yamaha rx-v673 schaltet ab bei Feten Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
pepe1964
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Feb 2014, 14:32
Hallo zusammen mal ne frage an die von euch die ihr Hifi Equipment auch mal bis zum Anschlag auf Feten ausfahren.

Habe kürzlich meine Geburtstag gefeiert und wir haben ordentlich dampf gemacht. Dazu habe ich meine 7.1 Verstärker mit genommen und zwei Magnat Vector 207 Boxen angeschlossen.
Dampf hat der Yamaha ganz gut gebracht aber nach 3 Stunden war Essig da hat er ausgeschaltet. Nein er war nirgends eingequetcht er stand frei habe sogar nach unten noch mal 5 cm Extra Luft gemacht damit die Luft durch ziehen kann. Gottsei dank hatte ich meinen Oldtimer noch mit meinen alten Dual CV 1700 dann ging es mit dem weiter und der hat ohne abschalten bis zum morgen grauen durch gehalten.

Jetzt meine Frage kann der Yamaha nicht mit den Boxen (impedanz 4 Ohm). Aber laut Aussage von Yamaha sollte er es können oder ist er auf Dauerbelastung +5 DB an Lautstärke einstellung nicht geeignet.
Es ist allen inklusive mir noch etwas aufgefallen der Yamaha hatte einen merkwürdigen anderen Klang als der Dual. Im hochton bereich gab es immer so komische zischlaute. Ist keine erfindung von mir war wirklich so. So als wenn dann irgendwo irgendwas begrenzt. Es haben alle hinterher gesagt die Musik mit dem Dual war angenehmer obwohl lauter. Warum weshalb ?. Vielleicht kann es mir jemand erklären oder hat mein Yamaha irgend ewine Macke.


Viele grüße Peter
Gonzo_2
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2014, 15:46

pepe1964 (Beitrag #1) schrieb:
oder ist er auf Dauerbelastung +5 DB an Lautstärke einstellung nicht geeignet.
Es ist allen inklusive mir noch etwas aufgefallen der Yamaha hatte einen merkwürdigen anderen Klang als der Dual. Im hochton bereich gab es immer so komische zischlaute.


Respekt...mit Gewalt kriegt man alles klein ...sicher war der Lautstärkeregler des alten Dual auch auf Anschlag...


[Beitrag von Gonzo_2 am 28. Feb 2014, 15:51 bearbeitet]
GeraldA
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mrz 2014, 11:27
Das machen fast alle AVRs in dieser Preisklasse.
Nur ganz wenige, sehr teure Geräte schaffen diese Leistung auf Dauer.
Die sind nicht dafür gebaut.
Wenn du eine Party beschallen willst, nimm einen ordentlichen Stereo Verstärker.
pepe1964
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Mrz 2014, 21:54
Hallo Gerald finde ich aber etwas entäuschend.
Dann sollten sie es wenigstens auch so angeben. entweder wieviel Prozent der Leistung bei Dauerlast maximal abrufbar ist.
Oder wie bei Schweißgeräten max. Einschaltdauer bei volllast.

http://de.wikipedia.org/wiki/Einschaltdauer

Der alte Dual ist ja ein Stereo Verstärker und der hat durchgehalten bis zum schluß.

Im Grunde ist der Yamaha auch nichts anderes nur mit 7 endstufen halt.
Aber im nachhinein ärgere ich mich darüber das ich nicht den 773er genommen habe der hat lüfter zur Kühlung eingebaut habe ich aber auch erst später erfahren. Egal für die nächste Fete wird von vornherein der olle Dual genommen.
steelydan1
Inventar
#5 erstellt: 02. Mrz 2014, 00:58

ich nicht den 773er genommen habe der hat lüfter zur Kühlung eingebaut habe ich aber auch erst später erfahren

Bei meinem 773 scheinen die Lüfter vergessen worden zu sein.
Ganz schön trollig, was du hier so alles von dir gibst.
pepe1964
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Mrz 2014, 11:56
So hat es mir mein Kollege zumindest erzählt der einen 773er gekauft hat.
Das seiner einen Lüfter eingebaut hat. Gut geksauft hat er ihn weil er zwei HDMI Ausgänge hat bei ihm einen für Fernseher und einen für Beamer.

Trotzdem finde ich es traurig das die Kiste bei 3/4 Lautstärke abschalten bzw. zu warm werden und das schon nach knapp 3 Stunden betrieb.
Bei einer Fete wird nun mal etwas lauter und über längere Zeit Musik gehört. Ich weiß dafür nimmt man eigentlich eine PA-Anlage.
Aber nö zu was habe ich die Power wenn ich sie nicht nutzen kann.
Das ist genauso wie wenn ich einen Sportwagen habe und fahre damit nur in der Stadt rum mit max. 50 Stunden Kilometern und wenn ich dann mal Gas auf der Autobahn gebe muß ich nach 20 km schon wieder auf 50 drosseln da der Motor sonst zu heiß wird.
Fabian-R
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mrz 2014, 14:47
Die Frage ist dich nicht, ob bei 75% der Lautstärke(Regelung) abgeschaltet werden darf. Das hat rein garnichts mit der abgegebenen Leistung zu tun.
Wenn das so wäre, wären die 0db das Maximum!

Der Verstärker wurde im massiven Clipping betrieben (Zischlaute) und es ist ein wunder, dass die LS dies überlebt haben.

Wenn es schlecht kling, dreht man leiser.
Womöglich was der DSP noch aktiv und hat noch zusätzlich durch eventuelle Basserhöhung Leistung abverlangt.

Naja, eigentlich hattet ihr noch Glück!

Sei Yamaha dankbar, dass er in die Schutzschaltung gerannt ist, bei dieser (mit Verlaub) unsachgemäßen Benutzung. Er hätte auch ganz die Segel streichen können, gerade bei 4 Ohm!

Mit geeigneten LS (Wirkungsgrad) wäre wahrscheinlich alles gut.

Zum Dual: hat der Yami einen sieben mal so großen Kühlkörper? Wohl kaum.

Als Trick beim überfahren von Verstärkern habe ich, als ich noch keine Ahnung von Impedanzverläufen hatte, immer einen Ventilator zur Hilfe genommen
Gonzo_2
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2014, 11:22

pepe1964 (Beitrag #6) schrieb:

Aber nö zu was habe ich die Power wenn ich sie nicht nutzen kann.
Das ist genauso wie wenn ich einen Sportwagen habe und fahre damit nur in der Stadt rum mit max. 50 Stunden Kilometern und wenn ich dann mal Gas auf der Autobahn gebe muß ich nach 20 km schon wieder auf 50 drosseln da der Motor sonst zu heiß wird.


Du fährst aber einen Sportwagen auch nicht ständig mit dem Drehzahlmesser im roten Bereich....
Fabian-R
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mrz 2014, 11:52
Es gibt nur einen Sportwagenhersteller, der vollgasfest ist;)

Der kommt aus Stuttgart, soviel zu deinem Vergleich!

Mit dem TT 20km dauervollgas, und der schaltet auch ab, wenn man vorher den Begrenzer entfernt!

Kleine und leistungsstarke Geräte halten nie auf Dauer!
Audio_3.2
Gesperrt
#10 erstellt: 03. Mrz 2014, 12:01
Also zu dem Zischen
Wenn du wirklich fast voll aufgedreht hast und es im Hochtöner seltsame Geräusche macht sofort abschalten!
Weil es ist gut möglich das die höchtoner überheizten das Passiert bei besonders starken hochton die Hochtöner
Halten Hitze nich so aus wie Tieftöner oder Mitteltöner weil einfach die kleinen Kalotten halten diese Hitze
Nicht aus wenns sogar extrem wird können die Hochtöner an Fangen defekt zu gehen die qualmen dann und kommt nix mehr raus

Über Treibs nich alles wird gut

Gruß
Audio_3.2


[Beitrag von Audio_3.2 am 03. Mrz 2014, 12:02 bearbeitet]
pepe1964
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Mrz 2014, 20:03
Hallo Audio das ist doch mal eine Antwort obwohl ich da noch einige fragen habe warum kamen die zisch laute nur bei dem Yamaha Verstärker und bei dem Dual nicht.

Der Yamaha hat so wie ich es rauslese:

90Watt sinus an 8 Ohm und 150 Watt Sinus an 4 Ohm und musik Leistung 150 Watt an 8 Ohm ?. oder wie muß ich das lesen. Die Boxen haben 180/340 Watt laut Hersteller und sollen laut Audio sehr Pegelfest sein.
Der Dual hat 110Watt Sinus bei 4 Ohm und 165 Watt Mzsik bei 4 Ohm.

Hier die Daten des Yamahas:
http://de.yamaha.com...x-v673_g/?mode=model

Hier der Testbericht der Boxen:
http://www.audio.de/...im-test-1441849.html
und hier die Daten der Boxen:
http://www.magnat.de/de/detail/index/sArticle/183

und hier die Daten des Dual Verstärkers:
http://www.hifi-stud...1700/Dual_CV1700.htm

Vielleicht kann einem das ja mal einen dumen forumanen erklären wieso weshlab warum das so ist.
Ich weiß das es irgendwas mit clipping sein soll aber was das genau ist weiß ich nicht.
Nur dan müßten sie bei dem Dual doch auch komen oder und da waren sie nicht.

@Fabian R. Du wirst wohl zu geben das das was du da geschrieben hast nicht das ist was ich geschrieben habe ich habe nichts überbrückt und ihn auch nicht abgedeckt. Er stand frei genau wie der Drehzahlfeste Dual ja aber ich vergass der kommt ja auch aus der Schwaben metropole.

Mich wundert es dewegenweil ich eigentlich dachte das die neuen Hifi geräte genauso für eine Fete geignet sind wie die alten Dinger mit dem Alten Dual haben wir schon jede Menge feten mit gemacht damals Allerdings noch mit anderen Boxen Multicel Kit-D und er hat nur einmal abgeschaltet und das war weil jemand einen Stapel CD's obendrauf gelegt hat. Und glaubt mir die Feten waren immer in sogennaten Dorf gemeinschaftshäusern wie diese auch mit mind. 100 Qm Raum.

Auf jedenfall für die nächste wird wieder auf PA gegangen.
Fabian-R
Stammgast
#12 erstellt: 03. Mrz 2014, 20:36
Naja, wer behauptet, dass neue Sachen stabiler sind? Heute wird mit Blick auf kosten produziert.

Schau mal, was der dual neu gekostet hat. Und vergesse nicht, ca 2% pro jähr drauf zu rechnen und das in Relation zu den damaligen Einkommen zu setzen.

Der yamaha hat mehrere Verstärker verbaut zu einem Bruchteil des Preises!

Meinen Vergleich hast du scheinbar, auch aus Unkenntnis diverser Technik wohl nicht verstanden.
Du sagtest, wenn man einen Sportwagen kauft, muss er auch halten, wenn man heizt.
Das stimmt. Aber wenn ich den auf einen Prüfstand stelle und 5 Stunden per Vollast die halle heize, geht etwas, wegen Zweckentfremdung, kaputt. So ist das mit dem Yamaha auch, nur das er sich schützen kann.
Ot: aus dem Schwabenland gibt es ein paar Motoren, die so konstruiert waren, dass sie die gerade in le Mans gehalten heben;) annähernd 4- stellte Leistung aus weniger als drei Litern, luftgekühlt, aber das nur nebenbei. Dazu bedarf es einer menge Aufwand:)

Filme haben lastspitzen, keine dauerpegel, nicht vergessen.

Die Leistung des Yamaha ist auf einen Kanal bezogen (4ohm One chanal driven).
Bei 2 Kanal fehlt die 4 Ohm Angabe, ein Schelm wer Böses vermuten mag.

Schaue dir mal die Netzteile und Leistungsaufnahmen an, und überlege ob die angegebene Leistung auf allen Kanälen parallel gefordert werden kann.

Und wenn nicht genug Saft da ist, clippt der Verstärker, d.h. Er produziert kein Sinussignal sondern im schlimmsten Fälle Gleichstrom.

Und das macht Verstärker und Schingspulen heiß/ kaputt.

Ach so: ich bin auch Yamaha Besitzer, habe den Nachfolger, weiß aber, dass diese Geräte wie die der Konkurrenz weit Weg von langlebig sind.



[Beitrag von Fabian-R am 03. Mrz 2014, 20:46 bearbeitet]
BillyIdol
Stammgast
#13 erstellt: 03. Mrz 2014, 21:44

Fabian-R (Beitrag #12) schrieb:


Die Leistung des Yamaha ist auf einen Kanal bezogen (4ohm One chanal driven).
Bei 2 Kanal fehlt die 4 Ohm Angabe, ein Schelm wer Böses vermuten mag.
t



So siehts aus..Der Dual hat einfach mehr Power..Leistungsaufnahme Dual 660 Watt.
..der Yamaha wird ca. die 1/2 haben.

Das der abschaltet ist vollkommen normal..und kein Mangel.
GeraldA
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mrz 2014, 15:46

pepe1964 (Beitrag #4) schrieb:
Hallo Gerald finde ich aber etwas entäuschend.
Dann sollten sie es wenigstens auch so angeben. entweder wieviel Prozent der Leistung bei Dauerlast maximal abrufbar ist.


Hab ich ja schon geschrieben. Die sind nicht dafür gebaut, Dauerlast zu bringen.
Und schon gar nicht mit solchen Pegeln.
Was du machst, ist vergleichbar damit, wenn du ein Auto anstartest, einen Ziegel aufs Gaspedal legst
und ihn stundenlang auf Vollgas im Stand laufen lässt. Das Auto wird früher oder später einfach abbrennen.
Audio_3.2
Gesperrt
#15 erstellt: 04. Mrz 2014, 23:42
Abend,

Hab ich ja schon geschrieben. Die sind nicht dafür gebaut, Dauerlast zu bringen.
Und schon gar nicht mit solchen Pegeln.
Was du machst, ist vergleichbar damit, wenn du ein Auto anstartest, einen Ziegel aufs Gaspedal legst
und ihn stundenlang auf Vollgas im Stand laufen lässt. Das Auto wird früher oder später einfach abbrennen.[/quote]

Wie ich schon sagte es ist sehr oft das die Hochtöner Sterben!
Die Kleinen Kallotten halten diese Hitze nicht aus! Es ist so weil die Dauebelastung ist für sowas nicht da.
Normaler Weiße nimmt man für Feten keine Teueren HiFi Boxen bei Partyboxen halten mehr Watt und höhere
Pegel aus.Der Vorteil bei höher Lautstärke sind nicht solche Probleme.
Party Boxen haben zwar keine Klang aber Bass und Lautstärke.

Bei guten AMP's oder AVR's schalten bei so einem Pegel schnell ab weil die auch schon Sicherheit bieten.
Das bedeutet bevor es Überspielung oder Defekte am APM bzw AVR und LS gibt schalten die Geräte ab!

Gruß
Audio_3.2

Ps wenn du Feten öfter machst dann kauf dir doch Magnat Soundforce da wirst du keine Probleme haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V673 schaltet Endstufen ab
MetzTV am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V673 rauscht
-Lamy- am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V659 schaltet bei höherer lautstärke sofort ab
Rayn-X am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V473 schaltet ab bei Vol +
db-one am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  3 Beiträge
RX-V673: Lautstärke zurückgesetzt nach Ausschalten
johnmcbane am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V359 gebrauchtes Heimkino schaltet bei geringer Lautstärke ab. HILFE
TV1 am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V673
alexsibbe7 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V673 Toneinstellung
alexsibbe7 am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V673 Fragen
nersd am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V673 - Tonausgabe bleibt aus
realmike am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAydio79
  • Gesamtzahl an Themen1.382.734
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.375

Hersteller in diesem Thread Widget schließen