USB Stick über 32Gb an AV Reiever z.B Yamaha RX V579

+A -A
Autor
Beitrag
tomie311
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2016, 19:32
Hallo bin verzweifelt an dem obigen Problem hab nun ne Lösung. Windows formatiert solch große Speicher nur mit exFAT. Diese Formatierung erkennt der Reciever nicht. Es gibt ein Programm das den Stick mit FAT32 formatiert und das ganze geht. Einfach unter Google guiformat eingeben oder gleich mit dem Link : http://www.ridgecrop.demon.co.uk/index.htm?guiformat.htm downloaden.

funzt total einfach
robertx66
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2016, 20:26
Aus dem Bereich " Antworten auf Fragen die niemand stellte....
Übrigens gibt's auch das : http://www.pcwelt.de...mat-Tool-561721.html
oder andere . Für sowas wurde Google erfunden.
Und wenn dein Win solche Speicher nur mit exFat formatiert ,dann machst was falsch.


[Beitrag von robertx66 am 14. Jan 2016, 20:28 bearbeitet]
tomie311
Neuling
#3 erstellt: 16. Jan 2016, 13:28
Soo so . Aufgrund von den über 60 Aufrufen hier gibt es wohl schon Interesse an den Thread. Nicht alle sind wohl so checken wie Du... Ich schaffe es immer noch nicht meinen Stick so zu bestücken das er die Dateien abspielt. MP3 läuft alles aber wenn ich in AAC Format wandle , spielt er mir die Datei nicht ab. Habe Ashampoo Music Studio 6 zum Rippen verwendet. Arbeite mit Windows 10. ich glaub das hängt mit drm zusammen. Hat jemand ein Tip????

Danke


[Beitrag von tomie311 am 16. Jan 2016, 13:34 bearbeitet]
robertx66
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2016, 14:28
Na dann wandle halt nicht.
Und vor allem - wer nutzt freiwillig Win 10 ?
Davon ab - spielt er überhaupt AAC ? Für diese Fragen gibt übrigens Sammelthreads ,dazu braucht man keine Fragen stellen die mit der Threadüberschrift überhaupt nichts zu tun haben.
Edit -siehe hier:

http://www.hifi-foru...m_id=276&thread=5576


[Beitrag von robertx66 am 16. Jan 2016, 14:39 bearbeitet]
tomie311
Neuling
#5 erstellt: 17. Jan 2016, 13:19
Solche Typen wie Du vermiesen Foren. Was soll der Quatsch dann wandle halt nicht...? Und was soll dein Link? Bist nicht ausgelastet oder wie?Halt dich halt raus Mann.Natürlich spielt er AAC wenn ich einen IPOD oder IPHONE anschliessen kann muss er das ja können.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2016, 13:24
Der kann kein AAC, steht zumindest in den technischen Daten so.....
robertx66
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2016, 13:35

tomie311 (Beitrag #5) schrieb:
Solche Typen wie Du vermiesen Foren. Was soll der Quatsch dann wandle halt nicht...? Und was soll dein Link? Bist nicht ausgelastet oder wie?Halt dich halt raus Mann.Natürlich spielt er AAC wenn ich einen IPOD oder IPHONE anschliessen kann muss er das ja können.


wie schon gesagt -dann wandle halt nicht ,siehe die Antwort mit AAC. Ich vermiese das Forum nicht ,ich helfe dir nur zum finden da du anscheinend eine Lese und Denkschwäche hast.
Hätte man dir bereits eher gesagt wenn du im richtigen Bereich gepostet hättest....
Und was ich dir hier poste geht dir ansonsten einen Sch..ss an - und das als Newbie und auch mal an die Netiquette halten.
Bzgl MUSS er das ja können am ipod oder iphone...? lol. Davon hast du NICHTS geschrieben. Zudem fungiert der Yamaha dann nicht als Abspieler - was die Äpfels können ist doch hier uninteressant .Du hängst ja auch nicht den TV an den Yami und behauptest dann der Yami könnte TV Sender empfangen. Was bist du denn für ein Kaschperle? Formulier deine Fragen richtig und im passenden Bereich.
Ansonsten RTFM - Yamahas BDAs sind normalerweise Umfangreich genug.


[Beitrag von robertx66 am 17. Jan 2016, 14:02 bearbeitet]
tomie311
Neuling
#8 erstellt: 17. Jan 2016, 14:08
MPEG-AAC liest er . und robert66x halt dich an dein Motto... wie du in jedem Thread anführst mit Nettiquette must Du mir nicht kommen. Schönen Sonntag noch.
robertx66
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2016, 14:19
An was ich mich halte musst du mich nicht erinnern.
Und dass er MPEG AAC kann ist nicht von Relevanz solange du nicht die nutzbare Bandbreite kennst etc etc ,und vor allem über welches Medium dessen Wiedergabe erfolgen muss bzw darf.
Was per ipod/iphone abspielbar ist ,muss noch lange nicht per USB auch abspielbar sein. Fakt.

BTW : da du das (meine Sig) ja für voll nimmst und nicht kennst spricht nicht gerade für dich. Ja ,ich mir auch nen schönen...


[Beitrag von robertx66 am 17. Jan 2016, 14:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 1065 / USB-Stick
aldente13 am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
USB-Stick Problem YAMAHA RX-V641
sKunO am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V2700 - Erkennt kein USB Stick
InfinityKappa82er am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  2 Beiträge
USB-Laufwerk an Yamaha RX V775?
shutty am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  3 Beiträge
Audio Out am Rx-V579?
hans1956 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-A2010 USB
grinario am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  3 Beiträge
RX-V479, RX-V579 oder R-N602
Mike_Driver am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  3 Beiträge
Kein Bild bei Streaming-Diensten (Silverlight) über Yamaha RX V579 Receiver (via HDMI)
Franzi12 am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 363/463 (USB Funktionen)
corza am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  26 Beiträge
Yamaha RX-V 1065 USB-Schnittstelle
troccadero am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliednerushawac
  • Gesamtzahl an Themen1.389.727
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.465

Hersteller in diesem Thread Widget schließen