Yamaha RX-V 861

+A -A
Autor
Beitrag
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Jan 2008, 21:18
hallo an alle...

wer hat denn schon erfahrungen mit dem Yamaha RX-V 861 gemacht und kann mir etwas über dieses gerät berichten?

vielen dank im voraus...

lg
pat
klimbo
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2008, 02:48
Hallo pat.

Ich habe den Receiver seit ca. 2 Wochen und betreibe ihn zusammen mit meiner Cambridge-Audio Stereoanlage.
Ich habe einen gut klingenden und möglichst vollständig ausgestatteten Receiver gesucht, der sich leicht mittels Vorverstärkerausgängen in eine bestehende Anlage einbinden läßt.
Nach zwei Wochen kann ich sagen: der Yamaha ist ein tolles Gerät mit sehr sinnvoller Ausstattung.
Besonders der interne Videowandler macht mir Freude, weil ich so in der Lage bin alle Videoquellen (DVB-T, DVD-Rec.) über HDMI an meinem Beamer zu schauen. Die Qualität ist beeindruckend.
Klanglich kann er definitiv nicht mit dem Steroverstärker mithalten. Macht aber nichts, da ich Musik sowieso nur Stereo höre und dann den Receiver aus lasse.

Lediglich zum Hören von MP3s nutze ich den Enhancer-Modus des Receivers. Dieser Decoder funktioniert tadellos und verbessert deutlich den Klang der MP3-Streams.

Eine Sache nervt mich allerdings ein wenig: Man kann das Menue des Receivers nicht ins laufende Fernseh- oder DVD-Bild einblenden. Man kann lediglich die Receiver Infos aufrufen und anschliessend wieder ins laufende Programm wechseln.

Aber dieser kleine Nachteil läßt sich aufgrund der anderen Vorzüge leicht verschmerzen. Ursprünglich wollte ich einen Marantz-Receiver, weil ich mit diesen in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Nun ist es der Yamaha geworden und das ist auch in Ordnung.

Ich kann dir den Receiver nur empfehlen...

...Gruß Klemens
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jan 2008, 12:55

klimbo schrieb:
Hallo pat.

Ich habe den Receiver seit ca. 2 Wochen und betreibe ihn zusammen mit meiner Cambridge-Audio Stereoanlage.
Ich habe einen gut klingenden und möglichst vollständig ausgestatteten Receiver gesucht, der sich leicht mittels Vorverstärkerausgängen in eine bestehende Anlage einbinden läßt.
Nach zwei Wochen kann ich sagen: der Yamaha ist ein tolles Gerät mit sehr sinnvoller Ausstattung.
Besonders der interne Videowandler macht mir Freude, weil ich so in der Lage bin alle Videoquellen (DVB-T, DVD-Rec.) über HDMI an meinem Beamer zu schauen. Die Qualität ist beeindruckend.
Klanglich kann er definitiv nicht mit dem Steroverstärker mithalten. Macht aber nichts, da ich Musik sowieso nur Stereo höre und dann den Receiver aus lasse.

Lediglich zum Hören von MP3s nutze ich den Enhancer-Modus des Receivers. Dieser Decoder funktioniert tadellos und verbessert deutlich den Klang der MP3-Streams.

Eine Sache nervt mich allerdings ein wenig: Man kann das Menue des Receivers nicht ins laufende Fernseh- oder DVD-Bild einblenden. Man kann lediglich die Receiver Infos aufrufen und anschliessend wieder ins laufende Programm wechseln.

Aber dieser kleine Nachteil läßt sich aufgrund der anderen Vorzüge leicht verschmerzen. Ursprünglich wollte ich einen Marantz-Receiver, weil ich mit diesen in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Nun ist es der Yamaha geworden und das ist auch in Ordnung.

Ich kann dir den Receiver nur empfehlen...

...Gruß Klemens



hey super danke für dein feedback!!!

eine sache versteh ich haber ned und zwar die sache mit dem stereo? geht deine musik über eine andere anlage oder wie meintest du dies in deinem text?

und nächste frage...

hat dein beamer einen hdmi anschluß?

lg
pat
klimbo
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2008, 15:00
Hi Pat.

Mein Stereoverstärker hat einen Endstufen-Direkteingang. D.h. ich gehe vom Receiver über die Front-PreOuts direkt an die Endstufe des Verstärkers wenn ich Filme schaue, MP3s höre usw.
Fürs reine Stereohören schalte ich einfach am Verstärker auf die entsprechende Quelle um und alles läuft an der Surroundkette vorbei.

Das geht nur bei wenigen Vollverstärkern, ist aber meiner Ansicht nach einer der besten Features überhaupt. Ausser bei den Cambridge-Audio Verstärkern 740A und 840A geht das auch beim Denon PMA-1500AE und 2000AE, sowie beim Onkyo 9755.

Zum Beamer: ich habe einen DVI-Eingang am Beamer. Somit gehe ich per HDMI aus dem receiver raus und spiele das Signal per HDMI-DVI-Kabel dem Beamer zu.

Gruß Klemens
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jan 2008, 01:07

klimbo schrieb:
Hi Pat.

Mein Stereoverstärker hat einen Endstufen-Direkteingang. D.h. ich gehe vom Receiver über die Front-PreOuts direkt an die Endstufe des Verstärkers wenn ich Filme schaue, MP3s höre usw.
Fürs reine Stereohören schalte ich einfach am Verstärker auf die entsprechende Quelle um und alles läuft an der Surroundkette vorbei.

Das geht nur bei wenigen Vollverstärkern, ist aber meiner Ansicht nach einer der besten Features überhaupt. Ausser bei den Cambridge-Audio Verstärkern 740A und 840A geht das auch beim Denon PMA-1500AE und 2000AE, sowie beim Onkyo 9755.

Zum Beamer: ich habe einen DVI-Eingang am Beamer. Somit gehe ich per HDMI aus dem receiver raus und spiele das Signal per HDMI-DVI-Kabel dem Beamer zu.

Gruß Klemens



also ich wollte an diesen reciever das concept s von teufel anschließen und somit eine eine komplettlösung zu haben, um musik, dvd, und fernsehr zu genießen...
ist das also für den musikgenuß nicht ratsam?

lg
pat
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2008, 14:39

jean-patrice schrieb:

klimbo schrieb:
Hi Pat.

Mein Stereoverstärker hat einen Endstufen-Direkteingang. D.h. ich gehe vom Receiver über die Front-PreOuts direkt an die Endstufe des Verstärkers wenn ich Filme schaue, MP3s höre usw.
Fürs reine Stereohören schalte ich einfach am Verstärker auf die entsprechende Quelle um und alles läuft an der Surroundkette vorbei.

Das geht nur bei wenigen Vollverstärkern, ist aber meiner Ansicht nach einer der besten Features überhaupt. Ausser bei den Cambridge-Audio Verstärkern 740A und 840A geht das auch beim Denon PMA-1500AE und 2000AE, sowie beim Onkyo 9755.

Zum Beamer: ich habe einen DVI-Eingang am Beamer. Somit gehe ich per HDMI aus dem receiver raus und spiele das Signal per HDMI-DVI-Kabel dem Beamer zu.

Gruß Klemens



also ich wollte an diesen reciever das concept s von teufel anschließen und somit eine eine komplettlösung zu haben, um musik, dvd, und fernsehr zu genießen...
ist das also für den musikgenuß nicht ratsam?

lg
pat



bitte um rat!!! wäre euch echt über ein feedback dankbar

thx
pat
mbkisback
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2008, 16:19
Für Musikgenuss, setzt du lieber auf standlautsprecher oder größer dimensionierte regalboxen! Zumindest vorne!
Für surroundlösungen ist das concept s gut, aber für Musik, ist der Dynamikumfanf der kleinen front einfach zu klein!
Meine Meinung!
Der yamaha den du dir ausgesucht hast, wäre nur von der leistung her auch ein bisschen groß dimensioniert für das concept!
klimbo
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2008, 18:00
...da kann ich nur zustimmen. Der Receiver kann wesentlich mehr und wäre am Teufel-System deutlich unterfordert.

Falls die Kohle knapp ist, lieber zuerst in ordentliche Frontlautsprecher investieren und dann weiter aufrüsten. Allerdings müssen es nicht unbedingt Standlautsprecher sein. Gute Kompakte alà Nubert usw. können ebenfalls überzeugen.

Gruß Klemens
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jan 2008, 23:42
hey vielen dank für euren rat!!!

aber der reciever ist eurer meinung nach ne gute wahl, so wie ich euch verstanden habe???
mbkisback
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jan 2008, 02:20
Ja klar, der kann schon was! Jetz ist nur die frage die du dir stellen solltes welche ls es werden sollen!
Meine empfehlung wären erst mal 2 gebrauchte B&W Standlautsprecher für vorne!
Oder einfach mal in nem Geschäft sich ein paar schöne, die dir gefallen anzuhören!
Der Yamaha wird mit so ziemlich den meistemn lautsprechern in dem preissegment bis 1000 euro pro paar spielend fertig!
Dass heist jetzt nicht, dass es unbedingt so teure sein müssen, nicht falsch verstehen, außerdem möchte ich hier auch nicht die qualität am preis festmachen, ist nur ein ganz grober anhaltspunkt! gibt auch günstigere, die teureren die show stehlen
Passende Surroundsysteme für den 861 sind meiner meinung das teufel teather 2 oder ein set aus heco victas


[Beitrag von mbkisback am 11. Jan 2008, 02:28 bearbeitet]
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jan 2008, 14:35

mbkisback schrieb:
Ja klar, der kann schon was! Jetz ist nur die frage die du dir stellen solltes welche ls es werden sollen!
Meine empfehlung wären erst mal 2 gebrauchte B&W Standlautsprecher für vorne!
Oder einfach mal in nem Geschäft sich ein paar schöne, die dir gefallen anzuhören!
Der Yamaha wird mit so ziemlich den meistemn lautsprechern in dem preissegment bis 1000 euro pro paar spielend fertig!
Dass heist jetzt nicht, dass es unbedingt so teure sein müssen, nicht falsch verstehen, außerdem möchte ich hier auch nicht die qualität am preis festmachen, ist nur ein ganz grober anhaltspunkt! gibt auch günstigere, die teureren die show stehlen
Passende Surroundsysteme für den 861 sind meiner meinung das teufel teather 2 oder ein set aus heco victas


was hälst du von den JAMO S 606?
mbkisback
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jan 2008, 16:12
Habe sie noch nicht gehört, würde es aber auf einen versuch ankommen lassen, scheint mir im endeffekt dann ne schöne kombination zu sein!
Sehen zwar ohne ihre Abdeckungen ein bisschen billig aus, und über die verarbeitung kann ich auch nichts sagen, aber du kannst sie ja wenn du sie im Netz kaufst zurückschicken!
Probehören in nem Blödmarkt wäre hilfreich
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Jan 2008, 16:50

mbkisback schrieb:
Habe sie noch nicht gehört, würde es aber auf einen versuch ankommen lassen, scheint mir im endeffekt dann ne schöne kombination zu sein!
Sehen zwar ohne ihre Abdeckungen ein bisschen billig aus, und über die verarbeitung kann ich auch nichts sagen, aber du kannst sie ja wenn du sie im Netz kaufst zurückschicken!
Probehören in nem Blödmarkt wäre hilfreich ;)



kann ich dann später auf soround aufrüsten und hab somit dann auch 5.1?
sorry für diese fragen ist für mich aber neuland!!!

vielen dank schonmal

lg
pat
mbkisback
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2008, 17:34
Also ich habe keine passende surroundkomponenten für die Jamos gefunden!
Quasi müsstes du dann 4 Jamos steelen als front und als effektlautsprecher und dann noch einen center und einen bass von nem anderen hersteller!
Ist zwar nicht die ideallösung, weil in der regel sollte wenigstens der center von der selben serie sein, aber funktionieren tut das auch!
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Jan 2008, 18:40

mbkisback schrieb:
Also ich habe keine passende surroundkomponenten für die Jamos gefunden!
Quasi müsstes du dann 4 Jamos steelen als front und als effektlautsprecher und dann noch einen center und einen bass von nem anderen hersteller!
Ist zwar nicht die ideallösung, weil in der regel sollte wenigstens der center von der selben serie sein, aber funktionieren tut das auch!


also ned so die feine schöne lösung...
hm schade!
hast du nen tipp oder nen vorschlag? b&w kann ich mir ned leisten!
blackbuff
Stammgast
#16 erstellt: 11. Jan 2008, 18:45
der 861 kann kein TOn und Bild über Hdmi weiterleiten oder ??
jean-patrice
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Jan 2008, 18:51

blackbuff schrieb:
der 861 kann kein TOn und Bild über Hdmi weiterleiten oder ??


dann wäre doch hdmi sinnlos, denn nix anderes macht hdmi!!!
mbkisback
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jan 2008, 18:56
Wie wärs mit ner serie von Cantons, zb le 190 und die dazu passenden surround und center!
Sind fast genauso teuer wie die jamos
blackbuff
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jan 2008, 19:42
ja warte mal... der 861 hat kein HDMI 1.3 und ich denke erst ab diesem standart ist es möglich BILD und TON durchzuschleifen!!

wenn du jezt ne PS3 hast kannst du dann per HDMI in den AV gehen und per HDMI in den TV mit dolby??

soweit ich weist wird das bild durchgereicht aber der ton muss noch per lichtleiterkabel gebildet werden.


[Beitrag von blackbuff am 11. Jan 2008, 19:43 bearbeitet]
mbkisback
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jan 2008, 19:44
Bild und ton durchreichen geht problemlos ab 1.2
blackbuff
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jan 2008, 19:51
das bedeutet der yami macht das ohne probleme und ich muss kein optiches kabel mehr verwenden für 5.1 ??
mbkisback
Stammgast
#22 erstellt: 11. Jan 2008, 19:56
Er hat doch den 1.2 er standard oder? Also geht das
blackbuff
Stammgast
#23 erstellt: 11. Jan 2008, 20:04
wenn du das sagst ;-)

ne ok danke für die antwort. dann hab ich einen neuen in der runde der besser aussieht als der Onkyo 605 aber weniger kann und nur etwas unter dem preis liegt...

wunderbar!! weiter geht der Kopfschmerz!!
mbkisback
Stammgast
#24 erstellt: 11. Jan 2008, 20:40

blackbuff schrieb:
wenn du das sagst ;-)

schau auf der yamaha seite oder einfach mal die suche benutzen!
Gruß
klimbo
Inventar
#25 erstellt: 11. Jan 2008, 22:51

blackbuff schrieb:
das bedeutet der yami macht das ohne probleme und ich muss kein optiches kabel mehr verwenden für 5.1 ??


Genau so ist es. Ton und Bild gehen beim Yamaha über den HDMI-Anschluss. Da er den Standard 1.2 besitzt kann man, den entsprechenden Player vorausgesetzt, sogar SACD-Streams digital übertragen.

Gruß Klemens
blackbuff
Stammgast
#26 erstellt: 11. Jan 2008, 23:16
naja ich weiss nicht was SCAD streams sind aber hab mir gerade den kleinen burder des 861, den 661 bestellt.

auf die videokonvertierung kann ich verzichten aber ansich soll das gerät top sein wie der größe bruder.

der 661 hat auch 1.2 das war mir sehr wichtig weil ne fülle an zuspielern ( DVD player, Xbox360, PS3, Sat reciver) dran müssen und wenn ich die alle nur über optisches kabel dranbekämme, hätte ich probleme.

der billigste AV mit 1.2 ist glaube ich der pana hx 59, der kostet im netz 400 + versand.

aber nur 100 watt und schelchtere ausstattung. also für nicht mal 30 euro mehr dann doch lieber den 661 obwohl das design des Pana echt gut ist.

naja..


[Beitrag von blackbuff am 11. Jan 2008, 23:17 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#27 erstellt: 12. Jan 2008, 00:17
..gut so - der RX-V 661 ist tatsächlich dem größeren Modell sehr ähnlich und prall ausgestattet.

SACDs sind Super-Audio-CDs, also hochauflösende Musikscheiben, die meist auch eine Surround-Spur in Topqualität enthalten.
Spielen aber eher eine untergeordnete Rolle im Handel, da es nur wenig Auswahl gibt.

Gruß Klemens
blackbuff
Stammgast
#28 erstellt: 12. Jan 2008, 00:19
ach so... ja das hört sich doch gut an.

bischen off topic: gibts da auch was in rap richtung ??
klimbo
Inventar
#29 erstellt: 12. Jan 2008, 01:43
...oh, da bin ich überfragt

Gruß Klemens
blackbuff
Stammgast
#30 erstellt: 12. Jan 2008, 12:00
noch einmal offtopic:

was muss der DVD player dafür können und gibts ne gute Jazz cd??
Neuendorf
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Sep 2008, 11:18
Hat jetzt schon mal jemand getestet, ob der 861 auch 1080p24 (bspw von der PS3) durchschleift oder nicht? Wäre für mich die letzte zu klärende Frage!
stl-tietje
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 03. Mai 2009, 15:43
Hallo ,

ich könnte den 861 für 400 € bekommen , allerdings wird der baugleiche Yamaha HTR 6080 geliefert , gibt es da irgendwelche Unterschiede ? Ist der Preis ok ? Oder sollte man eher zu einer neueren 63 , 65 Serie greifen ?
Ich möchte damit erstmal 2 Wharfedale Diamnond 9.5 befeueren , später dann zu einem Wharfedale 5.1 System ausbauen .

Bin für jeden Tip dankbar

Schönen Sonntag noch
weedy09
Stammgast
#33 erstellt: 16. Aug 2009, 15:13
Glaube meiner ist defekt,
DTS/DD per HDMI/opt. wird nicht mehr richtig decodiert,
Stimmen kaum hörbar und Rest Klangbrei.

Getestet mit 3 Playern und je 2 Kabeln.

7ch enhancing tuts noch,vermute der interne Decoder o.Ä. ist hin.

Grad mal 11 Monate alt und pfleglich behandelt.

Hm.

dharkkum
Inventar
#34 erstellt: 16. Aug 2009, 21:07

weedy09 schrieb:
Glaube meiner ist defekt,
DTS/DD per HDMI/opt. wird nicht mehr richtig decodiert,
Stimmen kaum hörbar und Rest Klangbrei.

Getestet mit 3 Playern und je 2 Kabeln.

7ch enhancing tuts noch,vermute der interne Decoder o.Ä. ist hin.

Grad mal 11 Monate alt und pfleglich behandelt.

Hm.

:(


Schon mal den AVR komplett resetet?
weedy09
Stammgast
#35 erstellt: 16. Aug 2009, 22:55
Staub am Center war schuld,
leichte Kontaktschwäche mitm Ls Kabel.

Muss man auch erstmal drauf kommen,
AV merkt das ein Kollega fehlt und verteilt die Aufgaben an die übrigen im Team

Vom Prinzip her ja auch tolle eigenständige Leistung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 861 und neue Tonformarte - steige nicht durch.
Bilbo01 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  10 Beiträge
Problem mit Yamaha RX-V 861 und Teufel Sub !
DenJo83 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  35 Beiträge
Kleines Problem RX-V 861
Uli87 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 861/663 Kaufberatung
jan.r am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  43 Beiträge
yamaha rx-v 2090
majorocks am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  28 Beiträge
Der Thread für Yamaha RX-V 861 Besitzer
dharkkum am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  70 Beiträge
Yamaha RX-V 363
burnhard1234 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 765 oder Yamaha RX-V 767?
-Sir- am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  12 Beiträge
Lüfter Yamaha RX-V 630
ComBros am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 12.04.2003  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedVincboy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.792