AC Outlets bei Yamaha RX-V 861 funktionieren nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
BigMischa
Stammgast
#1 erstellt: 16. Mrz 2009, 21:19
Hallo,

vielleicht kennt jemand das Problem und weiß einen Tipp zur Behebung. Mein AV-Receiver Yamaha RX-V 861 hat auf der Rückseite zwei "Steckdosen", sogenannte AC-Outlets. Dort habe ich meinen Sat-Receiver und meinen DVD-Player angeschlossen. Der Vorteil ist, dass sich die Geräte beim Ausschalten des AV-Receivers automatisch mit ausschalten und keinen Standby Strom verbrauchen. Ausserdem muss ich nur den AV-Receiver einschalten und die Geräte haben sofort Strom.

Von einem aufs andere Mal funktionieren aber die beiden Ausgänge an der Rückseite nicht mehr. Der Receiver funktioniert noch wie gewohnt.

Leider habe ich am Gerät auch nirgendwo eine Sicherung entdeckt, die ich hätte prüfen können.

Hat jemand schonmal ein ähnliches Problem gehabt?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Reparaturservice von Yamaha? Wie lange bietet Yamaha Garantie (Ein Gewährleistungsfall wäre dsa ja nicht mehr, oder?). Gekauft wurde das Gerät im Dezember 2007.

Gruß

Mischa
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2009, 08:50

BigMischa schrieb:

Hat jemand Erfahrungen mit dem Reparaturservice von Yamaha? Wie lange bietet Yamaha Garantie (Ein Gewährleistungsfall wäre dsa ja nicht mehr, oder?). Gekauft wurde das Gerät im Dezember 2007.


Gewährleistung beträgt 2 Jahre, ist also noch im Limit.

Einfach mal den Händler kontaktieren was die zur Schadensabwicklung sagen.
BigMischa
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mrz 2009, 12:17
hallo,

scheinbar ist die sicherung durchgebrannt. habe gestern abend dem yamaha support mein problem geschildert. heute früh hatte ich die antwort, dass ich doch einmal probieren sollte, die feinsicherung zu tauschen, falls ich mir das zutraue, und habe sicherungstyp und bauteilposition genannt bekommen.
habe eine neue feinsicherung gleichen types eingesetzt und alles läuft wieder.

daumen hoch für den yamaha support! kenne keinen support, der seinem kunden solche "reparaturen" zutrauen würde. bisher habe ich auch bei den kleinsten reparaturen alle geräte einschicken müssen, um den garantieverlust zu umgehen.
calpyso
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:39

BigMischa schrieb:
hallo,

scheinbar ist die sicherung durchgebrannt. habe gestern abend dem yamaha support mein problem geschildert. heute früh hatte ich die antwort, dass ich doch einmal probieren sollte, die feinsicherung zu tauschen, falls ich mir das zutraue, und habe sicherungstyp und bauteilposition genannt bekommen.
habe eine neue feinsicherung gleichen types eingesetzt und alles läuft wieder.

daumen hoch für den yamaha support! kenne keinen support, der seinem kunden solche "reparaturen" zutrauen würde. bisher habe ich auch bei den kleinsten reparaturen alle geräte einschicken müssen, um den garantieverlust zu umgehen.


Musstest du das Gerät dazu aufschrauben, oder konnte man das von "außen" machen?
BigMischa
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:46
musste das gerät aufschrauben. also das metallgehäuse mit 7 schrauben lösen. die sicherungen waren gut zugänglich auf der netzteil-platine. kein problem soweit.
ich denke mal du fragst sicherlich wegen der garantie, die ja bei vielen herstellern verfällt wenn der kunde das gerät öffnet.
ich weiß nicht genau wie das bei yamaha gehandhabt wird, allerdings waren nirgendwo siegel angebacht, und wenn man einen guten schraubendreher mit passendem kopf verwendet, sieht man auch an den schrauben nicht, dass das gehäuse jemals geöffnet wird.

schlimmstenfalls hätte ich ja dann noch die mail vom offizielen yamaha support, der mir geraten hat, die sicherung im gerät selbst zu tauschen.
calpyso
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mrz 2009, 21:51

BigMischa schrieb:
musste das gerät aufschrauben. also das metallgehäuse mit 7 schrauben lösen. die sicherungen waren gut zugänglich auf der netzteil-platine. kein problem soweit.
ich denke mal du fragst sicherlich wegen der garantie, die ja bei vielen herstellern verfällt wenn der kunde das gerät öffnet.
ich weiß nicht genau wie das bei yamaha gehandhabt wird, allerdings waren nirgendwo siegel angebacht, und wenn man einen guten schraubendreher mit passendem kopf verwendet, sieht man auch an den schrauben nicht, dass das gehäuse jemals geöffnet wird.

schlimmstenfalls hätte ich ja dann noch die mail vom offizielen yamaha support, der mir geraten hat, die sicherung im gerät selbst zu tauschen.


Jo, vielen Dank für die Info, bin zwar eine Regal tiefer (663) aber is gut zu wissen, weil ich meinen Subwoofer an AC-Outlet anschließen will.
zwiebelchen89
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2009, 17:44
Könntest du mal bitte posten, welche Sicherungen das sind. Also Typ / Bezeichnung... Ich glaube, meine habens auch erwischt.
DevilX1811
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2009, 18:27
[quote="SkylineGTdriver"][quote="BigMischa"] aber is gut zu wissen, weil ich meinen Subwoofer an AC-Outlet anschließen will.[/quote]

Ich hoffe das du das nicht ernst meinst !!!!Dafür sind die AC Outlet nun wirlich nicht gedacht !





Gruss Devil
harmin4000
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2009, 18:35
lass es lieber! Der Sub gehört bestimmt nicht an den AC Outlet des AVR's dafür sind sie nicht gebaut worden, ein DVD/CD oder sonstiger Player ist ok. aber BITTE KEIN SUB!
redigo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Aug 2009, 18:49

SkylineGTdriver schrieb:
weil ich meinen Subwoofer an AC-Outlet anschließen will.

calpyso
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2009, 18:57

redigo schrieb:

SkylineGTdriver schrieb:
weil ich meinen Subwoofer an AC-Outlet anschließen will.

:cut


Keine Angst war geplant, aber der Kundenberater im Laden hat mich darauf hingewiesen dass die Idee alles andere als gut ist.

MfG
redigo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Aug 2009, 19:11
Na dann ist ja gut!


EDIT:

Hab gar nicht gesehen wie alt der Post schon ist!


[Beitrag von redigo am 23. Aug 2009, 19:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 861
jean-patrice am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  35 Beiträge
Kleines Problem RX-V 861
Uli87 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  3 Beiträge
1080/24p Signal durchschleifen beim Yamaha RX-V 861.
Bilbo01 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 861 und neue Tonformarte - steige nicht durch.
Bilbo01 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V863 AC outlets viel zu groß!
tausche1 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  8 Beiträge
Problem mit Yamaha RX-V 861 und Teufel Sub !
DenJo83 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  35 Beiträge
Yamaha RX-V 363
burnhard1234 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 461 startet nicht mehr !
Berchidda am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 861/663 Kaufberatung
jan.r am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  43 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedZerafina
  • Gesamtzahl an Themen1.386.363
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.476

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen