Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Der Thread für Yamaha RX-V 861 Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
dharkkum
Inventar
#1 erstellt: 20. Jun 2008, 20:10
Nachdem mein Onkyo 703 nun schon seit 2 Jahren in meinem Wohnzimmer steht wollte ich jetzt mal was neues ausprobieren.

Da der Yamaha 861 jetzt im Ausverkauf für knapp über 400 € zu haben ist (in Titan schon unter 400) habe ich mir jetzt mal diesen zugelegt.

Zu diesem Preis wird er jetzt wohl noch einige neue Besitzer finden, daher halte ich diesen Thread durchaus noch für sinvoll trotz der Tatsache, dass es sich beim 861 eigentlich schon um ein Auslaufmodell handelt und starte diesen Thread zum Erfahrungsaustausch.

Zum Anfang schildere ich mal meine ersten Eindrücke und vergleiche ihn mit meinem Onkyo 703 und habe dann auch noch ein paar Fragen welche mir vielleicht Besitzer des Yamaha beantworten können, bei denen er schon länger im Wohnzimmer oder sonstwo steht.

Vom Gewicht und den Abmessungen ist der 861 nahezu identisch zu dem Onkyo 703.

Wenn man den 861 hochhebt merkt man gleich einen Unterschied: das Gehäuse ist nicht so panzerschrankmässig gebaut wie beim Onkyo. Bei diesem habe ich früher mehrere Geräte aufeinander gestapelt (DVD-Player, CD-Player, dbox, Xbox) ohne dass sich da irgendwas am Deckel verbogen hätte. Bei dem Yamaha würde ich das erst garnicht versuchen, da sich das obere Blech schon bei leichtem Druck mit dem Finger durchbiegt.

Die Front des Onkyo wirkt etwas eleganter und aufgeräumter, da sich die meisten Bedienelemente und Anschlüsse hinter einer Klappe verbergen. Der Yamaha ist da aber auch noch mehr als zufriedenstellend, da gibts ganz andere Negativbeispiele wo die Front mit Knöpfen nur so übersät ist.

Da bei mir der Receiver oben auf einem Schränkchen steht stört mich doch etwas diese Hitzeschutzabdeckung auf der Oberseite, in einem Rack wäre mir das egal. Muss mal sehen ob man die irgendwie abbekommt ohne was kaputtzumachen (wenn jemand Tipps hat her damit, ich schätze aber mal man muss dafür den Deckel abschrauben). Wenn nicht ist es aber auch kein Beinbruch.

Die Lautsprecherklemmen kamen mir auf den ersten Blick etwas mickrig vor, erstaunlicherweise sitzen meine Bananas darin aber besser wie beim Onkyo.

Die Rückseite ist beim Onkyo etwas übersichtlicher, da die analogen Audio-Eingänge dort bei den zugehörigen Video-Eingängen liegen, bei Yamaha verteilt sich das auf 2 getrennte Anschlussfelder.

Zum Thema Wärmeentwicklung: der Yamaha bleibt ziemlich kühl, lediglich über den Kühlblechen der Endstufen wurde es nach den 2 Stunden die ihn bis jetzt laufen hatte etwas wärmer, der hintere Teil, wo auch die Videoelektronik sitzt, bleibt dagegen relativ kühl. Beim Onkyo wurde es da immer ziemlich warm, während die Endstufen so gut wie keine Erwärmung zeigten, selbst bei längeren Sessions mit gehobener Lautstärke. Insgesamt ist der Yamaha etwas kühler, deswegen verstehe ich umso weniger warum da dieses Wärmeschutzpad oben drauf ist.

Das Setup finde ich beim Yamaha unübersichtlicher als beim Onkyo, vielleicht muss man sich aber nur erstmal daran gewöhnen. Zumindest ist es nicht so intuitiv zu bedienen wie beim Onkyo, dort habe ich eigentlich von Anfang an nie die Anleitung benötigt, beim Yamaha habe ich jetzt schon mehrmals reingesehen.

Kommen wir jetzt aber zum wichtigsten, dem Klang.

Und da trumpft der Yamaha richtig auf.

Der Onkyo war schon sehr gut als Ersatz für einen Stereoverstärker für Musikwiedergabe daher hatte ich erstmal Befürchtungen, dass ich mich mit dem 861 vielleicht verschlechtern könnte, aber die Befürchtungen waren grundlos.

Der Onkyo klingt meiner Meinung nach etwas neutraler, der Yamaha dagegen etwas spritziger.

Um es auf einen Punkt zu bringen: Musik hören mit dem Yamaha mach einfach Spass, da kann auch der Onkyo nicht ganz mithalten. Dem ein oder anderen wird aber die Neutralität des Onkyo vielleicht besser gefallen.

Der Yamaha ist vor allem bei den Höhen etwas lebendiger ohne aber zu übertreiben, der Onkyo hat dafür einen minimal präziseren und trockeneren Bass.

Wo der Yamaha aber vor allem brilliert sind die DSP-Programme.

Beim Onkyo habe ich Musik eigentlich immer nur im Direct-Modus gehört, beim Yamaha ist die Qualität der DSPs aber so viel besser, dass man da gerne auch mal was ausprobiert.

Allerdings gibt es beim Yamaha bei Stereo-Wiedergabe auch einen riesigen Kritikpunkt für mich.

Beim Onkyo gibt es den Direct und den Pure Audio-Modus. Bei beiden wird das Signal quasi wie bei einem Stereoverstärker ohne Bearbeitung auf kürzestem Weg vom Eingang zu den Endstufen durchgeschaltet, also ohne Klangregelung und auch die Entfernungseinstellungen der Boxen greifen da nicht. Der Unterschied zwischen Direct und Pure Audio bestand nur darin, dass bei Pure Audio auch noch das Display und die Videosektion abgeschaltet wurden.

Beim Yamaha gibt es den Pure Direct Modus der dem Pure Audio des Onkyo entspricht.

Leider gibt es aber keinen dem Direct Modus des Onkyo vergleichbaren Modus beim Yamaha.

Ich hatte eigentlich gehofft, dass der Straight Modus dem Direct Modus des Onkyo entspricht, aber dem ist leider nicht so, das Klangbild ist deutlich anders gegenüber Pure Direct und auch der Stereo-Modus klingt nochmal anders.

Da ich viel Musik über meine als Mediacenter eingerichtete Xbox höre brauche ich aber nunmal die Bilschirmwiedergabe zur Steuerung, aber die wird ja leider bei Pure Direct abgeschaltet.

Oder habe ich da irgendwas übersehen und kann eine dem Pure Direct Modus gleichklingende Wiedergabe mit aktiver Bildschirmausgabe erreichen?

Als Lösung werde ich vielleicht die Xbox direkt an den Plasma hängen (YUV), ich hatte aber eigentlich vor alle Videoquellen (ausser der Xbox 360, weil die über VGA geht) über den Yamaha per HDMI zum Plasma zu schicken.

Die D/A-Wandler im Yamaha sind auch wesentlich besser wie im Onkyo. Beim Onkyo habe ich beim Anschluss der Xbox einen externen D/A-Wandler benutzt, da der interne Wandler wenig Räumlichkeit brachte, Stimmen schienen immer an den Boxen zu kleben. Der Yamaha setzt da gegenüber meinem externen D/A-Wandler noch einen drauf was Transparenz und Räumlichkeit angeht.

Ich hätte da noch eine Frage zu den Einstellungen Natural, Flat, Front beim Equalizer (BDA S. 29).

Verstehe ich das richtig, dass man das vor der Einmessung auswählt und sich das Ergebnis der Einmessung dadurch ändert? Ich kann nämlich beim Umschalten während der Wiedergabe zwischen den drei Einstellungen keinen Unterschied hören.

Das soll aber erstmal reichen, ist ja schon lang genug geworden vielleicht fällt mir morgen noch was ein.
JokerofDarkness
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2008, 20:18

dharkkum schrieb:
Da bei mir der Receiver oben auf einem Schränkchen steht stört mich doch etwas diese Hitzeschutzabdeckung auf der Oberseite, in einem Rack wäre mir das egal. Muss mal sehen ob man die irgendwie abbekommt ohne was kaputtzumachen (wenn jemand Tipps hat her damit, ich schätze aber mal man muss dafür den Deckel abschrauben). Wenn nicht ist es aber auch kein Beinbruch.

Da nimmst Du Dir ein spitzes, kleines Küchenmesser und schiebst die Spitze leicht unter die Plastikclips mit denen die Abdeckung festgeclipt ist. Dann kanntest Du das Messer ein wenig an und zack ist so ein Clip raus. Das wiederholst Du bis alle Teile raus sind und kannst denn die Abdeckung einfach abnehmen. Dabei bleibt alles heil und kann bei Bedarf wieder rausgesetzt werden.
mklang05
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2008, 20:33
Hallo,

ich hatte den 861 für kurz Zeit, und war eigentlich auch sehr zufrieden. Bis mir ein HK 347 in die Finger geriet. Da fiel die Entscheidung gegen den Yammi, der Harman klingt nochmal eine Schippe besser!
Der Vorteil beim Yammi war allerdings, dass er immer einen kühlen Kopf behielt. Der Harman ist da schon etwas hitziger.

Michael


[Beitrag von mklang05 am 20. Jun 2008, 20:38 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2008, 05:41

JokerofDarkness schrieb:

dharkkum schrieb:
Da bei mir der Receiver oben auf einem Schränkchen steht stört mich doch etwas diese Hitzeschutzabdeckung auf der Oberseite, in einem Rack wäre mir das egal. Muss mal sehen ob man die irgendwie abbekommt ohne was kaputtzumachen (wenn jemand Tipps hat her damit, ich schätze aber mal man muss dafür den Deckel abschrauben). Wenn nicht ist es aber auch kein Beinbruch.

Da nimmst Du Dir ein spitzes, kleines Küchenmesser und schiebst die Spitze leicht unter die Plastikclips mit denen die Abdeckung festgeclipt ist. Dann kanntest Du das Messer ein wenig an und zack ist so ein Clip raus. Das wiederholst Du bis alle Teile raus sind und kannst denn die Abdeckung einfach abnehmen. Dabei bleibt alles heil und kann bei Bedarf wieder rausgesetzt werden.


Danke, so ging es.

Wie ich aber oben schon geschrieben habe ist der Gehäusedeckel recht dünn.

Man muss schon ziemlich aufpasssen, dass man beim raushebeln nichts verbiegt.
deepmac
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2008, 15:50
ist ja witzig, ich hatte auch den onkyo 703 und bin jetzt beim yamaha 861er gelandet.

1. Stereo direkt beim 861er:
gibt es! man muss auf stereo schalten und kann dann mit den wipptasten runter und kann dann direct auto an oder auschalten!

2. Kraft
mir ist aufgefallen dass der 861er nicht mit der power des 703ers mithalten kann bei musikwiedergabe, höre aber selten sehr laut

3. Design
ja,da loost der yammi etwas ab, halte daher auch eher den 1700/1800er als klassenkonkurrent zum 7xxx des onkyos

4. warum den yammi
ein grosser vorteil fast aller(auch des 861er) yamaha geräte ist die leicht punktuell aber sehr fein eingearbeitete wiedergabe beim pL2x-musikmodus, fantastisch,gerade auch bei elektronischer musik(höre ich gerne )
5. ich vermisse am yammi
ausser eines edleren designs, eine genauere einstellung der treble und bässe(war auch bei früheren kleinen modellen bei yamaha in 0,5 db-schritten möglich)gibts jetzt erst ab 1800er
und der imho wirklich gute thx-modus des onkyos, der brachte bei einigen filmen eine gute stimmung,als ausgleich gibts aber mehr als genug auch film-dsps
sowie etwas mehr auflösungsvermögen, das bietet auf jedemfall(getestet aber in einem anderen haushalt) der 1800er

6. straight taste modus:
du wirst die straight taste noch lieben lernen
7. equalizer:
du musst leider tatsächlich jeden einmessen lassen, ich nutze nur front, schalte ihn dann im displaymenü ab(punkt D)
und nur zum DD/DTS Film an, nicht für musik
leider gibts bei yamaha auch erst ab dem 1800er einen manuellen equalizer


[Beitrag von deepmac am 23. Jun 2008, 15:57 bearbeitet]
jk1
Neuling
#6 erstellt: 21. Nov 2008, 18:39
Hallo Expexte,

wie aktiviert man die Bi Amp Funktion bei Yamaha RX-V 861 nach der Verkabelung mit LS?

Danke euch im Voraus.

ps: LS Vento 870 + Yamaha RX-V 861
ralph1964
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2008, 19:25
Laut BDA so:

Um die Doppelverstärkungs-Anschlüsse zu
aktivieren, stellen Sie in „ADVANCED SETUP“ die
Option „BI-AMP“ auf „ON“ (siehe Seite 102).

Grüsse Ralph
jk1
Neuling
#8 erstellt: 21. Nov 2008, 19:56
es hat sich inzwischen erledigt..

Danke
carsten1984
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Nov 2008, 21:36
hi ihrs ...

habe zur zeit ein kleines problem ...

kriege kein bild über hdmi out auf mein lcd ....

folgendes hab ich gemacht ..

ich will von meinem sat receiver und dvd player da signal mit dem yamaha 861 er upskalen lassen.

problem ist ... habe da mit scart -> yuf probiert nur leider kommt da kein signal an....

jetzt sagte man mir in einem anderen thread schon das ich einen scart -> svideo stecker bzw. kabel nehmen soll ... hat dazu mal wer nen link ? oder hab ich noch ne andere alternative wen es per yuf nicht geht ....
dharkkum
Inventar
#10 erstellt: 21. Nov 2008, 22:41

carsten1984 schrieb:

jetzt sagte man mir in einem anderen thread schon das ich einen scart -> svideo stecker bzw. kabel nehmen soll ... hat dazu mal wer nen link ?


Ein passendes kabel wäre z.B. dieses http://cgi.ebay.de/H...12|39%3A1|240%3A1318

Man muss auf die Laufrichtung achten Scart -> SVideo.

Dieses hier http://cgi.ebay.de/H...12|39%3A1|240%3A1318 ist genau verkehrt rum beschaltet, also von SVideo nach Scart, das würde nicht funktionieren.
carsten1984
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Nov 2008, 22:50
und der upskaler liefert immer noch gute ergebnisse gehe ich mal von aus oder?
dharkkum
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2008, 23:12

carsten1984 schrieb:
und der upskaler liefert immer noch gute ergebnisse gehe ich mal von aus oder?


Das hängt natürlich auch vom Fernseher ab.

Wenn der einen sehr guten Upscaler hat wird das Bild nicht unbedingt besser wenn es erst über den 861 läuft.

Bei mir war das Bild vom DVD-Player an meinem Samsung Plasma aber etwas schärfer wenn ich es vom 861 habe hochskalieren lassen.
carsten1984
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Nov 2008, 23:20
naja mein tv hat kein upskaler deswegen ... ich kann dann endlich bild auf 720p was mein fernseh kann ausgeben :-)

das sollte ja dann schon ne verbesserung darstellen :>
Die_Antwort_ist_42
Moderator
#14 erstellt: 21. Nov 2008, 23:27

carsten1984 schrieb:
naja mein tv hat kein upskaler deswegen ... ich kann dann endlich bild auf 720p was mein fernseh kann ausgeben :-)

das sollte ja dann schon ne verbesserung darstellen :>


Hallo Carsten,

jeder TV hat einen deinterlacer (macht aus i (Halbbilder) -> p (Vollbilder) und einen Scaler, um dann das p Bild auf die native Auflösung des TV's hoch zu skalieren. Nur machen die TV's das meistens nicht so gut.

Welchen TV hast Du denn überhaupt?
dharkkum
Inventar
#15 erstellt: 21. Nov 2008, 23:30

carsten1984 schrieb:
naja mein tv hat kein upskaler deswegen ...


Jeder HD-Fernseher hat einen Upscaler, sonst würde man bei einem PAL-Signal (720x756) ja nur ein kleines Bild in der Mitte mit dicken schwarzen Balken rundrum haben wenn der Fernseher eine Auflösung von z.B. 1366x768 hat.

Der Fernseher muss das ja hochskalieren um die ganze Bildfläche zu füllen.

Nur machen das die Scaler in den Fernsehern unterschiedlich gut.

Aktuelle Geräte können das aber in der Regel schon ganz ansprechend erledigen, weswegen ein Scaler im Receiver nicht immer unbedingt nötig ist.
carsten1984
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Nov 2008, 23:31
samsung l32 zoll

ich hatte schonmal nen dvd player der nen internen upskaler hatte ... das bild wurde schon genial und das erhoffe ich mir von dem 861 er noch als bonus oben drauf! neben dem guten sound den er jetzt schon liefert mit 0815 boxen >:
x-rossi
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2008, 22:52

dharkkum schrieb:
Die Lautsprecherklemmen kamen mir auf den ersten Blick etwas mickrig vor, erstaunlicherweise sitzen meine Bananas darin aber besser wie beim Onkyo.

ist schon ne weile her und mittlerweile hast du auch keinen 861 mehr, wie ich der signatur entnehmen kann.

ich bin gerade am auspacken meines 861 (wohl ein frankreich modell), den man mittlerweile ja sehr günstig (farbe titan) bekommt im netz.

zu allererst musste ich die lautsprecherklemmen prüfen, ob da bananenstecker passen. ja und hier fängts an. an die eingänge bin ich mit einer messlehre gegangen, die löcher sind 3 mm groß im durchmesser, also 1 mm weniger, als sonst. kann gut sein @ dharkkum, dass du 3 mm bananenstecker hast und diese im onkyo nicht so gut saßen. wäre eine möglichkeit.



ich möchte jetzt nicht unbedingt das plastik da herausbohren und bestelle versuchsweise 3 mm stecker.

boah ne, doch nicht. die sind ja schweine teuer. ein stecker kostet 4,95 € bei der nadel. und sonst gibts die wohl niergends. macht verstärkerseitig schon mal 75 €. dann vielleicht doch lieber bohren.

aber vorm bohren erst mal alles auf funktion prüfen.
dharkkum
Inventar
#18 erstellt: 10. Dez 2008, 00:19

x-rossi schrieb:

dharkkum schrieb:
Die Lautsprecherklemmen kamen mir auf den ersten Blick etwas mickrig vor, erstaunlicherweise sitzen meine Bananas darin aber besser wie beim Onkyo.

ist schon ne weile her und mittlerweile hast du auch keinen 861 mehr, wie ich der signatur entnehmen kann.


Natürlich habe ich meinen 861 noch, wechsle meine Receiver ja nicht wie Unterhemden.

Da musst du nichts rausbohren.

Eine kleine Schraube reindrehen und den Nippel einfach rausziehen.

Oder mit etwas spitzem, z.B. einer Nagelschere, seitlich in den Nippel stechen und ihn raushebeln.

Wenn der Nippel raus ist passen ganz normale Bananas.


[Beitrag von dharkkum am 10. Dez 2008, 00:20 bearbeitet]
x-rossi
Inventar
#19 erstellt: 10. Dez 2008, 10:50
oooh ich habe deine sig mit der von @ deepmac verwechselt

danke für den tipp! muss ich sofort ausprobieren.

-

cool! danke noch mal!




für die suche: yamaha rx-v 861 bananas bananenstecker schraube kappe plastikkappe nippel


[Beitrag von x-rossi am 10. Dez 2008, 11:01 bearbeitet]
carsten1984
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Dez 2008, 12:35
ehm ... will mir nen subwoofer jetzt zu meiner anlage kaufen ... ich seh das doch richtig das ich dann bei einem aktiven subwoofer den pre out nutze und ein normales y kabel nutze? also eine seite den 1. subwoofer pre out nutzen und dann in den subwoofer l und r rein gehe?
dharkkum
Inventar
#21 erstellt: 12. Dez 2008, 13:01

carsten1984 schrieb:
ehm ... will mir nen subwoofer jetzt zu meiner anlage kaufen ... ich seh das doch richtig das ich dann bei einem aktiven subwoofer den pre out nutze und ein normales y kabel nutze? also eine seite den 1. subwoofer pre out nutzen und dann in den subwoofer l und r rein gehe?


Ja.

In der Regel reicht aber auch ein einfaches Mono-Cinchkabel, benutze ich auch.

Was meinst du eigentlich mit 1. Subwoofer Pre Out?

Der 861 hat nur einen.

Der 2. Cinch-Anschluss wo Subwoofer dran steht ist ein Eingang.

Also beim anschliessen nicht verwechseln, sonst bleibt der Sub stumm.
carsten1984
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Dez 2008, 16:41
ja deswegen war ich verwundert ...

weil da 1. und 2. stand ... dachte schon .. :-)
party-rio
Stammgast
#23 erstellt: 26. Dez 2008, 19:07
Wie genau sollte man eigentlich die Mindestabstandsempfehlungen nehmen?

In der Bedienungsanleitung steht ja, dass nach oben hin 30cm, nach links u. rechts 20cm und nach hinten auch 20cm eingehalten werden sollen.

Bei mir ist's eher so: nach oben 15cm, nach links u. rechts 2cm und nach hinten 12 cm.

Könnte das Probleme machen bezüglich Wärmeentwicklung und etwaigen Folgeschäden?

Wie warm/heiss muss so ein Gerät eigentlich werden, dass was kaputt geht?

Oder mach ich mir einfach zu viele Gedanken/Sorgen? Is nämlich mein erster...


[Beitrag von party-rio am 26. Dez 2008, 19:09 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#24 erstellt: 26. Dez 2008, 21:03
Da die Wärme nach oben abzieht dürfte der geringe Abstand zu den Seiten nicht so schlimm sein und 15 cm nach oben müssten auch reichen.

Der 861 wird auch längst nicht so warm wie z.B. ein vergleichbarer Onkyo 703.

Ich habe gerade ca. 4 Stunden mit der 360 gezockt und der 861 ist dabei so kühl geblieben dass man gerade so erahnen kann dass er überhaupt läuft wenn man die Hand drauf legt, er wird bei mir also nur lauwarm. Er steht bei mir allerdings auch ganz frei auf einem Schrank.

Sorgen würde ich mir machen wenn man die Hand drauf legt und es schon unangenehm wird.
MasserT
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Dez 2008, 22:41
Ich bin auch besitzer des RX-V 861, und muss sagen: Die automatische Einmessung hat brauchbar funktioniert. Aber: Jetzt hab ich ein Pegelmessgerät, und der Klang ist nochmal, etwa 1 Preisklasse, besser. Siehe Thread http://www.hifi-foru...um_id=36&thread=7026
G-Star23
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Dez 2008, 11:13
Hallo zusammen,

ich hab den V861 zu Weihnachten bekommen, jetzt lese ich aber das er im Ausverkauf ist.

Ich wollte eigentlich einen Reciever der schon noch seine 3-4 Jahre auf einen guten Stand ist.

Wie ich gelesen habe ist der HDMI Port nicht der aktuellste und die neuen Tonformate hat er auch nicht.

Also wie wäre das wenn ich so 150€ mehr bezahle bekomme ich dann etwas besseres, wenn ja was könnt Ihr empfehlen oder ist dieser noch ausreichend?

Angeschlossen habe ich zur Zeit nur meine PS3 über HDMI und meinen TV-Reciever ohne HDMI kommt aber bald.

Boxen und ein aktiv Sub kommen auch neue ins Wohnzimmer habe noch das Teufel Concept E Magnum und das hört sich an dem Reciever sehr bescheiden an, da sie ja normal für den PC sind .

Gruß G-Star23
party-rio
Stammgast
#27 erstellt: 27. Dez 2008, 11:49

ich hab den V861 zu Weihnachten bekommen, jetzt lese ich aber das er im Ausverkauf ist.

Ich wollte eigentlich einen Reciever der schon noch seine 3-4 Jahre auf einen guten Stand ist.

Wie ich gelesen habe ist der HDMI Port nicht der aktuellste und die neuen Tonformate hat er auch nicht.


Der 861 ist mit Sicherheit nicht der aktuellste AVR aber sofern du nicht mehr als 2 HDMI-Eingänge brauchst, zahlt sich ein Aufpreis mMn einfach nicht aus. Klar kannst du den 863er kaufen aber vom Klang her ist da kein Unterschied.

Wie ich schon öfter gelesen habe, sind die Decoder für die neuen Tonformate auch mehr als entbehrlich, da sie meistens schon von der Quelle(z.b.: B-R-Player) decodiert werden.

Also stellt sich bei der Kaufentscheidung zwischen 861 und 863 nur noch die Frage ob dir 1 zusätzlicher HDMI-Eingang 200 Euro wert ist...


Also wie wäre das wenn ich so 150€ mehr bezahle bekomme ich dann etwas besseres, wenn ja was könnt Ihr empfehlen oder ist dieser noch ausreichend?


nach meinen Recherchen bekommst du maximal was gleichwertiges.

Angeschlossen habe ich zur Zeit nur meine PS3 über HDMI und meinen TV-Reciever ohne HDMI kommt aber bald.

dann hast du ja genug Eingänge auf dem 861er


Boxen und ein aktiv Sub kommen auch neue ins Wohnzimmer habe noch das Teufel Concept E Magnum und das hört sich an dem Reciever sehr bescheiden an, da sie ja normal für den PC sind .


Ich hab mir die Canton GLE 430 gekauft und ich bin begeistert. Es lohnt sich die mal irgendwo Probezuhören.

Gruß Mario
dharkkum
Inventar
#28 erstellt: 27. Dez 2008, 12:48

G-Star23 schrieb:
Hallo zusammen,

ich hab den V861 zu Weihnachten bekommen, jetzt lese ich aber das er im Ausverkauf ist.

Ich wollte eigentlich einen Reciever der schon noch seine 3-4 Jahre auf einen guten Stand ist.

Wie ich gelesen habe ist der HDMI Port nicht der aktuellste und die neuen Tonformate hat er auch nicht.

Angeschlossen habe ich zur Zeit nur meine PS3 über HDMI und meinen TV-Reciever ohne HDMI kommt aber bald.


Sei froh, dass du im Ausverkauf soviel Qualität für so wenig Geld bekommst.

Gerade für die PS3 macht sich ein anderer Receiver überhaupt nicht bezahlt, da diese die neuen Tonformate eh nur als PCM ausgeben kann was der 861 problemlos verarbeitet.



G-Star23 schrieb:
Boxen und ein aktiv Sub kommen auch neue ins Wohnzimmer habe noch das Teufel Concept E Magnum und das hört sich an dem Reciever sehr bescheiden an, da sie ja normal für den PC sind .


Schau dir mal Canton Ergos an, ruhig auch gebrauchte.
carsten1984
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Dez 2008, 13:26
also ich habe mir jetzt vor kurzem erst die canton gle serie angeschafft. super sound!

aber da hört ja jeder anders ....
dharkkum
Inventar
#30 erstellt: 27. Dez 2008, 13:59

carsten1984 schrieb:
also ich habe mir jetzt vor kurzem erst die canton gle serie angeschafft. super sound!

aber da hört ja jeder anders ....



Die GLEs sind ja die Nachfolger der LEs.

Keine Ahnung wieviel da verbessert wurde, aber die LE 107 fand ich im Hochtonbereich furchtbar im Vergleich zu verschiedenen Ergos.

Ab es gibt ja auch ein Kaufberatungsunterforum für Boxen, da ist diese Diskussion wohl besser aufgehoben.
G-Star23
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Dez 2008, 18:12
Dann bin ich ja beruhigt. Wie gesagt zur Zeit reichen mir 2 HDMI eingänge, hab nur gedacht da es ja da auch noch verschiedene gibt wie 1.3 und so.

Dann kann ich mich ja auf neue Boxen fixieren, weil die sind pflicht. Teufel Concept E Magnum haben am PC top Dienste bewiesen aber jetzt muss was anderes her.

Danke für die schnellen Antworten.

Gruß G-Star23
Papierkorb
Inventar
#32 erstellt: 27. Dez 2008, 22:29
Das einzigste was mich vom 861 fernhält ist der fehlende manuelle equilizer, daher liebäugle ich mit dem 663.

Ansonsten ist der sicher 861 top. Und ob man den HD kram wirklich braucht ist auch so ne sache.
x-rossi
Inventar
#33 erstellt: 27. Dez 2008, 22:55
manueller equalizer? was kann der denn?
dharkkum
Inventar
#34 erstellt: 27. Dez 2008, 23:14

x-rossi schrieb:
manueller equalizer? was kann der denn?


Das was jeder Equalizer mehr oder weniger kann - den Frequenzgang anpassen.

Der 861 hat einen automatischen EQ welcher auch sehr gut funktioniert.

Der manuelle wirkt nur auf den Center.
wolfgang1976
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 27. Dez 2008, 23:16
Hallo,

ich habe mich heute auch für den 861 entschieden, für 350,- konnte ich nichts verkehrt machen. Zumal der Verkäufer meinte, dass ich keinen Unterschied zu einem reinen Stereoreciver der 300-400€ Klasse hören würde.
Im Moment betreibe ich ihn nur als Stereolösung und da schlägt er sich super. Auch beim Filmbetrieb.
Ich hatte zum Vergleich den RX-772 da (Sherwood), der Yamaha klingt meiner Meinung im Stereobetrieb etwas besser. Die Bühne kommt einfach besser zur Geltung. Der Hammer ist für mich dieser "Music-Enhancer". Was der aus schlechten Aufnahmen macht ist einfach klasse, vor allem bei schlechtklingenden Radiosendern kann man noch was verbessern.

Vielleicht packt mich ja noch irgendwann der Surroundwahn, dann wird aufgerüstet.

Grüsse
Wolfgang
x-rossi
Inventar
#36 erstellt: 28. Dez 2008, 00:30

dharkkum schrieb:

x-rossi schrieb:
manueller equalizer? was kann der denn?

Das was jeder Equalizer mehr oder weniger kann - den Frequenzgang anpassen.

achso das! erst dachte ich, dass sei ein wichtiges feature
Papierkorb
Inventar
#37 erstellt: 28. Dez 2008, 01:53
Wichtig ist relativ. Der eine will ein scaler und der andere eben ein EQ.

Zwar kann der automatische EQ bezaubernde ergebnisse erzielen, es kann aber auch ehr ne katastrophe sein.
Ich find den manuellen auf jeden fall praktisch, da man so ganz gut das klangbild des eigenen geschmacks anpassen kann
vguna
Neuling
#38 erstellt: 28. Dez 2008, 23:32
Hallo.

Besitze den 861'er nun seit einiger Zeit zusammen mit der PS3. Video Wiedergabe ist sehr gut auch mit ordentlich Wumms vom Subwoofer. Nun ist mir aufgefallen dass bei der MP3 Wiedergabe der Bass aber eher mager ausfällt. Ich habe sowohl 2 CH Stereo als auch 7 CH Stereo probiert - ohne wirklichen Unterschied beim Bass. Sollte der Yammi diesen nicht entsprechend auf den Sub umleiten? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie gesagt, bei der Videowiedergabe (vob's, m2ts etc.) klingt alles wunderbar.
wolfgang1976
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 28. Dez 2008, 23:48

vguna schrieb:
Hallo.

Besitze den 861'er nun seit einiger Zeit zusammen mit der PS3. Video Wiedergabe ist sehr gut auch mit ordentlich Wumms vom Subwoofer. Nun ist mir aufgefallen dass bei der MP3 Wiedergabe der Bass aber eher mager ausfällt. Ich habe sowohl 2 CH Stereo als auch 7 CH Stereo probiert - ohne wirklichen Unterschied beim Bass. Sollte der Yammi diesen nicht entsprechend auf den Sub umleiten? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie gesagt, bei der Videowiedergabe (vob's, m2ts etc.) klingt alles wunderbar.


Schalte mal den Music-Enhancer dazu. Dann klingts.

Wolfgang
dharkkum
Inventar
#40 erstellt: 29. Dez 2008, 00:12

vguna schrieb:

Nun ist mir aufgefallen dass bei der MP3 Wiedergabe der Bass aber eher mager ausfällt. Ich habe sowohl 2 CH Stereo als auch 7 CH Stereo probiert - ohne wirklichen Unterschied beim Bass. Sollte der Yammi diesen nicht entsprechend auf den Sub umleiten?


Bedienungsanleitung Seite 72

Stell mal LFE/Bass Out auf Both
carsten1984
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Dez 2008, 10:21
jetzt hab ich aber auch nochmal ein interessantes problem ....

ich will verschiedene audio inputs verwenden.

also z.b. signal für vcr einspeißen (vcr input für xbox) und audio opt. in md/cd-r rein. er nimmt den sound aber irgendwie nicht.

habe das gerade einfach mal getestet mit meinem tv. der receiver läuft per svideo im svideo input und sound per opt.kabel ins dtv/cbl rein. wenn ich jetzt aber das input kabel vom sound ins das opt. dvd input rein tue kommt kein sound mehr trotz auto select.

muss ich da noch was anderes einstellen?
dharkkum
Inventar
#42 erstellt: 29. Dez 2008, 10:57

carsten1984 schrieb:
jetzt hab ich aber auch nochmal ein interessantes problem ....

ich will verschiedene audio inputs verwenden.

also z.b. signal für vcr einspeißen (vcr input für xbox) und audio opt. in md/cd-r rein. er nimmt den sound aber irgendwie nicht.

habe das gerade einfach mal getestet mit meinem tv. der receiver läuft per svideo im svideo input und sound per opt.kabel ins dtv/cbl rein. wenn ich jetzt aber das input kabel vom sound ins das opt. dvd input rein tue kommt kein sound mehr trotz auto select.

muss ich da noch was anderes einstellen?



Sind die opt. Eingänge denn richtig zugeordnet?

Bedienungsanleitung Seite 77
vguna
Neuling
#43 erstellt: 04. Jan 2009, 15:44

dharkkum schrieb:

vguna schrieb:

Nun ist mir aufgefallen dass bei der MP3 Wiedergabe der Bass aber eher mager ausfällt. Ich habe sowohl 2 CH Stereo als auch 7 CH Stereo probiert - ohne wirklichen Unterschied beim Bass. Sollte der Yammi diesen nicht entsprechend auf den Sub umleiten?


Bedienungsanleitung Seite 72

Stell mal LFE/Bass Out auf Both


Dies zusammen mit dem Music Enhancer verbessert die Sache schonmal. Danke.
peter.hoeltmann
Stammgast
#44 erstellt: 08. Jan 2009, 15:29
Hi,

habe seit heute auch einen RX-V 861. Hatte vorher den RX-V 461.

Ich habe nun folgendes Problem:

Ich vergleiche mal kurz:

Beim 461 sind mir bei der Lautstärke von -10db fast die Ohren weggeflogen. Alles super also.

Nun zum 861:

Ich komme hier nichteinmal annähernt an diese Lautstärke des 461 heran. Selbst bei der Einstellung MAX, also +16 db ist es wesentlich leiser. Es ist dann zusätzlich ein rauschen zu hören.

Ich habe den 861 automatisch einmessen lassen, genau wie beim 461 auch.

Die gemessenen Werte sehen ganz gut aus. Es kommt nur halt keine Leistung aus den Lautsprechern, ganz gleich aus welcher Quelle- Radio, DVD, Sat-TV.

Ich habe wie beim 461 auch das Movie DSP gewählt. Alle anderen machen auch keinen Unterschied.

Das alles obwohl der 861 mehr Leistung haben sollte!?!

Hilfe!!!!!!
dharkkum
Inventar
#45 erstellt: 08. Jan 2009, 16:18

Beim 461 sind mir bei der Lautstärke von -10db fast die Ohren weggeflogen.


Ist bei mir auch so mit dem 861.

-10 erreiche ich eigentlich nie, bei -20 ist bei mir in der Mietwohnung schon Ende wenn ich es mir nicht mit den anderen Hausbewohnern verscherzen möchte.

Wenn du bei deinem bis Max aufdrehen kannst ohne dass dir die Ohren bluten stimmt definitiv was nicht.

Ich wüsste jetzt auch keine Einstellung die dieses Verhalten verursachen könnte, tippe deshalb mal auf einen Defekt.

Bevor du ihn aber einschickst prüf mal, ob du vielleicht an den Lautsprecheranschlüssen ein paar kleine Litzen abstehen hast die vielleicht einen Kurzschluss verursachen.

Ausserdem könnntest du den 861 mal reseten, Bedienungsanleitung Seite 111.
peter.hoeltmann
Stammgast
#46 erstellt: 08. Jan 2009, 16:24
An den Lautsprecheranschlüssen ist alles i.O., die sind abgelötet.

Einen Reset werde ich später mal ausprobieren.

Melde mich dann wieder.

Wie lange dauert denn so eine Reperatur bei YAMAHA?

Muss sich ein neues Gerät erst einspielen?


[Beitrag von peter.hoeltmann am 08. Jan 2009, 16:25 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#47 erstellt: 08. Jan 2009, 16:44

peter.hoeltmann schrieb:

Muss sich ein neues Gerät erst einspielen?


Nein.
party-rio
Stammgast
#48 erstellt: 08. Jan 2009, 17:01
Ich habe auch seit kurzem einen 861er. Zur Zeit hab ich nur 2 Lautsprecher angeschlossen.

Bei folgenden Einstellungen hab ich die volle Lautstärke: Pure Direct, Straight, Classical, Live/Club und Stereo

Bei den Einstellungen Entertain und Movie ist das allerdings nicht der Fall. Es klingt so als ob irgendwas fehlen würde...
Liegt das daran, dass ich nur 2 LS angeschlossen habe?
peter.hoeltmann
Stammgast
#49 erstellt: 08. Jan 2009, 17:11
Hallo,

ich nun wieder.

Als Erstes: ALLES IST GUT!!! NEIN, FALSCH ES IST GEIL!!!

Ich habe einfach im manuellen SoundMenue die Lautsprecherlevel angehoben. Ich dachte die automatische Einstellung wäre gut.

Jetzt ist alles perfekt!

Kein Vergleich zum 461!

Ich schaue zum Vergleich immer die DVD "TRANSFORMERS" und zwar immer die ersten 09:35 Min und dann nochmal ab 38:30 bis 45:12 min, da geht es jetzt richtig ab!
Mit dem 861ér sind jetzt Details zu hören, von denen ich nie geträumt hätte, und eine Dynamik und ein Druck aus den Lautsprechern, der Hammer!

Ich habe eine richtige Gänsehaut bekommen!

Ich möchte mich bedanken für die Hilfe, die hier im Forum angeboten wird. Das ist nicht immer selbstverständlich in der heutigen Zeit!

Ich werde diesen Thread weiter beobachten, vielleicht kann ich ja auch mal meinen noch nicht ganz fachkundigen Senf dazugeben.
peter.hoeltmann
Stammgast
#50 erstellt: 08. Jan 2009, 17:15

party-rio schrieb:

Bei den Einstellungen Entertain und Movie ist das allerdings nicht der Fall. Es klingt so als ob irgendwas fehlen würde...
Liegt das daran, dass ich nur 2 LS angeschlossen habe?


Ja das ist schon der Fall, das da was fehlt, da die DSP Programme für 5.1 bzw. 7.1 optimiert sind.
Bei STEREO kann man halt keine Wunder erwarten.
dharkkum
Inventar
#51 erstellt: 08. Jan 2009, 17:20

Ich habe einfach im manuellen SoundMenue die Lautsprecherlevel angehoben. Ich dachte die automatische Einstellung wäre gut



Ist sie eigentlich auch.

Dann müsste aber auch ein Speaker (vielleicht der Sub?) sehr hoch eingepegelt gewesen sein und die anderen wurden abgesenkt um eine gleichmässige Lautstärke bei allen Boxen zu bekommen.

Anders kann ich es mir nicht erklären, die Einmessung senkt ja nicht ohne Grund die Pegel soweit ab.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 861/663 Kaufberatung
jan.r am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  43 Beiträge
Yamaha RX-V 861
jean-patrice am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  35 Beiträge
AC Outlets bei Yamaha RX-V 861 funktionieren nicht mehr
BigMischa am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  12 Beiträge
1080/24p Signal durchschleifen beim Yamaha RX-V 861.
Bilbo01 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  4 Beiträge
rx-v 861 yamaha rear canton plus xl
lars_1 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  6 Beiträge
Kleines Problem RX-V 861
Uli87 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  3 Beiträge
An alle Yamaha RX-V 1400 Besitzer,....
hemn2 am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
solarfreak am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 367
Bopus am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen