Kurze Fragen zum Yamaga RX-V363

+A -A
Autor
Beitrag
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mai 2009, 09:54
Heyho,


ich bin grad dabei meinen ersten Receiverkauf zu planen und Stolper bei der Kategorie "Einsteigergerät" häufig über oben genannten weswegen er auch mein Favourit ist.

Ich hab jedoch 2 kurze Fragen dazu.

Bei geizhals steht folgendes: "3x HDMI (2x In/1x Out/kein Audio)" - was genau heißt das nun? Dass er keinen Ton an den Fernseher ausgeben kann oder dass er keinen Ton über HDMI entgegennehmen kann oder beides?
(Würde mir wünschen ihn per HDMI mit Bild/Ton füttern zu können und das Bild dann auf dem Fernseher und den Ton auf den Boxen zu sehen/hören).

Angenommen ich hätte einen BD-Player mit HD-Ton-Decoder und würde diesen anweisen den Ton zu decodieren und als PCM über HDMI an den Receiver zu schicken - käme dann HD-Ton aus den Boxen (unabhängig davon, dass man bei meinen Boxen eh keinen Unterschied hören wird) oder muss der Receiver noch irgendwas spezielles können, damit das klappt (HDMI 1.3 oder)?

Ich freu mich dann mal auf kompetente Aufklärung bezüglich dieser Fragen!
happy001
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2009, 10:17
So schwierig ist das gar nicht, der Yamaha kann über HDMI keinen Ton ausgeben nur das Bild. Bedeutet, für den Ton musst immer ein separates Kabel verlegen.
Bei der HD-Tonformate brauchst wieder einen AVR der Bild und Ton über HDMI ausgeben kann weil die Koax-/Lichtleiterverbindung eine zu geringe Bandbreite hat., geeignet wäre hier der Yamaha 463/465.
Kannst auch über einen niedrigeren Standard wie HDMI 1.3 diese Formate ausgeben dann per PCM was aber keinen Unterschied macht, wichtig ist nur das der Zuspieler dann diese Formate können muss.
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2009, 18:27
Dass er keinen Ton an den Fernseher ausgeben kann ist eigentlich gar kein Problem, da die Boxen ja sowieso am Receiver hängen (aktuell Teufel Concept E, früher oder später wohl auch was höherwertiges).

Und bezüglich des HD-Tons: die meisten BD-Player haben ja mittlerweile nen Decoder dafür und außerdem kommt der mir sowieso frühstens zur Weihnachtszeit ins Haus.

Folglich gibt es eigentlich keinen Grund nicht zuzuschlagen?! Vergleichbare Einsteiger-Receiver in der Preisklasse konnte ich bisher auch noch nicht ausmachen!
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2009, 19:52

FuchsDerBaer schrieb:
Dass er keinen Ton an den Fernseher ausgeben kann ist eigentlich gar kein Problem


Der 363 schleift das HDMI-Signal einfach durch.

Was an Ton reinkommt, kommt auch wieder raus.
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mai 2009, 23:34
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das jetzt richtig verstehe!

Der Receiver soll folgende Aufgaben erledigen:

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) DVB-C Receiver entgegennehmen, das Bild an den Fernseher durchschleifen, den Ton (DD) decodieren und über die Lautsprecher ausgeben

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) BD-Player entgegennehmen, das Bild auf den Fernseher durchschleifen, den Ton entweder decodieren (DD/DTS) und über die Lautsprecher ausgeben oder das decodierte PCM-Signal (TrueHD/DTS-HD MA) über die Lautsprecher ausgeben

- Ton (da nur 2 HDMI-In würd ich den PC wohl direkt an den Fernseher anschließen und ein optisches Kabel zum Receiver laufen lassen) vom PC entgegennehmen, den Ton (DD/DTS) decodieren und über die Lautsprecher ausgeben beziehungsweise "aufpeppeln" (Stereo) und dann über die Lautsprecher ausgeben

Haut das in der Form hin, oder gibts da noch was zu bedenken?
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2009, 00:04

FuchsDerBaer schrieb:
Haut das in der Form hin, oder gibts da noch was zu bedenken?


Nochmal ganz deutlich:

Der 363 leitet HDMI-Signale nur weiter und kann den Ton davon nicht selbst wiedergeben, er dient quasi nur als Umschalter.

Man muss daher zusätzlich zur HDMI-Verbindung eine separate Verbindung (analog Cinch, digital optisch oder koaxial) vom Abspielgerät zum Receiver herstellen, wenn der Receiver den Ton über die angeschlossenen Boxen wiedergeben soll.

Der HDMI-Ton wird zum angeschlossenen Fernseher weitergeleitet.

Nur eine HDMI-Verbindung reicht beim 363 nicht um den Ton über den Receiver zu hören.

Das geht erst ab dem 463 oder dem neuen 465.
happy001
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2009, 00:11
@ Fuchs
Wenn ich gedankliche gerade keinen Knoten habe haut das so hin wie du geschrieben hast

Du kannst die Bildsignale an deinen TV direkt schicken und die Tonsignale an den AVR oder wie mehrfach gesagt das Bild per HDMI an den Yamaha und zusätzlich noch ein Kabel an den AVR für den Ton dann passt das.
pegasusmc
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2009, 06:00

FuchsDerBaer schrieb:

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) DVB-C Receiver entgegennehmen, das Bild an den Fernseher durchschleifen, den Ton (DD) decodieren und über die Lautsprecher ausgeben

Das geht

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) BD-Player entgegennehmen, das Bild auf den Fernseher durchschleifen, den Ton entweder decodieren (DD/DTS) und über die Lautsprecher ausgeben
Das geht auch
oder das decodierte PCM-Signal (TrueHD/DTS-HD MA) über die Lautsprecher ausgeben
Das geht nicht, der 363 ist ein 5 Kanal Receiver . Tru HD kann aber 7.1 ausgeben hier muß der Blu Ray das Signal downmixen. Hier sollte es ein 7.1 AVR sein.

dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2009, 08:23

pegasusmc schrieb:

FuchsDerBaer schrieb:

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) DVB-C Receiver entgegennehmen, das Bild an den Fernseher durchschleifen, den Ton (DD) decodieren und über die Lautsprecher ausgeben

Das geht

- Bild/Ton vom (noch nicht vorhandenen) BD-Player entgegennehmen, das Bild auf den Fernseher durchschleifen, den Ton entweder decodieren (DD/DTS) und über die Lautsprecher ausgeben

Das geht auch



Aber nur über eine zusätzliche Verbindung, nicht über HDMI.



pegasusmc schrieb:

FuchsDerBaer schrieb:

Das geht nicht, der 363 ist ein 5 Kanal Receiver . Tru HD kann aber 7.1 ausgeben hier muß der Blu Ray das Signal downmixen. Hier sollte es ein 7.1 AVR sein.


Dann muss der BD-Player aber einen Decoder für den HD-Ton haben und diesen über einen analogen Mehrkanalausgang bereitstellen, was nur die wenigsten können.
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Mai 2009, 09:32
Also müsste ich zu den HDMI-Verbindungen noch optische/koaxiale Kabel verlegen - daran solls ja nicht scheitern!

Was ist denn mit dem RX-V365? Der hat diesen Zusatz "kein Audio" nicht. Würde da die Einkabellösung funktionieren?
happy001
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2009, 09:52
Nein, erst ab Yamaha 463 bzw. 465 in der Preisklasse würde ich jedoch gleich zu einem Harman AVR 347 greifen, den bekommst bei Hirsch Ille für 299€ und der gibt über HDMI Bild und Ton aus.
dharkkum
Inventar
#12 erstellt: 25. Mai 2009, 09:55

FuchsDerBaer schrieb:
Also müsste ich zu den HDMI-Verbindungen noch optische/koaxiale Kabel verlegen - daran solls ja nicht scheitern!

Was ist denn mit dem RX-V365? Der hat diesen Zusatz "kein Audio" nicht. Würde da die Einkabellösung funktionieren?



Nein, auch der 365 kann den Ton über HDMI nicht verarbeiten.

Auszug Bedienungsanleitung 365


An der HDMI-Buchse eingehende Audiosignale werden nicht über die Lautsprecheranschlüsse, sondern von dem angeschlossenen Videomonitor ausgegeben. Um den Ton aus den an dieses Gerät angeschlossenen Lautsprecher zu hören,
– stellen Sie zusätzlich zu der HDMI-Verbindung eine analoge oder digitale Verbindung her
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Mai 2009, 15:48
Hmm. Dann bleib ich doch beim ursprünglichen Plan den RX-V363 zu nehmen. 100 Euro mehr nur damit ich ein statt zwei Kabel verlegen muss ists mir dann doch nicht wert (zumal die Geräte ja direkt beinander stehen.

Also dann bedank ich mich schonmal herzlichst für die ganze Hilfe - hat mich doch einiges schlauer gemacht und weiter gebracht! Danke.
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mai 2009, 15:15
Eine technische Frage ist mir dann doch noch eingefallen!

Der 465 kann ja über HDMI auch Sound abgreifen und über die Boxen ausgeben. Trifft das auch zu für 8ch PCM (Stichwort HD-Tonformate) oder ist das wieder eine bestimmte technische Eigenschaft am Receiver erforderlich, die nicht jeder hat?
dharkkum
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2009, 21:27

FuchsDerBaer schrieb:
Eine technische Frage ist mir dann doch noch eingefallen!

Der 465 kann ja über HDMI auch Sound abgreifen und über die Boxen ausgeben. Trifft das auch zu für 8ch PCM (Stichwort HD-Tonformate) oder ist das wieder eine bestimmte technische Eigenschaft am Receiver erforderlich, die nicht jeder hat?


Ja, er kann Multichannel-PCM über HDMI verarbeiten.

Um 7.1 zu hören braucht man aber eine externe Endstufe da der 465 eigentlich nur ein 5.1-Receiver mit 5 Endstufen ist.

Wenn man wirklich 7.1 nutzen will sollte man gleich den 565 nehmen, der hat dann auch schon 7 Endstufen.
FuchsDerBaer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jun 2009, 14:05
Mit dem 565er landet man dann aber auch direkt bei 400€, was definitiv (weit) über meinem Budget liegt.

Die 7.1 Endstufe ist aber doch relativ unwichtig, wenn ich eh nur 5.1 höre, oder? Anders gefragt: wenn man den 465er mit HD-Tonformaten in Form von PCM füttert kommt doch im Grunde genau das auch aus den Boxen raus (halt verteilt auf 5 Boxen)?!

Gibt es noch andere günstige Receiver, die 2 (besser 3) HDMI-Eingänge, sowie die Fähigkeit Ton über HDMI abzugreifen, haben?
happy001
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2009, 14:10
Harman AVR 347 für 299€ bei Hirsch Ille der ist auch etwas besser wie der Yamaha
dharkkum
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2009, 14:32

happy001 schrieb:
Harman AVR 347 für 299€ bei Hirsch Ille der ist auch etwas besser wie der Yamaha


Dem kann ich seit gestern nur zustimmen.
happy001
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2009, 16:33

dharkkum schrieb:

happy001 schrieb:
Harman AVR 347 für 299€ bei Hirsch Ille der ist auch etwas besser wie der Yamaha


Dem kann ich seit gestern nur zustimmen. :D



Oh, dass bedeutet dann das dein Vergleich mit Yamaha 861 und Onkyo 805 zugunsten des Harman gesprochen haben. Na dann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zur Einstellung des RX-V363 (Neuling mit Wissensdurst)
xtc.sanchez am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  8 Beiträge
Fragen wegen Lautsprecheranschluss Yamaha RX-V363
opel1958 am 09.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  9 Beiträge
Probleme Yamaha AV Receiver RX-V363
Bergmann85 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  2 Beiträge
Yamaha RX-v363 und Magnat Vector 22
Kvote am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V671 Fragen
waldy am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V363 Wärmeentwicklung
RPS09 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  10 Beiträge
Speakerbox Yamaha RX-V363
Motodriver am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  2 Beiträge
RX-V363 und HDMI
opel1958 am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  2 Beiträge
YAMAHA RX-V363 - Soundproblem
DarkWaver am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  2 Beiträge
Fragen zum RX-V471
schroddix am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedPom_S_Fritz
  • Gesamtzahl an Themen1.376.468
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.300