Dolby Atmos ziemlich flach

+A -A
Autor
Beitrag
Junger_Schwede
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jun 2016, 13:00
Hallo

warum klingt Dolby Atmos zwar super offen, aber auf der anderen Seite extrem ohne Volumen.
Ich habe bei mir in den Optionen die Optimierer an und je nach dem auch Bass und Höhen höher, weilweise sogar um einiges höher gestellt.
Wenn ich jetzt bei DD Atmos Filmen z.B. von True HD auf Atmos umschalte ist das ganze Volumen weg.
Zuerst habe ich gedacht, dass die Optionen bei DD Atmos ev. resettet wurden, wurden sie aber nicht.
Sieht mir schwer so aus, als wenn die Einstellungen aus den Optionen auf Atmos nicht anwendbar sind.
Ist das richtig so, und wenn ja, warum?
Ist doch Blödsinn, dass ich bei allen anderen DD Bass, Höhen, Optimieren und was weiss ich nicht alles anschalten kann, und bei Atmos sind sie deaktiviert...

Ich verstehe es jedenfalls nicht...
Vielleicht kann mich aber jemand darüber aufkläten.
Danke schon mal.


[Beitrag von Junger_Schwede am 21. Jun 2016, 13:01 bearbeitet]
#Belgarion#
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2016, 13:18
Die Information dazu findest du im "Kleingedruckten" (BDA, S. 59):

A1050_Atmos

Begründet wird dies seitens Yamaha mit der verfügbaren Rechenleistung...
Junger_Schwede
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jun 2016, 13:31
Oh Mann, Klasse, da wundert mich nichts mehr!
...aufgrund der verfügbaren Rechenleistung...
Wow, wieder einmal die unzureichende Technik, die für solche Sachen verantwortlich ist.
Für mich ehrlich gesagt, ein Grund dafür Atmos nicht zu verwenden, denn das klingt im Verleich zu meinen restlichen Einstellungen extrem dünn, und macht so nicht gerade sehr viel Spass! Ich mag es warm und satt.

Aber trotzdem Dank an dich.
#Belgarion#
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2016, 13:46
Du könntest dir über die zwei verfügbaren Konfiguration eine PEQ-Einstellung für Atmos mit einer Bassanhebung basteln und diese dann über die Szenen im Bedarfsfall aktivieren.
Junger_Schwede
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jun 2016, 15:00
Ja, habe ich bereits gemacht, aber es geht nicht um den Tiefenbass, sondern den, der einen Sound weich macht.
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2016, 15:10
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geht es um den (Tief) Bass!
das ist nämlich das was YPAO-Volume bei niedrigen Lautstärken anhebt und bei Atmos beim 1050 abgeschaltet wird. Ok, der Enhancer (wenn man den denn verwendet) hebt den Bass auch nochmal etwas an, aber das ist im Vergleich dazu sehr gering.

Wenn du mit einer Lautstärke Einstellung von -20dB hörst, dann dürfte das Problem weg sein
Junger_Schwede
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jun 2016, 16:40
Nein, der tiefste Bass aus dem Sub ist da, aber alles dazwischen bis zu den Mitten fehlt mir.
Das kann man sehr gut mit Bass / Höhen aus den Optionen anheben.
Das scheint nicht auf Atmos anwendbar zu sein.
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 21. Jun 2016, 16:44
ok, wenn du schon vorher den Frequenzgang nach deinem Geschmack "verbogen" hast und dich nicht an die YPAO Vorgaben hältst, dann ist es etwas anderes.
std67
Inventar
#9 erstellt: 21. Jun 2016, 17:05

Wenn du mit einer Lautstärke Einstellung von -20dB hörst, dann dürfte das Problem weg sein


genau, einfach lauter hören

Aber was du beschreibst ist mir bei Expandables3 auch aufgefallen. Deswegen verwende ich eigentlich grundsätzlich nen DSP.
I.d.R. kommt bei Atmos ja auch nicht wirklich viel von oben
#Belgarion#
Inventar
#10 erstellt: 21. Jun 2016, 17:28

Junger_Schwede (Beitrag #5) schrieb:
Ja, habe ich bereits gemacht, aber es geht nicht um den Tiefenbass, sondern den, der einen Sound weich macht.


Auch das kannst du mit dem PEQ nach Belieben anpassen!
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 21. Jun 2016, 17:41
ich verstehe noch nicht so ganz das Problem?!?

Dolby Atmos basiert auf True-HD oder Dolby-Plus, ALLE "Töne" sind in dieser Basis enthalten, durch Atmos kommen nur zusätzliche "Koordinaten" für einen Teil der Töne dazu.

Also wenn man keine DSP oder so etwas aktiviert hat, dann ist "tonal" Atmos 100% dasselbe wie die True-HD Basis, nur einmal kommt ein Teil des Tons von oben, ohne Atmos wird er dagegen von den unteren LS wiedergegeben.

Wenn jetzt Atmos "flacher" klingt als derselbe Ton ohne die Koordinaten, dann kann das mehrere Gründe haben:
- das Bassmanagement ist falsch konfiguriert
wenn man die Top/Height-LS als Large konfiguriert hat und die können gar keinen Bass, dann geht der halt verloren wenn der Ton auf diese LS geleitet wird.
- man nutzt YPAO-Volume und das ist beim 1050 bei Atmos nicht aktiv
- man nutzt eins der DSP Programme, auch das ist bei Atmos nicht aktiv
- ich weiß nicht was der 1050 mit den PEQs bei Atmos macht, sind die weiterhin aktiv?
wenn ja und keiner der o.g. Punkte der Fehler ist, dann verstehe ich nicht so richtig, warum Atmos anders klingen soll?

Reden wir tatsächlich über dieselbe Ton-Spur? Also Atmos durch "3D Object Decode" abgeschaltet oder von einer andern Tonspur ohne Atmos die einfach anders abgemischt ist?
std67
Inventar
#12 erstellt: 21. Jun 2016, 17:44
was bewirkt eigentlich "3D Object ecode"?
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 21. Jun 2016, 17:48
Dolby Atmos / dts:X an/aus
das ist die manuelle Einstellung um den eigentlich aktiven Decoder "auf dumm" zu schalten, dann kann er die 3D Formate nicht mehr und der AVR verhält sich wie einer von vor 2 oder 3 Jahren.
std67
Inventar
#14 erstellt: 21. Jun 2016, 17:57
mhhh
also ne total sinnlose Option. Deswegen konnt ichs mir nicht erklären
Junger_Schwede
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jun 2016, 18:23
Mickey, ich denke dass du das schon ganz richtig analysiert hast.
Es sind alle "Soundprogramme" auf aus, sobald man Atmos aktiviert.
Ich nutze die halt bis zum Umfallen, nicht umsonst habe ich mit dem 1050er jetzt solch einen Granatensound in der Bude.
Sobald ein Codec all diese Sachen abschaltet, was mir sowieso völlig unverständlich ist, klingts wie aus der Tonne.
Alle, DD, DTS, TrueHD nutzen diese Programme/Features, und natürlich nur das neue Atmos nicht.
Und warum? Wegen der bescheuerten Rechenleistung des Receivers.
Genauso unverständlich, warum man bei einem 7.1 Receiver 9 Ausgänge macht, und dann sagt, dass aber nur immer 7 aktiv sein können, weil nur 7 Endstufen verbaut wurden. Dann sollen sie die beiden Back weglassen. Denn wer sich im iNet Bilder der Rückseite dieses AVR anschaut, kommt auf die Vermutung, dass 9.1 möglich ist. Ist doch klar bei 9 Ausgängen...
Ich bin einfach wieder einmal reingefallen, weil ich nicht alles 100ig überprüft habe, sondern Bilder mit zu Hilfe genommen habe.

Das mit dem flachen Sound ist mir übrigen vor vielen Jahren auch schon mal passiert, als DTS aufgekommen war, und ich einen Receiver hatte, der auch nur DD voll unterstützt hatte, und bei DTS war es auch schon damals nicht mlöglich die Soundprogramme anzuwenden...
Mann, Mann, Mann!
Komme mir manchmal schon ziemlich seltsam vor...
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jun 2016, 18:37

std67 (Beitrag #14) schrieb:
mhhh
also ne total sinnlose Option.


Im Gegenteil.
std67
Inventar
#17 erstellt: 21. Jun 2016, 18:51

Lichtboxer (Beitrag #16) schrieb:

std67 (Beitrag #14) schrieb:
mhhh
also ne total sinnlose Option.


Im Gegenteil.


na dann erkläre mir bitte mal den Sinn. Wenn ich Atmos/dts:x aktiviere will ich auch die Höheninformation.
Fall ich diese nicht wil nutze ich einfach die "normale" Tonspur


[Beitrag von std67 am 21. Jun 2016, 18:51 bearbeitet]
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Jun 2016, 18:55
Genau das ist der Sinn.
std67
Inventar
#19 erstellt: 21. Jun 2016, 19:01
wozu braucht man dann noch eine separate Option 3D-Decoding zu de-/aktivieren?

Da wüßte ich gerne den Sinn den das haben soll
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Jun 2016, 19:06
Hat Mickey doch erklärt.

Weil er sonst Atmos decodiert, anstatt den 7.1-Core abzuspielen.

Zudem gehen dann andere Sachen nicht, siehe oben. Wenn einem also YPAO Volume wichtiger als Atmos ist, muss man Atmos abschalten können.


[Beitrag von Lichtboxer am 21. Jun 2016, 19:20 bearbeitet]
Junger_Schwede
Stammgast
#21 erstellt: 21. Jun 2016, 19:42
Jaaaa, dann müssen wir halt nochmal drei Jahre warten, bis wir auch die Soundoptionen mit Atmos benutzen können.
Wenn dann endlich auch die Rechenleistung der Receiver für alles ausreicht.
Meine Fesse, was für ein Geschlängel und Gebastel! Und ich dachte, dass es diese kleinen und dennoch massiven Unzulänglichkeiten nur bei den aktuellen Android Mediaplayern gäbe...


[Beitrag von Junger_Schwede am 21. Jun 2016, 19:42 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 21. Jun 2016, 20:03

std67 (Beitrag #17) schrieb:
Fall ich diese nicht will nutze ich einfach die "normale" Tonspur

da liegt dein Denkfehler!
Dolby sagt, dass Atmos rückwärts kompatibel ist und "alles abdecken soll". Gucke dir die BDs mit Atmos an, außer Atmos gibt es in derselben Sprache keine "vernünftigen" Tonspuren mehr, das ist so gewollt.
Mickey_Mouse
Inventar
#23 erstellt: 21. Jun 2016, 20:13

Junger_Schwede (Beitrag #15) schrieb:
Genauso unverständlich, warum man bei einem 7.1 Receiver 9 Ausgänge macht, und dann sagt, dass aber nur immer 7 aktiv sein können, weil nur 7 Endstufen verbaut wurden. Dann sollen sie die beiden Back weglassen. Denn wer sich im iNet Bilder der Rückseite dieses AVR anschaut, kommt auf die Vermutung, dass 9.1 möglich ist. Ist doch klar bei 9 Ausgängen...

ich kann dich schon verstehen, mir ist es es ähnlich ergangen, aber so ist es heute nunmal.
ich hatte früher mit dem Yamaha AX1 einen AVR der damals als 6.1 bezeichnet wurde. Aber wie bei Yamaha üblich hatte der zusätzlich die Anschlüsse für die Front-Presence, also 8.1 oder 6.1.2 wie man es heute nennt.
dann habe ich mir wegen HDMI den RX-V1900 gekauft, der galt als 7.1 AVR und hatte 9.1 Anschlüsse. "Natürlich" stand das 6.1.2 LS-System schon seit Jahren im Wohnzimmer. Und dann kam zuhause die große Enttäuschung, entweder 5.1 und die Prsence oder 6.1 und keine Presence mehr und das obwohl der neue AVR doch "mehr" können soll als der alte. Inzwischen habe ich das gelernt...
std67
Inventar
#24 erstellt: 21. Jun 2016, 20:26

Mickey_Mouse (Beitrag #22) schrieb:

std67 (Beitrag #17) schrieb:
Fall ich diese nicht will nutze ich einfach die "normale" Tonspur

da liegt dein Denkfehler!
Dolby sagt, dass Atmos rückwärts kompatibel ist und "alles abdecken soll". Gucke dir die BDs mit Atmos an, außer Atmos gibt es in derselben Sprache keine "vernünftigen" Tonspuren mehr, das ist so gewollt.


dswegen ja die " Ist ja eh dieselbe Tonspur, mit Metadatenfür Atmos
Atos gibts nur wenn ich Straight wähle. Sobald ich einen DSP aktiviere zeigt die Info DD-HD als Eingangssignal
Mickey_Mouse
Inventar
#25 erstellt: 21. Jun 2016, 20:46
und falls du "straight" ohne Atmos hören möchtest?!?
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 21. Jun 2016, 20:49
Und was machst Du, wenn Du kein DSP, dafür aber YPAO Volume nutzen möchtest? Oder gar nichts davon?

Nach der Logik könnte man auch Stereo oder Straight (sofern wir nicht über Atmos, sondern über PL-codierten Ton reden) streichen.
std67
Inventar
#27 erstellt: 21. Jun 2016, 20:51
gute Frage.........
Junger_Schwede
Stammgast
#28 erstellt: 21. Jun 2016, 22:43
Das läuft alles und kann man auch anwählen, auch die DSP Programme und YPAO, nur halt mit dem Atmos nicht.
Da kann man nicht einmal Bass oder Höhen ändern, bzw. ändern kann man es, aber es tut sich nichts.
Naja, vielleicht mahce ich mir noch die Mühe und passe die Tonkurven der einzelnen Lautsprecher an.
Hoffe schwer, dass das auch wirklich nur für das jeweilige Schema der LS-Anordnung gilt und nicht für beide Schemas.
#Belgarion#
Inventar
#29 erstellt: 22. Jun 2016, 08:26
Es gilt definitiv nur für das jeweilige Pattern. Du musst nur drauf achten, dass du auch das richtige Pattern aktiv hast, wenn du die Änderungen vornimmst.

Wenn du dir unsicher bist, kannst du natürlich auch vorher ein Backup erstellen.
Junger_Schwede
Stammgast
#30 erstellt: 22. Jun 2016, 09:03
Ah, dann sollte es funktionieren, da ich eh nur das Atmos mit dem zweiten Pattern verbunden haben.
Ausserdem kann man ja auch nachsehen, welches der beiden aktiv ist.
Dort habe ich die Atmos LS eh schon etwas leiser und meine Surround etwas lauter machen müssen.
Das zweite Pattern werde ich auch nur für Atmos verwenden, bei allen anderen DD Arten verwende ich ausschliesslich den ersten Pattern.
Dann werde ich mich also doch noch an die Equalizereinstellungen der Boxen wagen. Damit sollte ich es ja vermutlich auch einigermassen hinbiegen können. Und ausserdem kann ich zum Vergleich zwischen den beiden Szenen immer hin und her schalten, bis die Frequenzen auch bei der Atmos Szene einigermassen stimmen. Danke nochmals für die Gedankenstütze.
Schaumerma.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos 9.2.2 Endstufe
Gameldar am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  10 Beiträge
RX-A2020 Dolby ATMOS?
fredimoto am 14.03.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  12 Beiträge
Dolby Atmos im AV-Receiver?
Dave1985 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  18 Beiträge
Yamaha RX-A3030 Dolby Atmos ?
Hans-Dampf1979 am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  8 Beiträge
Dolby Atmos YAMAHA RX-A2050
Jimmine am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  14 Beiträge
Yamaha RX-V777 Dolby Atmos oder alternative
philipp1983 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  2 Beiträge
Yamaha rxa 3050 Anzeige Dolby Atmos
Suedschwede61 am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  12 Beiträge
Yamaha RX 579 und Dolby Atmos
BliBlaBlo am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  11 Beiträge
Yamaha RX-A1050, BiAmping und Dolby Atmos
Baschtl-Waschtl am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  19 Beiträge
RX 1050 und 2050 und Dolby Atmos
Junger_Schwede am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.335