Yamaha und Virtual(Rear)Presence

+A -A
Autor
Beitrag
std67
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2016, 19:52
Hi

da in den anderen Threads anscheind alle die Modelle mit 9 Endstufen haben mach ic einfach mal nen eigenen Thread auf. Die kleineren Modelle haben ja alle nur 7 Endstufen.
Nutzt da jemand vorne die Presence-LS und hinten die Virtualfunktion, und kann von seinen Erfahrungen mit den diversen Movie-DSP berichten?
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 10. Apr 2016, 01:55
Hallo Stefan

Ja, ich habe so ein Setup aus 5 LS, 2 Subwoofer und 2 FrontPresence-LS mit einem RX-V 773.
Bei mir funktioniert das gut. Allerdings musste ich zu Beginn etwas mit der Aufstellung rumprobieren bis es passte, wie bei Mehrkanal-Systemen üblich.
Ich hab die Surround-LS nun höher als üblich, auf ca.1,55m, schräg hinter mir an der Wand.
Die FP hängen in ca. 2,05m Höhe, etwas breiter als die Front-LS. Abweichend zur Empfehlung von Yamaha habe ich die FP auf den Hörplatz angewinkelt. Ich nutze Dialoglift (Stufe 2) und finde mit Anwinkelung den gelifteten Centerkanal klarer und genauer ortbar.

Praktisch alle Filme laufen bei mir seit der Installation der FP mit einem Movie-DSP plus Cinema DSP 3D. Hauptsächlich Standard und Adventure, die Parameter der DSP-Programme habe ich leicht verändert wie es am besten zum Raum passt bzw. mir gefällt.
Bei vielen Konzert-Blurays mit Mehrkanalton benutze ich einen Music-DSP, allerdings ohne Cinema DSP 3D. Das gibt ein tolles Live-Gefühl. Nach einiger Zeit bekommt man ein Gefühl welcher DSP je nach Genre und Aufnahme passt und wie man die Parameter der Music-DSPs an den eigenen Raum optimal anpasst.
std67
Inventar
#3 erstellt: 10. Apr 2016, 11:47
Hi Wolfgang

vielen Dank für diese erste Einschätzung

Yamaha läßt sich die zwei zzusätzlichen Kanäle schon sehr gut bezahlen. Kriegst ja bei den Kleinen nichtmal Vorverstärkerausgänge
Aber da ich hinten eh keine Presence unterbringe ist das auch egal.
Mich interessierte einfach wie gut das Yamaha mit der virtuellen Erstellung der Kanäle hinkriegt
Schon bei PLIIx wirken sich die FrontHigh durchaus auch auf den hinteren Bereich aus. Wenn Yamaha as noch etwa besser hinkriegt bin ich zufrieden

Die vielen DSPs machen mir ein bißchen "Angst". Ich bin eigentlich der "eine Einstellung für alles" Typ. Immer erst rumprobieren was da jetzt am besten klingen könnte. Und falls ich dann wirklich etwas beseres finde muss ich den Film wieder von Anfang schauen. Sonst könnte ih ja was beeindruckendes verpasst haben................................
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 10. Apr 2016, 14:32
Hi Stefan

Der RX-V 773 hat, wie alle 7er, Vorverstärker-Ausgänge. Ich nutze diese für die Front-LS mit einer Rotel-Endstufe.
PLII mit Front High hatte ich nie bzw. der Yamaha-AVR kann das gar nicht. Daher fehlt mir dazu der Vergleich.

Ich habe das wohl unpräzise geschrieben. Natürlich ändere ich die Parameter der DSP-Programme nicht für jeden Film oder jedes Konzert.
Diese Einstellungen hab ich lediglich grundsätzlich, in der ersten Zeit nach der Installaton der FP, an den Raum bzw. mein Hörempfinden angepasst. Seitdem hab ich die nicht mehr angefasst. Ist nicht so schwer, man kommt recht schnell dahinter welcher Parameter was bewirkt. Einfach den Ohren vetrauen. Die einfache Version ist: Alles lassen wie es ist, die Voreinstellungen sind schon ziemlich gut. Lediglich mit dem Wert "DSP-Pegel" (-6 bis +3dB, Voreinstellung 0dB) spielen, also wie stark sich das Klangprogramm / die Raumsimulation bemerkbar macht.

Probiers einfach aus. Ich hab selbst lange damit gezögert. Wegen Installationsaufwand, noch mehr LS im WZ und weil ich vorab skeptisch war dass es etwas (ausser Hall ) bringt.
Im Nachhinein war es für mich(!) nach der YPAO-Raumeinmessung und einem Antimode die spürbarste "Verbesserung" in den letzten Jahren.
Zille89
Stammgast
#5 erstellt: 10. Apr 2016, 14:56
Wenn ich mich mal kurz einklinken darf: mich würde ja mal interessieren, wie sich FP und Deckenlautsprecher mit den DSP Programmen unterscheiden. Würde nämlich gerne 2 Deckenlautsprecher über der Hörposition installieren und auf einen Yamaha Receiver zwecks DSP umsteigen.
std67
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2016, 15:28
@Wolfgang

ne, Vorverstärkerausgäge hat er Ob jetzt 850, 1080, oder V78 (der wirds wahrscheinlich werden) Die sind für mich auch unabdingbar, da ich das AM 2.0 einschleifen will
Ich meine jetzt die zusätzlichen Kanäle für die Rear-Präsence. Die gibt es erst ab dem 2050, und dann gleich mit den entsprechenden Endstufen.

Bei der Konkurrenz gibts 9 Kanäle halt wesentlich günstiger

@Zille

ich denke damit beschränkst du dich auf Atmos, und vielleicht dts:x. Die Yamaha-eigenen DSP arbeiten IMO nur mit Front-/Rear-High (bzw Presence) und dts:X kann ebenfalls damit.
So müßtest du nur auf Atmos verzichen bzw hättest da eine nicht optimale Installation


[Beitrag von std67 am 10. Apr 2016, 15:30 bearbeitet]
Zille89
Stammgast
#7 erstellt: 10. Apr 2016, 16:11
Also laut Bedienungsanleitung lassen sich die Präsenzlautsprecher auch als Deckenlautsprecher bzw. Dolby Enabled konfigurieren. Demnach funktionieren ja die DSPs auch mit Deckenlautsprecher. Mir stellt sich nur die Frage, wie es mit eben solchen klingt im Gegensatz zu Front Präsenz.
std67
Inventar
#8 erstellt: 10. Apr 2016, 16:15
okay

in die BDA habe ich noch nicht so genau reingeschaut? Dann würde mich auch interessieren wie sich das so anhört.
Wäre eine Option die ich rein Installationstechnisch auch umsetzen könnte

Wo sollen die Decken-LS dann hin? Kurz vor die Hörposition?
Zille89
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2016, 16:19
Laut Dolby entweder direkt über die Hörposition oder leicht davor. Yamaha empfiehlt allerdings direkt über der Hörposition. Die nächste Frage wäre dann ob die Deckenlautsprecher auf den Hörplatz eingewinkelt werden sollen oder direkt nach unten strahlen.

Glaube aber wir driften da jetzt zu sehr ins Off Topic.....
std67
Inventar
#10 erstellt: 10. Apr 2016, 16:21


auch wenn ich den Threadtitel ziemlich eng gefasst hatte interessiert mich ja am Ende wie ich mit zwei Höhen-LS as beste Ergebnis erreiche
Zille89
Stammgast
#11 erstellt: 10. Apr 2016, 16:25
Na dann ist gut.

Naja vielleicht kann ja hier jemand mal berichten, wie sich die Geschichte anhört, da mich (und glücklicherweise noch andere Leute) das Thema sehr interessiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Virtual Presence oder echte Presence
scelettor am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  31 Beiträge
Yamaha und die Rear Presence
Bass88 am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  15 Beiträge
Presence-Speaker - nutzt das jemand?
CHausK am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2017  –  2721 Beiträge
Welcher AVR für 5.2 + Front Presence und Rear Presence
detto87 am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  4 Beiträge
Virtual Presence Speaker - Effektspielerei oder Nice to have?
schoolisoutfan am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2013  –  6 Beiträge
Presence und Hauptlautsprecher RX1400 RDS
schorsch12 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  2 Beiträge
Virtual Presence Speaker
Axl_Rose am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V679 - Presence Lautsprecher?
CommanderROR am 25.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  5 Beiträge
RX-V671 Presence + Zone2 gleichzeitig
Herr_T. am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  4 Beiträge
Umschaltung Bi-Amp / Presence
triskel am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwateg
  • Gesamtzahl an Themen1.382.809
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.908

Hersteller in diesem Thread Widget schließen