Tonprobleme mit Yamaha RX-V657

+A -A
Autor
Beitrag
Skully89
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2012, 14:28
Hallo!

Ich bin neu hier - ich möchte mich kurz vorstellen:
Ich heiße Stefan, bin 22 Jahre und komme aus Österreich und bin Informatikstudent.

Vorweg: ich hoffe, dass ich hier in der richtigen Sparte mein Problem schildere. :/

Es geht um ein kleines Tonproblem mit meinem Tv und meiner Heimkinoanlage.

Zu den Komponenten:
TV: Philips 42PFL5405H
Anschlüsse:
3x HDMI
Komponenten (YUV)
1x SCART
VGA
Koaxial-Audio-Ausgang
Kaufjahr: 2010

Heimkinoanlage:
Boxen: Teufel Concept G THX 7.1
Kaufjahr: 2006

AV Receiver: Yamaha RX-V657
Anschlüsse:
Mein Receiver Anschlüsse
(auf diesem Bild seht ihr wie ich die einzelnen Komponenten am Receiver angeschlossen habe (ohne Boxen und Subwoofer))

Noch kurz zusammengefasst:
TV Ton (via koaxialen Audioausgang) => Receiver (Koaxialeingang - Port "CD")
PS 3 Ton (via optischer Digitalausgang) => Receiver (optischer Digitaleingang - Port "MD/CD-R")
DVD Bild (via YPbPr) => Receiver (YPbPr - Port "Component Video YPbPr DVD")
DVD Ton (via optischer Digitalausgang) => Receiver (optischer Digitaleingang - Port "DVD")
Receiver Bild (via YPbPr Monitor Out) => Tv (YPbPr)

Verwendeten Kabel:
YPbPr Kabel
optisches Kabel
und das Koaxialkabel: (finde die Rechnung nicht für die genaue Bezeichnung :()
Hier habe ich aber ein Foto von dem Kabel:
Koaxialkabel Hama

Zu dem eigentlichen Problem:
Wenn ich mir im TV (digitaler Kabelempfang) eine Serie oder einen Film anschaue (egal was) und dazu meine Heimkinoanlage einschalte, damit ich den Ton über diese Boxen hören kann, bricht der Ton alle 4 - 5 min für 2 - 3 sek ab und dann geht er wieder. Mir ist gestern aufgefallen, dass der Receiver das übermittelte Format nicht richtig erkennen bzw deuten kann bzw. denkt, dass er kein Dolby Signal erhält und dann versucht das passende Format zu wählen. Er landet dann aber immer wieder bei der Dolbydecodierung.

Ich habe den Receiver für jeden Eingang auf Auto gestellt (er wählt selbst das passende Format). Es gibt folgende Varianten: Auto, DTS und Analog. Bei DTS und Analog bleibt der Ton aber aus.

Wenn ich statt Dolby auf Stero 7.1 umstelle, ändert das nichts am Problem. Der Ton bricht trotzdem alle 5 min ab.

Ich hatte dieses Problem bis vor einem Jahr eigentlich nicht, da mein alter TV nur via Cinch-Kabel angeschlossen war und da gab es keine Probleme.

Aufgefallen ist es mir schon vor längerer Zeit und ich habe versucht das Problem selbst zu lösen, doch leider komm ich einfach nicht dahinter, wieso das so ist. Dachte mir, ich frage jetzt hier nach, da es sicher jemanden gibt, der sich besser mit der ganzen Thematik auskennt als ich.

Zu Weihnachten habe ich eine PS 3 bekommen und bei der hatte ich ebenfalls Ton Probleme (auch alle 5 min für 2 - 3 sek keinen Ton). Ich glaube aber, dass ich dieses Problem jetzt durch die Einstellungen an der PS 3 beheben konnte. Gestern konnte ich 30 min ohne Tonunterbrechungen zocken.

Wenn ich eine DVD via DVD Player anschaue, gibt es keine Ton-Probleme.

Weiß jemand woran das Tonproblem zwischen TV <-> Receiver liegen könnte?

Vielen Dank!

Gruß
Stefan


[Beitrag von Skully89 am 04. Jan 2012, 14:31 bearbeitet]
mrfusion
Neuling
#2 erstellt: 25. Aug 2015, 21:30
Hallo,
ich weiß, das ist ein alter Thread, da er jedoch das einzige ist, was ich im Internet dazu gefunden habe, will ich dazu posten, da ich leider vermutlich das gleiche Problem habe (und hoffe, dass der Threadersteller vielleicht eine Lösung gefunden hat).
Auch ich wohne in Österreich und habe einen Philips-Fernseher. Und auch ich habe mit diesem Receiver Tonaussetzer, und zwar nur bei HD-Sendern über DVB-C. Der Receiver verliert immer wieder mal das Signal, das Symbol, das die Anzahl der Kanäle am Receiver zeigt, erlischt dann kurz bzw. blinkt, und nach ein paar Sekunden ein/aus geht's wieder ein paar Minuten. Ich hab auch bereits mehrere (elektrische) SPDIF-Kabel durchprobiert, immer das gleiche. Alle anderen Quellen (auch SD-TV) gehen einwandfrei am Receiver.
Hat dafür irgendjemand einen Erklärung oder eine Idee, wie man das Problem umgehen könnte?
Danke.
surfer1181
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2015, 07:23
Besteht das Problem noch?
mrfusion
Neuling
#4 erstellt: 03. Nov 2015, 00:22
Ja, das Problem besteht noch immer.
Bin mir zu 99% sicher, dass es am Fernseher liegt. Jedenfalls hab ich viele andere Problemberichte zu Philips-Fernsehern gefunden:
http://www.supportfo...236da2fe81b0cf0505cc
oder eh auch in diesem Forum:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-98-15312.html

Der Unterschied ist nur, dass das bei mir auch bei DVB-T-Sender auftritt, also auch nicht-HD-Sendern, ich hab gar kein CAM. Allerdings senden die auch die DD-Tonspur. Ich empfange auch unverschlüsselt HD-Sender über DVB-C2, da gibt's nicht mal ne Stereo-Spur.
Dieser Fernseher auch auch keine Möglichkeit für einen WLAN-Stick, hab auch alle möglichen automatisch Optionen deaktiviert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonprobleme mit Yamaha RX-V475
Manu85 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  3 Beiträge
Tonprobleme RX-V775
brinkley am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  10 Beiträge
Hilfe! Yamaha RX-V657 HiFi NOOB ;-)
Der_eine_da am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  14 Beiträge
Tonprobleme Yamaha RX-V675
binoxyd am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  7 Beiträge
Yamaha RX-A1050 Tonprobleme
Playsox am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  2 Beiträge
kein rearsound Yamaha rx-v657
Benjie85 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  3 Beiträge
Einmessmicro RX-V657?
larry007 am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  2 Beiträge
RX-A 3050 Tonprobleme.
Peddy am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  8 Beiträge
Tonprobleme mit RX-V2067, Einstellungsfehler?
achema am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  12 Beiträge
yamaha rx-v657 - Radio - aber wie?!
XorLophaX am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedun.bekannt
  • Gesamtzahl an Themen1.376.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.314