Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

yamaha 473 subwoofer einpegeln

+A -A
Autor
Beitrag
PasterTroy
Stammgast
#1 erstellt: 27. Sep 2012, 16:46
Hallo, ich habe den Yamaha 473 und als sub einen Canton As 85 sc. Dann mi Ypao eingemessen und der Sub wurde auf -10, trotz 12uhr Stellung am Sub eingestellt, was ja viel zu tief ist. Dann habe ich am Sub auf 8uhr gestellt und trotzdem wieder mit -10 am Avr eingepegelt. Wenn ich am sub mehr als 12uhr stelle kommt eine fehlermeldung. (Pegelfehler) Wie bekomme ich den Sub ins +? Gibt es da einen Trick? ...sehr komisch
homecinemahifi
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2012, 16:49
Warum stellst du den Sub nicht manuell ein?
Hast du auch die Phase voll aufgedreht?


[Beitrag von homecinemahifi am 27. Sep 2012, 16:50 bearbeitet]
PasterTroy
Stammgast
#3 erstellt: 27. Sep 2012, 16:53
phase ist auf 0! manuell? wozu dann die einmessfunktion?
homecinemahifi
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2012, 16:56
Sorry meinte Crossover. Im Setup kannst du den Pegel selber einstellen.
PasterTroy
Stammgast
#5 erstellt: 27. Sep 2012, 17:28
ich habe jetzt a sub volume auf 12uhr und im avr menü auf +5db. ist doch aber auch nicht sinn der sache. das muss doch eigendlich das ypao machen.
homecinemahifi
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2012, 17:32
Wenn du Crossover voll aufgedreht hast und die Auto Funktion ausgemacht hast, müsste es gehen. Bei meinen Yamaha RXV 473 hat das alles wunderbar geklappt... Ging das bei den anderen Lautsprecher problemlos?
PasterTroy
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2012, 17:35
crossover ist voll aufgedreht am sub. welche auto funktion?
std67
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2012, 17:40
Hi

die Zahlenwerte sagen ja mal gar nix.
Was passt dir denn, gehört, nicht?

Wenn der AVR den Sub so weit in den Minusbereich regelt ist der Pegelsteller am Sub wohl zu hoch eingestellt
homecinemahifi
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2012, 17:44
Es gibt eine Autofunktion. Da schaltet sich der Sub selber ein, wenn er benötigt wird.
Manchmal muss man beim Einmessen die Funktion ausschalten. Der Knopf ist auf der Rückseite vom Sub.
Was passiert wenn du die Volume mal so auf 30% stellst?
PasterTroy
Stammgast
#10 erstellt: 27. Sep 2012, 17:45
auch wenn ich den pegel am sub ganz wenig aufdrehe bin ich immer noch weit im minus bereich am avr
homecinemahifi
Inventar
#11 erstellt: 27. Sep 2012, 17:48
Wie nimmst du dann den Bass war! Hörst du ihn gut oder findest du, dass er viel zu leise ist?
Ging es bei den anderen LS ohne Probleme?
PasterTroy
Stammgast
#12 erstellt: 27. Sep 2012, 17:58

homecinemahifi schrieb:
Wie nimmst du dann den Bass war! Hörst du ihn gut oder findest du, dass er viel zu leise ist?
Ging es bei den anderen LS ohne Probleme?

also bei -10 ist da nicht viel mit bass, bei den amderen speakern gabs keine probleme
homecinemahifi
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2012, 18:11
Bei meinem Yamaha war sich er auch nicht sicher. Einmal + 5,5 , dann mal wieder +9,5 also irgendwie bekommen die den Sub nicht richtig eingesessen ich habe einfach beim Reciver auf +5 gestellt und dann am Sub selber eingestell, wie es mir am besten gefallen hatt.
PasterTroy
Stammgast
#14 erstellt: 27. Sep 2012, 18:18
bei dir ist der wenigstens im + bereich. mal ne andere frage die übernahmefrequenz am avr ist die für die speaker oder ist das der lfe des subs?
homecinemahifi
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2012, 18:22
Ich erkläre es dir mal kurz.
Wenn du bei der Übernahmefrequenz 80 Hz einstellst, dann kommt erst der Sub zum Einsatz, wenn Frequenzen unter 80 Hz kommen.
D.h die Lautsprecher gehen bis 80 Hz runter und der Sub geht erst unter 80 Hz an.
PasterTroy
Stammgast
#16 erstellt: 27. Sep 2012, 18:31
ich habe ihn auf 120hz, da meine speaker relativ klein sind. aber back to Topic.... werde morgen nochmal probieren den sub einzumessen.


[Beitrag von PasterTroy am 27. Sep 2012, 18:33 bearbeitet]
kottan_ermittelt
Stammgast
#17 erstellt: 27. Sep 2012, 21:04
möchte dir den Mut nicht nehmen, mir ging es vor 1 Woche genau so. -10dB beim Sub (Magnat Monitor supreme set).
Aber noch besser: die Fronts spielten (trotz wenige +dB) ebenfalls fast gar keinen Bass, obwohl ich mittelgroße Boxen (bis ca. 60 Hz problemlos am bisherigen AVR) habe. Die Boxen hörten sich jämmerlich an, wie Kofferradio fast.
Nach 3 Stunden rumprobieren und der Suche nach Bass hab ich die Kiste wieder eingepackt und zurückgeschickt. War aber nur bei 2 Kanalzuspielung so (mp2, mp3). Bei 5.1 war alles OK.
Wenn ein AVR das Einmessen nicht kann, soll´s der Hersteller alleine machen. Jetzt hängt mein alter AVR wieder dran: eingemessen und los ging´s.
Nordjaeger
Inventar
#18 erstellt: 27. Sep 2012, 22:36
ganz ruhig Brauner. Wenn der Sub ins Minus geht ist er beim Einmessen zu hoch eingestellt und/oder er steht an einer Wand ohne viel Abstand. Drehe beim Einmessen (neumachen) den Sub maximal auf 9 Uhr, Crossover voll, das stellt der Yammi ein. Nach dem Einmessen solltest du ein Ergebnis des Sub um 0 db erreichen, wenn nicht Pegel ändern wieder neu einmessen. Ist dieser erreicht, dann kannst du manuell nachjustieren, diesmal direkt am Sub und ich sage Dir, es passt.
PasterTroy
Stammgast
#19 erstellt: 28. Sep 2012, 17:42
so jetzt hats geklappt ,am sub auf ca 9 uhr und am Avr +4db nach Einmessung. wenn es mir jetzt noch zu wenig bass ist wo darf ich den Level erhöhen, am Avr oder am Sub?
std67
Inventar
#20 erstellt: 28. Sep 2012, 17:51
am besten am AVR
Da du dort eine numerische Anzeige hast kannst du da auch immer wieder zum Ausgangspunkt zurück

Beim Pegelsteller am Sub kannst du nur raten
PasterTroy
Stammgast
#21 erstellt: 28. Sep 2012, 18:21
ist es besser zb. dts hd master in verbindung mit cinema dsp zu verwenden oder ohne?
Nordjaeger
Inventar
#22 erstellt: 29. Sep 2012, 23:11
kommt auf deinen raum an, probiere es aus
kottan_ermittelt
Stammgast
#23 erstellt: 01. Okt 2012, 09:39
hast du genügend Bass bei 2 Kanal Zuspielung (mp3, "normale" CD etc.)?
Nordjaeger
Inventar
#24 erstellt: 06. Okt 2012, 13:35
mp3 liefert dem Sub keinen bass, du kannst sie mit enhacer und dsp aufpolieren, aber es bleibt, je nach Anlage ein Kompromiss. Besser klingen schon 5.1 aufnahmen oder höher.
std67
Inventar
#25 erstellt: 06. Okt 2012, 13:39
gut gemachte mp3 liefern genau so viel oder so wenig bass an den Sub wie die entsprechende CD
Nordjaeger
Inventar
#26 erstellt: 06. Okt 2012, 13:54
sicher, mehr jedoch nicht. es ist 2 Kanal musik, besser wäre bd oder 5.1, er will ja bass, dann rumst es.
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 13. Okt 2012, 15:31
Ich habe ein Problem und hänge mich hier mal ran. Und zwar hat mein alter Sony STR-DB830 den Geist aufgegeben. Wollte nicht das billigste Yamaha Modell nehmen und habe zum 473 gegriffen.
Besitze 11 Jahre alte Infinity 5.1 Boxen mit passivem Subwoofer und einen Yamaha YST-SW90 aktiv SW.
Habe die beiden Rädchen am SW so eingestellt, wie in der Anleitung beschrieben und die Einmessung gestartet.

Konfiguration:

Subwoofer - verwenden
Front - Groß
Center - Klein
Surrount - Klein
Übernahmefreq. - 200Hz
SWFR Phase - Normal
Extra Bass - Ein

Pegel:

Front L - +0,0dB
Front R - -2,0dB
Center - +0,0dB
Sourround L - +1,5dB
Surround R - +1,5dB
Subwoofer - +3,5dB

Jeglicher Bass scheint in vielen Passagen verschwunden bzw recht schwach. Bei dem Sony habe ich TV und Musik immer Stereo gehört und hatte bei normaler Lautstärke schon ohne aktiven SW druck. Habe ich den aktiven SW hinzugeschaltet, war alles wie gewünscht. Wenn ich meinen mp3 Player angeschlossen habe, konnte ich im Stereo-Modus die Bude abreißen, wenn ich die Lautstärke erhöht habe. Da haben die Bilder an den Wänden gewackelt. Zudem hat dann der Subwoofer auch nicht überall gedröhnt, sondern war nur dort kraftvoll, wo er es sein sollte.

Das möchte mir gerade mit dem 473 einfach nicht gelingen... Kann man da was machen?


[Beitrag von AlexR1 am 13. Okt 2012, 16:55 bearbeitet]
PasterTroy
Stammgast
#28 erstellt: 13. Okt 2012, 15:37
schalte mal alle Boxen auf klein(small)!
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 13. Okt 2012, 15:42
Das war beim ersten Einmessen. Da kam GARNICHTS. Bass war in diesem Modus sogut wie gernicht hörbar...
PasterTroy
Stammgast
#30 erstellt: 13. Okt 2012, 15:52
Übernahmefrequenz auf 80Hz bzw. 100Hz?
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 13. Okt 2012, 15:53
Muss ich dann nochmal neu einmessen?
homecinemahifi
Inventar
#32 erstellt: 13. Okt 2012, 15:54
Nein
PasterTroy
Stammgast
#33 erstellt: 13. Okt 2012, 15:57
stell mal auf 80 Hz !

neu einmessen brauchste nicht.
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 13. Okt 2012, 16:04
Hatte beide Regler beim SW am Sony immer auf 13 Uhr und da ging die Lutzi und die Nachbarn klopften schon bei Zimmerlautstärke. Geht sowas nicht mit dem Yamaha? Das scheint ja generell ein Problem zu sein, oder? Wollte erstmal alles ausprobieren, bevor das Teil zurück geht. Sony und Harman Kardon haben mich abgeschreckt, weil viele von einem permanenten Rauschen und Brummen sprechen...


[Beitrag von AlexR1 am 13. Okt 2012, 16:55 bearbeitet]
PasterTroy
Stammgast
#35 erstellt: 13. Okt 2012, 16:08
freuenz am sub ganz aufdrehn! wenn du mehr power am subwooferausgang haben willst greif zu onkyo. aber mir reicht der yamaha völlig aus.
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 13. Okt 2012, 16:12
Wie sieht's mit Denon aus? Bzw. woran sehe ich denn vorher, welcher Receiver auch wirklich was mit einem Subwoofer anfangen kann? Hat mich gewundert, dass mein Gerät von 2000 eine bessere Leistung hat, als ein aktuelles...
homecinemahifi
Inventar
#37 erstellt: 13. Okt 2012, 16:13
Beim Einmessen des Subs, Frequenz voll aufdrehen und Volume nur halb!
Ich habe bei meinen 473 keine Problmeme mit dem Bass Da wackelt schon alles


[Beitrag von homecinemahifi am 13. Okt 2012, 16:14 bearbeitet]
Nordjaeger
Inventar
#38 erstellt: 13. Okt 2012, 16:19
das erscheint mir nicht logisch. Lasse den yamaha die Frequenz erledigen und drehe voll auf. Hast du eventuell Adaptiver DRC auf on?
Wenn er auf +4db steht, erhöhe dies und du hast die Möglichkeit direkt am SUB. Jedoch, wenn du keine 100 m² Raum hast, muss dies reichen. Ich habe maximal 12 Uhr beim Sub, sonst zerfetzt er mir den Raum.
PasterTroy
Stammgast
#39 erstellt: 13. Okt 2012, 16:38
also am sub volume max. auf 9 Uhr.

Der DRC ist doch nur wegen der Sprachverständlichkeit bei Filmen.
Nordjaeger
Inventar
#40 erstellt: 13. Okt 2012, 16:46
nur beim einmessen, hinterher je nach bedarf. DRC mache auch aus.
PasterTroy
Stammgast
#41 erstellt: 13. Okt 2012, 16:50
idealerweise sollte der Sub nach dem Einmessen auf +2 db gepegelt sein, was er bei mir wenn er auf 9 Uhr steht tut.
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 13. Okt 2012, 16:51
Ich werde es mal am Abend testen, danke.

Am Panel vorne beim SW siehts so aus:

YST-SW90


[Beitrag von AlexR1 am 13. Okt 2012, 16:54 bearbeitet]
PasterTroy
Stammgast
#43 erstellt: 13. Okt 2012, 16:57
Frequenz auf 150Hz stellen, und Volume mal die Hälfte
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 13. Okt 2012, 17:19
So, jetzt steht der Subwoofer auf +5,5dB. Das war's! Vielen lieben Dank! Ich bin super Glücklich damit
PasterTroy
Stammgast
#45 erstellt: 13. Okt 2012, 17:31
wieviel hz haste eingestellt?
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 13. Okt 2012, 17:40
Am SW? Da stehen jetzt nach dem Einmessen beide Regler nun auf 13 Uhr, also 110Hz und die Übernahmefrequenz im Menü auf 100Hz.
Mal ne andere blöde Frage. Mein Sony hat immer angezeigt, welches Audioformat gerade abgespielt wird. Sprich DTS und DD haben den Receiver blau leuchten lassen und ich konnte auf dem Display genau sehen, welcher Modus gerade aktiv ist. Das sehe ich irgendwie beim Yamaha nicht. Kann man das irgendwo nachvollziehen?
Iceman026
Stammgast
#47 erstellt: 13. Okt 2012, 18:43
Ich habe zwar den 673'er, aber wenn ich auf der Fernbedienung die Taste "Display" drücke, dann zeigt er mir ein On-Screen-Menü an, wo unten links das Eingangsformat angezeigt wird.

PS: Auch wenn du jetzt mit deinem Sub zufrieden scheinst: Es wird immer empfohlen, die Frequenz am Sub auf das Maximum zu stellen und den AVR dann die Einpegelung vornehmen zu lassen. Wenn du wie hier nicht das Max. einstellst, beschneidest du dem AVR effektiv die mögliche Frequenzbandbreite. Bei meinem Heco z.B. schreibt der Hersteller es auch in die Anleitung. Bei der Yamaha-Anleitung wird es doch auch genauso formuliert.


[Beitrag von Iceman026 am 13. Okt 2012, 18:46 bearbeitet]
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 13. Okt 2012, 18:46
Also lieber Frequenz auf max und Lautstärke niedriger als empfohlen?
PasterTroy
Stammgast
#49 erstellt: 13. Okt 2012, 18:52
frequenz am sub muss auf maximal
AlexR1
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 13. Okt 2012, 18:58
Jetzt nach dem Einmessen?
PasterTroy
Stammgast
#51 erstellt: 13. Okt 2012, 19:05
vor dem einmessen!!!!!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 473 Bass Problem
.gringo am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  6 Beiträge
Klipsch sw-450 an yamaha rx-473
HolidayHoe am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  12 Beiträge
HDMI Problem Yamaha RX-V 473
BieneMaja93 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX 473
wailyt am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  4 Beiträge
Yamaha 473 kaum Tiefgang
blinzi am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  10 Beiträge
Anzeige Digitalübertragung Yamaha 473
heidenfips am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Yamaha 473 - SETUP & Code
Früh am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
Yamaha 473 / Airplay Standby
newHeimkino am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  17 Beiträge
Yamaha 473 Fernbedienung
joslaz am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  4 Beiträge
Yamaha 473 Echo Dot
MarkyMan am 15.08.2017  –  Letzte Antwort am 28.08.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTorimpera
  • Gesamtzahl an Themen1.382.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.462

Hersteller in diesem Thread Widget schließen