Yamaha Receiver/Verstärker Stereo vs. 5.1/7.1

+A -A
Autor
Beitrag
muzzie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Apr 2016, 16:26
Hi Leute!
Ich komm einfach auf einen grünen Zweig, egal wie lang ich noch recherchiere.

Grundlegendes Szenario das wohl nicht überrascht:
Ich hätte gerne in meinem Wohnzimmer guten Sound. Und zwar in Stereo (Kein Surround aufgrund räumlicher Einschränkungen).

Hauptsächlich geht es mir um meinen Fernseher. (Zusätzlich möchte ich auch ab und an mal Spotify via. Bluetooth streamen oder per AUX einen iPod dranhängen). An meinem TV hängt ausserdem noch mein BlueRay Player und mein Fire TV Stick zum Netflixen via HDMI.

Ich bin mir jedoch, ob des Angebots nicht sicher, wie ich meine Stereo Boxen an den TV hängen soll.
Grundsätzlich finde ich wirklich KEINEN AV Receiver mit HDMI Eingängen und 2.0 (oder 2.1) Ausgang. Warum gibt es die nur für 5.1 oder 7.1? Ist die Qualität trotzdem gleich gut wie bei einem reinen Stereo Verstärker?

Mir sprangen auf Anhieb 2 Serien von Yamaha ins Auge:

1) Yamaha A-S501 / A-S301
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

2) Yamaha RX-V479 etc.
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Bei ersterem würde ich per Optischem Audio Kabel (Toslink) vom TV in den Verstärker gehen, und jegliche HDMI Signale meiner Geräte (BlueRay, FireTV) weiterhin direkt in den TV schicken. D.h die Audio Signale gehen zuerst per HDMI in den TV und von dort direkt weiter pero Toslink in den Verstärker (wenn das so funktioniert wie ich es mir vorstell).

Bei Zweiterem würde ich alle HDMI Signale in den Receiver schicken und von dort mit dem HDMI Out in den TV gehen.

- Hat die zweite Lösung irgendwelche Vorteile in punkto Bild-/Soundausgabe?
- Ist ein reiner Stereo Verstärker mit optischem Audio Eingangssignal dem 5.1/7.1 AV Receiver vorzuziehen (vor allem was die Sound Ausgabe betrifft)?

Vielen dank schonmal vorab!


[Beitrag von muzzie am 18. Apr 2016, 16:29 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2016, 17:00

Grundsätzlich finde ich wirklich KEINEN AV Receiver mit HDMI Eingängen und 2.0 (oder 2.1) Ausgang.


15 sek google http://www.kenwood.de/home/receiver/RA-5000/
muzzie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Apr 2016, 17:05
Gut das "keinen" war wohl überspitzt. Aber es ist schon auffällig dass es im Verhältnis so wirkt als wäre da ein riesen Ungleichgewicht. Das ist ja das was mich so verunsichert bzgl meiner zwei Fragen:

- Hat die zweite Lösung irgendwelche Vorteile in punkto Bild-/Soundausgabe?
- Ist ein reiner Stereo Verstärker mit optischem Audio Eingangssignal dem 5.1/7.1 AV Receiver vorzuziehen (vor allem was die Sound Ausgabe betrifft)?

Danke!
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2016, 17:11
nö, ein Mehrkanal AVR hat eher Vorteile als Nachteile
muzzie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Apr 2016, 17:20
Und wozu gibt es dann noch Stereo Verstärker? Die Yamaha A-S Linie ist gerade mal 2 Jahre jung.

Dass ich bei einem Mehrkanal AVR mehr Möglichkeiten hätte ist klar. Für mich aber uninteressant da es sowieso ein 2.0 / 2.1 System werden muss.

Hinsichtlich der Frage ob und infwiefern es passt wenn ich per HDMI zuerst von meinem Video/Audio Quellen in den TV, und von dort mittels Toslink in den Verstärker gehe bin ich trotzdem sehr unsicher.

Lg


[Beitrag von muzzie am 18. Apr 2016, 17:23 bearbeitet]
muzzie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Apr 2016, 20:13
Anders formuliert. Welchen Verstärker zieht ihr einem 2.0 System (Canton GLE 490) für TV Betrieb vor:

- yamaha RX-V479

oder

- yamaha A-S301 inkl Yamaha YBA-11 (für Bluetooth Streaming)

Lg
std67
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2016, 20:30
Hi

1. nie mehr ohne Einmeßsystem. Gibts zwar auh separate, aber hier spielt ja wohl auch das Budget eine Rolle. Und diese externen Systeme kosten schnell mehr als ein AVR

2. kriegt den Downmix von Mehrkanalquellen auf Stereo ein AVR bei Weitem am besten hin.
User die Stereoverstärker einsetzen berichten oft von Problemen mit der Spracverständlichkeit

3. beietet ein AVR noch andere Funktionen wie dynamische Loudness, Dynamikkompression (Nachtmodus) etc
muzzie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Apr 2016, 20:59
Vom yamaha A-S301 hört man allerding bzgl Soundqualität besseres als vom yamaha RX-V479.
Ich will eben wenn ich z.B. Spotify streame eine gute Qualität haben und irgendwie hab ich das Gefühl dass ich die mit einem Vollverstärker, der sich auf einen Stereosound konzentriert, um Welten besser hinbekomme als mit einem AVR der elendiglich viel Schnickschnack und 5.1 bietet. Oder täusche ich mich da?!

Ein 5.1 Film würde über das Setup mit dem A-301 und den Canton GLE 490 dann unverständlich klingen?

Besten Dank!!!
std67
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2016, 21:11

lendiglich viel Schnickschnack und 5.1 bietet


er bietet ein Einmeßsystem. Und das wiegt alle, meist eingebildeten, Nachteile durch theoretisch schlechtere Bauteile mehr als auf
Nu hat der 479 nur das kleine YAPO? Warum die Enschränkung auf Yamaha?
Ich würde da mal einen Denon x1200 in die Überlegungen einbeziehen


rgendwie hab ich das Gefüh


ja genau das ist es. Die Hifi-Branche lebt zum großen Teil von Emotionen. Und von über Jahrzehnte durch die Hifi-Gazetten verbreitete Mythen
muzzie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Apr 2016, 21:26
Was bietet der Denon im Vergleich zum Yamaha ausser dass ich zwei weitere Kanäle habe die ich nicht nutze :/ Beim Yamaha hat mich die mitgelieferte mobile APP zur Steuerung angesprochen. Trotzalldem hat mir der A-S501 am meisten zugesagt. Okay er hat kein EInmeßsystem. Dafür konzentriert er sich zu 100% auf das was ich brauche: Soliden Stereo Sound und das mit wohl um einiges wertigeren Bauteilen als es der Denon tut. Ich kenn mich zwar nicht gut aus, aber wenn ich zu einem fast identischen Preis 987081 mehr Anschlüsse und Ausgänge beim 479 oder Denon habe, dann kann das doch nur auf Kosten der Soundqualität gehen. Der A-S501 macht hingegen einen Grundsoliden Eindruck (nicht nur optisch) und konzentriert sich auf's wesentliche.

Was anderes wäre es wenn ich Zuhause ein fettes Dolby Surround System hätte, logisch bräuchte ich dann mehr Möglichkeiten. Bei mir geht es aber "nur" um einen guten alten Stereosound. Die Lösung mit dem externen Bluetooth Empfänger von Yamaha würde mir alles bieten was ich brauche, denn es bleibt bei meinen GLE490 ohne jegliche aufstockung auf 5.1 geschweige 7.2.

Wenn du mir jetzt allerdings sagst dass ich dadurch beim Fernsehen in Kauf nehmen muss dass der Sound unverständlich wird weil 5.1 Quellen nicht gut dekodiert werden, dann verunsichert mich das natürlich schon. Ich würde gerne mal von jemandem mit einem ähnlichen Setup wissen wie schwer dieses Problem wiegt.

Das System wird dann doch am meisten für meinen TV gebraucht (mehr als für Musik). Und da auch viel für BlueRay und Netflix wo es ja meistens um 5.1 Sound geht.

Besten Dank für die Hilfe!!
std67
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2016, 21:33
naja

mit deinen fest fundamentierten Vorurteilen wird dich ein AVR wohl nicht glücklich machen
Verkaufspreise werden (auch) üer die Stückzahl bestimmt. Und die ist bei AVR nunmal wesentlich höher


Was bietet der Denon im Vergleich zum Yamaha ausser dass ich zwei weitere Kanäle habe die ich nicht nutze


ein Einmeßsystem das gerade im wichtigen Bassbereich wirksamer ist als das des Yamaha. So wird Dröhnen des Basses minimiert


/ Beim Yamaha hat mich die mitgelieferte mobile APP zur Steuerung angesprochen


ja, die App ist wirklich Klasse


[Beitrag von std67 am 18. Apr 2016, 21:35 bearbeitet]
muzzie
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Apr 2016, 21:56
Die Vorurteile lassen sich elimenieren wenn jemand klipp und klar sagt:

Der Sound von

TV + RX-V479 + Canton GLE 490

ist besser als der von

TV + A-S501 + Canton GLE 490

std67
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2016, 22:04
na beim Denon X1200 lege ich mich zu 99% fest das das besser ist. Weil Probleme im Bassbereich hat jeder Raum. Und da machen die beiden Yamaha halt gar nix

Das YAPo überzeugt vor allem imMittel-/Hochton, besser Bühnenabbldung und Lokalisationsschärfe, und zumindest das große YAPO schafft es sogar asymmetrische Aufstellung in gewissem Rahmen auszugleichen. Bei mir werden die Reflektionen der rechten Wand durch einen Schenkel der Couch eliminiert, links dringen sie ungehindert zum Ohr. Das hat bei manchen Quellmaterial die Ortung nach links verschoben.
Mit YAPO ist das weg. Ob das kleine Yapo das auch so kann weiß ich aber nicht

Fest steht der Stereoverstärker kann nichts von alledem. Und ob du die Einmeßsysteme am Ende zu würdigen weißt weiß auch niemand. Viele User stehen auf das Dröhnen ihrer Raummoden. Eine lineare Wiedergabe kommt denen bassarm vor

außerdem


bietet ein AVR noch andere Funktionen wie dynamische Loudness, Dynamikkompression (Nachtmodus) etc
muzzie
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Apr 2016, 22:21
Okay vielen Danke für die Ausführlichkeit!

Jetzt würde mich jedoch echt noch interessieren wie das denn mit 5.1 Filmen zb über Netflix oder BlueRays mit dem Yamaha A-S501 aussieht. Wäre natürlich suboptimal wenn das erhebliche Probleme in der Wiedergabe gibt.

Danke!
muzzie
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Apr 2016, 10:01
Kann mir niemand helfen?
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 19. Apr 2016, 10:03
Du bist hier im Bereich Heimkino/Surround, das sind so gut wie keine Leute mit reinem Stereo Setup unterwegs, da müsstest du wohl im Stereo Bereich fragen.
steelydan1
Inventar
#17 erstellt: 19. Apr 2016, 14:30
So ist es. Mit einem AVR hat man solche Probleme einfach nicht.
dasPepale
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Apr 2016, 15:39
Hallo muzzi,

mal abgesehen von der Klangdiskussion, bist du dir sicher, dass dein TV den Ton einer HDMI Quelle an den Digitalausgang weiterleitet.

Dies macht längst nicht jedes Gerät und dann hat ein AVR gegenüber den TV Lautsprechern in jedem Fall die Nase vorn.

Gruß Bernd
muzzie
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Apr 2016, 15:54
Nein Danke für den Tipp!!

Habe einen Philips 55pfl6007k, aber leider kein Gerät mit optischem Audio Eingang zum testen.

Weißt du mehr?

Andererseits, welches Audio Signal sollte er sonst weiterleiten? Kommt ja eigentlich ausschließlich was üver HDMI rein (wovon man ja heutzutage ausgehen müsste), ->
Digital Receiver: HDMI
Blue Ray: HDMI
FireTV: HDMI

Danke und Lg
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 19. Apr 2016, 16:09
Er leitet das Signal auf jeden Fall weiter, aber oftmals nur in Stereo, was hier dann aber keine Rolle spielt.
edmxxl
Neuling
#21 erstellt: 20. Apr 2016, 07:38
Hi Muzzie!

Ist ja lustig, wir haben gerade exakt dasselbe Problem. AVR oder Stereo bei Stereo-Setup. :-) Trage mich auch schon lange damit rum und komme noch nicht auf eine klare Idee.

Aber zum Thema HDMI vom Fernseher: Ich habe einen Pioneer Kuro und der leitet Audiosignale die über HDMI reinkommen GAR NICHT optisch weiter. Habe das mit dem Pioneer Kundendienst geklärt. Wurde mit Urheberrechtsthemen erklärt. Seufz. Da bleibt also nur das Audiosignal (bei mir) gleich am Receiver optisch in den Verstärker zu leiten. Fire TV Stick geht dann nur analog.
dasPepale
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Apr 2016, 07:40
Moin,

ob dein TV die Signale ausgeben kann, weiss ich leider auch nicht. Eventuell steht dazu etwas in der Bedienungsanleitung.
Meine Anlage ist ausschliesslich über HDMI mit dem AVR verkabelt

In jedem Fall problematisch wird es aber mit DTS-Signalen. Da der TV diese nicht decodieren kann, kann er sie auch nicht ausgeben. Das ist dann blöd, wenn eine DVD oder BluRay den Ton nur in DTS enthält.

Gruß Bernd
muzzie
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Apr 2016, 09:04
Hm, dann frag ich mich aber schon wozu es diesen Optischen Ausgang überhaupt gibt? Was soll er denn sonst weiterleiten wenn nicht die HDMI Audiodaten? Den Antennenfunk?

Der Philips hat jedenfalls, abgesehen von den HDMI's und einem Kopfhörerausgang mit kleiner Klinke nur den Optischen Audioausgang. Wenn das stimmt was ihr sagt machen sie es einem also unmöglich (ausser per Kopfhörerausgang) einen Stereoamp anzusteuern?

Katastrophe
Fuchs#14
Inventar
#24 erstellt: 20. Apr 2016, 09:27

Was soll er denn sonst weiterleiten wenn nicht die HDMI Audiodaten?

Alles was der TV selbst ausgibt:

- TV Programm
- Smart TV Apps
- interner Media Player
edmxxl
Neuling
#25 erstellt: 20. Apr 2016, 10:00
@Muzzie: Ich denke das Thema wird von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gehandhabt. Der Kudo liefert wie beschrieben nur intern erzeugte Signale (also interne Receiver) optisch weiter, der optische Ausgang hängt also technisch nur an den internen Receivern. Zugespielte HD-Signale werden nur via Cinch ausgegeben.
muzzie
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Apr 2016, 13:03
Konnte gerade den optischen Ausgang meines TVs Testen.
Sowohl Dig Receiver, als auch FireTV Stick als auch jegliche BlueRays (auch mit DTS HD) wurden weitergeschickt.

Puh
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 20. Apr 2016, 13:08

auch mit DTS HD

Im Leben nicht !!!
muzzie
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Apr 2016, 13:18
100%

Avatar BlueRay eingelegt. DTS HD ist nur die Englische Spur (es steht sogar wenn man hinschaltet daneben). Ich habe jegliche Sprachen durchgetestet.
std67
Inventar
#29 erstellt: 20. Apr 2016, 13:31
Aber am AVR kommt dann kein HD mehr an. Optische Verbindung kann kein HD-Ton
Kontrolliere mal was am AVR reinkommt. U.U. sogar nur Stereo
muzzie
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Apr 2016, 13:46
Aso ja. Aber bei einem Stereo Amp seh ich dann nicht das "Problem" an der Sache, wie weiter oben geschildert

Danke jedenfalls.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Receiver oder Verstärker Kaufberatung
seytone am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  16 Beiträge
Yamaha Receiver mit stärker pulsierendem Stereo?
mojo-tom am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  2 Beiträge
Unterschied Yamaha RX V477 vs. RX V577
freezer1603 am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  2 Beiträge
Yamaha 2010 vs. 1010
Tiger am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  19 Beiträge
wann kommt ein slimline AV Receiver mit 7.1 von yamaha
bengi am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V661 Heimkino 7.1 A/V-Receiver
seves985 am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  4 Beiträge
Unterschied Yamaha 465 vs 565
Licor am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V1700 - 7.1 funktioniert nicht
HappyMax am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  43 Beiträge
DD5.1 beim Yamaha V861 als 7.1 wiedergeben
SebiZ86 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  5 Beiträge
Yamaha 663 7.1
spawn007 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.345
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.839