Fragen und Probleme: HD-Ton mit Yamaha RX-V 350

+A -A
Autor
Beitrag
farawee
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jun 2010, 19:14
also wenn mein alter RX-V 350 von Yamaha über TOSLink ein Signal bekommt, das der BD von DolbyTrueHD auf Surround kodiert, ist das besser als Dolby Digital/DTS?
Passat
Moderator
#2 erstellt: 01. Jun 2010, 19:21
Nein, denn er sendet darüber nur den Core-Stream und der ist identisch mit dem normalen DD/DTS.

Die HD-Tonformate lassen sich nur über HDMI übertragen.

Grüsse
Roman
farawee
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jun 2010, 19:42
bei DTS gibt es so weit ich erfahren habe einen corestream, bei DD jedoch nicht. Das wird dann Surround.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2010, 04:05
Du schmeißt da einiges wild zusammen. GGf willst du mal die FAQs des Surroundbereiches etwas durcharbeiten, wenn du mal etwas Freizeit hast.
farawee
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jun 2010, 17:00
ich schmeisse nichts wild zusammen. Ich verstehe einfach gar nichts mehr.

http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=16572 <- hier steht: "11. Dolby True HD und DTS HD sind abwärtskompatibel zum bekannten Dolby Digital und DTS.
Das wird über den sog. Core-Stream erreicht.
Also wie gewohnt per S/P-DIF verbinden und fertig."

warum steht dann in der Anleitung meines BD, dass auf Dolby Surround runterkodiert wird, wenn DD kein Problem darstellt?

farawee
Passat
Moderator
#6 erstellt: 02. Jun 2010, 17:34

farawee schrieb:
ich schmeisse nichts wild zusammen. Ich verstehe einfach gar nichts mehr.

http://www.hifi-foru...m_id=46&thread=16572 <- hier steht: "11. Dolby True HD und DTS HD sind abwärtskompatibel zum bekannten Dolby Digital und DTS.
Das wird über den sog. Core-Stream erreicht.
Also wie gewohnt per S/P-DIF verbinden und fertig."

warum steht dann in der Anleitung meines BD, dass auf Dolby Surround runterkodiert wird, wenn DD kein Problem darstellt?


Weil obige Aussage einfach falsch ist.
Es gibt bei DD True HD keinen Core-Stream.
Im Übrigen ist die obige Aussage auch noch unvollständig, denn es gibt 2 DD HD-Tonformate und 2 DTS HD Tonformate:
- Dolby Digital Plus
- Dolby Digital True HD
- DTS HD Master Audio
- DTS HD High Resolution Audio

Nur die DTS-Tonformate enthalten einen Core-Stream und Dolby Digital Plus ist abwärtskompatibel zu Dolby Digital.

Weder die Abwärtskompatibilität noch einen Core-Stream gibt es dagegen bei Dolby Digital True HD.

Grüsse
Roman
farawee
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jun 2010, 18:13
hmm, ok. Danke.

würdest du dir ggf.. den Denon an meiner Stelle kaufen, wenn du ich wärst? (Voraussetzung, du hast nichts mit Denon zu tun )
geejay101
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2010, 20:35

Passat schrieb:

Und die Bitstream-Übertragung der HD-Tonformate und HD-Tondekoder im Receiver waren ursprünglich gar nicht vorgesehen.
Die Dekodierung sollte immer der Player machen, weil nur da auch die Übertragung der Zusatztonkanäle (kommentare o.ä.) möglich ist.
Diese Tonkanäle gehen bei Bitstreamübertragung verloren, da es technisch nicht möglich ist, sie ins Bitstreamsignal zu mischen.

Grüsse
Roman


Danke für die Aufklärung. Habe mich immer gewundert, warum ich das DTS Symbol bei Blu-Ray nur bei der Coax-Digital-Verbindung sehe und nicht beim HDMI Eingang. "Multistream" im Receiver sieht leider uncool aus.

Mein Sat_Receiver gibt ebenfalls Dolby-Digital nur per SPDIF aus.

Man fragt sich, warum man alles auf HDMI aufgerüstet hat und trotzdem SPDIF/Coax braucht, um bestimmte digitale Signale zu bekommen. Macht intuitiv wenig Sinn. Der doppelte Kabelsalat ist ebenfalls enorm.

Gruss

Geejay


[Beitrag von geejay101 am 02. Jun 2010, 20:36 bearbeitet]
Passat
Moderator
#9 erstellt: 02. Jun 2010, 21:21
Über HDMI werden alle Signale übertragen.
Wenn einige Geräte nicht einmal DD über HDMI übertragen können, wie dein SAT-Receiver, so sind diese Geräte Murks.
Bei einigen SAT-Receivern genügt übrigens ein Firmwareupdate, damit die DD auch über HDMI übertragen können.

Grüsse
Roman
farawee
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jun 2010, 13:49
seit ich einen BD-Player habe, fällt mir auf, dass ich in vier Filmen aus der Videothek kein einziges Mal Dolby Digital TrueHD hatte. Bei Star Trek stand zwar was davon, jedoch konnte ich die Spur als DD von meinem kleinen AVR über TOSLink erkennen lassen.

Was mir auch noch auffiel: es sind selten Surroundeffekte abgespielt worden. Entweder habe ich etwas verkonfiguriert, oder die machen das, damit man vorne mehr Khz rausbekommt. Kann das sein oder ist die Vermutmaßung schon wieder viel zu irrsinnig!?
tester12
Inventar
#11 erstellt: 16. Jun 2010, 14:00
1. Im Player muss im Audiosetup Bitstream eingestellt sein.
Weiterhin darf der Sekundärton(Regiekommentare) nicht aktiviert sein.
2. Der AVR muß , ggf per FB, auf den Tonstandard "STD= Standard gestellt sein, also kein DSP ala Cinema etc.
3. Auf der BD muß ein HD-Ton Spur vorhaden sein, was leider auf Deutsch nur selten der Fall ist, leider.
Zum Testen kannst du ja mal den Englischen Score antesten.

BTW: Es gibt ja DTS HD Master Audio.

Offtopic Ende.
farawee
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jun 2010, 14:42
1. Player ist auf Bitstream (sonst kein DD auf AVR).
2. Sobald DD oder DTS ankommt, geht nicht mehr viel mit DSP.
3. angeblich sei die englische auf DDTHD gewesen, war sie aber nicht. Wurde als DD erkannt und wiedergegeben.

So off topic ist das nicht, denn immerhin ging es auch um sinn und Unsinn der Abschaffung der analogen Eingänge.

Vielen Dank jedenfalls für deine Überlegungen.
OldMansChild
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jun 2010, 15:24

farawee schrieb:
Bei Star Trek stand zwar was davon, jedoch konnte ich die Spur als DD von meinem kleinen AVR über TOSLink erkennen lassen.


Über Toslink können keine HD Formate übertragen werden nur über HDMI!
tester12
Inventar
#14 erstellt: 16. Jun 2010, 15:28
Und per 5.1 bzw. 7.1 Analogausgang sofern der Player die entsprechenden Dekoder intus hat.


[Beitrag von tester12 am 16. Jun 2010, 15:28 bearbeitet]
farawee
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jun 2010, 15:37

OldMansChild schrieb:

farawee schrieb:
Bei Star Trek stand zwar was davon, jedoch konnte ich die Spur als DD von meinem kleinen AVR über TOSLink erkennen lassen.


Über Toslink können keine HD Formate übertragen werden nur über HDMI!

Das ist mir bekannt, weswegen das mit dem DDTHD auch nicht stimmen kann, da es keinen DD-Core hat.

EDIT:
habe in der Zwischenzeit eine meiner DVDs ausprobiert. Hier sind die Surroundeffekte ausgeprägt wie gehabt.


[Beitrag von farawee am 16. Jun 2010, 19:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 473 Probleme
jembus89 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  4 Beiträge
Rx-v 671 fragen/Probleme
2radman am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  11 Beiträge
Yamaha RX-V 475 - Probleme mit Kanälen und/oder Ton
Oceanborn am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V 463 Probleme und fragen
corza am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  117 Beiträge
Yamaha RX v 2067 und Ton Synchronisation
aragorn38 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Probleme Yamaha RX v 463
dermann71 am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  16 Beiträge
Yamaha RX-V 863 nur Straight bei HD-Bitstreams
Cirdan77 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  21 Beiträge
yamaha rx v 771 ein paar fragen
markmor am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  16 Beiträge
Fragen zum Yamaha-Receiver RX-V 2065
*Arne* am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  9 Beiträge
Viele Anfänger Fragen zum Yamaha RX-V-373
Dld2012 am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMasterGenius
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.296

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen