Kein Ton ohne Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
tnTomtom
Neuling
#1 erstellt: 06. Dez 2016, 12:19
Hallo,
Ich habe neu einen AVR X1300W und schon seit einiger Zeit einen Samsung UE40F6170 (kann wohl kein Cec/Anynet).
Den Fernseher hab ich an den Monitor-Ausgang angeschlossen. Am AVR ist HDMI-Passthrough an (meine Frau möchte Ton beim Fernsehen aus dem Fernseher) und HDMI-Steuerung ist ausgeschaltet.
Wenn ich nur den AVR einschalte und aus einer internen Quelle (Z.B. Tuner) hören möchte, kommt kein Ton aus den Lautsprechern. Erst wenn ich den Fernseher einschalte oder das HDMI-Kabel aus der Monitor-Buchse ziehe, kommt der Ton. Habe ich Ton, kann ich den Fernseher ausschalten, Ton kommt trotzdem weiter.
Handbücher vom AVR und Fernseher hab ich schon durchsucht und auch im Forums nichts gefunden..

Kann mir jemand helfen?
tnTomtom
Neuling
#2 erstellt: 28. Dez 2016, 01:18
Hallo,

natürlich hatte ich in der Zwischenzeit auch Kontakt mit Denon und Samsung, die beide auch nicht wirklich helfen konnten (bzw. die Ursache dezent beim anderen Gerät suchten).

Mir ist dann irgendwann mal aufgefallen, dass der Fernseher nicht nur 'aus' war, sondern wirklich 'AUS' (sprich:er war stromlos,weil er als Slave an einer Master-Slave-Steckdose hing).
Das Problem tritt nicht auf, wenn der Fernseher nur auf 'Standby' geschaltet ist. - Interessant die Reaktion der beiden Firmen:

Denon: es gibt Fernseher, die schließen den HDMI-Eingang kurz, ich soll mal testen, ob das Problem auch auftritt, wenn ich den Stecker ziehe. (Hatte ich eigentklich in der ursprünglichen Meldung beschrieben.)
Samsung: Der Fernseher kann defekt gehen, wenn er an einer Master-Slave-Steckdose an- und ausgeschaltet wird, besser den Fernseher nur in Standby zu schalten..

OK - Das ist dann die Lösung. (Obwohl mir lieber wäre, ich könnte den Verbraucher richtig ausschalten.)
sl.tom
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2016, 13:24
Deine Glotze benötigt gerade mal 0,5W +/- 0,1W pro h, macht monatlich max. 10 Cent Stromkosten bei 0,29€/kWh stand-by...

Das ist doch kein Verbrauch.

Gruß Tom
tnTomtom
Neuling
#4 erstellt: 29. Dez 2016, 15:16
Naja, es geht ja nicht nur um's Geld..
hs65
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2016, 15:21
Hat der AVR keine Quellen-Auswahl spricht Input-Selektor? Geht man über AVR muss der TV an sein. Es ist ja ein "Return"-Channel.

Edit: Was für ein Glück. Keiner hat den Fehler bemerkt. Hier sollte es im Zweiten ARC heissen


[Beitrag von hs65 am 29. Dez 2016, 20:25 bearbeitet]
ergo-hh
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2016, 15:43

tnTomtom (Beitrag #4) schrieb:
Naja, es geht ja nicht nur um's Geld.. :P

Sondern um was noch? Wenn du die Lebensdauer des TV meinst, da ist das 'harte' vom Strom trennen eher suboptimal.

Gruß ergo-hh
hs65
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2016, 16:16

ergo-hh (Beitrag #6) schrieb:
'harte' vom Strom trennen eher suboptimal

Immer diese Pauschalaussage ohne Begründung - Kennst Du den Aufbau Netzteil/Schutzmechanismen in dem Fall?
tnTomtom
Neuling
#8 erstellt: 29. Dez 2016, 19:26
Hallo,
eigentlich ist das ja 'Off-Topic', weil ich mein ursprüngliches Problem als 'gelöst' ansehen muss. Aber eigentlich gehört das dann doch zum Problem dazu.
(Das ursprüngliche Problem war: der Verstärker gibt keinen Ton auf den Boxen aus, wenn der Fernseher, der dabei eigentlich nicht benötigt wird, komplett ausgeschaltet ist. Es wirkt, als ob der Fernseher den HDMI-Eingang kurzschließt, was der AVR an seinem Monitor-Ausgang als Steuersignal interpretiert, obwohl am AVR CEC ausgeschaltet ist.)

Ich finde es doof, wenn Geräte, die ich nicht benutze, weiterhin Energie verbrauchen. Es ist zwar bloss 0,5W pro Stunde pro Gerät, ich habe auch bloß 3 Geräte rumzustehn, aber in der Masse macht es dann doch Verschwendung. Auch für diese Energie muss Kohle verbrannt werden..

Dass Geräte nicht damit klarkommen, wenn sie vom Netz getrennt werden, halte ich für einen Designfehler. Ich glaube auch nicht, dass das bei heutigen Schaltnetzteilen so sein muss.

Soweit ich dass jetzt sehe, kann ich aber an der Situation nichts ändern. Da muss ich dann in Zukunft darauf achten, wenn ich neue Geräte kaufe. Deswegen müssen wir uns jetzt hier nicht fetzen.

Gruß,
TomTom
sl.tom
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2016, 19:54
Mein Denon AVR gibt auch dann Sound über die Boxen aus, selbst wenn ich die Samsung Glotze tatsächlich vom Stromnetz trenne - aber Dein "Problem" ist ja längstens gelöst.

Zum Thema Stromkosten im Stand-by Betrieb habe ich meinen Senf ja schon abgegeben.

Auch für diese Energie muss Kohle verbrannt werden..

Hmm, alleine im Wohnzimmer verbrauchen 14 Teile Strom im Stand-by - und ich habe dabei kein schlechtes Gewissen.

Zumal auch diese Mengen vernachlässigbar sind, wenn ich mir dabei vor Augen halte, wieviele Leute mit einem 3t schweren Pseudo-Geländefahrzeug durch die Innenstädte kutschieren, nur um deren zu kurze Wumrfortsätze zu kompensieren...

Gruß Tom
ergo-hh
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2016, 19:56
Falls jemand nähere Infoemationen zum Einschaltstrom haben möchte, siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Einschaltstrom
Ob die Hersteller bei dem Preisdruck bereit sind, entsprechende technische Gegenmaßnahmen zu verbauen, weiß ich nicht. Daher auch meine Aussage "... eher suboptimal.".

Gruß ergo-hh
herrdadajew
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2016, 19:59

Zumal auch diese Mengen vernachlässigbar sind, wenn ich mir dabei vor Augen halte, wieviele Leute mit einem 3t schweren Pseudo-Geländefahrzeug durch die Innenstädte kutschieren, nur um deren zu kurze Wumrfortsätze zu kompensieren...




[Beitrag von herrdadajew am 29. Dez 2016, 19:59 bearbeitet]
herrdadajew
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2016, 20:08
Hallo!

Also mir hat mal ein Kundendienstler am telefon gesagt, moderne Mediengeräte wie Smart-TVs, AV receiver ect., müssen oder sollten ständig im Standby-Betrieb sein, da sie sonst die nötigen Softwareüpdates nicht bekommen und dann eines Tages nicht mehr richtig funktionieren würden...
hs65
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2016, 20:33
Die mir bekannten LG's kann man problemlos ausschalten. Der in diesem Jahr gekaufte Samsung braucht wesentlich länger beim Starten, wenn er vom Netz getrennt wurde und vergisst außerdem ein paar Einstellungen. Daher bleibt der im Standby - Das Trennen vom Netz können alle ab. Ich sehe keinen Grund für zerstörerische Kräfte.

Die SW-Updates werden m.E. nur bei Betrieb geladen. Schließlich ist auch nur dann die dazu notwendige Elektronik in Betrieb. Es mag sein, dass es Geräte mit höherer Intelligenz gibt. Die TV's gehören jedenfalls nicht dazu.


[Beitrag von hs65 am 29. Dez 2016, 20:37 bearbeitet]
Boothby
Neuling
#14 erstellt: 24. Feb 2017, 23:27
Hallo zusammen,

Ich Kämpfe mit dem gleichen Problem wie der Thread Ersteller.
Denon X1300w ist per HDMI an einem Samsung TV angeschlossen.
Wenn der Fernseher vom Netz getrennt ist, ist der AVR nach dem Einschalten nicht in der Lage einen Ton auszugeben - Egal welche Quelle angewählt wird (bei mir Internetradio)
Erst wenn der Fernseher mit Strom versorgt wird (noch nichtmal eingeschaltet), wird auch der Internetradio-ton intern im AVR an die Lautsprecher weiter geleitet.

Zu der Bisherigen Disskussion möchte ich sagen, dass ich für Komfort bin aber auch gerne die Geräte bei Nichtgebrauch vom Netz nehme. Natürlich ist der Einspareffekt marginal, aber es geht ums Prinzip. Bei 40Millionen TVs summieren sich auch 0,5W. Ganz nebenbei leistet ein Gerät, das nicht am Netz hängt auch noch einen aktiven Beitrag zum Brandschutz

Was auch immer der Samsung mit seinem Ausgang macht wenn er nicht am Netz hängt - von mir aus auch kurzschliessen - es darf auf der AVR Seite nicht dazu führen, das der Rest nicht funktioniert.
Damit halte ich das auf der Denon-Seite für einen Designfehler.

Zu dem Thema "Hart vom Netz nehmen verkürzt die Lebenddauer" kann ich nur sagen:
Jo, wenns denn von einem drittklassigen Elektronikentwickler designt wurde.
Selber schalte ich seit über 11Jahren Täglich meine Elektrogeräte (PC, Monitor, TV, Verstärker, Radio, DVD, Satreceiver usw. am Netz Ein/Aus
Noch nie ist ein Gerät deswegen gestorben !!!

Im Gegenteil: Gerade billige Schaltnetzteile sterben einen (schnelleren) Kondensator-tot wenn sie dauerhaft am Netz bleiben.

Um zurück auf eine Lösung, besser einen Workaround, zu kommen:

Ich selbst überlege, ob ich AppleTV, BluRay und Co wieder direkt an den TV anschließe und den Ton aller externen Quellen dann über die optische Leitung vom TV zum AVR schicke. Das AVR onscreen benötigte ich nicht und das AVR-Menü könnte für den Notfall auch über eine alte Chinch Leitung laufen

Schön wäre Natürlich, wenn Denon das Verhalten über Software und ein Firmwareupdate ändern könnte. Aber vermutlich liegt das Problem Tiefer an den verwendeten ICs

Gruß
hs65
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2017, 01:55
@Boothby: An welcher Buchse ist der AVR am TV angeschlossen? (ARC oder Standard-HDMI)
Boothby
Neuling
#16 erstellt: 25. Feb 2017, 22:48
ich habe an dem Betroffenen UE50H6270 alle HDMI Ports ausprobiert.
Auch mit ARC an AVR und TV bleibt das Verhalten.

Meine Gestrige Idee, die Geräte direkt an den TV anzuschließen und den Ton für alle dann über den optischen TV-Ausgang an den AVR zu schicken, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Hatte übersehen das die Lautstärkesteuerung für den AVR dabei wieder nur über die AVR-Fernbedienung möglich ist.

Wenn ich für mich alle Vor/Nachteile abwäge, bleibt es dann wohl doch bei dem kosmetischen Problem, dass der TV zumindest am Netz hängen muss, damit der AVR einen Ton von sich gibt.

hs65
Inventar
#17 erstellt: 26. Feb 2017, 12:50
Ich kenne die HDMI-Spezifikation nicht auswendig. Aber es sieht auch für mich nach einer unvollständigen Implementierung aus. - Schon komisch, wenn man bedenkt dass dies meistens über "Standard-"-Module gelöst wird.
Spongebob-312
Neuling
#18 erstellt: 20. Jan 2018, 12:56
Hallo, ich habe auch ein ähnliches Problem , weshalb ich gleich in diesem Thema schreibe.

Ich habe einen Denon AVR-x2200w. Es ist ein Sky-UHD Receiver per HDMI an einem HDMIin angeschlossen. Außerdem ein neuer Philips TV an einem HDMIout. Angenommen es is alles im Standby. Ich schalte den AVR ein und möchte Internetradio oder sonst was abspielen. Es kommt kein Ton, erst wenn ich den TV einschalte. Wenn ich ihn dann wieder ausschalte, bleibt der Ton. Dieses Problem habe ich nicht, wenn der TV komplett vom Strom ist oder das HDMI Kabel zum TV ausgesteckt wird. ARC oder CEC komplett deaktiviert. Auch aktiviert ändert nichts. Gibt es eine Lösung, dass der TV im Standby bleiben kann und der Ton trotzdem gleich von Anfang an kommt?

Außerdem habe ich ein Problem, wenn der TV und der Sky-Receiver an sind. Wenn ich nun auf Quelle Sat am AVR umschalte, erkennt der TV ein Eingangssignal, zeigt aber nix an. Erst wenn ich den SkyReceiver neu starte kommt das Bild.

Danke für Vorschläge
LX_DeMan
Neuling
#19 erstellt: 10. Mrz 2018, 17:59
Hallo!
Leider habe ich exakt das gleiche Problem und noch keine Lösung dafür.
Sky+ Pro -> AVR Denon 1400 -> TV Hisense 65M7000

Alle Geräte auf Standby und wenn ich nur Radio oder Spotify hören will, erhalte ich keinen Ton. Nur, wenn ich den TV einschalte!

Und das Verhalten beim erneuten Umschalten auf die Sky Quelle -> Signal kommt, Bild bleibt schwarz und Ton bleibt aus.

Bitte dringend um eine Lösung!

Danke, mfG Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X2000 kein Ton ohne Fernseher?
phillies am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  4 Beiträge
X-2000 kein DD Ton vom Fernseher
MusikFreund am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  8 Beiträge
Denon X1000 - kein Ton ohne angeschalteten Beamer
Herbie89 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  7 Beiträge
Kein Ton am x4200
Digital08 am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
Avr1910 - kein Ton
kranich2 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  20 Beiträge
Denon AVR 2809 kein Ton
Schmalz am 09.03.2019  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  9 Beiträge
X4000 kein Ton bei SAT
Frosty* am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  5 Beiträge
Denon TV Audio ohne Ton
n8mareBo am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  22 Beiträge
kein Ton beim Anachluss vom Yamaha AG06
supercat am 01.03.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2017  –  26 Beiträge
Kein Ton Bei Denon 1610
Telefonbomber am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedJymmy
  • Gesamtzahl an Themen1.500.325
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.156

Hersteller in diesem Thread Widget schließen