HDMI 2.0 beim RX3020

+A -A
Autor
Beitrag
scotti75
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2016, 09:41
Hallo zusammen

Ich habe daheim den RX3020

Ich konnte leider nichts finden, ob dieser Receiver bereits HDMI 2.0 unterstütz oder nicht.

Falls nicht, müsste ich die neue Swisscombox via optischen eingang am Receiver anschliessen und das HDMI der Box direkt am Fenrseher.

Hätte es zwar schon lieber alles über HDMI, doch das alte HDMI unterstützt ja 4 K und UHD nicht

Gruss Alex
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2016, 09:45
selbst wenn er HDMI 2.0 hat (was ich bezweifel) er braucht auch HDCP 2.2 und das hat er sicher nicht.
pegasusmc
Inventar
#3 erstellt: 19. Apr 2016, 10:08
Das Gerät ist im Oktober 2012 auf den Markt gekommen. Da gab es weder HDMI 2.0 noch den HDCP 2.2.

HDMI 2.0 ist abwärtskompatibel, also die Box erstmal per HDMI an den AVR und ausprobieren. Wenn das Bild in 4K dunkel bleibt geht noch das optische Kabel.

Wie ich auf der Swisscom Seite lese ist HDCP 2.2 vorraussetzung für geliehene Filme, bleibt also nur direkt an den TV der hoffentlich schon HDCP 2.2
unterstützt.
Auswahl sind nur 30 Filme : http://web.tvonline....-c5d91e3d642e/Browse
ab 6.50/Film in UHD. 48 Stunden Mietdauer, mit Dolby Digital 5.1

Sonst gibt es nur 6 Versuchssender in UHD, ob dort HDCP 2.2 zum Einsatz kommt steht nicht dabei.


[Beitrag von pegasusmc am 19. Apr 2016, 10:25 bearbeitet]
scotti75
Neuling
#4 erstellt: 19. Apr 2016, 10:49
ok werde das mal versuchen.
Dann muss ich wohl den Ton optisch an den Receiver senden und das Bildsignal via HDMI an den Fernseher.

Der Fernseh ist der Sony X9005C
Also ein aktuelles Model. Erst neu auf dem markt .-9
5 mm dick
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 19. Apr 2016, 11:19

scotti75 (Beitrag #4) schrieb:
5 mm dick


Dann hat er bestimmt auch HDCP2.2
scotti75
Neuling
#6 erstellt: 19. Apr 2016, 19:00
Kann man das an receiver nicht per software update nachrüsten?
Dass er den aktuellen hdmi standard unterstützt?

Oder gibt es adapter??
pegasusmc
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2016, 19:22
Nein, ist Hardware. Brauchst ein komplett neues HDMI Board. Das macht kein Hersteller freiwillig, die wollen neue Geräte verkaufen.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 19. Apr 2016, 20:33
Selbst wenn Yamaha das HDMI-Board als Upgradeoption anbieten würde, würde es sich kaum lohnen.
Das würde sicher 250 - 300,- € kosten.

Und außer HDMI 2.0 mit HDCP 2.2 hätte man nichts gewonnen.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UHD und HDMI 2.0 mit Yamaha RX V 775
Andreebremen am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  4 Beiträge
RX-v775 - HDMI 2.0 mit 4K und 60 Hz?
Andreebremen am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  5 Beiträge
HDMI Problem beim RX-V767
Marcus_B13 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  10 Beiträge
Aussetzer beim V473 über HDMI
tremonia09 am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  5 Beiträge
HDMI Bild-FEHLER beim RX-V2067 ?
seb84 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  71 Beiträge
RX-V471 Problem beim Einschalten ARC/HDMI
duAffentier am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.05.2012  –  2 Beiträge
HDMI Probleme (kein Bild beim zappen)
zirni72 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  5 Beiträge
HDMI CEC Funktionen beim RX-V373
donstevano am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  2 Beiträge
HDMI Eingänge beim A 840 defekt?
signloewe am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  3 Beiträge
HDMI Probleme RX V 367 beim einschalten
Hskww am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedvoyager01
  • Gesamtzahl an Themen1.376.551
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.864