-seitigen Verlust des Bitstreams. Mit der PS4 funktioniert es.
Ich habe mir gestern sogar noch die Mühe gemacht und Beamer, BD-Player sowie Denon auf Werkszustand zurückzusetzen.

Was tun sprach Zeus ?


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 14:24 bearbeitet]
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Sep 2014, 15:49
Ich habe jetzt eben mal ein Toslink-Kabel angeschlossen.Die gleiche Konstellation wie ich den BD-Player -seit langem und bis Vorgestern- am alten Yamaha-AV laufen hatte und siehe da....auf diesem Wege funktioniert alles.

Nun bleiben also noch zwei Möglichkeiten.
Entweder hat der BD-Player von jeher irgendwo auf der Sound-Schiene bei HDMI einen Schuss (warum dann aber lediglich bei 3D Videomaterial und völlig unterschiedlichen Soundstandards , auch NonHD.....).
Oder aber hier beißt sich trotz HDMI-Standard irgendwas zwischen dem Denon-Receiver und dem LG-Player.

Ich habe eben sogar mal den Player zerlegt und das alte Elektroniker-Auge über die ausgebaute Hauptplatine schweifen lassen ob mir dort irgend etwas auffällt -> Alles Optisch in Ordnung und auch kein Gehäuseschluss oder ähnliches auszumachen.

Eigentlich war es mitunter auch "Sinn der Übung" durch den Neuerwerb des kompletten Soundequipment HD-Sound über den Player rauszuhauen und nicht wieder an die Toslink Begrenzungen zu stoßen.
Die PS4 funktioniert zwar einwandfrei mit 3D-BD´s sowie HD-Sound, hat aber keinen DLNA Support durch welchen der LG bei mir immer fleißig vom 10TB NAS gefüttert wird

Worauf würdet ihr am ehesten tippen : Eine gewisse Inkompatibilität der Geräte oder aber ein Defekt am Player (vielleicht habt ihr ja sonst noch eine Idee)?

Oder vielleicht doch -trotz einwandfreier Funktion mit DVB-T Receiver und PS4- ein Denon Problem? Die folgende Rezension eines Amerikanischen Nutzers des Modells hat mich da etwas hellhörig werden lassen.....



QUELLE


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 17:54 bearbeitet]
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Sep 2014, 17:27
Ich habe eben den Player mal direkt ans HDMI-Kabel des Beamers gehängt, dessen Lautsprecher aktiviert und eine 3D-BD laufen lassen. Auf diesem Wege treten keine Sound-Aussetzer auf. Der Player scheint also in seiner HDMI-Soundausgabe ebenfalls keinen Schaden zu haben.

Es deutet langsam alles darauf hin als ob tatsächlich irgendeine Art der Inkompatibilität der Soundverarbeitung des LG-BP730 im Zusammenspiel mit dem Denon AVR-X2100W besteht.

Sind solche Probleme im Zusammenspiel zwischen HDMI Geräten schon vorgekommen (also trotz Standardisierung nicht gänzlich auszuschließen)?


[Beitrag von CoupeFX2 am 12. Sep 2014, 17:47 bearbeitet]
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Sep 2014, 13:14
Ich habe nun heute früh eine Supportanfrage an Denon Deutschland via Online-Formular gestellt. Bin mal gespannt ob man mir behilflich sein kann.
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Sep 2014, 17:02
Also der deutsche Denon-Support ist ja wohl da allerletzte. Ich habe die Problematik -genau wie hier- in allen Details beschrieben.

Als Antwort kommt nach über einer Woche nichts weiter als eine Form-Mail von wegen man solle die Kabel prüfen und so dies nichts helfe den Receiver einschicken .
DigiTalk
Neuling
#11 erstellt: 25. Sep 2014, 17:55
Hallo an alle!
Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse?

Ich habe nämlich ein ähnliches Problem, nur etwas heftiger:

Auch ein AVR-X2100W.
Netzwerkverbindung via Kabel prima.
HDMI-Verbindung zu PC und PS3 bestens.
Aber: ich bekomme kein Bild vom SAT-Receiver.

Der Ton ist da, jedoch genau mit den beschriebenen Aussetzern.
Bild bekomme ich an beiden angeschlossenen Ausgabegeräten (ein Monitor und ein Beamer) entweder keins oder kurz aufflackernd, zerrissen, teilweise mit Rauschen und grünen Blöcken.
Der Ton setzt mal mehr mal weniger aus, machmal verliert er die HDMI-Verbindung zum SAT-Receiver auch ganz.

Getestet habe ich folgendes:
HDMI-Kabel getauscht: kein Erfolg.
Eingang am AVR getauscht: kein Erfolg.
SAT-Receiver getauscht (anderer Hersteller): kein Erfolg.
HDMI-Ausgangsmodus des SAT-Receivers verstellt: manchmal etwas mehr Bildfragmente.
SAT-Receiver direkt mit Monitor verbunden: läuft einwandfrei.

Ein Gedanke war HDCP, aber das gibt die PS3 bei BluRay-Wiedergabe ja auch mit raus...
Es sind auch nur 1m-HDMI-Kabel zum AVR, also nichts mit Überlänge.
Das zum Monitor ist ein 3m-Kabel, das zum Beamer ein 15m-Kabel.
Trotzdem gibt der Beamer öfters ein Bild aus, nur zusammenhängend ist es nie.

Ich habe auch versucht, Beamer und Monitor vom AVR zu trennen, aber die Tonaussetzer bleiben dann bestehen.

Hat da jemand eine Idee?

Vielen Dank im Voraus!
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Sep 2014, 10:01
Hallo Digi,

na da hat es Dich ja leider wirklich noch heftiger erwischt als mich .

Neue Erkenntnisse habe ich leider bisher noch nicht. Bei mir tritt die Sound-Ruckler-Problematik ja wie oben beschrieben nur im 3D Modus (3D-BDs sowie 3D-Rips vom NAS) über den LG BP730 BD-Player auf.
Da bei mir dessen Mediaplayerfunktion zukünftig der Amazon FireTV ablösen soll habe ich mich nun zähneknirschend damit arrangiert 3D-BD´s dann eben von nun ab über die PS4 laufen zu lassen.
DVB-S Receiver und PS4 haben in keinerlei Modus Probleme mit dem Denon.

Bildaussetzer sind mir gänzlich noch nicht unter gekommen. Hast Du die Firmware auf dem neusten Stand?
DigiTalk
Neuling
#13 erstellt: 26. Sep 2014, 10:15
Moin Coupe,

Tja, irgendwie ist das wirklich merkwürdig.
Die Firmware ist natürlich aktuell (erste Amtshandlung nach Inbetriebnahme: Firmwareupdate).

Interessant ist auch, dass es nur bei SAT-Receivern auftritt.
Heute Abend werde ich den FireTV mit dranhängen (gestern habe ich den Postboten verpasst).
Aber da es sonst klappt, denke ich, dass der auch keine Probleme machen wird.

Der Gedanke, dass es das Interlaced-Verfahren sein könnte, das ihn durcheinander bringt, habe ich verworfen. 720P bekommt er auch nicht hin.
Weder durchgeschleift, noch mit Scaler.
Selbst im HDMI-Passthrough im Standby klappt es vom SAT nicht...
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Sep 2014, 10:21

DigiTalk (Beitrag #13) schrieb:
Moin Coupe,

Selbst im HDMI-Passthrough im Standby klappt es vom SAT nicht...


Habe ich vergessen zu erwähnen. Beim Passthrough tritt auch bei mir weiterhin das Soundaussetzer-Problem auf.
Erstaunlicherweise verschwindet es und der Sound läuft einwandfrei sobald ich das HDMI Kabel in Richtung Beamer abziehe was mich zuerst auch direkt auf die Kabel brachte. Selbige habe ich mittlerweile allerdings ausgeschlossen.

Es deutet wirklich darauf hin als habe der Denon mit gewissen Geräten -trotz Standardisierung- einfach Probleme.
Die Rezension eines amerikanischen Nutzers der mittlerweile ein Austauschgerät hat mit welchem die Probleme auch vorhanden sind deutet ebenfalls darauf hin.


[Beitrag von CoupeFX2 am 27. Sep 2014, 09:08 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#15 erstellt: 26. Sep 2014, 12:46
Habt ihr den Denon denn auch schon mal zurückgesetzt? Ggfs. die Einstellungen des Denon vorher auf den PC sichern und hinterher wieder einspielen.

Gruß ergo-hh
CoupeFX2
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Sep 2014, 09:06
Ja, wie oben bereits geschrieben ist die komplette Kette aus Player, Receiver und Beamer auf den neusten Firmwarestand gebracht sowie bei allen Geräten ein Werks-Reset durchgeführt worden. Auch die Kabel sind mittlerweile ebenfalls schon mehrfach getauscht worden. Das Player oder Beamer schuld sind wurde ebenfalls durch testen ausgeschlossen.

Es ist de facto der Denon der es hier verbockt.


[Beitrag von CoupeFX2 am 27. Sep 2014, 09:07 bearbeitet]
DigiTalk
Neuling
#17 erstellt: 30. Sep 2014, 22:17
Moin!

Hier ist auch alles aktuell.
Mittlerweile habe ich noch folgendes gestestet:

Amazon FireTV angeschlossen: Läuft einwandfrei.
SAT-Receiver ohne Antennenkabel (Masse-Schleife ausschließen): kein Erfolg
SAT-Receiver über HDMI-Splitter angeschlossen (als Booster): kein Erfolg.
SAT-Receiver über HDMI-Umschalter angeschlossen: kein direkter Erfolg.
Ein idirekter aber: Mit etwas rumspielen (umschalten) bekam ich einmal ein Bild, und danach nur noch ab und an ein Bild, aber kein Ton. Und das Bild was dann kam sah so aus:
Denon
Nur in scharf (Unschäfte kommt durch Handyknipse), aber schräg zerrissen.
Die dünne violette Linie ist der Bildrand.

Interessanter Effekt:
Der HDMI-Splitter (vor dem Denon für gleichzeitiges Bild an Beamer und Monitor verwendet) hat LEDs für Input und jeden der beiden Outputs.
Bei Verbindung mit dem Denon blinkt der Output manchmal auf, leuchtet aber nie dauerhaft, wie bei der Verbindung mit dem Monitor.

Es scheint also die Link-Aushandlung (wenn es sowas gibt) fehlzuschlagen.
Der HDCP-Handschake kommt wahrscheinlich gar nicht erst zustande.

So, wo sind die Elektroniker?
Jemand Ideen?
-batta
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Okt 2014, 10:25
Hallo erstmal !!

Also habe mir auch den Denon AVR-X2100 AV- Receiver zugelegt !
Das gleiche Problem !!
Habe einen LG BD 640 Blue Ray Player und bei 3D Blue Rays stockt der Ton alle paar Sekunden.
Dann habe ich mir von einem Kumpel einen Philips 7700 Player ausgeliehen und siehe da ohne Probleme.
Nun war ich in der glücklichen Lage noch drei Blu Ray Player zu testen und zwar einen Panasonic einen Samsung und den neuen LG BD 740 !!
Panasonic und Samsung einwandfrei der neue LG BD 740 hatte auch wieder die Tonaussetzer !!
Es sieht wirklich so aus, als würde Denon nicht mit LG harmonieren !!!!
Schade !!!

Viele Grüße Batta
kingkapi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2014, 19:50
Hallo alle zusammen,
habe den Receiver vor ein paar Tagen bekommen und gestern eingerichtet. Soundhänger mal weniger mal alle paar Sekunden wenn das Signal vom Kabel Deutschland Receiver kommt. Das Gerät hast sich auch schon zwei mal komplett aufgehängt. Musste den Netzstecker ziehen!?! Hatte vorher nen Onkyo 608 dran...nie Probleme gehabt!!


Gruß Kapi
lindström
Neuling
#20 erstellt: 30. Nov 2014, 15:52
Moin,

habe einen Sagecom DVR von KabelDeutschland und nun eine neue Soundanlage mit dem Denon AVR-X2100W. Der Sagecom ist via HDMI an den Denon angeschlossen.

Habe des öfteren Tonaussetzer, wenn ich TV über den Sagecom schaue. Die Tonaussetzer treten reproduzierbar auf, wenn ich im Menü des Sagecom umherklicke.

Habe das HDMI-Kabel schon gegen ein hochwertiges HDMI-Kabel mit Ethernet von in-akustik ausgetauscht. Die Aussetzer kamen trotzdem.

Gefühlt haben sich die Ton-Aussetzer beim TV schauen drastisch reduziert, nachdem ich in den Einstellungen des Sagecom unter Ton --> Dolby Digital über SPDIF ausgeschaltet habe. Erklären kann ich mir das nicht. Und beim Bewegen innerhalb des Menüs sind die Aussetzer weiterhin reproduzierbar.
kingkapi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Dez 2014, 10:41
Bei mir ist es auch so. Gehe ich ins Menü des Sagecom oder öffne nur den Guide...hakt es direkt.


[Beitrag von kingkapi am 02. Dez 2014, 10:41 bearbeitet]
slash75
Neuling
#22 erstellt: 04. Dez 2014, 17:05
Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem AVR 2113 und einem QNAP-NAS. Bei manchen 3D-Filmen wurde scheinbar der Datenverkehr für das Netzwerk (trotz Gigabit) zu hoch, es häuften sich die Tonaussetzer, und in seltenen Fällen wurde sogar das Bild für 1-2 Sekunden verloren. Die Lösung war für mich, das NAS nicht über die Standard-Netzwerkfreigabe anzusprechen, sondern über eine NFS Freigabe. Diese verwendet ein anderes Netzwerkprotokoll, welche die Datenmenge erheblich reduziert. Seit dem gab es keinerlei Aussetzer mehr.
LG, Thomas
Radhirte
Neuling
#23 erstellt: 08. Dez 2014, 15:55

Hallo alle zusammen,
habe den Receiver vor ein paar Tagen bekommen und gestern eingerichtet. Soundhänger mal weniger mal alle paar Sekunden wenn das Signal vom Kabel Deutschland Receiver kommt. Das Gerät hast sich auch schon zwei mal komplett aufgehängt. Musste den Netzstecker ziehen!?! Hatte vorher nen Onkyo 608 dran...nie Probleme gehabt!!


Gruß Kapi


Ich habe bisher "nur" mit Aufhängern zu kämpfen, egal ob SAT oder BD. Das Bild läuft weiter, aber der Ton ist entweder ganz weg oder nicht mehr regulierbar. Das Gerät reagiert auf keine Eingabe mehr. Es hilft nur "Stecker-Ziehen". Werde es deshalb zum Kundendienst bringen.

Gruß Rüdi
stevie322
Neuling
#24 erstellt: 10. Dez 2014, 21:43
Hallo,
Leider habe ich dasselbe Problem. Der Denon Receiver hat kurze Tonaussetzer alle ca 20 Sekunden. Ich nutze dazu denLG BP620. Das kommt aber immer nur bei DTS HD Master Signalquelle vor. Eine Zuspielung über einen Sony Player hat probehalber wunderbar funktioniert. Der Denon ist also heile. Der LG Player hat aber vorher an meinem Kenwood Krf x9090d funktioniert. Also ist der Lg auch OK. Ich nutze nur hochwertige HDMI Kabel.
Hier liegt wohl wirklich eine Unverträglichkeit zwischen diesen Modellen vor.
Info der Denon Service Stelle: reset und anderen Player probieren wenn das nicht hilft das Gerät zurückschicken. Leider befürchte ich das ein Austauschreceiver genau das selbe machen wird..... Was tun?
Gruß Stevie


[Beitrag von stevie322 am 10. Dez 2014, 21:44 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#25 erstellt: 10. Dez 2014, 22:02

stevie322 (Beitrag #24) schrieb:
LG BP620. nur bei DTS HD Master Signalquelle vor. Eine Zuspielung über einen Sony Player hat probehalber wunderbar funktioniert. Der Denon ist also heile. Der LG Player hat aber vorher an meinem Kenwood Krf x9090d funktioniert. Also ist der Lg auch OK.
Gruß Stevie

DTS HD MASTER kann der Kenwood nicht, woher kommt die vermutung das der LG OK ist ?
stevie322
Neuling
#26 erstellt: 10. Dez 2014, 22:34
Ok,
Das stimmt natürlich auch.... Wenn ich über den optischen Eingang in den Kenwood Zuspiele sind die Aussetzer Weg.
Ich würde trotzdem auf eine hdmi Problematik tippen.
Aber wenn man so lässt habe ich wieder kein DTS HD Master...........
Gruß
pegasusmc
Inventar
#27 erstellt: 11. Dez 2014, 01:22
Dann versuche es andersrum: LG dekodieren lassen und an den Denon weiterleiten.
Dann steht zwar Multichannel IN auf dem Display, aber das ist egal. Wenn es dann noch zu aussetzern kommt ist der LG das Problem oder auch nicht.
Sebastian_B
Neuling
#28 erstellt: 19. Dez 2014, 15:46
Hallo Zusammen,

das Problem mit den Soundhängern alle 10-20 Sekunden habe ich ebenfalls in zusammenspiel mit einem LG BP630 Bluray-Player wenn ich 3D schaue und Audio via BitStream an den AVR-X2100W sende.

Meine Anfrage an LG bezüglich des Thema's wurde mit, ich können meinen Player im Rahmen der Garantie zur Kontrolle einschicken, beantwortet. Nicht sehr hilfreich.

Aber meine Anfrage seites Denon wurde gestern beantwortet, mit der Information das Sie den Fehler mit einem LG Player ebenfalls nachvollziehen konnten und versuchen werden an einer Lösung zu arbeiten.
Und ich sollte darauf achten die nächsten Updates des AVR's zu machen.

Evtl. gibt es bald eine Lösung für das Problem.

Was ich aber nicht glaube ist, das sich Denon und LG an einen Tisch setzen und ggf. das Problem gemeinsam lösen, sollte es doch ein Fehler bei den LG Player sein.
Bleib also abzuwarten welches Update den Fehler behebt.
Sollte ich von Denon nochmal eine Information bekommen, werde ich das nachreichen.

Gruß,
Sebastian
Pretender1
Stammgast
#29 erstellt: 25. Dez 2014, 09:07
Hier auch nochmal das selbe mit einem LG Player und dem Denon X1100. Kann man echt nur schnell auf ein passendes Update von Denon oder LG oder beiden hoffen! Ob es sonst eine Einstellung beim Player oder dem Denon gibt wo hilft? Glaube aber nicht.

Eingangszuordnung ist wohl ok. Weil bei mir geht immer die Anzeige unter HDMI weg, also diese Digi. HDMI oben drüber über Digi ist irgendwie auch nicht aktiviert aber.


[Beitrag von Pretender1 am 25. Dez 2014, 11:34 bearbeitet]
Pretender1
Stammgast
#30 erstellt: 26. Dez 2014, 16:15
Habe gerade noch was gelesen: also wenn ich das HDMI Kabel bei HDMI-Out Monitor ARC entferne, geht der Ton ohne Aussetzer! Aber dann sehe ich halt nichts.
Sebastian_B
Neuling
#31 erstellt: 27. Dez 2014, 22:04
Hallo zusammen.
Seit dem update gestern 26.12.2014 ist das Problem mit den zyklischen Ton Problemen behoben.

3D und Bitstream gehen jetzt einwandfrei.

Viel Spaß mit dem AVR und einen guten rutsch ins neue Jahr.

Gruß Sebastian
Pretender1
Stammgast
#32 erstellt: 27. Dez 2014, 22:26
Für den X1100W gab es noch kein aktuelles Update. Soll aber wohl im Januar kommen.
Pretender1
Stammgast
#33 erstellt: 29. Dez 2014, 16:37
Den Tip habe ich noch von der Antwort von LG bekommen, der hilft aber leider auch nicht! Also zumindest am X1100W.
Bitte geben Sie im Menue vom Player, unter Audio, DTS Neucodierung an. Pruefen Sie ob es danach immer noch Aussetzer gibt.


[Beitrag von Pretender1 am 29. Dez 2014, 16:37 bearbeitet]
Pretender1
Stammgast
#34 erstellt: 07. Jan 2015, 19:09
Konnte das Problem übrigens nochmal genauer eingrenzen:

testet man eine reine 2D Blu-ray Disc statt eine 3D Blu-ray Disc:

siehe da bei mir alles mit dem Ton ok: egal welches Tonformat. Keine Tonaussetzer. Liegt also irgendwie bei dem LG Player an den 3D Discs in Verbindung mit dem Denon X1100W! Kann das dann auch überhaupt noch ein Handshake Problem sein, wenn nur die 3D Discs nicht gehen???
_Janine_
Inventar
#35 erstellt: 09. Jan 2015, 01:32
Ich verstehe zwar euer Problem ihr habt alle das Problem LG 3D Player funzt nicht mit Denon es ist schon bescheiden wenn man sich neue Hardware kauft und nix funzt.
Ich würde da einfach den LG raushauen und mir einen anderen 3D Player kaufen ich benutze zb. zu meinem Denon einen Pana 3D Player und das passt Super zusammen.Für 100€ gibts heute schon gute 3D Player also warum wird da so ein Problem gemacht.
Aber klärt mich auf wenn ich falsch liege.
Pretender1
Stammgast
#36 erstellt: 09. Jan 2015, 01:48

Janine01_ (Beitrag #35) schrieb:
Ich verstehe zwar euer Problem ihr habt alle das Problem LG 3D Player funzt nicht mit Denon es ist schon bescheiden wenn man sich neue Hardware kauft und nix funzt.
Ich würde da einfach den LG raushauen und mir einen anderen 3D Player kaufen ich benutze zb. zu meinem Denon einen Pana 3D Player und das passt Super zusammen.Für 100€ gibts heute schon gute 3D Player also warum wird da so ein Problem gemacht.
Aber klärt mich auf wenn ich falsch liege. ;)


Du hast natürlich auch recht. Aber an sich darf so ein Fehler gar nicht auftreten. Und man möchte ja das alles funktioniert, auch mit den LG Playern.
Sebastian_B
Neuling
#37 erstellt: 09. Jan 2015, 10:46
Hallo Zusammen,

@Janine01:
es macht ja keinen Sinn einen neuen 3D Player zu kaufen wenn das vorhandene Gerät funktioniert.
Zudem tritt das Problem beim AVR-X2100W seit meinem Update vom 26.12. nicht mehr auf.

@Pretender1 & alle anderen AVR-X1100W Besitzer:
Wenn das Problem ebenfalls beim AVR-X1100W auftritt, dann hoffe ich das dazu bereits eine Support-Anfrage an Denon geschickt wurde.
Könnte ggf. für eine Zeitnahe Behebung für den AVR-X1100W führen.
Anderenfalls fließt wohl die Behebung in ein Allgemeines Update mit ein das irgendwann mal kommt.
Oder wenn sich keiner beschwert, wird es nie behoben.

Und es ist korrekt, dass das Problem nur im zusammen Spiel mit 3D Video Ausgabe, BitStream Audio und den LG Playern auftritt.
Wurde in diesem Thread sehr gut eingegrenzt.

Mein Tip für alle die einen AVR-X2100W haben. Existierendes Update machen und ggf. auch die Erfahrungen ob es behoben ist, hier teilen.

An die AVR-X1100W Besitzer, Support-Vorgang bei Denon machen. Bei mir waren die MA von Denon sehr freundlich und es hat zur Behebung meines Problems geführt.

Gruß,
Sebastian
Pretender1
Stammgast
#38 erstellt: 09. Jan 2015, 11:21
Habe schon dreimal geschrieben ja. Aber halt nur Mail, der Chat geht aktuell irgendwie immer nicht?!
Allerdings noch ohne Antwort. Aber da der X2100W so kurzfristig ein Update bekommen hat, hoffe ich da natürlich auch auf dne X1100W der den Fehler behebt.
Hätte ja dann vielleicht auch gleich für den X1100W kommen können


[Beitrag von Pretender1 am 09. Jan 2015, 11:21 bearbeitet]
m-as-ter
Neuling
#39 erstellt: 10. Jan 2015, 17:03
Moin Leute,

ich habe ebenfalls das Problem mit Soundaussetzern. Bei mir betrifft es die Kombination PS3 an Denon X2100 und von dort über ARC an TV. Probleme treten nur bei der Kombi DTS-HD und 3D-BD auf, 2D ist alles okay. Zudem hab ich Aussetzer, wenn ich über die Bluetooth Funktion mitm Handy was ausm Netz wiedergeben will (über WLan/Airplay noch nicht getestet). Firmware-Update wurde am 3.1.15 gemacht.

Lösungsansätze?
Pretender1
Stammgast
#40 erstellt: 10. Jan 2015, 22:22
Aktuell eigentlich nur seitens LG und oder Denon. Oder in deinem Fall auch Sony. Ich teste dann mal ob ich das auch mit der PS3 am X1100W habe oder nicht.

Ich hoffe nach wie vor noch auf eine schnelle Zeitnahe Problemlösung des Problems, auch seitens Denons mit einem Update.


[Beitrag von Pretender1 am 10. Jan 2015, 22:26 bearbeitet]
Pretender1
Stammgast
#41 erstellt: 11. Jan 2015, 13:35
Also PS3 gerade getestet am Denon X1100W keine Tonaussetzer bei 3D Discs.
Wie stellt man die PS3 eigentlich ein damit HD Tonformate ausgegeben werden? Aktuell habe ich nur DTS im Display. Habe schon alle Möglichen Einstellungen getestet.


[Beitrag von Pretender1 am 11. Jan 2015, 13:45 bearbeitet]
delahosh
Inventar
#42 erstellt: 11. Jan 2015, 13:48

Pretender1 (Beitrag #41) schrieb:

Wie stellt man die PS3 eigentlich ein damit HD Tonformate ausgegeben werden? Aktuell habe ich nur DTS im Display.


Soundausgabe auf Bitstream stellen.


[Beitrag von delahosh am 11. Jan 2015, 13:48 bearbeitet]
JanPower1975
Stammgast
#43 erstellt: 11. Jan 2015, 13:48
ist die Playstation mit HDMI Kabel am Denon oder mit Optischen Kabel verbunden?
Pretender1
Stammgast
#44 erstellt: 11. Jan 2015, 13:51

JanPower1975 (Beitrag #43) schrieb:
ist die Playstation mit HDMI Kabel am Denon oder mit Optischen Kabel verbunden?


HDMI.
JanPower1975
Stammgast
#45 erstellt: 11. Jan 2015, 13:56
dann die Soundausgabe auf Bitstream stellen.
Pretender1
Stammgast
#46 erstellt: 11. Jan 2015, 13:59
Ok habe ich. Mir wird am Display aber Max DTS angezeigt. Nichts HD,HR oder HD-MA.
Vielleicht geht das aber auch aktuell mit der PS3 nicht.


[Beitrag von Pretender1 am 11. Jan 2015, 13:59 bearbeitet]
tommi155
Stammgast
#47 erstellt: 11. Jan 2015, 14:02
Vielleicht hilft es ja bei der weiteren Fehlersuche:
Mit dem Denon DBT 1713UD gibt es auch keinerlei Probleme in 3D, also keine Ton- und Bildaussetzte.
Pretender1
Stammgast
#48 erstellt: 11. Jan 2015, 14:05
Ok ist auch nicht LG :-)
JanPower1975
Stammgast
#49 erstellt: 11. Jan 2015, 14:16
Ab System-Software Version 2.30 unterstützt das PS3-System die Ausgabe von DTS-HD Master Audio und DTS-HD High Resolution Audio
delahosh
Inventar
#50 erstellt: 11. Jan 2015, 14:25

Pretender1 (Beitrag #46) schrieb:
Ok habe ich. Mir wird am Display aber Max DTS angezeigt. Nichts HD,HR oder HD-MA.


Was wird dir angezeigt wenn du die Infotaste an der DENON-FB drückst?
pegasusmc
Inventar
#51 erstellt: 11. Jan 2015, 14:47

Pretender1 (Beitrag #41) schrieb:

Wie stellt man die PS3

Fat oder Slim ?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildfehler Denon AVR-X2100W
Hoselupf am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  3 Beiträge
Denon AVR-X2100W
tumirnixx am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  168 Beiträge
Denon avr x2100w Kabelklemmen
Bratwurstmeister am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  3 Beiträge
AVR Denon x2100w Probleme
SnoopRobbyDogg am 30.06.2017  –  Letzte Antwort am 30.06.2017  –  2 Beiträge
DENON AVR X2100W TONPROBLEME
aaron_aaron am 14.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.03.2018  –  5 Beiträge
Denon X2100w
Mave84 am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  8 Beiträge
Denon AVR-X2100W oder Denon AVR-X4000
Pr0phecy am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  5 Beiträge
Denon AVR-X2100W - häufige Tonaussetzer
lozer343 am 05.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2017  –  2 Beiträge
Denon AVR X2100W AirPlay Tonqualität
Schwarzerdeivl am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  3 Beiträge
Denon AVR X2100w Abstürze/Aussetzer
Azareus88 am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedErdbeermann
  • Gesamtzahl an Themen1.452.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.104

Hersteller in diesem Thread Widget schließen