Einstellungsfragen zu Yamaha RX-V2700

+A -A
Autor
Beitrag
contadinus
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2013, 13:11
Hallo Leute,
hätte eine kurze Frage zum genannten AVR. Sorry, wenns das Thema schon 100x gab --> bin auch mit einem guten Link sehr zufrieden!

Mein Setting ist folgendes:
Ich spiele von meinem Medien-PC Musik und Filmton über HDMI an den AVR. An diesen sind 4 Lautsprecher angeschlossen - 2 große vorn und 2 kleine hinten.
Bis jetzt konnte ich den AVR aufgrund nicht passender Räumlichkeiten nie vernünftig verwenden. Nun paßts aber besser und ich hab als erstes mal die automatische Einmessung vorgenommen. Die Ergebnisse kommen mir auch sehr gut vor, zumindest stimmen die ermittelten Entfernungen gut mit der Realität überein.
Die hinteren beiden LS sind zwar leider sehr gut ortbar - dafür kann aber der AVR nix. Die Dinger müssen leider unmittelbar (sehr knapp) neben dem Hörplatz stehen und werden wohl irgendwann mal gegen Dipole ausgetauscht werden.

Nun aber zu meinem Anliegen:
Durch die Einmessung wird das Signal ja an die räumliche Situation angepaßt. Wie schaut denn daß bei der Einstellung "Straight" aus? Stimmt es, daß bei dieser Einstellung zwar die Effekte alle ausgeschalten sind, die räumliche Anpassung aber erhalten bleibt?
Und wie schauts weiters mit "Pure Direct" aus? Hier wird das Signal gar nicht verändert, oder wird es doch entsprechend der Einmessung nachbearbeitet? Worin unterscheidet sich "Straight" und "Pure Direct" denn?

Eigentlich bevorzuge ich immer eine möglichst unveränderte Verstärkung der Signale, aber bei Surround bin ich mir da gerade etwas unsicher. D.h. für Filmmusik ist es klar - hier paßt die Straight - Einstellung eigentlich sehr gut. Hört sich ausgezeichnet an!
Bei Mehrkanal-Musik über LPCM sind die Ansprüche aber natürlich höher - was für Einstellung wäre denn da die richtige?

Und als kleine Extra-Frage: Als weiteres Zuspielgerät hab ich noch einen Sony-BD-Player, den ich zum Abspielen von SACD's verwende. Das DSD-Signal wird über HDMI an den AVR geleitet. Wie verhalten sich denn die beiden fraglichen Einstellungen denn in so einem Fall. Bzw. was stellt man denn hier am besten ein?

Bin gespannt, obs jemanden gibt, der bei dieser Einstellvielfalt den Überblick bewahrt hat!
Besten Dank schon mal im Voraus!
Passat
Moderator
#2 erstellt: 01. Nov 2013, 11:36
Straight heißt: DSP und analoge Surrounddekoder (Dolby Pro Logic etc.) aus.
Das Signal wird also so ausgegeben, wie es rein kommt: Stereo als Stereo, 5.1 als 5.1 etc.

Bei Pure Direct wird zusätzlich zu Straight auch noch folgendes abgeschaltet:
- Klangregler
- Entfernungseinstellung
- YPAO/PEQ-Einstellung
- Display
- Videoverarbeitung

Grüße
Roman
contadinus
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2013, 14:06
@Passat:
Vielen Dank für die nützliche Info!
Wenn man ein wenig sucht, würde zwar ohnehin alles auch in der BDA stehen, aber faul ist der Mensch und träge...
Jetzt wird wohl nichts helfen - werde mir mal genauer ansehen, was die einzelnen Klangverbieger so alles anstellen, um dann zu sehen, was ich haben möchte und was nicht.
Momentan bin ich jedenfalls mit dem Filmton schon sehr zufrieden. D.h. wie gesagt, die Surround-LS könnten ein wenig diffuser abstrahlen, aber da kann der Yammi nix dafür.

Bei Mehrkanalmusik bin ich mir noch nicht ganz sicher, obs mir passen soll oder nicht. Hängt scheinbar auch sehr von der Aufnahme ab. Die Brothers-in-arms-DVD-A hört sich beispielsweise super an, eine Mehrkanalaufnahme von Billy Joel eher grausam. Da fallen die Kanäle so richtig auseinander.
Naja, mal sehen.
Mit welcher Einstell8ung hörst Du denn Mehrkanal-Musik?

Und bei SACD hab ich ohnehin noch ein ganz anderes Thema - der Sony BDP S470 tut sich irgendwie schwer das Signal über HDMI auszugeben. Oder der Yammi tut sich schwer es zu empfangen?! Jedenfalls hört man bei jedem 2. Versuch rein gar nichts. Obwohl der AVR laut Display DSD empfängt? Naja, vielleicht wirds mal ein anderer BD-Spieler.

Achja, und eine kurze Frage noch:
Gibts zufälligerweise eine Möglichkeit beim Yamaha im Display das empfangene Tonsignal angeben zu können? D.h. anzeigen zu lassen, ob gerade 44kHz, 96kHz oder 172kHz reinkommen?
Im OSD gehts, aber das ist keine Option - habe einen Projektor für die Bildausgabe, und der hängt direkt an den Signalquellen (wegen 24p, 3d, etc.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V2700-Einstellungshilfe?
Silver01 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V1900 oder RX-V2700?
global-skywalker am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und analoger 7.1 Eingang
Paul_Sporkel am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX V2700, HDMI passtrough
Dr_Data am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  115 Beiträge
Yamaha RX-V2700 für HDTV?
tobisony am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und Multiroom
CaiBo am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  4 Beiträge
NET/USB Anschlußfehler beim RX-V2700
*Maverick* am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  5 Beiträge
RX-v2700 und Firmware
wolfpeter am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  14 Beiträge
YAMAHA RX-V2700 Skalierung auf Full HD Display
Timmmm am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  17 Beiträge
RX-V2700 HDMI Problem
nogfe0 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 127 )
  • Neuestes MitgliedBernie51
  • Gesamtzahl an Themen1.389.163
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.453.354

Hersteller in diesem Thread Widget schließen