RX-V 3067 + Sub Canton AS 100 SC - kaum bass

+A -A
Autor
Beitrag
Texter79
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2016, 15:32
Hallo,

ich habe mir gerade einen gebrauchten AV-Verstärker gekauft. Einen Yamaha RX-V 3067.

Hieran angeschlossen ein 5.1 System.
Als Sub habe ich den Canton AS 100 SC über Cinch angeschlossen

Im Setup des Verstärkers ist eine Cross-Over Frequenz von 90 Hz eingestellt. (40 bzw. 200 auch Testweise probiert).
Die LS-Boxen sind als Small eingeteilt. (Ein Test mit Extra Bass hat auch nichts gebracht)

Der Sub hängt am Preout Ausgang des Subwoofers (nein, nicht mit Eingang verwechselt).
Testweise habe ich auch 2 Cinchkabel (Sub Front + Sub Rear) drann gehängt und an die beiden Anschlüsse des Cantons gehängt.

Problem:
Der Bass ist mies. Die Membran vibriert etwas. Man kann etwas wahrnehmen. Das war es dann aber auch schon.
Zurück an meinen Yamaha RX-V 530 liefert die Membran ordentlich Hub und Volumen.
Ein manuelles hochstellen des Basses hat zwar "Erfolg" aber denoch ist die Lebendigkeit, der Schalldruck usw sehr dünn.

Ich habe bereits im Forum gelesen, dass es scheinbar Probleme mit dem Ausgangssignal des 1067 / 2067 / 3067 geben kann. Das Steuersignal wäre unter einem Volt. Was der Canton benötigt weiß ich leider nicht.

Habt ihr Ideen oder könnt mir erklären wie ich meine beiden Verstärker mit einem Voltmeter ausmessen kann?
alien1111
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2016, 17:35
YPAO - ordentlich ausführen !


[Beitrag von alien1111 am 08. Nov 2016, 17:36 bearbeitet]
Texter79
Neuling
#3 erstellt: 09. Nov 2016, 00:47
ich hatte bereits einen Hardreset gemacht und dies ausgeführt.
Ergebnis war, dass selbst beim Test der Ton des Sub so gut wie gar nicht hörbar war.

Beim Einmessen (Crossover am Sub auf 200 Hz, Lautstärkepegel auf 0) grollt er ganz kurz um dann zu verstummen.
Er steht dann in der Übersicht auf "erkennen"

Justiere ich alles manuell ist er wie gesagt sehr dezent und bekommt kein Druck hin.
BillyIdol
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2016, 12:50
Ich würde versuchen den Fehler weiter einzugrenzen.

Sofern deine Frontlautsprecher vernünftige Lautsprecher sind die auch Bass können, würde ich ohne Sub einmessen.

Kommte der Bass dann normal über die Front ist das Mikro und YPAO schonmal ok.

Dann muß man weiter sehen..
Texter79
Neuling
#5 erstellt: 20. Nov 2016, 23:47
Update:
ich habe den Canton nochmal an meinen alten Receiver gehängt RX-V 530.
Dort klang er genauso bescheiden.

Ich habe dann die Platine des Sub getauscht.
nun kommt der Bass wie gewohnt.

Klanglich ist der der 3067 jedoch nicht wirklich besser wie mein alter 530. Das verwundert mich etwas.
Auch muss ich den 3067 mehr aufdrehen um ein Lautstärkenähnliches Ergebnis wie am 530 zu zu erreichen, obwohl dieser mehr Leistung hat
(Bsp:
530 geht von -96 bis 0
2067 von -80 bis +16
Ich höre Musik vom PC beim 530 Standardmäßig bei -60 / am 3067 -40
(alles möglich ausprobiert, Boxen auf klein / groß. Dynamiken, automatische Lautstärkenanpassung etc.

ich hatte mal für kurze Zeit den 2065, da hatte ich den Unterschied zum 530 deutlich gemerkt. mmh
bawi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Nov 2016, 13:49
Lautsprecher Setup, Pegel der Lautsprecher anheben. Möglichst gleichmäßig, also Front Center und Rear um den selben Wert. Wenn das nicht Reicht kann man die Pegel auch im Equalizer anheben dann aber Gleichmäßig für alle LS und Frequenzen. Eingangspegel könnte auch noch hochgedreht werden.
Oder Daran gewöhnen, dass im Display 40 db. statt 60 db. steht. Am der maximal Lautstärke ändert das übrigens genau nichts da einerseits die Schutzschaltung früher anspricht und andrerseits das Ganze dann eben entsprechend früher verzerrt.Man kann das ganze aber soweit treiben, dass bereits -79,5 db. zu laut sind (Hintergrund Musik zu laut für Unterhaltung) dann hat mann allerdings am Ziel vorbeigeschossen.
86bibo
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2016, 14:31
Im Prinzip ist das ja kein großer Lautstärkeunterschied. Sind ja nur 4db. Das kann schon beim Einmessen anders eingepegelt sein, kann aber einfach auch am subjektiven Hörempfinden liegen, das einem dort manchmal einen Streich spielt. Letztendlich glaube ich aber nicht, dass du jemals bei den +16db ankommen wirst, also ist es eine rein psychologische Sache.

Je nachdem was du für LS hast, würde es mich auch wundern, wenn du sofort den neuen AVR raushören könntest. Den Klangunterschied machen die DSP Programme und auch die Einmessautomatik. Würde man beides abschalten und die LS nicht im hohen Leistungsbereich des AVR betreiben, dann behaupte ich mal, dass 95% der Hören keinen Unterschied raushören können. Der soll ja auch nur verstärken und keine Klangfarben einfügen. Ich kann mir nicht vorstellen, das der 2065 ein anderes Klangbild abliefert. Beim Hören spielt uns das Gehirn oftmals einen Streich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha rx v 3067 Frequenz
rot_dragon am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 2500
Bastify am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Yamaha rx v 3067 Höhen einstellen
rot_dragon am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V 3067 Garantie/Reparatur
Poseidon01 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 3067
Marco_1984 am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 465 kaum Bass mit Mivoc AM 120
spocks am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  5 Beiträge
Yamaha rx v 367 - Bass!
behindthesun am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V 3067 Einstellungen
LOURO70 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  19 Beiträge
RX-V 3067 Einstellungshilfe erbeten
Eifel-Elch am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  7 Beiträge
RX-V 3067 Web-Interface
marpiet am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedrene.nm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.684

Hersteller in diesem Thread Widget schließen