RX-V oder RX-A Modell ?

+A -A
Autor
Beitrag
Raffaelo
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2013, 22:07
Hallo Yammi Gemeinde,

stehe vor der Entscheidung, welchen Yamaha AVR ich mir zulegen soll / werde.

Angeschlossen sollen als Front-LS die Liutos von Sonus Faber werden. Dazu dann ein 5.1 System, später evtl. eine weitere Hörzone dazu.

Nun frag ich mich generell, warum Yamaha die Avantgarde und die V Serie eingeführt hat und was die wesentlichen Unterschiede sind bzw. wo der ursprüngliche Gedanke der Serien von Yamaha liegt.

Könnte z. B. nen jew. neuen RX-V 3067 oder RX-A 3010 zum gleichen Kurs bekommen, jew. ca. 850 EUR.

Würde mich freuen, wenn man mir bzgl. der grundsätzlichen Unterschiede weiterhelfen kann, ist eine Serie z. B. mit besseren audiophilen Komponenten ausgestattet etc.

Freue mich auf Eure Antworten.

raffaelo
Passat
Moderator
#2 erstellt: 06. Okt 2013, 12:05
Der RX-A3010 ist der Nachfolger des RX-V3067.

Wesentlicher Unterschied:
Der RX-V3067 hat 7 Endstufen eingebaut, der RX-A3010 hat 9 Endstufen eingebaut.

Im Übrigen gibt es beide Geräte als Aventage und als "Normal"-Gerät.
Die Aventage-Version des RX-V3067 heißt RX-A3000.
Den RX-A3000 gab es aber nur in den USA, Kanada und Australien.
Die "Normal"-Version des RX-A3010 heißt RX-V3071. Die gab es aber nur in Australien und einigen asiatischen Ländern.
Australien ist übrigens das einzige Land, in dem es beide Versionen parallel gibt.

Hauptunterschied zwischen "Normal" und Aventage:
Die Aventage haben einen 5. Fuß in der Mitte und ab xx10 auch eine leicht andere Optik (Unterer Teil der Frontplatte leicht schräg).

Ich persönlich würde den 3010 nehmen.

Grüße
Roman
Raffaelo
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2013, 15:13
Danke für die Antwort Passat, diese hilft mir doch schon gut weiter.

Jetzt muss ich nur noch klären, ob sich ein lohnender Unterschied zwischen den neueren Modellen ( 3020/3030 ) und dem 3010 für mich ergibt. Vom P/L Verhältnis scheint das Angebot für den 3010 nicht sooo schlecht.

Frage ist, ob die neuen D/A-Wandler ESS Sabre32 Ultra DAC - ESS Technology 192 kHz/32 Bit ES9016 DAC und hochwertige ESS ES9006 DACs verarbeitende Presence Kanäle den großen Klangvorteil bringen und den finanziellen Mehraufwand lohnen.

Was meint Ihr ?
Schlumpfbert
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2013, 15:39
Bitte nutze die Suchfunktion, oder schaue einfach in die Sammelthreads der jeweiligen Modell Serien, da sind die Unterschiede zu Beginn immer genannt.
Wie du dir sicher denken kannst, bist du nicht der erste, der die Unterschiede wissen möchte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX A oder V
megaharry am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  25 Beiträge
Yamaha rx-v oder die rx-a Serie
SeriouZ_ am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  24 Beiträge
Yamaha RX-V 673 vs. RX-A 730
snes am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  7 Beiträge
Vorteil RX-A gegenüber RX-V bei Musikwiedergabe vom iPod
viggo am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  23 Beiträge
RX-V 467 als A/D-Wandler?
fmu100 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX V 367 Verzögerung
BlackBourn am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX V 365 Frage
m1ck am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  10 Beiträge
Unterschied RX-V773 / RX-A820 / RX-A1020
DonCool am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  9 Beiträge
Muss es der RX-A 2010 sein, oder reicht der RX-V 2067
Kaysone555 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 565 UK-Modell unterschiede?
-r4pt0r- am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedsyrincs01
  • Gesamtzahl an Themen1.382.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.964

Hersteller in diesem Thread Widget schließen