Yamaha RX-V1065: Boxen und Kopfhörer gleichzeitig?

+A -A
Autor
Beitrag
GallinaPB
Neuling
#1 erstellt: 20. Feb 2015, 19:52
Ich habe leider kein passendes Thema gefunden (habe vielleicht als Anfänger in diesem Forum auch nicht richtig gesucht), daher folgende Anfrage:

Problem: Ich höre inzwischen deutlich schlechter als meine Frau, und somit gibt es nur die Lautstärkeeinstellungen "Mir fallen die Ohren ab!" oder "Ich verstehe kein Wort.", was zwangsläufig zu Verstimmungen führt. Das betrifft Quellen wie zwei Sat-Reciever oder einen BluRay-Player, die über HDMI angeschlossen sind.

Idee: Meine Frau hört über die Lautsprecher (7.1), und ich weiche auf einen Kopfhörer aus, bei dem ich mir dann eine passende Lautstärke einstellen kann, wenn wir zusammen etwas sehen & hören wollen.

Logisch: Gehe ich an den Front-Kopfhörerausgang, dann werden die Lautsprecher stumm geschaltet. Das ist ja auch sinnvoll, wenn man etwas hören will, aber seine Mitmenschen z.B. wegen fortgeschrittener Stunde nicht stören will. Also: So nicht.

Erster Denkansatz: Der 1065 hat hinten einen analogen Audio-Ausgang - da könnte man doch mit einem Kopfhörer-Verstärker (z.B. einer Pro-Jecct Head Box S, um eine günstige, aber vernünftige Lösung zu haben) drangehen, alternativ einen alten Verstärker nehmen - braucht zwar mehr Platz, kostet aber nix, wenn so etwas noch rumsteht. Pustekuchen. Der analoge Ausgang liefert (wohl mangels eines D/A-Wandlers) nur Signale, die analog eingespeist werden (Steht auch so im Handbuch.). War wohl nix, die Idee.

Zweiter Denkansatz: Kann ich ein digitales Tonsignal irgendwo am 1065er abzapfen und dann einen dafür geeigneten Wandler/Kofhörerverstärker anschließen? Wieder Fehlanzeige: Es gibt keinen digitalen Tonausgang (aus rechtlichen Gründen - Kopierschutz?). Auch die ganz neuen Yamaha-Modelle haben laut Homepage immer nur digitale Ton-Ein-, aber keine Ausgänge, d.h. ein Gerätewechsel in der Yamaha-Familie würde mir auch nicht weiter helfen.

Große Hifi-Händler mit meinem Problem angemailt, Yamaha-Support angemailt.

Der Yamaha-Mitarbeiter schien meine Anfrage noch nicht einmal richtig verstanden zu haben, vielleicht hatte er meine Mail auch nur überflogen Die Antwort wies nur auf den nur einzeln möglichen Betrieb von Boxen oder Kopfhörerausgang hin, keinerlei Bezug auf meine weitergehende Frage.

Ein Mitarbeiter eines Hifi-Händlers wies auf den Pre-Out-Ausgang des 1065er als Möglichkeit hin. Nachschlagen im Handbuch ergab aber leider, dass Yamaha ausdrücklich auch hier nur Einzelbetrieb einer der beiden Nutzungsmöglichkeiten (Pre-Out oder Boxen) zulässt. Es wird vor einer gemeinsamen Inbetriebnahme gewarnt - mögliche Schäden an den Endstufen?

Letzte Idee: Kann ich an den Fernseher gehen (Ist ein 50´-LG-Plasma)?

Leider hat meine Version keinen Kopfhörer-Ausgang, aber wohl einen optischen Digital-Ausgang. Da bin ich mit einem Sony-MD-Player/Recorder dran gegangen, bin auf Aufnahme gegangen: Es kommt leider nix an.

...und jetzt bin ich mit meinen Ideen am Ende.

Fragen an die Erfahrenen im Forum:

1) Ist mein Problem überhaupt mit dem 1065er lösbar?

2) Wäre dies mit einem Gerät eines anderen Herstellers möglich? Ich könnte mich eventuell damit anfreunden, den ansonsten für meine Bedürfnisse völlig ausreichenden 1065er auszutauschen, zwar mit Bedauern, weil auch meine Frau hiermit hervorragend klar kommt, da sie ja nur die Eingangsquelle wechseln muss, und Bild und Ton dann passen.

Über Antworten würde ich mich freuen.

GallinaPB
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2015, 23:14
Der Yamaha hat PRE Out Buchsen, da liegt eigentlich immer ein Sgnal an..
GallinaPB
Neuling
#3 erstellt: 20. Feb 2015, 23:23
Danke für die schnelle Antwort.

Leider steht in der BDA auf S. 17DE:

Wenn Sie Verbindungen an den PRE OUT-Buchsen herstellen, dürfen Sie keine Verbindungen an den Lautsprecherklemmen vornehmen.

Ist das jetzt hohles Gerede von Yamaha, oder riskiere ich dann tatsächlich Schäden, z.B. an den Endstufen? Das wäre mir ein Versuch nicht wert.
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2015, 23:24
Das soll Dir Yamaha mal begründen, mir erschliesst sich es nicht


[Beitrag von XN04113 am 20. Feb 2015, 23:25 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 21. Feb 2015, 00:23
Evtl. gehts, wenn du an den Fernseher gehst.
Am Yamaha kannst du ja einstellen, ob der Ton vom Yamaha wiedergegeben werden soll oder vom TV oder von beiden Geräten.

Es kann allerdings sein, das dann das Quellgerät auf Stereo umschaltet, wenn der TV kein Surroundsignal dekodieren kann.

Andere Möglichkeit:
Die meisten Quellgeräte haben noch Analogausgänge.
Die mit dem Yamaha verbinden, zusätzlich zu HDMI und dann einen Kopfhörerverstärker an Zone 2 Out anschließen.

Grüße
Roman
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2015, 03:29
funktioniert denn so ein extractor nicht an dem HDMI Ausgang des Yamaha ?
Dann ein HDMI Kabel zum TV (laut Beschreibung mit HDMI Bypass incl Audio) und eine Audioverbindung zum KHV ?

http://www.lindy.de/.../manuals/38091v0.pdf
GallinaPB
Neuling
#7 erstellt: 21. Feb 2015, 08:33
Besten Dank! Ich werde dann mal nächste Woche testen, ob davon etwas funktioniert.

Den Extractor kannte ich beispielsweise gar nicht (und offensichtlich auch alle "Fachverkäufer" in den Läden in OWL, denn niemand hat so etwas erwähnt ) - klingt aber vielversprechend.
GallinaPB
Neuling
#8 erstellt: 14. Mrz 2015, 23:13
...und was ist aus meinem Problem geworden?

Eine 2/3-Lösung: Ich gehe von meinen beiden Sat-Receivern (VU Solo2 und Sky), die glücklicherweise über Cinch-Ausgänge verfügen, zu einer Cinch-Umschaltbox und von da aus in eine Pro-Ject Head Box. Das funktioniert.

Leider hat mein BluRay-Player nicht solche Ausgänge. Der ist also außen vor, d.h. beim nächsten BluRay-Player werde ich auf dieses Ausstattungsdetail achten.

Allen, die mit Rat geholfen haben, nochmals herzlichen Dank! Ein wirklich gutes Forum!
mgki
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2015, 17:55
Dein BluRay Player hat doch mit Sicherheit einen digitalen Ausgang. Den könntest du mit einem DA Wandler verbinden und gehst von da per Cinch zu deiner Umschaltbox.

Z.B.: http://www.amazon.de...analog+wandler+audio
GallinaPB
Neuling
#10 erstellt: 28. Mrz 2015, 14:49
Der angegebene DA-Wandler ist gestern gekommen, und ich habe ihn eben (über Coax) angeschlossen.

Hmmm...rufe ich Amazon Instant Video bei meinem BluRay-Player auf und teste einfach mal die erste Empfehlung an (Bad Grandpa), so höre ich nur Klackern.

Gehe ich auf YouTube und wähle ein Musik-Video (Bombino: Tar hari), so läuft der Kopfhörer zu meiner Zufriedenheit.

Muss ich mal rumsuchen, woran das bei Amazon liegt.

Trotzdem erst mal herzlichen Dank, denn zumindest partiell ist auch dieses Problem mit kleinem Aufwand (sowohl finanziell als auch vom Platzanspruch her) gelöst.

Erfahrung und Fachwissen ist eben durch nichts zu ersetzen... und hier ist das reichlich vertreten.
Andi8599
Neuling
#11 erstellt: 30. Mrz 2015, 12:32
Eine evtl. andere und gar nicht so schlechte Alternative ist es, einen Philips-TV zu verwenden - jedenfalls soweit der Fernseher jeweils eingeschaltet ist (fürs Radiohören also kein optimale Lösung). Der Fernseher schaltet seinen Tonausgang nicht ab, wenn der Kopfhöhrerausgang gesteckt ist, so dass sich dort ein "zweites" Tonsignal abgreifen lässt. Mein Schwiegervater hat z. B. darüber seinen Funkkopfhörer angeschlossen. So entfällt auch lästiges "Einstecken".
GallinaPB
Neuling
#12 erstellt: 30. Mrz 2015, 13:32
Danke für den Tipp - beim nächsten TV werde ich darauf achten, war aber beim Kauf des letzten noch kein Thema.

... und im Moment überschreitet diese Variante die von mir angestrebte "kleine Lösung" doch erheblich...
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2015, 13:55
im übrigen machen das nicht nur Philips FS.
Einfach beim nächsten Kauf darauf achten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V1065 Neu Bedienungsproblem
2_linke_hände am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  4 Beiträge
Yamaha rx-v1065 Hilfeeee!
Boxenbauer123 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V1065 Konfigurationsproblem
floh_75 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V1065 richtig eingestellt für PS3
FaceYourEnemies am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V1065 & Nintendo Wii
IceSn00P am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V1067 vs. RX-V1065
Le_Pulsar am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  6 Beiträge
Entscheidung YAMAHA RX-V1600 oder RX-V1065?
helplesss am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V1065 Bild wird nicht weitergeleitet
startrekfisch am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V1065 Anschluss Boxenkabel
mikrolux am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  3 Beiträge
Stromverbrauch vom Yamaha RX-V1065
Sammo82 am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwateg
  • Gesamtzahl an Themen1.382.809
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.908

Hersteller in diesem Thread Widget schließen