Yamaha DSP A3090 Lautsprecherklemmen am Gerät vertauscht?

+A -A
Autor
Beitrag
woschbs
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2015, 09:07
Hallo!

Seit ca. 20 Jahren habe ich nun den Yamaha A2070 und habe nun günstig einen DSP A3090 erstanden.

Die Lautsprecher-Anschlüsse sind ja nahezu identisch.
Allerdings sind die "FRONT" und "REAR" Lautsprecherklemmen am Plus-Pol (Ausdruck am Gerät) SCHWARZ statt ROT.
Die anderen Anschlüsse sind standardmäßig ROT=PLUS / SCHWARZ=MINUS
Auch sollten die Schraubklemmen eigentlich kombinierte Schraubklemmen/Bananenstecker-Buchsen haben. Die Plastikklemmen haben zwar ein Loch in der Mitte, aber das hat nur ca. 2 mm im Durchmesser und da passt leider kein Bananenstecker rein.

Mein alter 2070 hat Banenstecker-Buchsen und hier sind die Farbzuordnung klassisch ROT=PLUS und SCHWARZ=MINUS bei allen Lautsprecheranschlüssen.

Haben die in der Fabrik nur versehentlich die falschen Plastikklemmen draufgeschraubt oder ist bekannt das hier mal was geändert wurde?

Wie kann ich verläßlich PLUS/MINUS kontrollieren? Kann man das mit einfach mit einen Voltmeter oder spricht da was dagegen? Nicht das mir noch was durchknallt.

Wenn die Plastikteile vertausch sind, wie kriege ich die ab? Wenn man sie ganz losschraubt ist am Ende ein Widerstand. Ich habe mich nicht getraut mit Gewalt weiterzudrehen, weil ich befürchte das dann was abbricht.
GeraldA
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2015, 12:22
Die gehen nur mit sanfter Gewalt ab. Warum schließt du die Kabel nicht herkömmlich an?
woschbs
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jun 2015, 16:17
Ich habe die ja "herkömmlich" angeschlossen. Ich dachte mir nur, beim Wechsel vom A2070 auf den A3090 gönne ich mir mal den "Luxus" der Bananenstecker und habe die auch schon hier liegen.


Bleibt nur noch die Frage: Kann man die Polarität einfach mit einem Multimeter kontrollieren oder gibt es da ein Problem?
GeraldA
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2015, 12:37
Ich denke mir, dass da beim Assambling einfach die Farben vertauscht wurden.
Das innenleben ist ja überall gleich, dann kann praktisch nichts verdreht eingebaut werden.
Mit einem Voltmeter lässt sich das aber kontrollieren.
GeraldA
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2015, 12:39
Ahja, die kontaktsicherste Verbindung ist noch immer die Schraubklemme.
Bananas sind nett, wenn man oft umstecken muss. Ansonsten braucht man die eher nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha DSP-A3090
aguertler86 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  11 Beiträge
DSP-A3090 Bedinungsanleitung
Michael_73 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  13 Beiträge
Yamaha DSP-A3090 vs Vulkan MK V
diggerx2000 am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  4 Beiträge
Yamaha DSP-A1 defekt
visar am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  5 Beiträge
DSP-A3090 und dts
hoermann am 10.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  4 Beiträge
Yamaha DSP A 595 oder?
triple-frog am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  9 Beiträge
DSP A3090 Fernbedienung ohne Funktion
MaHa76 am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  12 Beiträge
Yamaha DSP A1 Surround Modus defekt
The_Oracle am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  2 Beiträge
Yamaha DSP-2070 - Oltimer?
Ruebezahlen am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  10 Beiträge
Yamaha DSP A-2
Gruftie65 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedFleischpirat
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.799