Rotel RSX 1055: einzelne Endstufe defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
1of1
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2009, 12:13
Hallo zusammen!

Ich habe einen Rotel RSX 1055, der zusammen mit meinen B&Ws 684s und HTM61 vor vier Tagen sobald eingeschaltet relativ ständig geknackst hat... in etwa so, wie bei einem Geigerzähler, unregelmäßiger jedoch. Es klang schon nach statischen Entladungen oder so...
Gerade wieder eingeschaltet: jetzt knackst nichts mehr, aber der Center funktioniert nicht mehr... es liegt nicht am Kabel und nicht am Center - sondern scheinbar an der internen Rotel-Endstufe...

Frage: kann es sein, dass die einzelne Center-Endstufe im Rotel defekt ist? Alles andere geht noch!!?

Wie kann ich das sicher checken? Kann ich da irgendwas machen außer den Rotel in den Service bringen?

Korrektur / Ergänzung: es HAT GERADE EBEN WIEDER GEKNACKST!! 30min. Musik gehört - nichts... und gerade wieder... habe den Rotel jetzt sofort ausgeschaltet...

Please help...

Danke für eure Hilfe!!

LG,
Flo


[Beitrag von 1of1 am 13. Sep 2009, 12:18 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2009, 14:10

1of1 schrieb:
Hallo zusammen!

Ich habe einen Rotel RSX 1055, der zusammen mit meinen B&Ws 684s und HTM61 vor vier Tagen sobald eingeschaltet relativ ständig geknackst hat... in etwa so, wie bei einem Geigerzähler, unregelmäßiger jedoch. Es klang schon nach statischen Entladungen oder so...
Gerade wieder eingeschaltet: jetzt knackst nichts mehr, aber der Center funktioniert nicht mehr... es liegt nicht am Kabel und nicht am Center - sondern scheinbar an der internen Rotel-Endstufe...

Frage: kann es sein, dass die einzelne Center-Endstufe im Rotel defekt ist? Alles andere geht noch!!?

Wie kann ich das sicher checken? Kann ich da irgendwas machen außer den Rotel in den Service bringen?

Korrektur / Ergänzung: es HAT GERADE EBEN WIEDER GEKNACKST!! 30min. Musik gehört - nichts... und gerade wieder... habe den Rotel jetzt sofort ausgeschaltet...

Please help...

Danke für eure Hilfe!!

LG,
Flo


...hört sich wirklich so an, als würde sich die Endstufe verabschieden.
Ab zum Service mit dem Teil. Falls du dir noch nicht ganz sicher bist, kannst du ja mal einen anderen Lautsprecher an den Centeranschluss hängen und überprüfen, ob es wirklich an der Endstufe liegt.

Gruß Klemens
Rider_of_SV
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2009, 14:47
Hi 1of1

ich hatte auch mal so eine knacksen/klackern in der Endstufe, als ich sie bei nem Kollegen probehalber aufgestellt hatte.

Ich hab sie darauf hin gleich wieder ausgeschaltet. beim Einshalten jedoch wieder.

Als ich dann gesehen habe, dass die von einer der 5 Endstufen die Kupferdrähte der LS-Kabel berührt haben, war klar was los war.

Schau mal, ob du die LS-Kabel sauber mit den LS verbunden hast, und sie sich nirgends blank berühren.

Wenn die sauber sind, häng mal wie klimbo erwähnt hat nen anderen LS dran. es kann ja auch sein, dass im Innern des Centers die Isolierung der Kabel defekt ist.

Wenns allerdings nicht die Kabel sind, würde ich ebenfalls den Service empfehlen. Die sind da relativ kullant, auch bei ausgelaufeneer Garantie.

Gruß Stefan
1of1
Neuling
#4 erstellt: 14. Sep 2009, 17:53
Hi zusammen!

Danke für eure schnelle Hilfe!

Ob die Kabel richtig sitzen und alles habe ich sofort gecheckt - es liegt absolut eindeutig am Rotel. Komisch ist auch, dass gestern Abend der Center nochmal kurz beim erneuten Check ging... der Rotel-Service meinte per Mail, dass es das Digitalboard sein könnte...
Geht er also zum Service...

Ich muss nun mal noch eine blöde, aber WICHTIGE Frage stellen... ich hab nämlich eine Brummschleife zwischen Subwoofer und Receiver - nur zwischen denen, keine Antenne dran, alle in der gleichen Steckdose etc. ...

--> ich hab sie seit ca. 1,5 Monaten mit einer niederohmigen Verbindung gelöst: ein Klingeldraht vom Gehäuse des Subwoofers zum Gehäuse des Rotels gelegt. Kann es sein, dass ich damit den Rotel kaputt gemacht hab? Ist bissl verdächtig...

Supervielen Dank für Eure Hilfe!!! Bin euch echt dankbar!!


[Beitrag von 1of1 am 14. Sep 2009, 17:57 bearbeitet]
mikeforce
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2009, 19:44
Wenn du wirklich nur die Gehäuse miteinander verbunden hast, kannst du damit normalerweise nichts kaputt machen.

Aber völlig unabhängig davon würde ich dir dringends empfehlen das Gerät a) nicht mehr anzuschalten und b) es zum Service bzw. einer autorisiertem Werkstatt zu bringen.

Mit dem fortlaufendem Betrieb bringst du nämlich nicht zuletzt auch den Rest deiner Anlage in Gefahr..


[Beitrag von mikeforce am 14. Sep 2009, 19:45 bearbeitet]
1of1
Neuling
#6 erstellt: 14. Sep 2009, 21:06
Also, ich habe einen Klingeldraht mit Krokoklemmen von einer Cinch-Buchse (Ausgang) des Subwoofers zu einer Cinch-Buchse (Eingang) des Rotels gelegt. Die Klemmen umschließen jeweils die Buchsen - siehe das leider etwas verschwommene Foto... rechts Oehlbach, links die Krokoklemme...



Nur die Gehäuse (im Sinne von "dranhalten") haben nicht gereicht, nur die Cinch-Buchsen haben einen Effekt gezeigt... eigentlich logisch, sonst müssten die Geräte aufgrund der Stromschlaggefahr ja geerdet sein?! Oder?

Ja, die Geräte sind mittlerweile alle aus und der Rotel wird morgen in den Service gebracht...

Danke wie immer für eure Hilfe... danke!!


[Beitrag von 1of1 am 14. Sep 2009, 21:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RSX-1055 - BiAmping
Leitwolf am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  14 Beiträge
Rotel RSX 1058 Temperatur
Hanno2010 am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  2 Beiträge
ROTEL RSX-1057 ERFAHRUNGEN
StingerXXL am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  613 Beiträge
Rotel RSX-1560
gagur am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  38 Beiträge
Rotel RSX 1560
stevlund208 am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1570
steppes65 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Rotel RSX 1057
bigkerem am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  2 Beiträge
ROTEL RSX 1057 + Endverstärker
steppes65 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  5 Beiträge
Rotel RSX-1057 !
Bass-Statt-Höhen08 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Rotel RSX-1057
timowulf am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.486 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSirToby1977
  • Gesamtzahl an Themen1.513.173
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.784.976

Hersteller in diesem Thread Widget schließen