Mit Triggerausgang Relais für LS-Quellenumschaltung ansteuern?

+A -A
Autor
Beitrag
Ro-la-nd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2014, 22:27
Hallo.

Ich habe einen Yamaha RX-A810, der einen 12V/100mA Triggerausgang hat.

Ich möchte die Frontlautsprecher sowohl am Receiver als auch als Ersatz für die TV-Lautsprecher nutzen.
Ich habe zwar den TV auch per LWL an den Receiver angeschlossen aber den möchte ich nicht immer einschalten.
Die TV-Lautsprecher sind aber schon sehr mau und leider bringen sie die TV-Rückwand sporadisch zum schwingen (ist aber selten); trotzdem hat mich dieser Umstand dazu gebracht über eine Lösung nachzudenken den TV direkt an den Frontboxen zu betreiben.

Ich habe an dieses Relais 4xUM gedacht, (plus Freilaufdiode).

Stromaufnahme wäre 85mA.

Kabel würde ich direkt an die Relaisbeinchen löten, In ein kleines Gehäuse mit kurzen Eingangsleitungen mit Bananensteckern und Ausgangsbuchsen im Gehäuse.
Am TV fände ich vielleicht Klinkenbuchsen mit Schaltfunktion praxistauglich, wenn der Stecker gesteckt wird ist automatisch der TV-Lautsprecher ausgeschaltet.

Wäre das brauchbar? Gibt es Alternativen zum automatischen Umschalten? Bessere Relais-Alternative (darf aber nicht kleiner als 100Ohm haben)?

Grüße

Roland
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2014, 00:42

trotzdem hat mich dieser Umstand dazu gebracht über eine Lösung nachzudenken den TV direkt an den Frontboxen zu betreiben.

Und wo soll die Leistung herkommen?
Passat
Moderator
#3 erstellt: 20. Mai 2014, 14:45
Genau, wie willst du die Lautsprecher denn am TV anschließen?
Hat der Lautsprecherausgänge?

Grüße
Roman
Ro-la-nd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mai 2014, 17:06
Hallo.


Und wo soll die Leistung herkommen?

Vom Verstärker, der die TV-Speaker antreibt. ich will das bereits verstärkte Signal verwenden.


Genau, wie willst du die Lautsprecher denn am TV anschließen?
Hat der Lautsprecherausgänge?


Nein.
Deswegen TV aufmachen und die Leitungen zu den TV-Lautsprechern durchtrennen.

Und dann z.B. in den TV Klinkenbuchsen mit Schaltfunktion einbauen. Ist kein Klinkenstecker in der Buchse schließt die Buchse und der TV-Verstärker versorgt wie immer die im TV eingebauten Lautsprecher.
Stecke ich einen Klinkenstecker rein werden die TV-Lautsprecher abgetrennt und das LS-Signal vom TV-Amp geht nach unten zum Relais...
Zur Not auch irgend welche anderen Buchsen/Stecker... nur möchte ich bei Bedarf die eingebauten TV-Lautsprecher trotzdem ohne Öffnen der TV-Rückwand wieder in Betrieb nehmen können.
Beim Relais im Ruhezustand über die geschlossenen Kontakte an die Hifi-Boxen.

Schalte ich den Yamaha AV-Receiver an, kommt aus dem Triggerausgang 12V, das Relais schaltet um und leitet das Receiver-LS-Signal an die Hifi-Boxen.
Kleiner Vorteil: Man braucht die Lautstärke am TV nicht jedesmal auf Null drehen wenn man über den Receiver hören will und der TV-Ton stören würden.

Ciao

Roland


[Beitrag von Ro-la-nd am 20. Mai 2014, 17:21 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2014, 17:22
Es ist nicht bekannt, was für ein Verstärker da eingebaut ist und ob er überhaupt normale Lautsprecher antreiben kann.
Sehr wahrscheinlich, dass da ein 1-Watt-Minichip drinsteckt, der noch dazu stark gefilterte Signale ausgibt.

Meiner Meinung nach ist dieses Vorhaben sinnlos.
Für das Geld, das du in diese Umschaltbox steckst, kannst du deinen Receiver viele Jahre lang ein paar Stunden am Tag einschalten.
Von der Gefahr einer Beschädigung des TV-Gerätes beim Öffnen, Herumlöten und Bohren einer Buchse reden wir erst gar nicht.

Ich nehme an, es geht um das Strom sparen? Dann mal lieber eine Glühlampe gegen LED auswechseln, bringt mehr.
Ro-la-nd
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mai 2014, 18:35
Hallo.

Das mit dem zu kleinen TV-Amp könnte durchaus sein...

IIm prinzip gehts mir um die leichte Bedienung. Frau und Kids... Ton nur über Amp... ein falscher tastendruck und ein DSP-Programm ist eingeschaltet.... bababababa.

ACR ist zwar vorhanden aber abgeschaltet, da sich der Receiver eben nicht immer einschalten soll mund auf de entsprechenden Input gehen soll wenn ein angeschlossener zuspieler einschaltet (z.B. ext. HD-Sat bei Aufnahme).

Das mit dem Amp macht mich jetzt doch nachdenklich.... Bohren ist wurscht!

Danke für den Input!

Schöne Grüße

Roland
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2014, 21:31

Ro-la-nd (Beitrag #6) schrieb:
IIm prinzip gehts mir um die leichte Bedienung. Frau und Kids... Ton nur über Amp... ein falscher tastendruck und ein DSP-Programm ist eingeschaltet.... bababababa.

Ich habe diesbezüglich gute Erfahrungen mit den Logitech Harmony Fernbedienungen gemacht.
Eine Bedienung für alle Gerät, für alle die
gleichen
Tasten.
Was nicht (oder selten) gebraucht wird, wird einfach nicht programmiert, dann kann man schon mal nichts mehr falsches drücken.
alien1111
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2014, 08:43
Das stimmt. Logitech Harmony FB ist die beste und einfache Lösung .


[Beitrag von alien1111 am 21. Mai 2014, 08:44 bearbeitet]
Ro-la-nd
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Mai 2014, 17:51
Hallöle.

Ich habe eine RC5000 und bin immer noch sehr zufrieden damit. Deswegen kommt nicht noch eine FB ins Haus... die meine Belegschaft eh ignorieren würde.

Ciao

Roland
alien1111
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2014, 09:20
Das ist Deine Entscheidung.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mit Triggerausgang Relais schalten?
vinc am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  7 Beiträge
RX-V373 lässt sich nicht mit PC ansteuern
Döf am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
RX-V1071, Relais im Pure Direct knackt
items am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  2 Beiträge
Musiccast VX779 und Bluetooth LS
relaxz am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  6 Beiträge
Yamaha HTR-5930 / RX-V357 - genug Leistung für LS?
Kraligor am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V663 unterschiedliche LS für HiFi und TV
krikra am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  5 Beiträge
Hilfe.RX-V2500RDS mit 4 Ohm LS, nix gut ;-(
der_Mike am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  14 Beiträge
Yamaha Receiver mit Kabellosen LS?
PPlasma am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  2 Beiträge
Wohin mit den Präsenz-LS?
Judoka am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V679 mit WLAN-LS?
tompi13 am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedphmen
  • Gesamtzahl an Themen1.383.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen