RX-V771 zu klein für B&W CM8 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Schluntz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2013, 19:27
Moin zusammen,
ich hätte da auch mal eine Frage an die Runde:
Ich betreibe z.Zt. an meinem RX-V771 zwei HECO VICTA 701 im Stereomodus und überlege z. Zt. diese gegen bessere Lautsprecher auszutauschen. Da ich schon an einem Zweitsystem B&W's betreibe und mit dem Klang sehr zufrieden bin, sind jetzt die CM5 und die CM8 in meiner ersten engeren Auswahl. Da meine Aufstell- und Hörposition etwas heikel sind, kann es leicht zu einer Überpräsenz der Bässe kommen. Mir wurde also empfohlen eher zu den CM8 als zu den CM5 zu greifen, da diese in dieser Beziehung unkritischer wären. Allerdings - so wurde argumentiert - könnte der "kleine" Yammi ein Schwachpunkt sein.
Und bei dieser Aussage habe ich jetzt angefangen zu Zweifeln. Nun sagen 7 Endstufen mit je 160 Watt nicht unbedingt etwas über den Wirkungsgrad aus, aber m. A. n. sollte der Receiver doch stark genug sein um 2 B&W im Normalmodus - d.h. nicht in Discolautstärke - anzutreiben und auch für die Spitzen noch genügend Reserven haben, oder ?
Hat jemand Erfahrung mit den CM8 am RX-V771 ?

Hier noch meine Räumlichkeiten.
TV mit AV-Receiver in Zimmerecke, Abstand der Lautsprecher voneinander ca. 1,1 m. Zur Seite ein Wand-/Fensterabstand von 30 bzw. 50 cm und nach hinten jeweils gute 20 cm, die sich in die Ecke spitz zulaufend auf 60 cm erweitern. Die Sitzposition ist 2 m entfernt und die Gesamtraumgröße hat 25 qm.

Zuspieler für den 771 sind neben einem Sky-Receiver, ein BD-S671 und über WLAN Dongle Musik vom NAS.

Interessant wäre auch, ob jemand die CM5 in einem ähnlich großen Raum betreibt und mit der Leistung zufrieden ist.
86bibo
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2013, 14:47
Wenn du hauptsächlich im reinen Stereobetrieb arbeitest, dann passt das. Bei 5.1 oder gar 7.1 geht den AVRs dann schnell die Luft aus. Hab das bei meinem 1067 in 7.1 extrem gemerkt. Für die meisten Filme ist es noch o.k., aber bei Musik schafft er es dann nicht mehr, da die Leistung dann auf alle LS verteilt werden muss.
setitup
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jul 2013, 18:01

Schluntz (Beitrag #1) schrieb:

<zwick>
Hier noch meine Räumlichkeiten.
TV mit AV-Receiver in Zimmerecke, Abstand der Lautsprecher voneinander ca. 1,1 m. Zur Seite ein Wand-/Fensterabstand von 30 bzw. 50 cm und nach hinten jeweils gute 20 cm, die sich in die Ecke spitz zulaufend auf 60 cm erweitern. Die Sitzposition ist 2 m entfernt und die Gesamtraumgröße hat 25 qm.
<zwack>.


Du hast dich hier nicht verschrieben?
Abstand 1,1m?
Sitzposition 2m entfernt?
Dann möchtes du solche Boxen?
Ich kann nicht glauben, das man da vernünftig hören kann
Schluntz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jul 2013, 19:09
Nee, ich hab mich nicht verschrieben. Wenn ich über die LS auch im TV Modus hören will, bleibt nur diese Aufstellung.
Für rein Musik wäre noch was möglich. Allerdings fehlt dann der Platz für einen Center oder eine Soundbar.
Mach' doch mal einen Vorschlag. Ich habe ja auch schon überlegt Nahfeldmonitore zu verwenden. Die werden dann aber den Raum bei Bedarf nicht anständig beschallen können.
Wenn ich mir die CM8 hinstelle, dann natürlich nur wenn sie nach einer Testphase evtl. auch zurück gehen können.
setitup
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jul 2013, 19:14
wie gesagt - ich kann mir das nicht vorstellen, dass man da gut Musik oder TV hören kann.
Bei 25qm wirklich keine andere Möglichkeit zu stellen?
Gonzo_2
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2013, 12:14

Schluntz (Beitrag #1) schrieb:
Allerdings - so wurde argumentiert - könnte der "kleine" Yammi ein Schwachpunkt sein.
Und bei dieser Aussage habe ich jetzt angefangen zu Zweifeln. Nun sagen 7 Endstufen mit je 160 Watt nicht unbedingt etwas über den Wirkungsgrad aus, aber m. A. n. sollte der Receiver doch stark genug sein um 2 B&W im Normalmodus - d.h. nicht in Discolautstärke - anzutreiben und auch für die Spitzen noch genügend Reserven haben, oder ?
Hat jemand Erfahrung mit den CM8 am RX-V771 ?


Das nicht, aber meine Karat M80 haben exakt denselben Wirkungsrad wie die CM8 und ich sage dir, der 771 klingt auch bei Discolautstärke noch sauber...

Da du ja noch ein paar Endstufen im AVR "übrig" hast kannst du die BW auch im Bi-Amping betreiben - hat bei den Karat noch mal ein wenig gebracht!


[Beitrag von Gonzo_2 am 03. Jul 2013, 12:15 bearbeitet]
Schluntz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Jul 2013, 17:40
Denke auch das der 771 ausreichen wird. Muss jetzt erstmal am WE einen Händler in der Nähe auftun der mir die CM8 für eine Testphase zur Verfügung stellt. Ein Hörstudiotest wird bei meinen bescheidenen Stellmöglichkeiten nicht ausreichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V771 kaufen?
HellSpawn666 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  8 Beiträge
RX-V771 - HDMI Schaltungsproblem
Helios61 am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  4 Beiträge
RX-V771 & AppleTV --> passt das?
iVolker am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  4 Beiträge
RX-V771 <-- Frage zu 4 Ohm Lautsprechern
_Maverick_ am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  2 Beiträge
Vorverstärker für RX-V771
NR.5 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  2 Beiträge
RX-V1067, RX-V771 oder auf RX-V1071 warten?
evolution169 am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  5 Beiträge
Aktive Lautsprecher an Yamaha RX-V771 anschließen
stravinsky am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  9 Beiträge
Lieferbarkeit RX-V771
andymusic am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V771 defekt
Bruno1987 am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  5 Beiträge
RX-V771 AudioDekoder
veco69 am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhoerer284
  • Gesamtzahl an Themen1.383.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.650

Hersteller in diesem Thread Widget schließen