Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

ROTEL RSX-1057 ERFAHRUNGEN

+A -A
Autor
Beitrag
StingerXXL
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2006, 10:42
Möchte mir den Rotel RSX-1057 zulegen. Leider finde ich momentan kaum unabhängige Informationen über diesen. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesen oder Ihn irgendwo gesehen oder gehört. Und zum Schluss: Wo kriege ich die Kiste einigermaßen bezahlbar her?

Gruß

Stephan
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2006, 12:55
Hallo

Hier habe ich mal was zum Rotel 1057 gelesen:

http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=10008


Kostengünstig wird schwierig bei Rotel.


Leon
4horsemen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jul 2006, 13:34
Auweia...kostengünstig halte ich für fast unmöglich bei Rotel. Wenn Du die Scheinchen fein säuberlich abgezählt auf's Pult legst vielleicht....aber nur vielleicht.

Wie in dem o.g. Link erläutert, hat mir der Rotel 1057 saugut gefallen. Vor allem DD5.1 war atemberaubend ! Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, daß da vielleicht noch was -eine Nummer größer- kommen könnte. Der 1057 ist recht gut ausgestattet und klingt toll, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß er mir eine Nummer besser ausgestattet noch einen Zacken besser gefallen hätte. Die Fernbedienung übrigens war für meine Begriffe unter aller Kajüte. Das kann Rotel garantiert besser.

Mein Fazit: Etwas aufgerüstet bei der Videokonvertierung und mit gescheiter Fernbedienung hätte ich ihn sicher auch für 200 Euro's mehr gekauft. So hat der Denon 4306 das Rennen bei mir gemacht.
StingerXXL
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Jul 2006, 11:20
Habe soeben den Testergebnis bei der Zeitschrift VIDEO des 1057 gesehen. Dort hat er magere 72 Punkte in dieser Preisklasse bekommen. Da scheint ja noch mehr im Argen zu liegen als die schlechte Fernbedienung. Schade, da gerade das Design auch für mich eine entscheidende Rolle spielt. Kennt noch jemand andere Receiver in dieser Preisklasse mit einem ansprechenden Design die vernünftig die KEF 3005 antreiben können?

Stephan
4horsemen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 00:53
Naja...jetzt sollte man aber nicht nur schnurstracks nach Videobewertung einen Receiver beurteilen. Ich würde mir an Deiner Stelle schon mal die Mühe machen und das Dingens anhören....Du wirst staunen.
Als adäquate Variante steht bei mir der Denon 4306 hoch im Kurs. Heute Abend wird er meinen Wohnraum zieren und ich berichte gerne nochmal nach dem ersten Probehören...:-)
Splash
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2007, 22:32
Habe seit zwei Tagen auch den RSX 1057. Optisch und klanglich 1A! Aber die Fernbedienung ist wirklich unter aller Sau, das pure Gegenteil vom Receiver: billiger, hässlicher und kaum bedienbarer Schrott.

Ich hoffe, dass ich mit einer halbwegs vernünftigen Universalfernbedienung besser mit der Bedienung zurecht komme.
Althalus
Stammgast
#7 erstellt: 22. Apr 2007, 14:23

Splash schrieb:
Aber die Fernbedienung ist wirklich unter aller Sau, das pure Gegenteil vom Receiver: billiger, hässlicher und kaum bedienbarer Schrott.


Jetzt mal neugierig gefragt: welche Fernbedienung (Typ) liegt denn bei? Bei meinem alten 1065 lag eine RR-1050 bei, und die war, bzw ist klasse.

Tschüss
Althalus
Splash
Stammgast
#8 erstellt: 29. Apr 2007, 15:21
Es ist die RR-1060.

Mittlerweile hab ich mich etwas an sie gewöhnt und sie ist nicht mehr ganz so schlimm. aber immer noch schlimm genug. Einfach nicht durchdacht. Wenn man bedenkt, dass die auf der Website mit 160 Euro angeschrieben ist, eine Zumutung.
McPhisto
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Nov 2008, 19:59
Hi,

bin auch an dem 1057 interessiert. Meint ihr, der klingt besser als mein Yammi RX-V 1500 an meinem LS Set aus B&W Lautsprechern der 600er Serie?
Mich wundert nur die Angabe der HDMI-Eingänge, auf der Rotel Page sind es 2, auf diesem Bild http://www.audiodoo.de/uploads/tx_pnmaudiodoo/market/Bild_002.jpg

sind es aber deren 3?!

Danke und Gruss, Meph
ruedi01
Gesperrt
#10 erstellt: 29. Nov 2008, 22:06
Also die Rotel FBs (bei mir ist es so viel ich weiß die RR-1050) sind sicher verbesserungswürdig, aber totaler Shrott sich sie nicht das ist Unfug. Da kenn ich viel übleres...

Was die klanglichen Qualitäten der Rotels betrifft, da kommt kein Onkyo, Denon, Yamaha oder sonst was aus dem Mainstream ran. Vor allem wenn es um Stereowiedergabe geht.

Dafür sind die Rotels halt etwas teurer.

Gruß

RD
I.M.T.
Inventar
#11 erstellt: 29. Nov 2008, 22:55
hier gibts den mit dvd player zum sonderpreis.

http://www.hirschill...-Rotel-RDV-1062.html
togro
Stammgast
#12 erstellt: 30. Nov 2008, 01:06
oder bei Schluderbacher in Willich.
McPhisto
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2008, 14:22
Kann der RSx-1057 über HDMI den LPCM Ton von der PS3 entgegennehmen??
Auf der deutschen Rotelseite wird ja was von LPCM bis zu 192 kHz geschrieben, einige Amis sagen wieder, dass der 1057 nur einen HDMI Switch hat und den Ton darüber nicht entgegennehmen kann.
bautzel
Stammgast
#14 erstellt: 12. Dez 2008, 19:13
Hi,
ist ja echt irre, das so ein Threat schon seit 2 Jahren läuft. Und immer noch Antworten auf die erste Frage gegeben werden. :-)
togro2
Stammgast
#15 erstellt: 12. Dez 2008, 19:24
Das liegt wohl daran, dass der 1057 ein, klanglich hervorragendes Gerät ist und jetzt aufgrund des momentan sehr niedrigen Preises wieder interessant ist, besonders wenn man Wert auf Stereo legt und auf HDMI 1.3 verzichten kann.

Gruss
einie
Stammgast
#16 erstellt: 12. Dez 2008, 19:28
der rauscht wie das meer!
McPhisto
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Dez 2008, 19:36

McPhisto schrieb:
Kann der RSx-1057 über HDMI den LPCM Ton von der PS3 entgegennehmen??
Auf der deutschen Rotelseite wird ja was von LPCM bis zu 192 kHz geschrieben, einige Amis sagen wieder, dass der 1057 nur einen HDMI Switch hat und den Ton darüber nicht entgegennehmen kann.


Antworte ich mir mal selbst: Er kann das nicht und ist deshalb für mich uninteressant geworden.
bautzel
Stammgast
#18 erstellt: 12. Dez 2008, 23:53
Hi,
da ja doch noch reges Interesse herrscht mein Eindruck vom Satz.

Ich habe mir den Satz bei Hirsch und Ille gekauft für 999.- gekauft.
Am ersten Tag war ich nicht so überzeugt.Ich wollte ihn schon zurückgeben.Nur einen Standbyeschalter ( Hardschalter auf der Rückseite ) und ein leichtes Trafobrummen. Einfaches Display, kein Phono. Der DVD - Player allerdings kann DivX und sogar DL`s abspielen!!!

Aber heute, nachdem ich einige Musikdvd`s und CD`s angehört habe, muß ich sagen, er hat einen bestechender Klang!!

Doch mehr als die 1000.- würde ich nicht dafür bezahlen. Dafür bekomme ich schon einen sehr guten Denon mit allen Schikanen und dazu noch einen Bluerayplayer. Aber da ich eher Musik höre als Filme schaue habe ich mich für den ROTEL entschieden.
Frankman_koeln
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2008, 05:38
ich hatte mal den 1065 mit passendem dvd player.
optisch nach wie vor immer noch das beste set dass ich je hatte ....

999 € für den 1057 + dvd player finde ich schon sehr fair ....

ich hoffe du hast was haltbarkeit angeht mehr glück wie ich ...
bautzel
Stammgast
#20 erstellt: 13. Dez 2008, 11:13
Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht. Erzähle mal mehr.
togro
Stammgast
#21 erstellt: 13. Dez 2008, 14:16
Der RSX 1065 hatte ziemliche Qualitätsprobleme.
Dies war wohl auch der Grund warum es ihn nicht sehr lange gab und der 1067 schnell nachgeschoben wurde. Es wurden auch einige 1065 nachher gegen einen geringen Ausgleich gegen 1067 eingetauscht.

Gruss
Frankman_koeln
Inventar
#22 erstellt: 13. Dez 2008, 18:05
ich hab das schon ein paar mal irgendwo hier im forum geschrieben.
ich halte optisch und klanglich viel von den geräten.
auch der service ist gut.
aber nicht was die haltbarkeit angeht - na ja !
rotel geräte werden in england entwickelt, aber soweit ich weiss in china zusammengebaut.
hier ist wahrscheinlich auch der grund für die qualitätsprobleme zu suchen.

mein rsx-1065 lief ein halbes jahr problemlos, dann fing es an.
nachdem er dann 3 mal hintereinander wegen immmer anderen defekten in reparatur war habe ich ihn gegen einen rsx-1067 gewandelt.
den zu hause ausgepackt und angeschlossen - digital / analog wandler defekt.
also wieder eingepackt und zurück zum händler.

ziemlich zeitgleich ging mein rotel rdv 1060 dvd player kaputt : laufwerksdefekt nach auch nur etwas über einem halben jahr.
also auch ab zum service, ein neues laufwerk komplett mit laser kam rein.
danach mochte der player keine gebrannten dvd´s mehr, obwohl die ja laut produktbeschreibung spielbar sein sollten.

den player hab ich dann mit 450 € verlust in etwas mehr als einem halben jahr bei ebay verkauft.

soviel zu meiner erfahrung mit rotel.

danach hatte ich erstmal die schnauze voll von teurem hifi.
bin erst bei yamaha gelandet, dann bei onkyo.

mittlerweile hab ich mich wieder zu britischen hifigeräten hochgearbeitet.
allein schon wegen der optik und haptik, der exklusivität, aber auch wegen dem klang machen die mir auf dauer mehr freude wie der japanische featureüberladene mainstream.


[Beitrag von Frankman_koeln am 13. Dez 2008, 18:09 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#23 erstellt: 14. Dez 2008, 01:40

Frankman_koeln schrieb:
ich hab das schon ein paar mal irgendwo hier im forum geschrieben.
ich halte optisch und klanglich viel von den geräten.
auch der service ist gut.
aber nicht was die haltbarkeit angeht - na ja !
rotel geräte werden in england entwickelt, aber soweit ich weiss in china zusammengebaut.
hier ist wahrscheinlich auch der grund für die qualitätsprobleme zu suchen.

mein rsx-1065 lief ein halbes jahr problemlos, dann fing es an.
nachdem er dann 3 mal hintereinander wegen immmer anderen defekten in reparatur war habe ich ihn gegen einen rsx-1067 gewandelt.
den zu hause ausgepackt und angeschlossen - digital / analog wandler defekt.
also wieder eingepackt und zurück zum händler.

ziemlich zeitgleich ging mein rotel rdv 1060 dvd player kaputt : laufwerksdefekt nach auch nur etwas über einem halben jahr.
also auch ab zum service, ein neues laufwerk komplett mit laser kam rein.
danach mochte der player keine gebrannten dvd´s mehr, obwohl die ja laut produktbeschreibung spielbar sein sollten.

den player hab ich dann mit 450 € verlust in etwas mehr als einem halben jahr bei ebay verkauft.

soviel zu meiner erfahrung mit rotel.

danach hatte ich erstmal die schnauze voll von teurem hifi.
bin erst bei yamaha gelandet, dann bei onkyo.

mittlerweile hab ich mich wieder zu britischen hifigeräten hochgearbeitet.
allein schon wegen der optik und haptik, der exklusivität, aber auch wegen dem klang machen die mir auf dauer mehr freude wie der japanische featureüberladene mainstream.

...da hast du ausgesprochenes Pech mit Rotel gehabt. Ich hatte zwar auch schon mal technische Probleme mit einem Rotel-Gerät, aber insgesamt waren meine Erfahrungen über die Jahre sehr positiv.
Eine Sache stimmt aber definitiv nicht: Rotel ist keine britische Marke und die Geräte werden auch nicht in England entwickelt. Rotel ist eine japanische Firma, die aber tatsächlich einen Teil seiner Produktion nach China ausgelagert hat.
Übrigens handelt es sich bei Rotel um einen sehr kleinen Hersteller. Gerade mal 200 Mitarbeiter sind im japanischen Stammwerk beschäftigt.

Gruß Klemens
Frankman_koeln
Inventar
#24 erstellt: 14. Dez 2008, 03:59
okay, dann war rotel mal englisch bis die japaner die fa. aufgekauft haben.
ich war trotzdem der meinung dass die fa. noch ihren entwicklungssitz in england hat ...
bautzel
Stammgast
#25 erstellt: 14. Dez 2008, 15:12
Nur zur Info....

The Rotel Co., Ltd., 1-36-8 Ohokayama, Meguro-ku, Tokyo

US dependance: Rotel of America, 54 Concord Street, North Reading, MA 01864-2699, tel: 978 664 3820, fax: 978 664 4109.

High performance HiFi audio products. Still in buisness.

Alles klar????
Frankman_koeln
Inventar
#26 erstellt: 14. Dez 2008, 17:43
ich hab selber noch mal nachgelesen.
die haben ne niederlassung in england wie auch eine in usa.
irgendwo hier im forum stand mal dass die in england entwickeln.
gebaut wird aber in japan.
hauptsitz ist also japan - also ein rein japanisches unternehmen.

alles klar !!!


[Beitrag von Frankman_koeln am 14. Dez 2008, 17:45 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#27 erstellt: 14. Dez 2008, 20:17
...ja und?

Marantz ist schon lange nicht mehr amerikanisch und praktisch alle großen Hersteller fertigen heute ihren Kram in China (Marantz auch!). Entwickelt wird hingegen meist in Japan, Europa und den USA...

Die Herkunft der Sachen hat nichts mehr mit der Qualität zu tun, die ist durchweg heute auf sehr ordentlichem Niveau, dank voll automatisierter Fertigung. Natürlich kann man auch heute noch Pech haben, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass Geräte heute deutlich geringere Ausfallraten haben, als vor 25 oder 30 Jahren.

Von Ausnahmen mal abgesehen. DVD-/CD-Laufwerke heute sind doch etwas anfälliger als früher und halten durchweg nicht mehr so lange...

Gruß

RD
Frankman_koeln
Inventar
#28 erstellt: 14. Dez 2008, 23:08
die haltbarkeitszeit von 6 monaten bei einem dvd player und einem amp und ein amp frisch kaputt ausgepackt halte ich für indiskutabel und bei 3 von 3 geräten ist das schon kein pech und zufall mehr.
ein gerät - okay !
aber direkt alle ?

der hersteller hat dann imho ein qualitätsproblem.

keine ahnung wie es heute ist, vor 2 jahren war das so.

merkwürdigerweise lese ich ( auch in anderen foren ) häufiger von defekten bei rotel als bei anderen herstellern.

aber im grunde genommen kann es mir egal sein, ich bin den kram ja los .....
ruedi01
Gesperrt
#29 erstellt: 15. Dez 2008, 00:02
...jeder Hersteller hat mal eine Serie, die man als Griff ins Klo bezeichnen kann. Meine Rotels arbeiten jetzt seit gut 2,5 Jahren problemlos, von Anfang an. Und ich kenne andere Rotel-Besitzer, bei denen ist es genauso.

Gruß

Rd
klimbo
Inventar
#30 erstellt: 15. Dez 2008, 00:22

ruedi01 schrieb:
...jeder Hersteller hat mal eine Serie, die man als Griff ins Klo bezeichnen kann. Meine Rotels arbeiten jetzt seit gut 2,5 Jahren problemlos, von Anfang an. Und ich kenne andere Rotel-Besitzer, bei denen ist es genauso.

Gruß

Rd

...sehe ich ähnlich. Probleme bei meinen Rotel-Geräten waren, gemessen an der Zahl der Geräte und im Vergleich zu anderen Herstellern, sehr selten. Ich halte die Verarbeitungsqualität der Rotel-Produkte insgesamt für überdurchschnittlich. Schaut man sich den relativ hohen Preis der Teile an, ist das aber auch zu erwarten.

Gruß Klemens
kai-vd
Stammgast
#31 erstellt: 15. Dez 2008, 09:36
Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Rotel 5 Jahre Garantie bietet!

Viele Grüße

Kai
Frankman_koeln
Inventar
#32 erstellt: 15. Dez 2008, 19:24
die man auch braucht
kai-vd
Stammgast
#33 erstellt: 16. Dez 2008, 16:53
Wer in der (höheren) mittleren Preisklasse bleiben möchte/muss und trotzdem einen sehr guten Klang haben möchte, wird mit Denon und Co. eben nicht glücklich.

Ich war vohrer (vor meinem Rotel 1067) H/K-Anhänger. Da war ich mit dem Klang auch zufrieden. Leider haben mich die vielen Defekte mehrerer Geräte (630, 7300, 745), die ich z. T. teuer bezahlen musste, von H/K abgebracht.

Wenn H/K, so wie Rotel, 5 Jahre Garantie geboten hätte, wäre ich evtl. bei H/K geblieben.

Fazit für mich: Wer so (relativ) erschwinglich ist, einen Klang bietet, der in weitaus höhere Preisregionen weist, 5 Jahre Garantie und einen erstklassingen Service bietet - diesen ganzen Pluspunkte wiegen für mich eine Menge und sind bei anderen Herstellern eben nicht zu finden!
klimbo
Inventar
#34 erstellt: 16. Dez 2008, 18:20

kai-vd schrieb:
Wer in der (höheren) mittleren Preisklasse bleiben möchte/muss und trotzdem einen sehr guten Klang haben möchte, wird mit Denon und Co. eben nicht glücklich.

Ich war vohrer (vor meinem Rotel 1067) H/K-Anhänger. Da war ich mit dem Klang auch zufrieden. Leider haben mich die vielen Defekte mehrerer Geräte (630, 7300, 745), die ich z. T. teuer bezahlen musste, von H/K abgebracht.

Wenn H/K, so wie Rotel, 5 Jahre Garantie geboten hätte, wäre ich evtl. bei H/K geblieben.

Fazit für mich: Wer so (relativ) erschwinglich ist, einen Klang bietet, der in weitaus höhere Preisregionen weist, 5 Jahre Garantie und einen erstklassingen Service bietet - diesen ganzen Pluspunkte wiegen für mich eine Menge und sind bei anderen Herstellern eben nicht zu finden!

...völlig korrekt - da schließe ich mich an.

Gruß Klemens
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Dez 2008, 12:54
Hallo Hifi Gemeinde,

ich habe mir gestern bei Schluderbacher die Kombi RSX-1057 & RDV-1062 gekauft und will euch einfach mal meine Eindrücke mitteilen.

Optik
Ich denke das wir da einer Meinung sind, die Geräte sind schon ein Augenschmaus.

Verarbeitung
Auch hier denke ich gibt es nichts zu meckern.

.... nun aber zum Wesentlichen

Klang
Ich muss sagen ich bin beeindruckt! In einem Test habe ich mal gelesen das der RSX-1057 musizieren würde, das kann ich nur Unterstreichen. Der Verstärker trennt sehr schön und ich glaube ich höre Instrumente, welche vorher irgendwie nicht da waren. Ich muss dazu sagen, dass ich zuvor einen ca. 10 Jahre alten Sony STR-DB 830 QS hatte und eigentlich bis dato immer zufrieden war.... aber bei der Stereowiedergabe klang alles ein wenig nach Einheitsbrei was mich zunehmend störte. Naja, der Sony war meine erste Jungendsünde und hat nen tollen Job gemacht, aber der Rotel ist schon was für Erwachsene :-)

Was mir negativ aufgefallen ist beim RSX-1057
- Fernbedienung ist wirklich unterirdisch, wenn ich die vergleiche mit der Fernbedienung, welche ein Kollege bei seinem Rotel Gerät dabei hat. Außerdem spricht die Fernbedienung nicht immer direkt an und manmuss auch schon mal öfter drücken.

- Das Regeln der Lautstärke geht doch sehr träge

- OnSceenDisplay funktioniert nur über S-Video, nicht über HDMI... was bitte soll das!

- Bei meinem Sony war es möglich weitere Lautsprecher für den Bereich B (in meinem Fall fürs Badezimmer) anzuschließen, das kann der Rotel so ohne weiteres nicht.... das ärgert mich. Meint ihr ich könnte einfach den Badezimmerlautsprecher auf den Center Speaker Eingang mit anschließen (Teufel Theater 1 M100FR Speaker)

So, das ist eigentlich das wesentliche was ich zum Rotel sagen kann

Fazit
Die Negativen Sachen ärgern mich, aber der Klang ist wirklich überzeugend, so dass ich denke das er bei mir bleiben darf.

Gruß
Uli


[Beitrag von Cyrus.kle am 20. Dez 2008, 12:57 bearbeitet]
togro
Stammgast
#36 erstellt: 20. Dez 2008, 13:18
Hallo,

besorg dir eine Fernbedienung z.B. von Logitech und das Problem sollte gelösst sein.
Für die zweite Zone (Badezimmer) mußt du dir eine zusätzliche Endstufe beschaffen (z.B. ebay), dann sollte es gehen.

Gruss
klimbo
Inventar
#37 erstellt: 20. Dez 2008, 13:27

- OnSceenDisplay funktioniert nur über S-Video, nicht über HDMI... was bitte soll das!

...das liegt eben daran, dass der Rotel lediglich einen HDMI-Switch verbaut hat und auch keine PCM-Signale über HDMI übertragen kann.
Trotz der Nachteile des Rotel bzgl. der Ausstattung und FB, der Klang eines Gerätes sollte das entscheidende Kriterium sein. Und da kann ich dir beim 1057 nur zustimmen - viel Spaß mit dem Teil.

Gruß Klemens
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Dez 2008, 13:28

togro schrieb:
Hallo,

besorg dir eine Fernbedienung z.B. von Logitech und das Problem sollte gelösst sein.
Für die zweite Zone (Badezimmer) mußt du dir eine zusätzliche Endstufe beschaffen (z.B. ebay), dann sollte es gehen.

Gruss


Ich besitze die Logitech Harmony 885 und das Problem mit dem mehrfach drücken müssen ist damit behoben, aber die Änderung der Lautstärke ist immer noch sehr langsam, dass konnte der Sony besser...aber es gibt schlimmeres, ich werde ja auch langsamer im Alter ;-)
Und das mit der zweiten Zone, dass ich eine zusätzliche Endstufe benötige, habe ich auch herausgefunden, aber ich will doch nicht noch mal hunderte an € investieren um einen einzelnen Lautsprecher im Bad anzuschließen, ich verzichte erst mal auf die zweite Zone.

Danke für deine Stellungnahme!
Gruß
togro2
Stammgast
#39 erstellt: 20. Dez 2008, 15:08
Es soll auch sehr preiswerte bei ebay geben (der Qualitätsanspruch für das Badezimmer wird wohl nicht so groß sein).
Bei meinem 1067 lässt sich die Geschwindigkeit des Lautstärkestellers im Set-Up einstellen.

Gruss
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Dez 2008, 19:42

togro2 schrieb:
Es soll auch sehr preiswerte bei ebay geben (der Qualitätsanspruch für das Badezimmer wird wohl nicht so groß sein).
Bei meinem 1067 lässt sich die Geschwindigkeit des Lautstärkestellers im Set-Up einstellen.

Gruss


Aha, das klingt ja interessant, wo im Menü finde ich das? Vielleicht ists ja ähnlich beim 1057 ?!

Ach ja, die Menüführung ist auch nicht so der Hammer muss ich sagen...

Gruß


[Beitrag von Cyrus.kle am 20. Dez 2008, 19:46 bearbeitet]
togro
Stammgast
#41 erstellt: 20. Dez 2008, 20:25
Main Menu/Other Options/Volume Speed

Gruss


[Beitrag von togro am 20. Dez 2008, 20:36 bearbeitet]
bautzel
Stammgast
#42 erstellt: 21. Dez 2008, 13:13
@Cyrus.kle


- OnSceenDisplay funktioniert nur über S-Video, nicht über HDMI... was bitte soll das!


Das geht auch über YUV


Ich habe meinen bei Hirsch&Ille gekauft. Das Schluderbacher-angebot habe ich zu spät gesehen.


Frage an Cyrus.kle:
Als Negativ empfinde ich , das das Trafo leicht brummt und z.Z. habe ich dazu noch ein Lautsprecherbrummen, wenn ich beide HDMI - Anschlüsse benutze. Vom DVD zum Receiver und vom Receiver zum TV.Wenn HDMI vom DVD an TV habe ich keine Probleme. Kannst du das nachvollziehen??

Gruß


[Beitrag von bautzel am 21. Dez 2008, 13:19 bearbeitet]
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 21. Dez 2008, 15:06
@togro
Ich glaube diese Option hat der 1057 nicht, kann nichts finden. Trotzdem Danke!

@bautzel
Also ein Trafobrummen kann ich nicht festsellen, habe die Lautstärke mal auf min gesetzt und gehorcht, aber da war nichts.
Habe gerade den DVD Player mal auf Pause gesetzt und die Lautstärke voll aufgedreht. Ab einer Lautstärke von 85 ist ein leichtes Rauschen aus den Boxen zu hören, was aber nicht zu hören sein sollte, wenn gleichzeitig die Musik spielt bei Lautstärke 85.

Also ich habe meinen icord HD & den DVD Player direkt via HDMI mit dem Ferseher verbunden, da ich mir nicht sicher bin ob, da der Receiver ja nur HDMI 1.1 unterstützt, es Qaulitätsverluste gibt, wenn ich HDMI durch den Receiver schleife.

Was hat du bezahlt für deine Combi?

YUV - ja, das stimmt! Was mich jedoch nervt ist das ich immer auf einen bestimmten Eingang am Ferseher schalten muss um das OSD zu sehen.

Gruß
Uli


[Beitrag von Cyrus.kle am 21. Dez 2008, 15:28 bearbeitet]
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Dez 2008, 16:03
Ich muss noch mal auf mein Problem mit dem Lautsprecher im Badezimmer zurückkommen.

Ich weiss, dass man eigentlich eine zusätliche Endstüfe für das Betreiben weiterer Lautsprecher in Zone 2 benötigt.

Ich habe von Technik nicht wirklich viel Ahnung, aber ist es nicht denkbar, dass ich deneinen Lautsprecher im Bad (Teufel Theater 1 M100 D)einfach mit auf den Center Ausgang am Receiver anklemme? Ist vielleicht nicht die feine englishe Art, aber würde das gehen, ohne das ich dabei auf längere Sicht irgendetwas am RSX-1057 zerstöre?
Natürlich würde ich dann darüber nachdenken einen Schalter zwischenzuschalten, um den Lautsprecher im Bad nur zu aktivieren, wenn ich ihn benötige.

Gruß
Uli
bautzel
Stammgast
#45 erstellt: 21. Dez 2008, 16:06
@cyrus.kle

Genauso 999.- Euro. Der HDMI-Anschluß hat zwar nur 1.1, aber der Receiver kann 1080p scalieren. Der DVD nur 1080i. Das die Einstellmöglichkeit nur über das OSD läuft, finde ich nicht so schlimm.Ich stelle am Anfang alles ein und später ggf. mal eine Verbesserung.

Tipp: Im I-net sind Firmwareupdates vorhanden. Du mußt allerdings einen PC mit dem Rotel verbinden.

Link: Rotel Updates

Was hast du für eine Stromverbindung? Master/Slave oder eine normale mit Schalter? Eine 08/15 oder eine teurere ( z.B. Brennenstuhl ca. 30 .-)

Gruß
Jochen


[Beitrag von bautzel am 21. Dez 2008, 16:08 bearbeitet]
Grumbler
Inventar
#46 erstellt: 21. Dez 2008, 16:36

Cyrus.kle schrieb:

Ich habe von Technik nicht wirklich viel Ahnung, aber ist es nicht denkbar, dass ich deneinen Lautsprecher im Bad (Teufel Theater 1 M100 D)einfach mit auf den Center Ausgang am Receiver anklemme?

Naja, im Prinzip ja.
2 Lautsprecher parallel sollte für den Rotel kein Problem darstellen.
Wenn der Bad-LS läuft, wirst Du ja vermutlich auch nur relativ leise hören.

Du hast einen Dipol im Bad?
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 21. Dez 2008, 16:55

Grumbler schrieb:

Cyrus.kle schrieb:

Ich habe von Technik nicht wirklich viel Ahnung, aber ist es nicht denkbar, dass ich deneinen Lautsprecher im Bad (Teufel Theater 1 M100 D)einfach mit auf den Center Ausgang am Receiver anklemme?

Naja, im Prinzip ja.
2 Lautsprecher parallel sollte für den Rotel kein Problem darstellen.
Wenn der Bad-LS läuft, wirst Du ja vermutlich auch nur relativ leise hören.

Du hast einen Dipol im Bad?


Sicherlich höre ich nur leise im Bad. Du meinst also ich kann das wagen?

Das ich einen Dipol im Bad verwende liegt daran, dass das Teufel Theater 1 zum damaligen Zeitpunktein ein 6.1 System war, ich aber nur einen 5.1 Verstärker hatte, also warum nicht den 3. Dipol ins Bad hängen.

Danke & Gruß
Cyrus.kle
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 21. Dez 2008, 17:01

bautzel schrieb:
@cyrus.kle

Genauso 999.- Euro. Der HDMI-Anschluß hat zwar nur 1.1, aber der Receiver kann 1080p scalieren. Der DVD nur 1080i. Das die Einstellmöglichkeit nur über das OSD läuft, finde ich nicht so schlimm.Ich stelle am Anfang alles ein und später ggf. mal eine Verbesserung.

Tipp: Im I-net sind Firmwareupdates vorhanden. Du mußt allerdings einen PC mit dem Rotel verbinden.

Link: Rotel Updates

Was hast du für eine Stromverbindung? Master/Slave oder eine normale mit Schalter? Eine 08/15 oder eine teurere ( z.B. Brennenstuhl ca. 30 .-)

Gruß
Jochen


Also ich nutze den ganz normalen Netzstecker, welcher dabei war, dieser ist dann in einen Mehrfachstecker eingesteckt.
Hoffe das beantwortet deine Frage, ich habe nämlich keinen schimmer was du mit Master oder Slave meinst.

Danke & Gruß
klimbo
Inventar
#49 erstellt: 21. Dez 2008, 17:57

bautzel schrieb:
@cyrus.kle

Genauso 999.- Euro. Der HDMI-Anschluß hat zwar nur 1.1, aber der Receiver kann 1080p scalieren. Der DVD nur 1080i. Das die Einstellmöglichkeit nur über das OSD läuft, finde ich nicht so schlimm.Ich stelle am Anfang alles ein und später ggf. mal eine Verbesserung.

...seit wann kann der RSX-1057 skalieren - gab es da irgendwann ein Hardware-Update. Mein 1057er konnte das definitiv nicht.

Gruß Klemens
bautzel
Stammgast
#50 erstellt: 21. Dez 2008, 18:36
@Klimbo

ich zitiere von der Website:

Zur Verfügung stehen 2 HDMI-Eingänge und 1 HDMI-Ausgang. Die Bandbreite dieser Anschlüsse liegt bei 1080p, so dass der RSX-1057 in der Lage ist, selbst breitbandigste HDTV-Signale aufzunehmen und an seinem HDMI-Ausgang auszugeben.Der interne Video-Upconverter wandelt auch Composite- und S-Video-Signale in Composite-Signale um, so dass diese am YUV-Ausgang zur Verfügung stehen.

Sprich, selbst von einer VHS Kassette über YUV Eingang scaliert er auf 1080p hoch.


@cyrus.kle

Master/slave- Steckerleiste heißt, das, wenn man den Master ( z.b. Receiver ) ausschaltet, alle anderen angeschlossene Geräte (Slave) ebenso stromlos werden. Du schaltest mit dem einen Gerät alle anderen aus.Funzt bestens an meinem PC.


[Beitrag von bautzel am 22. Dez 2008, 15:10 bearbeitet]
Grumbler
Inventar
#51 erstellt: 21. Dez 2008, 18:43

Cyrus.kle schrieb:

Sicherlich höre ich nur leise im Bad. Du meinst also ich kann das wagen?


Ja, das Risiko ist meiner Meinung nach sehr gering.
Ich glaube nicht, dass der Rotel damit ein Problem hat.
Aber Du bist natürlich trotzdem selbst verantwortlich.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ROTEL RSX 1057 + Endverstärker
steppes65 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  5 Beiträge
Rotel RSX-1057 !
Bass-Statt-Höhen08 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  2 Beiträge
Problem mit Rotel RSX 1057
skyp83 am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  6 Beiträge
Rotel rsx 1057 über HDMI kein Audio?
skyp83 am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  26 Beiträge
Rotel RSX 1057 - OSD Menue
B.P. am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  3 Beiträge
Rotel RSX 1057 Fehler ?
bubiboy43 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  3 Beiträge
Rotel RSX 1057
bigkerem am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungen Rotel RSX 1550 und 1560?
pistolpete007 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  2 Beiträge
Rotel RSX-1560 - Erfahrungen, Meinungen, Pro & Contra
schimma29 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  2 Beiträge
Rotel RSX-1057
timowulf am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Yamaha
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • KEF
  • Dynaudio
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.225 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedUlruss
  • Gesamtzahl an Themen1.373.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.857