RX-V 475 und Sat-Receiver HDMI ARC Problem

+A -A
Autor
Beitrag
llesche
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2014, 23:09
Hallo,
ich habe mir vor kurzem einen RX-V475 geholt und habe folgendes Problem.
Ich habe am Vu+ duo Receiver "hdmi cec" aktiviert und eingestellt. Und am Yamaha RX-V475 "ARC" aktiviert. Sat Receiver am hdmi 1 angeschlossen und hdmi out zum Fernseher. Mein Fernseher hat kein hdmi cec.
Wenn ich den Vu+duo einschalte, geht der Yamaha mit an, aber aus dem Yamaha kommt weder ein Ton raus, noch werden im Display die Lautsprecher angezeigt. Dafür wird der Ton zu dem Fernseher weitergeleitet und ich habe am Fernseher Ton. Sobald ich aber nur den RX-V475 ausschalte und wieder einschalte, habe ich den Ton am Yamaha, dieser wird jedoch nicht an den Fernseher weitergeleitet. Wenn ich den Vu+ duo ausschalte geht auch der Yamaha mit aus. Ich habe hdmi 1-4 Eingänge ausprobiert, kein Erfolg.

Also, Ein und Ausschalten mit hdmi cec ARC funktioniert, aber der Ton fehlt.

Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Mfg
llesche
Passat
Moderator
#2 erstellt: 14. Jan 2014, 23:54
Schalte den ARC aus.

Der ARC ist dafür da, den Ton vom im TV eingebauten Empfänger zum Yamaha zu leiten.
Da du aber einen separaten SAT-Receiver hast, ist der ARC überflüssig.

Grüße
Roman
llesche
Neuling
#3 erstellt: 15. Jan 2014, 01:17
Habe ich gerade getestet, ohne Erfolg.
CantonJunkie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jan 2014, 02:03
Du musst auf deine Fernbedienung die Set Up Taste drücken.
Dannach auf HDMI - Configuration - Audio Output
Dann stellst du AMP auf ON.
llesche
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2014, 09:42
Bei mir ist Audio Output grau hinterlegt und steht auf Auto. Ich kann es nicht anwählen zum ändern.

Mfg
llesche
CantonJunkie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jan 2014, 19:11
Dann musst du HDMI Controll auf OFF setzten.
llesche
Neuling
#7 erstellt: 26. Jan 2014, 21:35
Aber dann wird doch der AV Receiver nicht, zu Einschalten und Ausschalten, angesteuert?? Oder wofür brauch man HDMI Controll?
Manni-D
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jan 2014, 07:44
Wenn dein TV kein ARC unterstützt, kannste AudioReturnChannel am AVR deaktivieren.
Das hat nichts mit HDMI-CEC zu tun.
Wie man den Yamaha AVR richtig für HDMI-CEC und ARC konfiguriert, steht
in der PDF-BA ab S.18.

Auch musst du mal in die Plug-In-Liste deines VU+ schauen, da sollte es
ein gleichnamiges Plug-In (HDMI-CEC) geben, wo du einstellen kannst, wie der AVR oder TV
angesteuert werden kann. Das sollte auch dein TV unterstützen.
Bei LG muss dazu "SimpLink" aktiviert werden. Wie das jetzt bei den anderen
heist, weis ich jetzt nicht aus dem Kopf.

Bei mir klappt das problemlos, wobei mein TV ARC ja unterstützt.
Somit kann ich problemlos mit der LG Fernbedienung den SAT-Receiver
steuern und auch die Lautstärke des AVR.


[Beitrag von Manni-D am 27. Jan 2014, 07:47 bearbeitet]
voodookai
Neuling
#9 erstellt: 27. Jan 2014, 18:03
Genau zu dem Problem habe ich Yamaha vor ca. 2 Wochen mal eine Anfrage an den Service geschickt.

Zur Ausgangssituation: Ich habe z. B. meinen Samsung Bluray-Player per HDMI am Yamaha RX-V375 angeschlossen, von da aus geht es weiter zum Samsung TV (unterstützt kein ARC, ist zusätzlich optisch am Receiver angeschlossen). Wenn ich nun den Bluray-Player anschalte, schaltet sich der Receiver und auch der TV automaisch mit an => so weit so gut.

Allerdings wird der Ton durch den Receiver durchgeschliffen und am TV ausgegeben und nicht wie erwartet/gewünscht über den Receiver. Erst wenn ich den Receiver aus- und wieder anschalte wird der Ton vom TV weggenommen und vom Receiver übernommen. Wenn ich zuerst den Receiver und dann den Bluray anschalte ist alles i. O.

Meine Anfrage an Yamaha:



Guten Tag,

Ich habe ein Problem mit der Tonausgabe über o. g. Receiver. Ich habe die HDMI-Steuerung aktiviert. Wenn ich nun z. B. den Bluray-Player anschalte, schaltet sich automatisch auch der Receiver mit an. Allerdings wird nun der Ton nicht über die angeschlossenen Lautsprecher ausgegeben, sondern wird zum Fernseher weitergegeben und dort ausgegeben. Erst wenn ich die HDMI-Steuerung am Receiver aus- und wieder anschalte wird der Ton korrekt über die Lautsprecher des Receivers ausgegeben. Dies betrifft alle angeschlossenen Geräte. Wenn ich zuerst den Receiver auf den entsprechenden Eingang (z. B. HDMI1) und dann das entsprechende Gerät anschalte funktioniert es korrekt.

Wie kann das Problem behoben werden?


Antwort von Yahama:



vielen Dank für Ihre Anfrage.

Consumer Electronics Control (CEC) ermöglicht bei elektronischen Consumergeräten komponentenübergreifende Kontrollfunktionen.
Idealerweise lassen sich damit Geräte (z.B. TV, Blu-ray Player, AV-Receiver, etc.) herstellerübergreifend gemeinsam vom TV kontrollieren,
sofern alle vernetzten Geräte CEC unterstützen und sich an die genormten Steuerungsprotocolle halten.
Viele Hersteller verwenden anstelle für HDMI-CEC unter Umständen auch einen eigenen Markennamen :
z.B.
Simplink bei LG
Digital Link HD bei Loewe
Viera Link bei Panasonic
EasyLink bei Philips
Anynet+ bei Samsung
Aquos Link bei Sharp
Bravia Sync bei Sony
Regza-Link bei Toshiba
TechniLink bei Technisat
usw.
Die Grundlage ist das TV-Gerät als Ziel aller Signale und die Fernbedienung des TV-Geräts als Bedienung des Gesamtsystems zu nutzen.
Somit ist es natürlich ganz wichtig das der TV als der Steuernde die genormten CEC Befehle an die angeschlossenene Geräte sendet.
Nur wenn ein TV Gerät die genormten CEC Befehle an die angeschlossenen AV Komponenten schickt, ist es möglich das an einem TV X auch der Blu-ray Player von Y und der AV-Receiver von Z funktioniert.
Die Typischen HiFi Hersteller erwarten diese genormten CEC Befehle, kommen diese nicht, weil ein TV Hersteller sich nicht an diese Protokolle hällt, klappt diese Steuerung nicht oder es kommt sogar zu Fehlfunktionen.
Da der recht neue Audio Return Channel (ARC) nur zusammen mit CEC funktioniert, klappt auch diese Funktion nur, wenn sich der TV an die Norm hält.
CEC nutzt einen einfachen seriellen, einadrigen Datenbus, wie er bei HDMI-Verbindungen (auf Pin 13) optional zur Verfügung steht. Die nominelle Datenbitdauer beträgt ca. 2,4 ms, was einer Datenrate von ca. 417 bit/s entspricht.
Der Verbindungsaufbau und die Überprüfung auf CEC-Fähigkeit erfolgt im Zuge des EDID-Handshakes beim Hot-Plug-Event. Dieser erfolgt beim Einschalten der Geräte oder auch beim Einführen eines HDMI-Steckers in eine HDMI-Buchse.

Unsere Receiver erwarten und reagieren auf CEC konforme Signale, wenden Sie sich daher an Ihren TV Hersteller


Die Antwort ist mir etwas zu technisch bzw. kryptisch. Kann da jemand was mit anfangen und in etwas "einfachere" Sprache übersetzen?

Danke
Manni-D
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jan 2014, 07:46
@voodookai
HDMI-Control steht bei Yamaha für HDMI-CEC.
Um dies in Verbindung mit einem Gerät (TV/BD-Player/SetTopBox) eines anderen Herstellers
nutzen zu können, muss da auch HDMI-CEC aktiviert sein.
HDMI-CEC steht da für "Simplink" bei "LG", usw.
Simplink bei LG
Digital Link HD bei Loewe
Viera Link bei Panasonic
EasyLink bei Philips
Anynet+ bei Samsung
Aquos Link bei Sharp
Bravia Sync bei Sony
Regza-Link bei Toshiba
TechniLink bei Technisat

Dabei erwartet Yamaha, das nur HDMI-CEC genormte Signale kommen. Sollten die Signale
aber von der Norm abweichen, weil eben viele Hersteller gern ihr eigenes Süppchen kochen,
kann es zu Fehlfunktionen kommen. Das scheint bei dir der Fall zu sein.

Ich tippe eher darauf, das bei dir ARC aktiviert ist und der AVR automatisch auf Audio vom
TV geschalten wird.

Du musst ARC deaktivieren und die "Scene" unter HDMI-Konfiguration aktivieren,
die du für das am AVR angeschlossene Abspielgerät konfiguriert hast.
Wie man eine Scene programmiert, steht auf Seite 34 der PDF-BA.
Habe das gerade mal getestet.
ARC am AVR deaktiviert und Scene aktiviert, wo SAT-Receiver angeschlossen ist, schaltet normal ein.
Sobald ARC am AVR aktiv ist, schaltet er auf den Ton vom TV und ignoriert somit die Scene.
So ist es zumindest bei meinem LG-TV.


[Beitrag von Manni-D am 28. Jan 2014, 07:48 bearbeitet]
Controllerfranz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2014, 10:21
Mittlerweile lässt sich feststellen, dass gerade Yamaha eklatante Probleme mit der CEC Steuerung hat. Am besten man lässt sie aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 475 HDMI ARC Problem
ExXoN.uk am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 471 + ARC
gorden19 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  8 Beiträge
Problem Yamaha RX V 667 mit Sat-Receiver
luehmi am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  2 Beiträge
RX-V473 HDMI Sat Problem
steveo06 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  5 Beiträge
RX V-475 Subwoofer unterversorgt bei Musikwiedergabe
Coree am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  3 Beiträge
RX V 661 - HDMI Problem
creatix am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  2 Beiträge
Yamaha RX V475 HDMI ARC an LG TV und HTPC
yoghi.do am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  10 Beiträge
Kleine Problem mit Yamaha RX v 667
miho88 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  9 Beiträge
HDMI Eingang nicht mehr angezeigt und ARC geht nicht mehr
BluRayOlli am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  3 Beiträge
RX v 475-Bild bei Internetradio und Nas
Purzelbaum9876 am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Vu+

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNMM
  • Gesamtzahl an Themen1.376.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.316