UKW rauscht mit RX-473

+A -A
Autor
Beitrag
Pommelhorse
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2012, 14:22
Guten Tag,

ich habe das Gefühl mein RX-473 hat beim UKW-Hören mehr Rauschen als mein altes Philips Brüllwürfelsystem. Ich muss bei vielen Sender den Reciver um um mehr als 10dB lauter stellen um die Lautstärke meine Plattenspielers, der Wiedergabe von USB oder auch meines SAT-Recivers bei -30.0db zu erreichen.

Muss ich den Fehler in der Hausinstallation (Yagi-Aussenantenne und Spaun-Verteilung im Keller) suchen oder ist der UKW-Empfänger einfach nicht der Hit? Den mitgelieferten Draht wollte ich erstmal nicht betreiben , da ich über die Aussenantenne auch alle Sender des Bayrischen empfangen kann, was mit dem Autoradio, Radiowecker etc. nicht möglich ist. Leider rauschen die Sender bei höherer Lautstärke doch sehr deutlich. Im Auto fällt mit das allerdings nie auf. Ich habe keine Ahnung ob es mit meinem Brüllwürfelsystem auch so war - aber es ist mir jetzt deutlich aufgefallen als ich mit meinen neuen Boxen mal ein wenig DKultur und MDR-Figaro genießen wollte.

Ich kann mir nicht vorstellen das der Empfänger des Yammi so schlecht sein soll.
Gonzo_2
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2012, 14:17

Pommelhorse schrieb:

Ich kann mir nicht vorstellen das der Empfänger des Yammi so schlecht sein soll.


Ich mir schon - hatte mit meinem 771 auch nur rudimentären UKW-Empfang mit der Wurfantenne.

Da ich aber beim 771 die Möglichkeit habe Net-Radio zu empfangen, liegt der UKW Teil bei mir mittlerweile brach...
Pommelhorse
Stammgast
#3 erstellt: 14. Sep 2012, 14:26
Aber er steckt doch an einer Dachantenne :/ Ich werde das nochmal mit der Wurfantenne gegentesten müssen.

Hatte den Thread mit der Hoffnung eröffnet das es sich um ein bekanntest Problem handelt und vllt. jemand die Symptome deuten kann
Pommelhorse
Stammgast
#4 erstellt: 16. Sep 2012, 16:38
Wurfantenne bringt das gleiche Ergebniss :/
lumi1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Sep 2012, 16:56
Hallo!

Also das Du den Receiver bei UKW-Empfang rund 10db lauter stellen musst als bei anderen Quellen, hat so erstmal nicht viel über den eigentlichen UKW Empfang zu sagen.
Das Tunerteil liefert also einfach intern weniger Ausgangsspannung an die Verstärkersektion, als andere Quellen.
Das KANN Gründe haben, um mindere Quali durch Empfänger etwas zu kaschieren, wie etwas Verzerrungen, die sonst ebenfalls zu hohe Pegel erreichen würden.
By the Way;
was meinst Du genau mit "er rauscht mehr" ?

Rauschen, ob einfach wegen schlechtem Empfang, oder minderer Quali des Empfangsteils hängt nämlich nicht mit der Lautstärke zusammen, wie erwähnt..
Auch wenn er genauso laut spielen würde, wie andere quellen, würde das de facto an Rauschen durch solche gründe nichts ändern.

Oder meinst Du das grund-/Signalrauschen des Empfängers..
Das müte sich dann gleich zum eigentlichen Musiksignal auch erhöhen, wenn Du lauter stellst.

Aber in der Tat gibt es auch, gerade heute, und bei solchen AV-Recieverchen, natürlch erhöhtes Grundrauschen, Fremdspannungsgeräusche, etc...
Genau wie der Empfang selbst oft unter aller Kanone ist.

Dies ist ganz einfach darin begründet, dass viele der so geschimpften Empfangsteile, oder besser gesagt, Chip-Bausteinen, tatsächlich für die tonne sind.
also, es ist gut möglich, dass Deine Brüllwürfelanlage tatsächlich ein besseres empfangsteil hatte.

Überhaupt sind diese ganzen Empfangslösungen eh mehr oder weniger nur als Gimmick gedacht, quasi ein in der Produktion fast kostenloser Mehrposten, mit erheblichem, für den Kunden vorgegaukelten Mehrwert heute zu Tage.

UKW-Empfang spielt für die meisten heute, zumindest Zuhause, keine rolle mehr.

Aber als es auch in Deutschland vor gut 20 Jahren begann mit dem ("Heimkino") Surround, und eben solchen Geräten, da war es noch begehrter.
Die Hersteller hatten damals schon seit längerer Zeit als hier für USA und Japan vor allem surround-Geräte im Angebot, oft externe Decofer, und dazu npassende Vierkanal-Endstufen, oder eben vorverstärker plus Decoder, und, und...
Erst nach und nach gab es auch integrierte Mehrkanal-Verstärker mit Decoder, und da merkten sie bald, dass man die dinger eben noch besser als "Reciever" verkaufen kann, wie auch ehemals solche Geräte in der Stereo-Ära.

Damals allerdings waren die Empfangsteile oft noch hochertiger und aufwändiger, als heute.
Manchmal gar noch hervorragende UKW-Empfänger, grade bei Yammi und erst recht Onkyo (Einer DER Synth. Tuner-Spezis schlecht hin aus Japan früher).

Wie gesagt, also Fazit, ein gimmick, lass es quäken, defekt ist nichts.

MfG.
Pommelhorse
Stammgast
#6 erstellt: 16. Sep 2012, 18:20
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Das mit der Lautstärke hatte ich nur als Symptom mit angegeben. Auf Zimmerlautstärke ist das Rauschen eigentlich nicht zu hören - nur wenn man etwas weiter aufdreht.

Wäre schön gewesen wenn jemand mit dem selben Receiver das nochmal bestätigen könnte. Vermutlich ist der Empfänger wirklich nicht das gelbe vom Ei. :/ Naja ich kann die besagten Sender ja auch über SAT-Radio hören und Internetradio oder DAB+ .. was soll's
Puuhbaer68
Stammgast
#7 erstellt: 17. Sep 2012, 00:29
N'Abend,

ich habe zwar nicht den gleichen Receiver wie du, kann dir aber deine Beobachtungen bestätigen.

Als ich mir vor 2 Jahren den RX-V2067 zugelegt habe, war ich ebenfalls sehr vom Radioempfang enttäuscht. Kein Vergleich mit dem Yamaha TX930 aus den Anfang-90ern, den ich an gleicher Stelle mit der selben Außenantenne betrieben habe. Sender, die beim 930er eine "Selbstverständlichkeit" waren, bekomme ich mit dem 2067 nur noch mir rauschen. Sender, die beim 930 schwach rein kamen (aber eben trotzdem nicht gerauscht haben), bekomme ich mit dem 2067 gar nicht mehr .

Ich bin deshalb eben auch auf das Internetradio umgestiegen, da bekommt man die gewünschten Sender dann rauschfrei rein . Jedenfalls fast alle (was die gewünschten Sender angeht).

Und auch der Pegel des internen Radios ist wesentlich geringer, als der der anderen Eingänge. Ich habe die Pegelanpassung der Eingänge (keine Ahnung, ob deiner sowas hat) beim Radio auf +5dB von +6 eingestellt, damit der Pegelunterschied zu den anderen Eingängen nicht mehr so groß ist.

Ich finde es schade, dass man in ein nicht ganz billiges Gerät ein minderwertiges Radioteil einbaut. Hätte gerne darauf verzichtet. Mir hätte der 2067 als AV-Verstärker gereicht. Habe ja ein gutes Empfangsteil, das ich gerne weiterverwendet hätte. Aber ich stelle mir nicht einen Receiver ins Wohnzimmer und noch einen Tuner zusätzlich dazu. Wäre reine Platzverschwendung.
Naja, jetzt verrichtet der 930 seinen Dienst im Schlafzimmer mit einer Wurfantenne und im Wohnzimmer spielt Internetradio.
Pommelhorse
Stammgast
#8 erstellt: 17. Sep 2012, 08:21
Schade drum - ich mein wenn der Reciever 20€ mehr kostet und da "ultra fine Yamaha FM-Reciever 9000 - für klares UKW-Radio" drauf klebt sollte das, die Kunden auch nicht verscheuchen

Zum Glück gibt's die erwähnten Alternativen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 473 Rauschen auf einem LS
sven7175 am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  5 Beiträge
Net probleme RX-473
Alroundlaie am 17.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  12 Beiträge
Yamaha RX 473
wailyt am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  4 Beiträge
Probleme mit RX-V 473
Villinger am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  15 Beiträge
RX-473 dlna MP3 gapless?
Ralf10000 am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V 473 Probleme
jembus89 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  4 Beiträge
Surroundklang an Kopfhörerausgang RX-473
anelmarie am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  5 Beiträge
Musik vom PC mit RX 473 wiedergeben
anelmarie am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  5 Beiträge
Yamaha rx v 473 problem mit lautsprechern
lubabaluba am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-473 mit LAN Repeater
nixo0072 am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedautohomer123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.663