Yamaha RX-v677 Firmware 1.77

+A -A
Autor
Beitrag
Jemus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2016, 15:49
Hey,

ich habe die Tage die Mitteilung über ein mögliches Firmware Update von meinem AVR angezeigt bekommen. Ich habe erstmal nachgeforscht, ob es Informationen dazu gibt auf der Yamaha Homepage aber dort gab es nur Infos zum Udate 1.50.
Nun habe ich das Update eben mal durchgeführt, um erstmal zu wissen, um welche Version es sich überhaupt handelt.
Nun es ist die Version 1.77.
Hat die jmd. anderes von euch schon getestet oder da irgendwelche näheren Informationen dazu, was geändert wurde?

Was anderes noch, ich hatte beim Kauf (Ende 2014) gedacht, der AVR würde HDMI 2.0 unterstützen und war der Ansicht, dass das noch ein weiterer Grund gewesen war, vom 473 umzusteigen. Nun wo die Spezifikationen bekannt sind ist mir klar, dass der 677 wohl kein HDMI 2.0 unterstützt mangels HDCP 2.2.
Aber da habe ich mich wohl einfach nur vertan und habe mich von "4K60p, 4:4:4" blenden lassen oder?

Überlege daher, ob man nicht vielleicht auf den Denon x1200w oder x2200W umsteigen sollte, da der Hersteller wesentlich offener mit den Dolby Atmos und DTS:X Funktionen ist und diese nicht erst in den Oberklasse Modellen anbietet. Oder man wartet noch auf das kommende Line-Up seitens Yamahas, ich kann mir nicht vorstellen, dass die bei den 2016er Geräten immer noch auf die Dolby Atmos und DTS:X Funktionen verzichten bei den günstigeren AVRs.

LG
Passat
Moderator
#2 erstellt: 12. Jan 2016, 00:38
Der 677 hat sehr wohl HDMI 2.0, aber eben kein HDCP 2.2.
Das hat seine Ursache darin, das es entsprechende HDMI 2.0-Chips mit HDCP 2.2 2014 schlicht nicht gab, sondern nur HDMI 2.0-Chips ohne HDCP 2.2.
Ergo konnte Yamaha HDCP 2.2 auch nicht einbauen.

Grüße
Roman
Jemus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2016, 01:04
Aber war dann nicht eher das Problem, dass Yamaha als Hersteller die Anschlüsse gar nicht erst als HDMI 2.0 hätte deklarieren dürfen? Denn das kann man ja erst machen, wenn die Spezifikationen dafür feststehen. Und wenn die noch nicht feststehen, dann kann ich als Hersteller ja nichit behaupten, der Standard würde erfüllt werden.
Denn neben der Farbabtastung von 4:4:4 und 4K Auflösung bei 60 Bildern/Sekunde gehört dazu ja auch der Kopierschutz HDCP 2.2.

Aber deine Aussage bestätigt mich ja eher in der Erinnerung, dass es damals seitens Yamaha hieß, der Verstärker würde HDMI 2.0 unterstützen.
Aber wie gesagt vielleicht habe ichi das auch einfach falsch im Kopf.

Naja ist auf jeden Fall schade, gerade wenn man denkt, man sei zukunftssicher aufgestellt. Aber so ist es ja immer, irgendwas neues muss es ja immer geben
Da müsste man sich entsprechend einen BluRay Player mit zwei HDMI Ausgängen kaufen.

Edit:
Ups.. da hatte ich wohl etwas falsch im Kopf. HDCP 2.2 scheint in den Spezifikationen von HDMI 2.0 gar nicht aufzutauchen. Da war ich mir recht sicher. Aber interessanterweise ist es wohl nicht der Fall, sonst würde man dazu sicher etwas lesen können.


[Beitrag von Jemus am 12. Jan 2016, 01:18 bearbeitet]
Passat
Moderator
#4 erstellt: 12. Jan 2016, 01:34
Yamaha durfte nicht mit "HDMI 2.0" werben.
Und auch sonst kein Hersteller.

Die HDMI.org hat die Verwendung von HDMI-Versionsnummern sowohl bei Kabeln als auch bei Geräten schlicht verboten!
Ein Verstoß dagegen kann zum Entzug der HDMI-Lizenz führen.

Grund dafür ist, das die HDMI-Versionsnummer rein gar nichts über die tatsächlich unterstützten Features aussagt.
Ein Gerät mit HDMI 2.0 muß nämlich nur die Features von HDMI 1.0 erfüllen und nicht mehr!
Alle anderen seit HDMI 1.0 neu hinzugekommenen Features sind optional, d.h. müssen nicht vorhanden sein.
Und in der Praxis ist es auch so, das HDMI-Features fehlen.
Es gibt schlicht kein Gerät, das alle HDMI-Features entsprechend seiner HDMI-Versionsnummer hat.

Z.B. Ethernet über HDMI ist seit HDMI 1.4 möglich.
Bis heute gibt es weltweit nur genau 1 Gerät, das das unterstützt.

Oder das Tonformat DSD: Das wurde mit HDMI 1.2 eingeführt.
Kein Fernseher auf der Welt unterstützt DSD.

Und weil alle seit HDMI 1.0 neu hinzugekommenen Features nicht vorhanden sein müssen, sagt auch die HDMI-Versionsnummer nichts über die tatsächlich vorhandenen Features aus.
Um eine diesbezügliche Verwirrung der Verbraucher zu verhindern, hat die HDMI.org daher die Nennung der HDMI-Versionsnummer verboten.
Statt dessen sollen die Hersteller die tatsächlich vorhandenen HDMI-Features nennen.
Und das tut Yamaha mit 4k/60p, 4:4:4 etc.

Grüße
Roman
Suissesasch
Neuling
#5 erstellt: 19. Jan 2016, 18:34
Hallo zusammen,

auf der Yamaha Homepage gibt es ein PDF mit dem Titel Zusätzliche Merkmale, darin geht es um das Signalformat HDMI 4K das man wählen kann. Kann jemand mehr dazu sagen? Kann man das auf dem Receiver einstellen?

Hier noch der Link zur Homepage:

http://download.yama...d=1916587&1453217235

Gruss
Sascha
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2016, 19:24

Supports 4K60p 4:4:4 full color pass-thru

Vor diesem Firmware-Update war nur 4k60p 4:2:0 möglich.

Da es um pass-thru geht (also Durchleitung ohne Veränderung des Eingangssignals) gibt es auch nichts einzustellen.

Um nach aktuellem Standard die Möglichkeiten von 4k voll auszuschöpfen braucht es 3 technische Voraussetzungen:
HDMI-Port mit einer Bandbreite von bis zu 18Gb/s (auch als HDMI 2.0 bekannt)
Unterstützung von 60p 4:4:4 (die maximale Bildwiederholrate bzw. Farbunterabstastung)
HDCP 2.2 (Kopierschutz)
Suissesasch
Neuling
#7 erstellt: 20. Jan 2016, 10:01
Guten Tag Wolfgang,

Danke für die Erklärung

Sollte man sich in Zukunft einen Ultra HD Blu Ray Player zulegen, braucht man also HPDC 2.2. Wie sieht es im Moment aus, zum Beispiel mit 4K Inhalten von Netflix?
Passat
Moderator
#8 erstellt: 20. Jan 2016, 11:46
Auch die 4k-Inhalte von Netflix sind per HDCP2.2 geschützt.
Ein Gerät, das kein HDCP2.2 unterstützt, kann man de facto als nicht 4k-tauglich einstufen, da abzusehen ist, das nahezu alle 4k-Inhalte per HDCP2.2 geschützt werden.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Jan 2016, 11:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 673/ 773 Firmware 1.77 Phänomene
Gunjahx am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  4 Beiträge
Firmware Update failed (RX-V677)
DSRocker am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  3 Beiträge
Fragen zu Yamaha RX-V677
harpoh am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Yamaha rx-v677 Option klangregelung
Andre_moeller85 am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX V677 - Titelanzeige Netradio
ez-lif am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V677 Digitalsignal Problem.
Ronny30m am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v677 Testton ja, aber keine Ausgabe Audioquelle
thomasmuessig am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 25.07.2017  –  6 Beiträge
RX-V677 - Konfigurationsprobleme
rozis am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  2 Beiträge
Frage RX-V677
Matthias.W am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  9 Beiträge
Update Problem RX-V677
Ebse am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen