Hilfe! Zuweisung von Endstufen für Front Bi-Amping und vorhandenen Present Speakern beim RX-A2010

+A -A
Autor
Beitrag
osojanosch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2012, 10:51
Hallo in die Runde,

ich werde leider aus der BDA nicht schlau und im Forum habe ich auch nichts gefunden was meine Frage beantwortet.

Ich betreibe an meinem RX_V2010 folgende Lautsprecher:

Front LS: Teufel M200/M6000 (zweite Serie -Sub kann aufgrund getrennter Weichen autark von M200 laufen – vom Prinzip her ein Bi- Amping)
Center LS: Teufel M300C
Rear Speaker: Teufel VT11
PresentSpeaker: Tannoy Revolotion R1
Subwoofer fürs Heimkino: Teufel S5000SW

hier das Problem:

Ich möchte gern den Subwoofer M6000 (hauptsächlich für den Stereobetrieb) den Endstufen für die Rear Present zuweisen, brauche dafür dort jedoch das Front Signal. Da ich diedie Rear Speaker nicht nutze bieten sich die freien Endstufen an. Auf diese Weise würde mehr Leistung für die Front LS und den Sub zur Verfügung stehen, was wiederum dem Stereogenuß bei Musik sehr zugute kommen würde. Leider kann ich in der BDA nicht finden, wie man diese Endstufen mit dem FrontLS Singal für ein Bi Amping versorgen kann. Ich möchte ja nicht ständig meine Front Presents umklemmen müssen.
Kann das Ganze technisch am RX-V2010 überhaupt funktionieren oder erwarte ich hier zuviel?
Das Ganze ist jetzt nicht unbedingt eine Standardkette…aber vielleicht versteht mich ja jemand.
Oder hat jemand eine andere schlaue Idee wie ich diese Herausforderung lösen kann.? Bin für jeden Vorschlag dankbar!!!!


[Beitrag von osojanosch am 17. Dez 2012, 10:53 bearbeitet]
osojanosch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Dez 2012, 11:14
Kann man vieleicht alternativ die Signale für die Frontpesent LS den LS Anschlüssen für die Rearpresent zuweisen und somit die Frontpresentanschlüsse für das Bi Amping freimachen?


[Beitrag von osojanosch am 17. Dez 2012, 11:16 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 17. Dez 2012, 17:13
Wie BI-Amping geht und welche Endstufen dann dafür benutzt werden müssen, steht in der Anleitung drin (Front und Surround Back).

Bei Bi-Amping kommt aus beiden Endstufen grundsätzlich das gleiche Signal, egal, was da an den Klemmen sonst noch dran steht.

Die Endstufen lassen sich ausschließlich in der in der Anleitung beschrieben Weise nutzen.
Eine freie Wahl der Endstufen für bestimmte Kanäle hat man nicht.

Grüße
Roman
osojanosch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Dez 2012, 19:01
Danke für die Antwort! Das bedeutet dann wohl, dass ich das Ganze so wie ich es geplat hatte nicht machen kann, da ich damit auf die Front Present Speaker verzichten müßte. Schade. Aber die Front Presents sind halt im Dialog lift elementar. So habe ich zwei ungenutzte Endstufen im AVR, die ich aber eigendlich dringend bräuchte. Ich kann sie nur halt nicht dorthin zuweisen wo es notwendig ist.

Naja, man kann nicht alles haben . War ich wohl mit meinen Erwartungen etwas zu hoch. Auch Yamaha hat Grenzen
osojanosch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 02:40
Das Problem ist gelöst.

Ich habe eine revidierte Enstufe Uher UMA 400 an den pre outs für die Front angeschlossen die den M6000 separat versorgt. Danach mußte ich lediglich das System neu einmessen und...da war es wieder ... diese gute Gefühl wenn man findet was man lange gesucht hat.... die Sonne geht auf.

Die M200 spielen (ohne den M6000 auf den selben Ensetufen mitversorgen zu müssen) locker leicht und luftig auf... wie losgelöst... Der M6000 hingegen bekommt die Leistung die er auch benötigt. Die Front Present Speaker sind unangetastet. Das Ganze System hat profitiert. Dynamisch, locker, luftig und mit einem präzise und druckvoll bis in die tiefsten Abgründe arbeitenden Subwoofer klingt alles nur noch toll...bei jeder Lautstärke.

Das ganze geht so gut, dass ich meinen aktiven S5000SW abgeklemmt habe und an dieser Anlage nicht mehr betreibe... Der M6000 kanns jetzt wieder besser!



[Beitrag von osojanosch am 20. Jan 2013, 02:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufen Zuweisung RX-A3040
latscholax am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  2 Beiträge
RX-A830 Bi-Amping
stevepe am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  3 Beiträge
3800 Multiroom + Bi-Amping
htj14 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  26 Beiträge
RX-V3900 mit Vincent SP-331MK Bi-Amping
Ronan1985 am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  6 Beiträge
Yamaha Rx-A2010 Fehler Hilfe !!!!
Gezabel am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  12 Beiträge
YAMAHA RX-V379 Bi-Amping?
Chris1612 am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-A750 Bi Amping jedoch kein Surround
cafe-racer am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  5 Beiträge
Bi-Amping beim Yamaha RX A3040 für Center und Rear (Surround)?
Dauntless am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  9 Beiträge
Anschlussfragen Yamaha RX-A1050 5.1 Front mit Bi Amping
Paprika1972 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  13 Beiträge
Yamaha RX-860 5.1.2 udn Bi-Amping möglich?
hennigh am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 108 )
  • Neuestes MitgliedFarkasa
  • Gesamtzahl an Themen1.389.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen