Denon x4400 - Unterschiedliche Endstufenzuweisung für unterschiedliche Tonformate möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
demaxo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2019, 22:51
Hallo.

Folgende Frage beschäftigt mich: Der Denon AVR-X4400 verfügt ja über 11 Lautsprecheranschlüsse. Und über die Möglichkeit, eine Endstufenzuweisung vorzunehmen. Wäre damit folgendes Szenario - wohlgemerkt OHNE zusätzliche Endstufe - umsetzbar: Man installiert ein 7.2.4-Setup mit einem Center, 2 Front, 2 Surround, 2 Backsurround und 4 Deckenlautsprechern. Alle 11 Lautsprecher werden direkt an den X4400 an die entsprechenden Lautsprecheranschlüsse angeklemmt. Kann man jetzt eine Endstufenzuweisung so vornehmen (und auch speichern), dass abhängig vom zugespielten Tonformat unterschiedliche Lautsprecher spielen? Also z.B. bei Formaten ohne Höhenkanäle erfolgt die Wiedergabe auf 7.2 und bei Atmos wird auf 5.2.4 umgeschaltet? Geht das?

Danke und Grüße aus dem Norden
Jens
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2019, 23:50
Bedienungsanleitung hast du doch sicher gelesen, oder ?
demaxo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2019, 02:13
Hallo.

Zunächst vorweg: Ich habe das Gerät noch gar nicht, denke aber drüber nach es zu kaufen.

Die Bedienungsanleitung, insbesondere die Anschlussbeispiele für die Lautsprecher habe ich bereits gelesen. Eine Antwort auf meine Frage habe ich da allerdings nicht gefunden. Falls du weißt wo die Antwort steht, wäre ich für einen Tip sehr dankbar.

Jens
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2019, 08:09
Die Antwort steht da nicht, weil es nicht geht.
std67
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2019, 08:13
Also mein alter Denon hat sich immer die letzte Einstellung für jedes Tonformat gemerkt.
Und das sogar für jeden Eingang separat.
Keine Ahnung ob die aktuellen Geräte das auch noch machen
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2019, 08:38
Aber nicht die Endstufenzuweisung, das wäre der erste AVR der das kann.
demaxo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Sep 2019, 09:07
Moin,

und danke für die Antworten.

Echt schade, dass das nicht geht. In diesem Fall stellen sich mir folgende Fragen (die mir die Bedienungsanleitung ebenfalls nicht beantwortet):

1. Wie aufwendig ist es dann, immer zwischen den Lautsprecher-Setups 7.2 und 5.2.4 umzuschalten?

2. Lässt sich dieses Umschalten vielleicht sogar auf Favoritentasten speichern?

Hintergrund meiner Fragen ist, dass ich mein 7.2.4-Setup auch ohne zusätzliche Endstufe optimal ausnutzen möchte.

Danke und Grüße aus dem Norden
Jens


[Beitrag von demaxo am 25. Sep 2019, 09:09 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2019, 09:21
7.1 Tonspuren gibt es fast ausschließlich noch bei ATMOS DTHD spuren, dann willst Du Dich also entscheiden, ob Du dann 7.1 oder 5.1.4 haben willst? Das erscheint mir gelinde gesagt ziemlich sinnfrei.
Sorry, aber wenn Du schon ein 7.2.4 Setup hängen hast, dann kannst Du die paar Euro für einen zusätzlichen evtl gebrauchten Stereoamp auch noch investieren.
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2019, 09:46
Zu 2. Das geht nicht, habe ich doch gesagt
demaxo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Sep 2019, 11:34
Hallo.

Also, ich habe jede Menge Blurays ohne Atmos oder DTS:X. Manche sogar nur in 5.1. Ist es so schwer vorstellbar, dass ich die auch nur in 5.1 oder 7.1, also ohne Höhenkanäle, hören möchte?
Und dann hab ich Filme z.B. in Atmos, die möchte ich mit allen vier Höhenlautsprechern genießen.

Warum bitte soll das alles sinnfrei sein?

Wenn's denn also nur mit zusätzlichem AMP geht, hat da jemand ne gute und kostengünstige Empfehlung?

Danke
Jens
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2019, 12:12
Wo ist das Problem, dazu muss man keine Kanäle umschalten wenn amn 5.1 hören will
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 25. Sep 2019, 12:45
Du kannst Dir doch jeden x-beliebigen gebrauchten Stereo Amp dahinstellen. Letzte Woche habe ich 2 davon (1x DENON und 1x Onkyo) funktionierend auf den Elektroschrott gestellt. Anonsten gibts sowas auch für akzeptables Geld in "Klein und Verschwindibus" im Elektronikversand.
demaxo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Sep 2019, 13:28

Fuchs#14 (Beitrag #11) schrieb:
Wo ist das Problem, dazu muss man keine Kanäle umschalten wenn amn 5.1 hören will :.


Ok, das stimmt natürlich. Aber bei 7.1 schon!

Also nochmal konkret: Ich möchte entweder 7.1 (bzw. bald 7.2, derzeit hab ich nur einen Sub, aber das ändert sich) hören oder ich möchte Dolby Atmos in 5.1.4 hören. Der Denon hat 9 Endstufen, diese erlauben beide genannten Lautsprecherkonfigurationen, entweder 7.1 oder 5.1.4.

Aber eben anscheinend nur entweder - oder. Das finde ich schade. Natürlich kann ich jetzt jedesmal umständlich im Menü die Lautsprecherkonfiguration und Endstufenzuweisung anpassen. Aber das hätte ich mir einfacher gewünscht, da der Denon ja trotz nur 9 Endstufen ganze 11 Lautsprecheranschlüsse zur Verfügung stellt. Ich hatte also gehofft, dass es möglich ist, alle meine 11 Lautsprecher an diese 11 Anschlüsse anzuklemmen und den Denon dann so zu konfigurieren, dass er abhängig vom Tonformat seine 9 Endstufen jeweils auf die richtigen Lautsprecheranschlüsse legt.

Ist das echt so schräg gedacht von mir??? Wenn ich eure Antworten lese, komme es mir ja fast so vor, als hätte ich hier was völlig Absurdes vor...

Wegens eines zusätzlichen Amps: Ich hab da quasi null Ahnung und würde mich über eine passende Empfehlung (gut und günstig) freuen.

Danke und Grüße aus dem Norden
Jens
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 25. Sep 2019, 13:35
Nein, so abwegig ist es nicht, es geht aber einfach nicht so wie du dir das vorstellst. Als externe Endstufe reicht schon eine kleine SMSL, schau mal hier

https://av-wiki.de/zubehoer#externe_endstufe

oder ein alter Stereo Verstärker
demaxo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Sep 2019, 13:57
Ok, danke. Diese Teile guck ich mir dann mal an. Hätte gern auf ein weiteres Extragerät verzichtet. Aber der Preis ist überschaubar, und letztlich kann ich damit dann sogar 7.1.4.

Danke und Gruß
Jens
n5pdimi
Inventar
#16 erstellt: 25. Sep 2019, 14:03
Der Punkt ist einfach, jeder dieser Leistungsendstufen muss da auch rein passen und verbaucht Strom und produziert abwärme. DENON bietet wenigstens ein Gerät mit 11 Endstufen an, bei Yamaha hat selbst der größte nur 9 und braucht einen Zusatzvestärker. Der Platz in so einem gerät ist halt endlich, irgendwann geht das dann auch zu Lasten der Qualität der einzelnen verbauten Endstufen. Ich denke, deswegen hat beispielswiese Yamaha bei 9 Stück den Schlussstrich gezogen.
fplgoe
Inventar
#17 erstellt: 25. Sep 2019, 17:51
Und Yamahas Neun-Ender sind vom Gehäuse her erheblich größer, als z.B. der Denon x6500 mit seinen 11 Endstufen. Ich hatte im Februar den eindrucksvollen Vergleich, ich hätte echt ein Foto schießen sollen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR 1910 - unterschiedliche Lautstärke
bommelstrick am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  5 Beiträge
denon x1100w plötzlich unterschiedliche lautstärke
Tommy150189 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  3 Beiträge
[Denon AVR-X1200W] Unterschiedliche Lautstärken
moecre am 14.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  3 Beiträge
Bild und Ton unterschiedliche Quelle Denon X1000
Ropfl am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  3 Beiträge
X2000 unterschiedliche Lautstärke
herbalist48653 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  26 Beiträge
unterschiedliche Pegeleinmessungen AVR-X1200
Jones64 am 21.09.2017  –  Letzte Antwort am 24.09.2017  –  2 Beiträge
Quellen haben unterschiedliche Einschaltlautstärken
nostromo56 am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  2 Beiträge
Denon AVR 4520 2 Subwoofer unterschiedliche Phaseneinstellung?
Natanielsands am 12.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  5 Beiträge
Denon AVR X1000 unterschiedliche Laufzeit Sub
radiofreak am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  25 Beiträge
Denon X2200W HDMI Ausgänge unterschiedliche Auflösung?
Baakenmonster am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedhobb
  • Gesamtzahl an Themen1.500.373
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.531.121

Top Hersteller in Denon Widget schließen