Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Yamaha RX V2700, HDMI passtrough

+A -A
Autor
Beitrag
Dr_Data
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2008, 21:54
Hallo Leute,

ich weiss, dass der Receiver nur auf HDMI 1.2 upscalen kann.
Doch ich wüsste gerne, ob er auch ein HDMI 1.3a Signal von einem angeschlossenen (1.3a-) Gerät an den TV weiterkeiten würde oder ob man dieses dann direkt an den Fernseher anschliessen müsste.

Ich würde nämlich gerne alle Geräte an den Yamaha anschliessen und so nur ein Kabel zum TV haben.

Vielen Dank für die Antworten
DD
klimbo
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2008, 22:14
...ja kann man. Der RX-V 2700 leitet HDMI-Signale unberührt durch, wenn man das möchte.

Gruß Klemens
Dr_Data
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2008, 01:39
Hallo Klimbo und Danke für die Antwort.

Das heisst also, obwohl der Receiver nur mit HDMI bis 1.2 umgehen kann, würde er 1.3 Signale weiterleiten, sprich seine "internen Leitungen" können solche Daten übertragen?!

Gruss
Dr Data
klimbo
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2008, 15:37
Sicher.

Du kannst an den RX-V 2700 beispielsweise einen BluRay-Player anschließen und die PCM-Audio-Signale abgreifen, das 1080p Video-Signal aber verlustfrei an den TV durchleiten. Oder aber, du läßt alle Signale, sowohl Audio als auch Video passieren, geht auch. Lediglich das Decodieren von Bitstream HD-Audio-Signalen kann der Yamaha nicht selbst, aber das war ja auch gar nicht dein Anliegen.

Gruß Klemens
Dr_Data
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2008, 01:29
Hi Klemens,

Danke nochmals!

Nein, mein Anliegen bezieht sich lediglich auf 1024p. Denn da der Receiver ja nur selber bis 1024i gehen kann, wollte ich halt wissen, ob er denn auch 1024p-Signale durchlassen kann, die er zugespielt bekommt und nicht daß er dann etwa aus einem eingespeisten 1024p-Signal nur ein 1024i oder 720p-Signal durchläßt.
Das meintest Du aber doch, daß er auch das 1024p-Signal durchläßt an den TV, oder?

Bei Audio reichen mir seine Leistungen aus


Vielen Dank
Data
klimbo
Inventar
#6 erstellt: 10. Mai 2008, 01:58
Hi Data.

Ja, das meinte ich. Du meinst aber sicherlich 1080p, nicht 1024p wie beim Computer.

Gruß Klemens
Dr_Data
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mai 2008, 02:27
Hallo Klemens,

ja, das meinte ich. Hab auch gerade auf yamaha.de das v2700-pdf entdeckt und dort gelesen, daß er das kann. Sorry, daß ich Dich trotzdem bemüht hab

Jetzt bin ich aber doch etwas hin- und her zw. dem V2700 und dem V1800.
Vermutlich werde ich jetzt nämlich doch ein Full-HD TV-Gerät kaufen und wüßte gerne, ob beispielsweise ein vom A/V-Receiver auf 1080p hochgerechnetes DVD-Bild (eines eher günstigeren Players im Alter von etwa 5 Jahren) oder Digital-Sat-Bild nicht deutlich besser aussieht, als ein auf 720p hochgerechnetes.
Was sagst Du, erkennt man da überhaupt einen Unterschied (die eigentliche Abspielquelle ist ja sowieso drunter von der Qualität her).

Noch mehr stört mich aber, daß es den V2700 nicht mehr in schwarz gibt, was doch deutlich edler aussieht. Den V1800 würde ich noch in schwarz bekommen.
Dafür hat der V2700 Ethernet und ist etwas günstiger. Welchen würdest Du nehmen?

Beste Grüße
Data


P.S.: und ich sehe gerade, der V1800 ist auch über CEC steuerbar, was ich ebenfalls nicht schlecht finde (demnach müßte der Receiver "komplett" über die Fernbedienung des TVs steuerbar sein)


[Beitrag von Dr_Data am 10. Mai 2008, 03:10 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2008, 14:06
...der Yamaha RX-V 1800 ist ein klasse Gerät und kann auch die neuen HD-Formate dekodieren. Klanglich dürfte der RX-V 2700 etwas besser sein, aber ob man da wirklich einen Unterschied hört?
Einzig die Netzwerk-Eigenschaften sind beim RX-V 2700 vorteilhaft. Ich nutze beispielsweise dieses Feature am RX-V 3800 mittels NAS-Festplatte. Ich habe alle meine CDs auf Festplatte überspielt und höre sie direkt über den Receiver, dazu ausserdem noch I-Radio.

Mach dir nicht so viele Sorgen ums Skalieren. der Tv hat sicherlich einen sehr guten Scaler eingebaut und macht damit ein prima 1080p Bild. Wichtiger wäre es in den DVD-Spieler zu investieren. HDMI-Ausgabe sollte er schon können - dann wirds auch was mit dem sehr guten Bild.

Gruß Klemens
Hansdampfi
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2008, 14:32
Nicht zu vergessen der USB Anschluss beim 2700er. Kann unter Umständen sehr nützlich sein.
Dr_Data
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Mai 2008, 21:23
Hey, Danke für Eure Antworten!

Würde denn der TV automatisch auf 1080p hochskalieren, wenn vom Receiver mal ein auf 720p hochgerechnetes Signal vom Receiver kommt und mal ein originales durchegschliffen wird.
(es kommt ja alles von einem Kabel, das am Receiver angeschlossen ist, nur mal halt 1080p und mal weniger).
Oder müßte ich das jedesmal am TV einstellen?

VG
DD
klimbo
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2008, 22:57
...ja, das sollte der TV erkennen. Mein Beamer jedenfalls richtet sich immer nach dem einkommenden Signal und zeigt es dann auch an.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2008, 00:07

klimbo schrieb:
Sicher.

Du kannst an den RX-V 2700 beispielsweise einen BluRay-Player anschließen und die PCM-Audio-Signale abgreifen, das 1080p Video-Signal aber verlustfrei an den TV durchleiten. Oder aber, du läßt alle Signale, sowohl Audio als auch Video passieren, geht auch. Lediglich das Decodieren von Bitstream HD-Audio-Signalen kann der Yamaha nicht selbst, aber das war ja auch gar nicht dein Anliegen.

Gruß Klemens


... was ist mit der 24p-Problemtik der x700er Reihe, wurde im Forum schon mehrfach diskutiert, dass die alten Yammi da Probleme haben, oder???
Dr_Data
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Mai 2008, 11:28
...ist denn die X800-Reihe da besser?

Bevor ich mich endgültig für einen der beiden entscheide noch eine ganz andere Frage:
gibt es eigtl. auch einen guten Receiver, der in ein 15cm hohes Fach paßt?
Sicherlich wird es nichts von der Qualität der gen. Yamahas geben aber vielleicht annähernd. Denn diese passen leider nicht in meinen Media-Rack.

Danke für Eure Antworten
Data
klimbo
Inventar
#14 erstellt: 12. Mai 2008, 12:44
Flache rReiver sind relativ selten. Panasonic hat einige interessante Geräte, die diese Bauhöhe unterschreiten könnten im Programm. Desweiteren gab es mal die Digital-Receiver von Harman, irgendwas mit 2005/1005 oder so.

Ansonsten fällt mir keiner ein.

Gruß Klemens
Dr_Data
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Mai 2008, 13:19
Hallo Klemens,

ja, die Panasonics unterschreiten diese Höhe sogar deutlich (~10cm), jedoch denke ich mal, daß deren Qualität doch deutlich schlechter ist. Dies liest man auch häufig.

Momentan habe ich den Denon 1907 entdeckt. Nur noch schwer zu bekommen, jedoch damals (gerät knapp 2 jahre alt) recht gut abgeschnitten.
Vorteile: paßt in Rack und hat Pre-Outs, somit könnte ich noch einen externen Verstärker anschließen, womit der (stereo)Sound vllt sogar auf V2700-Niveau gehoben werden könnte. Für Surround reicht mir der 1907 sicherlich.
Außerdem selbst mit externen Verstärker sicher noch günstiger als die Yamahas.
Nachteile: keinerlei digitale Video-Ein- und Ausgänge und somit nicht die von mir gewünschte Audio/Video-Schaltzentrale.

Hmm...
Was hältst Du denn generell von dem Gerät?

VG
Dr Data
klimbo
Inventar
#16 erstellt: 12. Mai 2008, 14:38
Hi DrData.

Ich denke der AVR-1907 ist ein ordentlicher Receiver, der dem RX-V 2700 aber nicht das Wasser reichen kann.
Denk auch immer dran, dass die Geräte gut Luft nach oben brauchen, sonst sterben sie den Hitzetod.

Gruß Klemens
Dr_Data
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Mai 2008, 14:47
Hallo Klimbo,

ja, das vermute ich auch. Bin halt sowieso nur wegen der Bauhöhe drauf gekommen.
Nach weiterer Recherche bin ich jetzt auf die Firma Sherwood aufmerksam geworden, denn die scheinen die einzige zu sein, die A/V-Receiver in der Größe (mit HDMI) (noch) im Programm zu haben.
Leider finde ich dazu nirgendwo Tests.
Weiß nur, daß mein Opa ne HiFi-Anlage von denen hat und seit 15 Jahren zufrieden damit ist ;-)

sonnigen Nachmittag
Data


P.S.: Wieviel mm Abstand braucht denn ein Receiver nach oben? Würden 4mm reichen?


[Beitrag von Dr_Data am 12. Mai 2008, 14:48 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#18 erstellt: 12. Mai 2008, 16:11

Dr_Data schrieb:
Hallo Klimbo,

ja, das vermute ich auch. Bin halt sowieso nur wegen der Bauhöhe drauf gekommen.
Nach weiterer Recherche bin ich jetzt auf die Firma Sherwood aufmerksam geworden, denn die scheinen die einzige zu sein, die A/V-Receiver in der Größe (mit HDMI) (noch) im Programm zu haben.
Leider finde ich dazu nirgendwo Tests.
Weiß nur, daß mein Opa ne HiFi-Anlage von denen hat und seit 15 Jahren zufrieden damit ist ;-)

sonnigen Nachmittag
Data


P.S.: Wieviel mm Abstand braucht denn ein Receiver nach oben? Würden 4mm reichen?


Will ja keinen Glaubenskrieg anzetteln, aber was haltet ihr von Samsung bei Receivern?


[Beitrag von 0300_Infanterie am 12. Mai 2008, 16:11 bearbeitet]
Dr_Data
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Mai 2008, 16:42
Hey 0300_Infanterie, Du gemeingefährlicher Kommandosoldat...

Er (720er) scheint nicht schlecht zu sein, jedenfalls sind die Usermeinungen eher positiv, allerdings kann man wohl kein analog-Video auf den HDMI-Ausgang skalieren.
Ich hatte ihn jedenfalls trotz der Baumaße recht schnell von der Liste gestrichen, allerdings würde ich vermuten, daß er für den momentanen Kaufpreis ein echtes Schnäppchen ist.

Mit Sicherheit aber 2 bis 3 Klassen unter dem 2700 und 1800er.
Und vermutlich auch schlechter, als die aktuellen Panasonic.

VG
0300_Infanterie
Inventar
#20 erstellt: 12. Mai 2008, 16:55
klar, kein Vergleich zu den genannten Yammis, es ging ja auch um Bauhöhe, neue Tonformate & Preis
(Ich mag das Design & die Haptik nicht von Samsung, nur so am Rande )
klimbo
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2008, 18:05

Wieviel mm Abstand braucht denn ein Receiver nach oben? Würden 4mm reichen?

...oh, vier Millimeter sind schon ganz schön knapp. Wie sieht es denn an den Seiten aus? Also ein Receiver mit Video-Prozessor und hohen Pegeln dürfte zu heiß werden bei so einem geringen Abstand nach oben.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#22 erstellt: 12. Mai 2008, 18:17
Denon will für meinen 4306 10cm in alle Richtungen.
Bei mir steht er absolut frei - und wird seeeehr warm
Ich würd´s mir überlegen...
klimbo
Inventar
#23 erstellt: 12. Mai 2008, 18:20
...ja, frei stehend ist die beste Lösung. Auch optisch, wie ich meine.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#24 erstellt: 12. Mai 2008, 18:28
aber nur bei nem "ordentlichen" Teil!
Hansdampfi
Stammgast
#25 erstellt: 12. Mai 2008, 18:31
Hallo

Also mein Yammi hat nach oben gerade mal 3.5cm und hat es bis heute überlebt
Allerdings würde ich keinesfalls noch weniger Luft nach oben lassen.
Zusätzlich betreibe ich den Yammi noch an einer externen Endstufe, was die Erwärmung eventuell noch ein wenig schmälert.


Gruss

Hansdampfi
0300_Infanterie
Inventar
#26 erstellt: 12. Mai 2008, 18:33

Hansdampfi schrieb:
Hallo

Also mein Yammi hat nach oben gerade mal 3.5cm und hat es bis heute überlebt
Allerdings würde ich keinesfalls noch weniger Luft nach oben lassen.
Zusätzlich betreibe ich den Yammi noch an einer externen Endstufe, was die Erwärmung eventuell noch ein wenig schmälert.


Gruss

Hansdampfi


na dann ist der Hauptwärmeerzeuger (die Endstufe) auch nicht in Betrieb
Hansdampfi
Stammgast
#27 erstellt: 12. Mai 2008, 18:42
Hallo


Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass bei heutigen AVR's die Endstufen noch am meisten Wärme produzieren.
Meine externe Endstufe wird zum Beispiel auch nach stundenlanger Belastung kaum handwarm.

Viel mehr wärme produziert wohl die ganze Signalelektronik.
Raumkorrektur, DSP, Decoding, Skalierung, Konvertierung etc. erfordert doch einen nicht unerheblichen Rechenaufwand und wo gerechnet wird, entsteht einiges an Abwärme.

Gruss

Hansdampfi
0300_Infanterie
Inventar
#28 erstellt: 12. Mai 2008, 18:48
Sehe ich anders!
Aber egal, glaube trotzdem, dass Deine Endstufe auch ein gutes Temperatur-Management hat. Die Wärme entsteht auch nur an den gleichen Orten!
Packst Du Vor- & Endstufe zusammen, wird das mit Trennung (aufgrund Interferrenz) und Wärmeleitung schwieriger.
Ist dann eben eher ein Kompromiss.
Dr_Data
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Mai 2008, 19:35
Naja, zur Seite hin wäre Platz ohne Ende. Das Fach ist aber halt nur 15,1cm hoch.

Hab mal ein Bild angehängt mit meinem Media-Rack (momentan unordentlich, die Xbox kommt später unten mit dem Sat-Receiver in ein Fach, der DVD-Player oben ins Regal, wo jetzt die Anlage steht (und ein A/V-Receiver glaube ich leider zu schwer für wäre) und der AVR soll dann halt unten in das zweite Fach.
Wenn aber 3cm nach oben das Minimum sind (oder gar 10??) wird das eh nichts und dann wird es sicherlich einer der Yamahas werden und links in das Fach in dem Regalschrank kommen.
Ansonsten galube ich, daß der Sherwood nicht schlecht ist und der alte Denon 1907.
Wobei der Denon mit 4mm wirklich wenig Platz hat (der Sherwood hätte 1cm).
Ich hab allerings letztlich einen Denon 1xxx-Receiver (Glaube 1604 oder 1306 oder sowas) in einem Ikea-Rack gesehen, wo nach oben auch max. 1 oder 1,5cm Platz waren. Hab aber den Besitzer nicht gefragt, wieviel der receiver bei ihm leisten muß bzw. ob er da Probleme von wegen Hitzeentwicklung hat.

Grüße

floyd11
Inventar
#30 erstellt: 12. Mai 2008, 20:28

Dr_Data schrieb:
Hallo Klemens,



Noch mehr stört mich aber, daß es den V2700 nicht mehr in schwarz gibt, was doch deutlich edler aussieht. Den V1800 würde ich noch in schwarz bekommen.
Dafür hat der V2700 Ethernet und ist etwas günstiger. Welchen würdest Du nehmen?

Beste Grüße
Data




Hi Data,

woher weißt du das, das es den 2700 nicht mehr in schwarz gibt

die Serie wírd doch noch weiter produziert, u.a. auch in schwarz, oder etwa nicht


[Beitrag von floyd11 am 12. Mai 2008, 20:28 bearbeitet]
Dr_Data
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Mai 2008, 20:30
leider nein, die x700-Serie ist ausgelaufen, die Nachfolger sind der 1800er und der 3800er.
floyd11
Inventar
#32 erstellt: 12. Mai 2008, 21:05
das kann ich ja nicht glauben

wenn ich nun einen schwarzen Yammi mit LAN Anschluss haben möchte, muss ich den 3800 für 1400 € kaufen?

und den Titan bekommst an jeder Ecke....

ich werde den umspritzen...
floyd11
Inventar
#33 erstellt: 13. Mai 2008, 09:59

Dr_Data schrieb:
leider nein, die x700-Serie ist ausgelaufen, die Nachfolger sind der 1800er und der 3800er.



Hi Data,

habe bei ebay Österreich einen gewerblichen Verkäufer gefunden, der in 1-2 Wochen angeblich schwarze reinbekommt

kann dich auf dem laufenden halten
0300_Infanterie
Inventar
#34 erstellt: 13. Mai 2008, 13:18

floyd11 schrieb:
das kann ich ja nicht glauben

wenn ich nun einen schwarzen Yammi mit LAN Anschluss haben möchte, muss ich den 3800 für 1400 € kaufen?

und den Titan bekommst an jeder Ecke....

ich werde den umspritzen... :.


Na der 2700er war auch nicht billiger, oder (als er neu war )
klimbo
Inventar
#35 erstellt: 13. Mai 2008, 13:23
...ein bisschen schon. Am Schluß lag der Strassenpreis so bei 1200 Euro für den RX-V 2700.

Gruß klemens
0300_Infanterie
Inventar
#36 erstellt: 13. Mai 2008, 13:42
Klar, da waren auch die Nachfolger da, oder in Sicht z.T. auch Modellwechsel der Konkurrenz (z.B. DENON) das drückt immer auf den Preis.
Beim 3800er kommt das auch noch
klimbo
Inventar
#37 erstellt: 13. Mai 2008, 14:26
...klar wird das kommen. Und wahrscheinlich dauert es auch garnicht mehr lange bis die Preise bei den derzeitigen Bestsellern purzeln.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#38 erstellt: 13. Mai 2008, 17:25
Stichwort: IFA im Herbst
Dr_Data
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Mai 2008, 21:42
Merkwürdigerweise sind die Auslaufmodelle der anderen Hersteller aber nicht so stark im Preis gefallen.
Ich vermute, daß das bei den Yammis an den fehlenden HD-Tonformaten und HDMI 1.2 liegt.

Einen ebnfalls so hohen verfall vermute ich daher bei den aktuellen Yammis nicht, aber klar, billiger werden sie immer, wenn die Nachfolger kommen.
Zum Glück ist das ganze nicht so schlimm, wie in der EDV-Branche.

Gruß
D
klimbo
Inventar
#40 erstellt: 13. Mai 2008, 22:44
...naja, die anderen Hersteller haben auch Federn gelassen. Wenn man sieht, wie deutlich der Denon AVR-4306 im Preis abgesackt ist - gewaltig. Obwohl es wirklich ein sehr gutes Gerät ist. Oder der Marantz 8001. Den bekommt man mittlerweile für ca. 800-850 Euro neu - ebenfalls ein HDMI 1.2 Gerät mit Spitzenklang.
Aber ich denke du hast recht, der Hauptgrund für den enormen Preisverfall der letzten Generation dürften die fehlenden HD-Dekoder und HDMI 1.3 sein.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#41 erstellt: 14. Mai 2008, 00:25

klimbo schrieb:
...naja, die anderen Hersteller haben auch Federn gelassen. Wenn man sieht, wie deutlich der Denon AVR-4306 im Preis abgesackt ist - gewaltig. Obwohl es wirklich ein sehr gutes Gerät ist. Oder der Marantz 8001. Den bekommt man mittlerweile für ca. 800-850 Euro neu - ebenfalls ein HDMI 1.2 Gerät mit Spitzenklang.
Aber ich denke du hast recht, der Hauptgrund für den enormen Preisverfall der letzten Generation dürften die fehlenden HD-Dekoder und HDMI 1.3 sein.

Gruß Klemens


Zustimmung!
HORSTHORST
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Mai 2008, 01:15
Hallo Freunde

den YAMMI RX-V2700 gibt es derzeit für 795.- Euro bei einschlägigen Onlinehändlern.
Seht` ganz einfach mal www.idealo.de unter "Receivern" nach.
Siehe "redcoon" und "elektronic4you"

Da gibt es das gute Teil zwar nur in "titan", aber ein sehr fairer Preis - da muss man ganz einfach zuschlagen.

Der 2700er ist ein Hammerteil - auch als Auslaufmodell

Beste Grüße an Euch
KURT
Dr_Data
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Mai 2008, 11:51
Sagt mal Leute,

sind die Yammis (und andere Receiver) wirklich 44cm tief?
In was für Schränke sollen die denn dann reinpassen?
Oder sind diese Maße gemeint, wenn hinten noch die Stecker dran sind?

Gruß
Data
klimbo
Inventar
#44 erstellt: 14. Mai 2008, 15:08
...nee, die sind wirklich so tief und sollen eigentlich in gar keine normalen Schränke passen.
Die Teile brauchen Luft.

Gruß Klemens
0300_Infanterie
Inventar
#45 erstellt: 14. Mai 2008, 16:30

HORSTHORST schrieb:
Hallo Freunde

den YAMMI RX-V2700 gibt es derzeit für 795.- Euro bei einschlägigen Onlinehändlern.
Seht` ganz einfach mal www.idealo.de unter "Receivern" nach.
Siehe "redcoon" und "elektronic4you"

Da gibt es das gute Teil zwar nur in "titan", aber ein sehr fairer Preis - da muss man ganz einfach zuschlagen.

Der 2700er ist ein Hammerteil - auch als Auslaufmodell

Beste Grüße an Euch
KURT


Aber vorsicht, wenn man 24p durchschleifen will (BluRay) dann zickt die x700er-Reihe
0300_Infanterie
Inventar
#46 erstellt: 14. Mai 2008, 16:30

klimbo schrieb:
...nee, die sind wirklich so tief und sollen eigentlich in gar keine normalen Schränke passen.
Die Teile brauchen Luft.

Gruß Klemens


Leistung, Features, LS-Terminals, Video-Boards...
Das brauch alles Platz & Kühlung
Dr_Data
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Mai 2008, 17:40
und wo soll man sie dann hinstellen? Auf den Balkon?

Nein, also ist eigtl. so ein Hifi-Rack die einzige option...?

Hatte sogar schon überlegt, an einer Wand so ein Sideboard aufzustellen, dort dürfte der Receiver dann ganz luftig und unbehelligt auch drauf rumstehen, aber leider gibt's die Dinger auch nur bis 42cm.
0300_Infanterie
Inventar
#48 erstellt: 14. Mai 2008, 17:46
meiner steht auf´m Rack ganz oben - und somit frei! Schaut halt hinten etwas raus.
Wenn Du eine Sideboard nutzen willst, dann rücks von der Wand weg bis der Platz passt & bau evtl. ne 2.te Platte hinten als Oberflächenverlängerung drauf...
Dr_Data
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Mai 2008, 18:26
Aber das sieht doch blöd aus, wenn Schrank oder Sideboard nicht an der Wand stehen...
0300_Infanterie
Inventar
#50 erstellt: 14. Mai 2008, 20:53
Deswegen auch das Brett oben drauf!
Hast Du Kinder Ist ungefähr wie bei ner Wickelkonsole
Dr_Data
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 15. Mai 2008, 00:18
Private Paula, ich nehm Sie noch in mein gottverdammtes Scharfschützenkorps auf.
Ich mein natürlich, daß das von der Seite scheiße aussieht..


[Beitrag von Dr_Data am 15. Mai 2008, 00:18 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V2700 HDMI Problem
nogfe0 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V2700 verliert HDMI-Sync
HeckMc am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  58 Beiträge
Yamaha RX-V2700 für HDTV?
tobisony am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
Einstellungsfragen zu Yamaha RX-V2700
contadinus am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und analoger 7.1 Eingang
Paul_Sporkel am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  3 Beiträge
Ton Probleme bei Yamaha RX-V2700
LOURO70 am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2700-Einstellungshilfe?
Silver01 am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  4 Beiträge
RX-V1067 Standby Passtrough
tividiboy am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V2700 vs. RX-V2600 vs. RX-V1700
Dreamweaver am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  48 Beiträge
RX-V2700 HDMI Video-Signale durchschleifen im Standby
Mattes! am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsugo71
  • Gesamtzahl an Themen1.383.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.173