yamaha rx-v 2090

+A -A
Autor
Beitrag
majorocks
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Aug 2008, 08:50
Hi Leute,

ich bekomme von einem Freund einen Yamaha RX-V 2090.
Kennt sich jemand mit diesem Gerät aus und kann mir etwas darüber schreiben (z.B. Eckdaten, Leistung usw.) ?

Vielen Dank im voraus.......
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2008, 09:07


· 7-Kanal-Ton-Genuss und eine große Auswahl an Surround-Programmen
· Mehrraumtauglich
· 2 Fernbedienungen
· Digitaler Schalfeldprozessor 10 Programme, darunter “Cinema DSP“ 70mm Kino
· Fünf separate Eingangskanäle für Dolby Surround Digital AC-3
· Automatische Einstellung der Eingangsbalance für Dolby Surrond
· Testtongenerator erleichtert die Einstellung der Lautsprecherbalance
· 3 Mittenkanalbetriebsarten (Normal / Wide / Phantom)
· 40 Sender können gespeichert werden
· Automatische Senderspeicherung (nur im FM-Betrieb)
· IF Count Direct PLL Synthesizer-Frequenzanwahlsystem
· Videoein- und -ausgänge
· Sleep Timer
Technische Daten:
· Fremdspannungsabstand (Audio): (5 mV) 82 dB
· Dämpfungsfaktor: 200 und höher
· DIN-Ausgangsleistung Hauptkanal 100W + 100W
· DIN-Ausgangsleistung Center-Kanal 100W
· DIN-Ausgangsleistung Vorderer Kanal 35W + 35W
· DIN-Ausgangsleistung Hinterer Kanal 35W + 35W
· Frequenzgang: +0/-3.0dB
· Klirrfaktor: 0.2 / 0.3%
· Aufnahmeleistung: 420W
· Abmessungen (B x H x T): 435 x 171 x 470 mm
· Gewicht: 17,8 kg
majorocks
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Aug 2008, 09:19
@ Eminenz: vielen Dank schonmal!

Hast Du mit diesem Gerät auch schon irgendwelche Erfahrungen gesammelt? Kann man damit auch gut Stereo hören?
Ich hatte nämlich mal einen RX-V 2600. Von diesem Gerät war ich stereomäßig nicht wirklich angetan - kann natürlich auch an den damaligen LS gelegen haben (Magnat Quantum 507)
majorocks
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Aug 2008, 09:30
Der Yammi soll jetzt erstmal eine Notlösung sein, da ich gerade dabei bin, meine Anlage zu verkaufen und der Verstärker (NAD C 372)schon so gut wie verkauft ist.
Am Yammi würden dann ein Paar ASW Cantius VI SE ihren Dienst verrichten. Diese wird er wahrscheinlich schon "im Griff" haben, oder?
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 05. Aug 2008, 09:45
Das sollte er schon schaffen. Bei mir läuft er seit etlichen Jahren als externer Dekoder mit. Dolby Digital hat er aber nicht. Dazu benötigst du entweder den DDP-1 von Yamaha (nur in geringen Stücken importiert) oder einen DVD Player mit eingebauten Dekodern. Er hat auch nur einen 5.0 Eingang, daher wird der LFE immer auf die Hauptboxen verteilt. Leistung hat er jedenfalls genug. Ich lasse die Hauptendstufen die Surroundlautsprecher antreiben.
Er hat übrigens 100 Watt RMS an 8 Ohm, an DIN waren es iirc runde 140 Watt an 4 Ohm. Die hinteren Lautsprecher hatten 45 Watt pro Kanal. Leider kann man die hinteren Lautsprecher nicht kanalgetrennt einstellen. Es ist eben ein DS Gerät.

Rainer

P.S.: Hier die englische Anleitung:
RX-V 2090 PDF


[Beitrag von Rainer_B. am 05. Aug 2008, 09:47 bearbeitet]
majorocks
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Aug 2008, 09:49
@ Rainer_B.: vielen Dank auch an Dich
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2008, 09:51
Aufgrund des Alters des Gerätes wird der Stereoklang nicht so prall sein. Das war früher das Problem der AVR, dass sie an die Stereoverstärker nicht rankamen. An deiner Stelle würd ich da lieber nen alten Stereoverstärker holen, wenns eh nur um Stereo geht.
majorocks
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Aug 2008, 09:54
@ Rainer_B.

Als DVD-Player habe ich einen Pioneer DV-696 AV. Kann ich diesen, zu dem von Dir beschriebenen Vorhaben, verwenden?
Ich kenne mich nämlich mit diesem ganzen Surroundkram nicht wirklich aus
Rainer_B.
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2008, 09:54
So schlimm ist das Teil als Stereogerät nicht. Der 2090 wurde für den amerikanischen Markt konzipiert (daher fehlt auch RDS) und ist leistungsmässig gut ausgestattet. Nicht schlechter als die damaligen Vollverstärker von Yamaha. Das Teil war schon damals (1993) nicht gerade preiswert, aber eine der ersten Möglichkeiten Dolby Digital zu nutzen (LD als Quelle).

Rainer
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2008, 09:59
Bekommst du den geschenkt? Oder zahlst du deinem Freund was?
majorocks
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Aug 2008, 09:59
@ Eminenz

Ich bekomme diesen Yammi für einen ganz schmalen Taler. Daher habe ich mir gedacht, daß ich ihn ersteinmal ausprobiere. Momentan weiß ich noch nicht so richtig, wo mich die Reise (Anlagen-technisch) hinfüren wird

Fakt ist, daß ich mich von meiner derzeitigen Anlage verabschieden werde!
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2008, 10:03
Für 140.- bekommst du schon mit dem Yamaha 361 einen gescheiten Einsteiger. Nur so am Rande
majorocks
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Aug 2008, 10:05
Ich bekomme ihn für 50,-€. Das ist es mir wert
Rainer_B.
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2008, 10:05
Sorry, aber der 361 hat zwar DD und DTS, aber leistungsmässig spielt er in einer komplett anderen Liga. Das wäre im Vergleich ein Fiat Panda mit elektrischen Scheibenhebern gegen einen älteren Oberklassewagen mit Fensterkurbel.

Rainer
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2008, 10:05
Ja, da kann man nicht meckern, denke für den Übergang tuts der dann auf jeden Fall.
majorocks
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Aug 2008, 10:07
...wunderbar, das wollte ich hören, bzw. lesen


[Beitrag von majorocks am 05. Aug 2008, 10:08 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2008, 10:13

Eminenz schrieb:
Ja, da kann man nicht meckern, denke für den Übergang tuts der dann auf jeden Fall.


Besonders wennn er nur 2 Kanäle antreiben muss. Man darf nur die FB nicht verlegen. Das Muting kann man nur durch die FB wieder ausschalten, ansonsten bleibt das Teil sonst stumm.

Rainer
majorocks
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Aug 2008, 10:15
@ Rainer

...und wie sieht es mit dem DVD-Player aus? Kann ich den so nutzen, wie Du es beschrieben hast?
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 05. Aug 2008, 10:17
Schau mal in die BDA ob der Player in der Lage ist die Tonformate selber zu dekodieren.
Rainer_B.
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2008, 10:23
Der Pioneer 696 hat iirc doch einen analogen 5.1 Ausgang. Dann geht es.

Rainer
majorocks
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 05. Aug 2008, 10:26
Ich habe gerade die Anleitung vor mir. Ich werde mich jetzt zum ersten Mal damit beschäftigen
Passat
Moderator
#22 erstellt: 05. Aug 2008, 11:52

Rainer_B. schrieb:
Er hat übrigens 100 Watt RMS an 8 Ohm, an DIN waren es iirc runde 140 Watt an 4 Ohm.


Lt. deutschem Prospekt hat er 170 Watt an 4 Ohm nach DIN.
Er war damals das leistungsstärkste AV-Gerät von Yamaha.
Die kräftigsten AV-Verstärker DSP-A 2070 und 3090 hatten "nur" 130 Watt an 4 Ohm nach DIN.

Und wem die 35 Watt auf den Rearkanälen nicht genügen: Der RX-V 2090 hat da Pre-Outs, man kann also eine Endstufe dran hängen.

Grüsse
Roman
Rainer_B.
Inventar
#23 erstellt: 05. Aug 2008, 12:16
Die vordere Endstufe ist auch auftrennbar. Das habe ich genutzt um mit dem Rearsignal auf die Frontendstufen zu gehen.

Rainer
majorocks
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 05. Aug 2008, 20:18
...vielen Dank Euch allen
Xerios
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Aug 2008, 22:36
Hallo majorocks,

mal davon abgesehen, dass ich das Gerät nicht kenne: für € 50 würde ich dieses ehemalige Top-Gerät auf jeden Fall ausprobieren. Falls er dir nicht gefallen bzw. ausreichen sollte, bekommst du ihn immer wieder für diesen Preis los...

(z.B. an mich )

Viel Spass damit,

Xerios

P.S.: lass uns doch mal wissen, wie deine ersten Eindrücke sind, wenn du die ersten Hörsessions hinter dir hast...
majorocks
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 05. Aug 2008, 22:56
...alles klar - werde ich Euch mitteilen
majorocks
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Aug 2008, 22:42
Hallo alle miteinander,

seit gestern habe ich den Receiver bei mir zu Hause stehen. Einige Testläufe an meinen ASW's habe ich schon durch.
Ich muß sagen, es hat sich echt gelohnt - er hat meine LS im Griff

Beim Vergleich mit meinem NAD C 372 muß ich aber zugeben, daß dieser natürlich viel mehr "Bumms" hatte und sich alles ein wenig anders angehört hat.

Man kann beim Yamaha schon den Analytiker heraushören. Wenn ich mit dem NAD z.B. Phil Collins relativ laut gehört habe, hat mich das nicht genervt. Beim Yamaha ist es bei gleicher Lautstärke doch etwas nervig - die Höhen und Mitten sind einfach extremer.

Es ist aber absolut ok und ich werde auch diesen Amp in mein Herz schließen und eventuell das Set Up vergrößern.

Also, bis bald - bei den nächsten Hörerfahrungsschilderungen (was für ein Wort )


[Beitrag von majorocks am 12. Aug 2008, 22:43 bearbeitet]
A-TOM
Stammgast
#28 erstellt: 29. Dez 2014, 17:56
Ich suche die Fernbedienung für den RX-V2090 Receiver. Die vorhandene reagiert zwar auf die Eingaben, aber am Receiver kommt nichts an. Die zweite FB des Receivers funktioniert, es ist aber leider keine Lautstärketaste vorhanden.

Hat jemand noch eine Fernbedienung rumzuliegen oder einen Tipp für eine gute nicht so teure funktionierende Universalfernbedienung?


Danke für eventuelle Antworten!


[Beitrag von A-TOM am 29. Dez 2014, 17:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 861
jean-patrice am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  35 Beiträge
Yamaha RX-V 765 oder Yamaha RX-V 767?
-Sir- am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  12 Beiträge
yamaha RX V-577
chris8989 am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V mit YPAO automatisch einmessen
Akkuking am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  10 Beiträge
Lüfter Yamaha RX-V 630
ComBros am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 12.04.2003  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V 3800 USA
SID_131053 am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  38 Beiträge
Yamaha RX V 775
aminhamza am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
solarfreak am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 771
superman83 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 363
burnhard1234 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • ASW
  • Yamaha
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedbsistorwe
  • Gesamtzahl an Themen1.376.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.380